eToro Gebühren und Kosten im Test

Bei eToro handelt es sich um einen sehr beliebten Broker. Im Rahmen des folgenden Artikels befassen wir uns ausführlich mit den eToro Gebühren. Dabei besprechen wir zum Beispiel auch, wie hoch der Spread ist. Eine wichtige Rolle spielen außerdem die Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen.

Außerdem gehen wir darauf ein, welche generellen Vorteile und Nachteile das Trading bei eToro bietet. So ist es bei dem Broker zum Beispiel leicht, das Social Trading zu nutzen. Für eToro spricht außerdem die Tatsache, dass man als Trader eine sehr einsteigerfreundliche Handelsplattform zur Verfügung gestellt bekommt.

Handeln Sie jetzt mit den guten Konditionen bei eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Was kostet eToro?

Bei eToro können die nachfolgend genannten Kosten und Gebühren entstehen:

  • Spread Gebühren (Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis)
  • Finanzierungskosten (wenn eine Position über Nacht gehalten wird)
  • Gebühren, wenn Währungen umgewandelt werden (zum Beispiel Euro in USD)
  • eToro Kosten Auszahlung: Gebühren, wenn man sich Geld auszahlen lässt
  • Inaktivitätsgebühr (wenn man das Konto für längere Zeit nicht nutzt)

Etoro GebührenDas ist der Internetauftritt des Brokers eToro

Überblick über eToro

Bevor wir weiter auf die eToro Kosten und Gebühren eingehen, werden wir den Broker kurz vorstellen. Bei eToro handelt es sich um einen Forex und CFD Broker. Außerdem hat man bei eToro mittlerweile auch die Möglichkeit, mit echten Aktien und ETF handeln zu können. Das ist besonders attraktiv, da in diesem Fall keine Gebühren erhoben werden (dazu später mehr).

Bei eToro kann man außerdem mit vielen Kryptowährungen handeln. Beispiele hierfür sind Bitcoin, Ethereum, Ripple und Bitcoin Cash.

Social Trading bei eToro

eToro ist vor allem auch für das Social Trading bekannt: Damit hat man als Anleger die Möglichkeit, von der Performance der anderen Händler profitieren zu können. So kann man bei eToro zum Beispiel auf einfache Art und Weise die Portfolios von anderen Tradern kopieren. Für das Copy Trading entstehen hierbei keine zusätzlichen eToro Gebühren.

Mittlerweile handelt es sich bei eToro um einen der größten Social Trading Broker überhaupt. Aus diesem Grund findet man dort auch viele Händler, denen man folgen kann.

eToro ist ein regulierter Broker

Für eToro spricht dabei auch die Tatsache, dass es sich um einen regulierten Broker handelt. So verfügt das Unternehmen u. a. über einen Firmensitz auf Zypern. Die Aufsicht wird dabei durch die zypriotische Finanzabsichtsbehörde CySEC wahrgenommen. Auch auf Zypern gelten die strengen Regelungen der Europäischen Union. Daher ist eToro zum Beispiel verpflichtet, die Einlagen der Kunden auf getrennten Konten aufzubewahren.

Außerdem besteht bei eToro eine Einlagensicherung: Diese greift bis zu einer Höhe von 20.000 Euro.

Profitieren auch Sie von dem Social Trading bei eToro71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

eToro Gebühren: Die eToro Spreads

Bevor man sich für einen bestimmten Broker entscheidet, sollte man sich vor allem auch mit den Spreads beschäftigen. Denn dadurch entstehen beim Handel mit CFD und Forex regelmäßig die höchsten Gebühren. Bei einem Spread handelt es sich um den Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis.

Ein Broker hat dabei verschiedene Möglichkeiten, den Spread auszugestalten. So gibt es zum Beispiel Modelle, bei denen der Markt Spread an den Kunden weitergegeben wird. Um Geld zu verdienen, erhält der Broker in diesem Fall bei jedem Trade eine bestimmte Kommission.

Bei eToro hat man sich hingegen dafür entschieden, auf eine solche Gebühr zu verzichten. Dafür erfolgt ein Aufschlag auf den Spread.

