Dogecoin Kurs: Geht noch mehr bei der Coin mit dem Hund?

Dogecoin ist keine besonders neue Coin. Es gibt DOGE schon seit 2013, und im Gegensatz zu Ethereum oder Ripple kann die digitale Währung eigentlich nichts besonderes. Das war auch nie beabsichtigt. Dogecoin war lediglich als Parodie auf den Bitcoin gedacht, der Erfolg der Coin überraschte vor allem ihre Schöpfer, denn innerhalb weniger Wochen wurde DOGE dank der Anlehnung an ein populäres Hunde-Meme ungemein beliebt.

Die putzige Kryptowährung ohne besondere Leistungsauffälligkeiten ist seit über sieben Jahren im Handel – zwar steht DOGE nicht mehr unter den Top 10, doch in den letzten Wochen machte die Coin erneut von sich reden, als der Dogecoin Kurs sich schlagartig verzehnfachte. Was steckt dahinter – und ist noch Luft nach oben für Anleger?

  • 2013 geschaffene Coin
  • ursprünglich als Bitcoin-Parodie entwickelt
  • großer Anklang und eigene Community
  • Projekte bescheren der Coin immer wieder Aufmerksamkeit
Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

DOGE: Was steckt hinter der Coin und ihrem Erfolg?

KryptowährungenWenn Dogecoin bisweilen als Scherzartikel tituliert wird, ist das nicht ganz aus der Luft gegriffen. Beim Launch der Kryptowährung wollten die Entwickler eigentlich das Konzept des Bitcoin auf die Schippe nehmen. Nicht zuletzt deshalb wählte man Namen und Emblem der Coin nach einem damals enorm beliebten Internet-Meme mit charakteristischen kurzen Floskeln, generös eingestreuten „Wow!“s und dem einprägsamen Foto eines Shiba Inu.

Das trug vermutlich stark zur raschen Verbreitung der Coin bei. Während die Gründer von DOGE davon ausgegangen waren, dass das Projekt nur wenige Tage oder Wochen überleben würde, bewies Dogecoin schon beim Start viel Potenzial. Die ursprünglich geplante Obergrenze der möglichen Coins war schon nach dem ersten Monat zu einem Viertel geschürft.

Da der Proof-of-Work Algorithmus von DOGE die Bearbeitung von Blöcken mehr als doppelt so schnell ermöglicht wie Litecoin, war sofort abzusehen, dass die beabsichtigten 100 Milliarden Coins recht bald vollständig von Minern in Umlauf gebracht worden wären. Also hob man diese Obergrenze schon 2014 auf. DOGE ist also inflationär, die gegenwärtige Inflationsrate beträgt mehr als 5%. Andererseits soll sie durch den jährlich konstanten Zufluss neuer Coins bis 2050 auf einen Wert von 1,9% fallen.

dogecoin chart euro

Dogecoin in Euro: So hat sich der Dogecoin Kurs in den letzten Monaten entwickelt

HandelskonditionenDie Kursbewegungen von DOGE sind stark verknüpft mit den Aktivitäten der Community, die sich schon seit dem Launch 2013 stark für die Coin engagiert. Besonders typisch für die Anhänger von Dogecoin sind humoristisch anmutende Projekte, wie zum Beispiel auch der Dogeday, mit denen Spenden gesammelt werden sollen. 2014 generierte die Doge-Community mit einem Spendenaufruf erhebliche Aufmerksamkeit. Gesammelt wurde für die Teilnahme an den olympischen Winterspielen – und zwar zugunsten der jamaikanischen Bob-Mannschaft. Damals kamen nicht nur an die 30.000 US Dollar zusammen, auch der Dogecoin Kurs profitierte von der Aktion. Damals fand sich die Kryptowährung für kurze Zeit sogar unter den Top 10. Inzwischen hat sich das längst geändert, DOGE lag lange Zeit auf den Plätzen irgendwo in den Dreißigern, hat aber unlängst wieder seinen Wert drastisch vervielfacht.

Dass die Coin seit Jahresbeginn stark zugelegt hat, dürfte diesmal wohl nicht an der aktuellen Spendenaktion für eine bemannte Mondlandung liegen, sondern eher an den Tweets von Elon Musk. Der Tesla-Chef heizt die Nachfrage mit seinen berühmten lakonischen Mitteilungen erheblich an.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Kursgewinne dank einiger Tweets?