Etoro Kosten

eToro Kosten durch den variablen Spread

Die Spreads sind bei eToro grundsätzlich variabel. Das bedeutet, dass sich die Höhe des Spreads je nach Marktsituation verändern kann. Der Spread hat dabei eine bestimmte Mindestgröße. Diese unterscheidet sich je nach gehandeltem Asset. Dazu einige Beispiele:

  • Währungspaar Euro / US-Dollar: Ab 1 Pip
  • Währungspaar US-Dollar / Japanischer Yen: Ab 1 Pip
  • Währungspaar Britisches Pfund / US-Dollar: Ab 2 Pips
  • Währungspaar US-Dollar / Schweizer Franken: Ab 1,5 Pips
  • Aktienindex Dax: Ab 2 Punkten
  • Aktienindex Dow Jones: Ab 6 Punkten
  • Rohstoff Öl: Ab 5 Pips
  • Edelmetall Gold: Ab 45 Pips
Handeln Sie jetzt mit variablen Spreads bei eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

eToro Gebühren beim Handel mit Aktien

Bei eToro hat man die Möglichkeit, sowohl echte Aktien als auch Aktien CFD zu handeln. Der Handel mit Aktien CFD hat dabei den Vorteil, dass man einen Hebel verwenden kann. Dadurch lässt sich dann das notwendige Handelskapital reduzieren. Außerdem hat man beim Handel mit CFD die Möglichkeit, Short Positionen zu traden.

Unseren eToro Erfahrungen nach betragen die Spreads beim Handel mit Aktien CFD 0,09 %. Das gilt auch, wenn man sich bei eToro für das Trading mit ETF CFD entscheidet.

Bei eToro mit echten Aktien und ETF handeln

Handelt man hingegen mit echten Aktien bzw. ETF, so hat dies den Vorteil, dass in diesem Fall keine eToro Kosten entstehen:

  • Keine Provisionen
  • Keine Ticketgebühren
  • Keine Maklergebühren
  • Keine Gebühren für Rollovers

Für eToro spricht dabei auch die Tatsache, dass man nur einen bestimmten Anteil einer Aktie handeln kann (mindestens 50 USD). Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn man in hochpreisige Aktien investieren möchte. Dazu zählen zum Beispiel die Aktien von Amazon. Auch diese kann man bei eToro handeln.

etoro gebühren auszahlung

eToro Gebühren Bitcoin

Bei eToro hat man außerdem die Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu traden. Mit rund 30 handelbaren Krypto Coins ist das Angebot dabei größer als bei vielen anderen Brokern. Auch beim Handel mit Kryptowährungen verzichtet eToro auf Kommissionen. Bezahlen muss man daher nur den Spread. Die Höhe der Spreads hängt von der gehandelten Kryptowährung ab. Das zeigt sich auch gut an den folgenden Beispielen:

  • Bitcoin (BTC): 0,75 %
  • Ethereum (ETH): 1,90 %
  • Ripple (XRP): 2,45 %
  • Bitcoin Cash (BCH): 1,90 %
  • Litecoin (LTC): 1,90 %
  • Cardano (ADA): 2,90 %
  • Stellar (XLM): 2,45 %
Traden Sie Bitcoin bei eToro71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

eToro Gebühren Bitcoin

Die Bitcoin eToro Gebühren bewegen sich im Mittelfeld: So gibt es durchaus Broker, bei denen man günstiger mit den Crypto Coins handeln kann. Auf der anderen Seite existieren aber zum Beispiel auch Anbieter, die für das Trading mit dem Bitcoin 1 oder 2 % Spread verlangen.

Positiv ist jedenfalls, dass der Handel mit den Kryptowährungen bei eToro sehr einfach und unkompliziert abläuft. So erfolgt das Kaufen und das Verkaufen über die eToro Handelsplattform. Diese ist sehr einsteigerfreundlich gestaltet. Daher wird man in der Regel nicht viel Zeit benötigen, um bei eToro mit dem Trading beginnen zu können.

etoro gebühren bitcoin

eToro Kosten: Die eToro Finanzierungsgebühren

Beim Handel mit Forex und CFD ist es üblich, dass Finanzierungsgebühren entstehen können. Das ist immer dann der Fall, wenn man eine Position über Nacht hält: Denn beim Handel mit CFD kann man einen Hebel einsetzen. Dazu ein Beispiel: Wenn eine Aktie bei einem Kurs von 100 USD notiert, so benötigt man beim Handel ohne Hebel 100 USD auf dem Handelskonto.

Nutzt man hingegen bei eToro für das Trading mit Aktien CFD einen Hebel von 5 zu 1, so reduziert sich das notwendige Kapital auf nur noch 20 USD. Die restlichen 80 USD erhält man von eToro zur Verfügung gestellt. Genau für diesen Betrag muss man Zinsen bzw. Finanzierungsgebühren zahlen, wenn man die Position über Nacht hält.

eToro Gebühren: So hoch sind die Finanzierungskosten

Die Höhe der Finanzierungsgebühren ist insbesondere vom LIBOR abhängig: Dies ist der internationale Zinssatz, zu dem sich Banken gegenseitig Geld leihen.

Es ist sehr kundenfreundlich, dass eToro einem bereits bei der Eröffnung des Trades anzeigt, wie hoch die Finanzierungsgebühren wären. Das gilt sowohl für einen Tag als auch für eine ganze Woche.

eToro Finanzierungsgebühren vermeiden

Um die eToro Gebühren zu reduzieren, kann man zum Beispiel darauf verzichten, einen Trade über Nacht laufen zu lassen. So besteht zum Beispiel eine Möglichkeit darin, die Position vor Handelsschluss zu schließen und sodann am nächsten Morgen wieder zu eröffnen.

Außerdem kann man sich bei eToro zum Beispiel dafür entscheiden, mit echten Aktien und ETF zu handeln. Denn in diesem Fall fallen gerade keine Finanzierungsgebühren an.

Traden Sie mit günstigen eToro Kosten!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

eToro Gebühren Auszahlung und Einzahlung

Bevor man sich für einen bestimmten Broker entscheidet, sollte man auch sicherstellen, dass die Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen möglichst niedrig sind.

eToro ist hierbei gerade bei Einzahlungen sehr kundenfreundlich. Denn in diesem Fall erhebt der Broker keine Gebühren. Das gilt unabhängig davon, welche eToro Zahlungsmethoden man verwendet.

eToro Gebühren Auszahlung

Auszahlungen erfolgen hingegen bei eToro nicht kostenlos. So verlangt der Broker eine Gebühr in Höhe von 5 USD. Außerdem sollte man beachten, dass die Mindestauszahlung 30 USD beträgt.

eToro Umrechnungsgebühren

Bei eToro wird das Handelskonto immer in USD geführt. Wenn man daher zum Beispiel Euro oder Schweizer Franken auf das Konto einzahlt, so findet eine Umrechnung in USD statt. Die Gebühr beträgt dabei bei der Umwandlung von Euro in USD 50 Pips

etoro kosten auszahlungDer Broker eToro bietet viele Möglichkeiten an das Trading zu individualisieren.

Keine eToro Gebühren für das Handelskonto

Sehr kundenfreundlich ist die Tatsache, dass bei eToro keine Kosten für die Eröffnung eines Handelskontos entstehen. Außerdem verlangt der Broker auch für die Kontoführung keine Gebühren.

Die Kontoeröffnung läuft bei eToro sehr einfach und unkompliziert ab. Die Mindesteinzahlung beträgt nur 50 USD. Aus diesem Grund benötigt man bei dem Broker nicht viel Geld, um mit dem Trading beginnen zu können. Das ist sehr lobenswert.

Wie gesagt, kann man beim Trading mit CFD einen Hebel nutzen. Dadurch lässt sich dann die Kaufkraft des Handelskapitals erhöhen. Für den Handel mit Hebel entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Starten Sie jetzt das CFD Trading mit eToro71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Keine zusätzlichen eToro Gebühren für das Trading mit Hebel

Im Folgenden gehen wir auf ein Beispiel ein, um das Trading mit einem Aktienindex zu demonstrieren. Wir nutzen die eToro Handelsplattform und betrachten den Chart des Dax. Wir erkennen, dass der Index bei einem Kurs von 15.000 Punkten notiert.