HandelsplattformFür viele Anleger genügt in der Tat eine knappe Mitteilung von Elon Musk, um sich für eine Investition zu interessieren, in diesem Fall eben Dogecoin. Schon seit Dezember 2020 geht es aufwärts mit dem Wert. Zur Zeit (4.März 2021) ist eine Einheit von Dogecoin 0,0414 Euro wert. Trotz jüngster Kurskorrekturen hat sich der Dogecoin Kurs in Euro also innerhalb von drei Monaten schätzungsweise verzehnfacht. Nicht schlecht für eine Coin, die als „Scherzartikel“ begonnen hat.

Nach wie vor ist DOGE, wie die meisten Kryptowährungen, eine volatile Anlage, doch wer schon vor dem Jahresende noch zugegriffen hatte, bevor es mit dem Dogecoin Chart Euro und US Dollar bergauf ging, hat seine Investition in kurzer Zeit mehren können. Zwar ist die Coin von ihrem 52-Wochen-Hoch bei 0,0658 Euro am 7. Februar inzwischen wieder abgerückt, das 52-Wochen-Tief von 0,0017 Euro im vergangenen März scheint der Wert jedoch hinter sich gelassen zu haben – und das, obwohl Tesla nun doch in Bitcoin und nicht in DOGE investiert hat.

Einige Analysten und Krypto-Experten bescheinigen der Coin Kursziele von bis zu 10 US-Dollar, das ist auch in Euro noch viel Luft nach oben. Ob sich das bewahrheitet, bleibt allerdings abzuwarten. Denn bei Krypto-Coins mit vergleichsweise geringer Marktkapitalisierung genügen schon relativ geringe Handelsaktivitäten, um Einfluss auf die Kurse zu nehmen. Da wäre eine verlässliche Dogecoin Prognose Gold Wert.

dogecoin in euro

Welche Marktkapitalisierung hat Dogecoin in Euro?

HandelsangebotIm Kryptoranking ist Dogecoin in den letzten Wochen wieder deutlich aufgerückt – auch dank des Rückenwinds durch Elon Musks Tweets. In Umlauf sind zur Zeit 128.619.370.524 DOGE mit einer Marktkapitalisierung von 5.354.822.292 Euro, das Handelsvolumen der Coin während der vergangenen 24 Stunden lag bei 1.027.949.941 Euro. Die Coin mit dem Hunde-Image hält sich wacker und befindet sich nach längerer Zeit auf den hinteren Plätzen nun wieder auf dem 15 Platz nach Marktkapitalisierung.

Der erstaunliche Wertzuwachs beim Dogecoin Kurs macht die Coin interessant für Anleger, die hoffen, von weiteren positiven Trends zu profitieren. Kostspielig ist DOGE mit zur Zeit 4 Eurocents nicht, allerdings muss man nach einer Krypto-Exchange suchen, die den Wert anbietet. Das ist nicht überall der Fall. Wie man Dogecoin kauft, hängt auch vom gewählten Handelsplatz ab. Einige Börsen lassen lediglich das Dogecoin Kaufen gegen andere Kryptowährungen zu. In diesem Fall muss man sich zunächst Bitcoin, Ether oder Ripple beschaffen, um nur einige zu nennen, und kann dann DOGE kaufen.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Weitere Anforderungen beim Krypto-Kauf

ZahlungsmethodenAlternativen sind Anbieter, bei denen man auch mit Euro oder US Dollar zahlen kann. Hier kann man den Preis für Dogecoin in Euro oft sogar mit der Kreditkarte begleichen. In allen Fällen benötigt man ein elektronisches Wallet, das für die Verwahrung von Dogecoin geeignet ist, um die Schlüssel für das Guthaben angemessen verstauen zu können, wenn man auf einer Krypto-Exchange kauft. Ob es jedoch wirklich gute Gründe gibt, in DOGE zu investieren, ist die Frage. Anders als viele Kryptowährungen der zweiten und dritten Generation steht hinter Dogecoin keine Geschäftsidee. Es gibt DOGE ganz einfach, und das muss, so scheint es, genügen. Getragen wird die obendrein inflationäre Coin nur vom Enthusiasmus ihrer Fans. Der ist jedoch so groß, dass sich DOGE nun schon seit über sieben Jahren hält und durchaus Erfolge vorweisen kann.

Kryptowährungen im Allgemeinen und DOGE im Besonderen müssen sich regelmäßig mit der Kritik auseinandersetzen, keinen „wirklichen“ Wert zu haben. Selbst der Krypto-Pionier Bitcoin kann nicht die messbaren, soliden Kennzahlen einer nationalen Wirtschaft vorweisen, doch dank der inzwischen weiträumigen Akzeptanz im Zahlungsverkehr und der Überzeugung der Nutzer gilt BTC als digitales Gold und kommt für insgesamt drei Viertel der Marktkapitalisierung im Krypto-Markt insgesamt auf.

dogecoin kurs

Dogecoin tröpfchenweise und kostenlos – geht auch

HandelsangebotWer noch ein wenig skeptisch ist, sich von dem Konzept von Dogecoin jedoch angesprochen fühlt, muss nicht unbedingt Dogecoin in Euro bezahlen, um an einige Einheiten der Kryptowährung zu kommen. Ebenso wie bei vielen anderen digitalen Währungen kann man auch DOGE mithilfe sogenannter Faucets sammeln. Die „tropfenden Wasserhähne“ schütten in der Tat tröpfchenweise winzige Bruchstücke von Krypto-Coins aus. Das klappt mit DOGE, aber auch mit Bitcoin und anderen populären Größen.

Die Belohnung gibt es in der Regel nach der Registrierung auf den entsprechenden Websites und für die Faucets, die von Interesse sind. Viel tun muss man nicht – oft genügt es, alle fünf Minuten ein Captcha zu lösen, um ein neues Tröpfchen ins eigene Wallet zu erhalten. Auch wenn besonders beliebte Faucet-Anbieter vom Bildschirm verschwinden, finden sich noch immer genug alternative Websites, bei denen Kryptowährung auf diese Weise gesammelt werden kann.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Starke Trends auch bei anderen Coins

ZahlungsmethodenNicht nur der Dogecoin Kurs hat in den vergangenen Wochen von sich reden gemacht. Auch andere Kryptowährungen sind gerade gefragt. In den Schlagzeilen ist seit fast einem Jahr immer wieder der Bitcoin. Mehrfach totgesagt, vor allem nach dem Hype und anschließenden Absturz von 2017, ist der Bitcoin zurück und überrascht pessimistische Experten mit Kursen, die zeitweise über die Marke von 50.000 US Dollar stiegen – mehr als 45.000 Euro.

Inzwischen hat sich der Kurs wieder beruhigt, doch noch immer ist eine Einheit BTC mehr als 41.000 Euro wert. Früher belächelte Kursziele bei 100.000 US Dollar scheinen inzwischen nicht mehr jenseits des Möglichen. Gefragt bleiben auch Coins und Tokens, die ein brauchbares Konzept mitbringen – besonders die Ethereum Blockchain mit ihren Smart Contracts und deren Verknüpfungen zu dApps ist ein fundamentaler Baustein für die Entwicklung der Industrie 4.0, und Ripple dient als Interface zwischen Fiatwährungen und Krypto-Coins. Außerdem erfreuen sich neben den Kryptowährungen auch die NFTs zunehmender Beliebtheit.

dogecoin chart euro

Auf den Dogecoin Kurs und andere Coins spekulieren

UsabilityDie Investition in Kryptowährungen hat also durchaus noch immer viel Potenzial, erfordert jedoch die Bereitschaft, sich in das Thema zu vertiefen und sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen. Mit der Funktion einer Blockchain und dem Umgang mit dem Wallet müssen Anleger ebenso vertraut sein wie mit den Zukunftsperspektiven der ausgewählten Coins.

Bei allem gutem Willen gelten Kryptowährungen bislang als risikoreich. Eine Anlage vor allem über längere Zeiträume braucht für „Außenseiter“ wie DOGE Mut zum Risiko. Anleger können allerdings auch Kompromisse nutzen, um auf die Kursentwicklung zu spekulieren, ohne sich dabei auf die Blockchain einzulassen. Seit 2017 wurden zunehmend Finanzinstrumente aufgelegt, die die Kursentwicklung interessanter Coins abbilden. Mit diesen Derivaten wollen Banken und Broker mitverdienen am Krypto-Trend, und Anleger können deshalb Zertifikate und CFDs auf die bekanntesten Kryptowährungen handeln.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Krypto-CFDs: So nutzt man sie für die Spekulation

AuszeichnungenBesonders beliebt bei privaten Tradern sind die contracts for difference oder CFDs. Was sind CFDs? Sie erlauben dem Halter des Kontrakts die Teilhabe an der Wertentwicklung eines Basiswerts, dieser muss jedoch nicht gekauft werden. Differenzkontrakte sind, verglichen etwa mit Optionen, recht schlicht konstruierte Instrumente, deren Funktionsweise selbst Einsteiger rasch verstehen.

Ein CFD kann zu Ein- und Ausstiegszeitpunkten nach eigenem Gutdünken gehandelt werden und ermöglicht die Spekulation auf steigende oder fallende Kurse, ist also sehr flexibel. Nur bei Seitwärtsmärkten geben die Kontrakte nichts her.

Erdacht wurden sie zunächst für den Aktienhandel, doch mittlerweile kann man CFDs auf Underlyings sämtlicher Anlageklassen handeln. So erschließt sich die Kursspekulation auf Aktien und Anleihen, Rohstoffe und Indizes, aber auch Währungspaare. Neben den klassischen Forex Haupt- und Nebenwerten oder exotischen Währungen funktioniert das Prinzip auch bei Krypto-Coins. Trader spekulieren auf den Dogecoin Kurs gegen Euro oder US Dollar, angeboten werden aber auch reine Krypto-Kombinationen.

dogecoin in euro

Mit dem Forex- und CFD-Broker ins Krypto-Trading einsteigen

Konten_&_AccountsDer Handel mit Differenzkontrakten, auch mit Krypto-CFDs, läuft außerbörslich ab und ist sehr dynamisch. Trader halten ihre Positionen selten länger als einige Stunden, mitunter sogar nur für Sekunden. Im „Daytrading“ wird das verwendete Kapital also nicht über lange Zeit investiert und festgelegt. Gehandelt wird über einen Broker, der über eine Lizenz verfügt und damit seinen Kunden den Zugang zu den Märkten gewähren kann. Dank des steigenden Interesses an Krypto-CFDs nehmen immer mehr Forex- und CFD-Broker eine Anzahl dieser Basiswerte in ihr Handelsangebot auf.

Ein Handelskonto bei einem solchen Broker ist relativ unkompliziert eingerichtet, danach können Trader auf den Dogecoin Chart Euro oder andere Krypto-Coins spekulieren. Zu den Vorzügen beim Trading gehört, dass das eigene Handelskapital durch die Hebel vervielfacht wird. Der Hebel ist eigentlich ein Darlehen des Brokers und bei CFD-Brokern mit Sitz innerhalb der Europäischen Union zum Schutz privater Kunden gedeckelt. Immerhin, mit Faktoren von bis zu 1:30 auf Forex Hauptwerte lässt sich das Eigenkapital und die Rendite noch immer beachtlich erhöhen.

Mit unserem Testsieger eToro zahlreiche Kryptos handeln

Ihr Kapital ist im Risiko

Krypto-CFDs nur bei seriösen Brokern handeln

ZusatzangeboteDer Möglichkeit, dank der Hebel gute Renditen zu erzielen, stehen natürlich auch Risiken gegenüber. Denn die Hebel greifen auch dann, wenn ein Markt gegen den Trader läuft. Immerhin, ein Broker in der EU ist verpflichtet, auch in diesem Fall seinen Kunden einen gewissen Schutz zukommen zu lassen. So verhindern die Anbieter, dass Trader negative Guthabenstände auf dem Handelskonto vorfinden, indem gefährdete Positionen geschlossen werden, wenn sich ein Trade nicht so entwickelt wie gedacht.

Das eigene Handelskapital kann man allerdings immer noch verlieren. Deshalb ist schon bei den ersten Schritten im Trading ein gutes Risikomanagement und grundlegendes Finanzwissen von besonderer Wichtigkeit. Die besten Broker am Markt weisen ihre Kunden nicht nur auf die Risiken beim Handeln hin – sie geben ihnen auch Mittel an die Hand, um sich angemessen vorzubereiten.

dogecoin kurs

Erstklassige Broker finden mit dem Brokervergleich

FazitNun können besonders Anfänger oft noch gar nicht abschätzen, wie man für die Aufnahme des Handels einen geeigneten Broker auswählt, und auf welche Kriterien es hier besonders ankommt. Deshalb ist ein Brokervergleich ein guter Ausgangspunkt, um einen Überblick über die Szene zu erhalten und auch zu erfahren, wie die Anbieter bewertet werden.

Es kommt nicht nur auf die angebotenen Krypto-CFDs an, sondern auf eine seriöse Lizenz und Regulierung, verlässlichen Einlagenschutz und transparente Konditionen. Und neben Kryptowährungen sollte ein ausgewogenes, umfangreiches Handelsangebot auch andere Strategien ermöglichen.

Für Einsteiger sind auch ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Handelskapital und ein umfangreiches Schulungsangebot wichtig – so kann mit der Unterstützung des Brokers der Zugang zum Trading auf den Dogecoin Kurs und andere Werte sicher, angenehm und informativ gestaltet werden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com