Durch die eToro Plattform erhalten wir ein Long Signal. Daher entscheiden wir uns dazu, ein Dax CFD zu kaufen.

Beim Handel ohne Hebel würde man in diesem Fall 15.000 Euro auf dem Handelskonto benötigen. Mit Hebel reduziert sich dieser Betrag allerdings auf nur noch 750 Euro. Daran zeigt sich, wie hilfreich der Hebel beim Trading sein kann.

Etoro GebühreneToro hält auch CFDs für den Handel bereit

eToro Gebühren Bitcoin

Der Hebel steht einem dabei auch beim Handel mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin zur Verfügung. Aufgrund der starken Kursschwankungen der Krypto Coins sind die Hebel in diesem Fall kleiner: Man kann beim Handel mit dem Bitcoin maximal einen Hebel von 2 zu 1 einsetzen.

Dazu ein Beispiel: Wenn der Bitcoin bei einem Kurs von 50.000 USD notiert, so benötigt man beim Trading ohne Hebel tatsächlich 50.000 USD auf dem Handelskonto.

Wenn man sich hingegen dafür entscheidet, bei eToro den Hebel einzusetzen, so reduziert sich dieser Wert auf rund 25.000 USD.

Da dieser Betrag immer noch sehr hoch ist, hat man bei eToro außerdem die Möglichkeit, nur Bruchteile eines Bitcoins handeln zu können.

Handeln Sie Kryptowährungen mit eToro71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

eToro Kosten: Inaktivitätsgebühren

Bei vielen Brokern ist es heutzutage üblich, dass Inaktivitätsgebühren anfallen können. Dies ist immer dann der Fall, wenn man das Handelskonto für einen längeren Zeitraum nicht nutzt.

Bei eToro existiert ebenfalls eine solche Inaktivitätsgebühr. Diese wird von eToro dann erhoben, wenn man sich mehr als zwölf Monate nicht in sein Konto einloggt. In diesem Fall beträgt die Gebühr 10 USD pro Monat. Das gilt allerdings nur, sofern auf dem Handelskonto ein Guthaben vorhanden ist.

Wenn man daher das Handelskonto für eine solch lange Zeit nicht verwenden möchte, so ist es besser, wenn man das Konto kündigt. Wenn man sich dann in Zukunft dafür entscheidet, weiter zu handeln, dann kann man das Konto erneut eröffnen.

Etoro KosteneToro bietet ein umfangreiches Schulungsprogramm und viele nützliche Tipps

Das Demokonto von eToro

Bei einem Broker ist es nicht nur wichtig, dass die Kosten möglichst niedrig sind. Wie gezeigt, sind die eToro Gebühren recht günstig. Das gilt vor allem auch, wenn man mit echten Aktien und ETF handeln möchte. Beim Trading mit Währungspaaren sind die Spreads ebenfalls attraktiv.

eToro kann aber zum Beispiel auch mit seiner Handelsplattform punkten. Diese ist sehr modern und einsteigerfreundlich gestaltet. Als Trader erhält man hierbei viele Funktionen, um die Charts analysieren zu können. Dazu gehören beispielsweise auch technische Indikatoren. Diese kann man sehr gut dafür einsetzen, um Signale zu erhalten.

Es ist dabei empfehlenswert, ebenfalls die Schulungsangebote von eToro zu nutzen. Denn diese helfen einem dabei, sich mit dem Trading vertraut zu machen. Die Schulungsangebote sind außerdem nützlich, um sich in die eToro Handelsplattform einzuarbeiten.

Testen Sie jetzt risikolos den Handel mit dem eToro Demokonto71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Demokonto in nur wenigen Augenblicken eröffnen

Am besten kann man eToro auf einem kostenlosen Demokonto ausprobieren. Um das eToro Demokonto zu eröffnen, benötigt man nur wenige Augenblicke. Danach steht einem sofort die Handelsplattform von eToro zur Verfügung.

Auf dem Demokonto stellt einem eToro bereits echte Kurse zur Verfügung. Damit kann das Trading sehr gut simuliert werden. Auch die eToro Gebühren in Form der Spreads kann man auf dem Demokonto kennen lernen.

Allerdings findet der Handel auf dem Demokonto nicht mit echtem Geld statt: Man bekommt von eToro ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt. Damit kann man dann den Handel ganz ohne Risiko testen.

Das Demokonto eignet sich auch sehr gut, um das Social Trading risikolos auszuprobieren zu können.

etoro gebühren auszahlungProfitieren Sie von dem CopyTrading bei eToro

Überblick über die Vorteile von eToro

Insgesamt handelt es sich bei eToro um einen empfehlenswerten Broker. So haben uns die eToro Gebühren überzeugt: Es ist positiv, dass der Broker keine Kommissionen verlangt. Die Spreads sind dabei ebenfalls attraktiv.

Besonders günstig ist eToro, wenn man sich dafür entscheidet, mit echten Aktien und ETF zu handeln.

eToro Gebühren Auszahlung

Beachten sollte man allerdings, dass es bei eToro keine Möglichkeit gibt, um sich kostenlos Geld auszahlen zu lassen. So werden in jedem Fall 5 USD fällig. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich lieber größere Beträge auszahlen zu lassen – dies dafür seltener.

Insgesamt würden wir uns wünschen, dass eToro in Zukunft auch kostenlose Möglichkeiten anbietet, um Auszahlungen vornehmen zu können. Denn bei vielen anderen Brokern ist dies ebenfalls der Fall.

Nutzen Sie die Vorteile bei eToro für ihr Trading71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Keine eToro Gebühren für das Social Trading

Gut gefallen hat uns außerdem die Tatsache, dass für das Social Trading keine zusätzlichen Gebühren erhoben werden. Das Social Trading ist dabei vor allem auch für Anfänger eine gute Möglichkeit, um mit dem Handel beginnen zu können.

eToro unterstützt einen beim Social Trading mit zahlreichen Tools. So kann man zum Beispiel auf einfache Art und Weise nach profitablen Händlern suchen, denen man folgen möchte. Dabei kann man u. a. auch angeben, wie viel Risiko man eingehen möchte.

Für eToro spricht zudem der kundenfreundliche Support.

Keine eToro Gebühren für die Schulungsangebote

Gut gefallen haben uns bei unserem Test auch die zahlreichen Schulungsangebote von eToro. Es ist dabei empfehlenswert, zunächst mit den Grundlagen zu beginnen. So zeigt einem eToro zum Beispiel, wie man die Charts analysieren kann. Außerdem wird genau besprochen, wie man die Handelsplattform von eToro einsetzen kann.

Die Schulungsangebote beschäftigen sich dabei zum Beispiel auch damit, wie man den Hebel richtig verwenden kann.

Es ist dabei sehr positiv, dass die Schulungsangebote kostenlos angeboten werden. Denn bei anderen Brokern werden hierfür teilweise Gebühren erhoben.

etoro gebühren bitcoinDer Broker eToro bietet auch top aktuelle News

Fazit: Günstige eToro Gebühren nutzen

eToro hat bei unserem Test einen guten Eindruck hinterlassen. Wie gezeigt, kommt es bei einem Broker vor allem darauf an, dass die Spreads niedrig sind. Gut gefallen hat uns dabei zum Beispiel auch die Tatsache, dass keine eToro Gebühren für Einzahlungen anfallen.

Bei eToro profitiert man außerdem von einem sehr großen Handelsangebot. So stehen einem insbesondere die folgenden Assets für den CFD Handel zur Verfügung: Währungen, Indices, Edelmetalle, Rohstoffe, einzelne Aktien und Kryptowährungen.

Wie gesagt, hat man zusätzlich auch die Möglichkeit, echte Aktien und ETF handeln zu können. Dies geschieht völlig ohne Provisionen und ist damit sehr attraktiv.

Am besten kann man eToro auf einem kostenlosen Demokonto ausprobieren.

Bilderquelle:

  • etoro.com

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld