Bitcoin Prognose: Wie könnte sich der Bitcoin in den nächsten Jahren entwickeln?

Bitcoin Prognose

Bilderquelle: PurpleRender/ shutterstock.com

Bitcoins gibt es schon seit 2009 und ist damit die älteste Kryptowährung. In den letzten Jahren war die Entwicklung sehr gut. Doch wie sieht die Bitcoin Prognose für die nächsten Jahre aus?

Die technische Analyse und die Fundamentalanalyse haben beiden Vor- und Nachteile, doch letztendlich gehen beide Wege wohl von steigenden Kursen aus. Wie sich der Bitcoin und der gesamte Markt letztendlich entwickeln werden, kann niemand genau vorhersagen, die Ausgangslage ist aber sehr gut.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Kryptowährungen mit starken Schwankungen

Zu Beginn war ein Bitcoin noch weit von einem Wert von einem Dollar entfernt, hat sich seitdem aber mehr als gut entwickelt. Die letzten Jahre waren aber immer wieder von starken Kursschwankungen gezeichnet. Nach den Rekorden Ende 2017 ging es zunächst steil bergab und es dauerte eine Weile, bis der Bitcoins Kurs die heutige Werte erreichen konnte.

Ende 2017 stieg jedoch das Interesse an Kryptowährungen stark an und auch für institutionelle Investoren gibt es mittlerweile beispielsweise über ETFs oder Futures einige Anlagemöglichkeiten. Zudem haben immer mehr Broker Bitcoins in ihr Angebot aufgenommen und neben dem direkten Kauf von Bitcoins auch den CFD-Handel mit der Kryptowährung möglich gemacht.

eToro Bitcoin Prognose Erfahrungen

Bitcoin Kurs Prognose bis zu einer Million Dollar

Das Potenzial von Kryptowährungen ist groß und immer wieder geben Beobachter Bitcoin Prognosen ab, die den Bitcoin Kurs früher oder später sogar bei einer Million Dollar sehen.

Doch sind diese Prognosen wirklich realistisch? Beispielsweise wird die Konkurrenz durch andere starke Kryptowährungen immer größer und viele frühere Bitcoin Prognosen haben sich nicht immer bewahrheitet.

2017 war ein wichtiges Jahr für den Bitcoin. Was hat der Bitcoin 2017 gekostet? Der Kurs stieg damals auf mehr als 17.000 Dollar und einige Beobachter hofften schon für 2018 auf Kurse von über 100.000 Dollar. Doch auch 2021 ist es noch nicht so weit. 2021 kam ein Bitcoin aber auf einen Wert von über 60.000 Dollar.

Historisch gesehen hat sich der Bitcoin in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. 2016 stiegen die Kurse deutlich, aber auch Anfang 2017 war ein Coin sogar nur knapp unter 1.000 Dollar wert. Damals sprachen Experten davon, dass sich der Bitcoin bis Mitte 2017 auf rund 5.000 Dollar entwickeln könnte. Die heute üblichen Kursen waren damals unvorstellbar.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Hohe Kursanstiege bei Bitcoin möglich

Allerdings stieg damals auch das Interesse von Unternehmen und institutionellen Investoren an Bitcoin und erste Beobachter wagten Prognosen von 50.000 Dollar bis Ende 2018. Die hohen Kursschwankungen machen es möglich, dass Beobachter auch davon ausgehen, dass es sehr hohe Ausschläge nach oben geben kann.

Wer in den ersten Jahren zu geringen Preisen Bitcoins gekauft hat, kann sich heute über fast unglaubliche Zugewinne freuen. Zudem hat Bitcoin seine Marktkapitalisierung sowie seinen Marktanteil deutlich ausgebaut und deckt heute gemeinsam mit Ethereum einen großen Teil des Marktes ab.

Zudem kann auf vielen Kryptobörsen nur mit Bitcoin eine andere Kryptowährung gekauft werden. Die Kryptowährung hat sich also auf jeden Fall etabliert. Heute gibt es zudem

  • Zertifikate
  • Futures
  • CFDs und
  • ETFs

auf Bitcoin.

eToro Bitcoin Prognose 2025: Ungebrochenes Vertrauen in den BTC

Mehrere Wege zur Bitcoin Kurs Analyse

Eine Bitcoin Kurs Analyse ist mit Hilfe der Chartanalyse oder der Fundamentalanalyse möglich. Beide Wege haben sicher Stärken und Schwächen, aber letztendlich werden beide Analysemethoden wohl zu einem ähnlichen Ergebnis kommen und der Kryptowährung eine gute Bitcoin Kurs Prognose bescheren.

Allerdings gehen bei der Analysen die historischen Daten nicht so weit zurück wie beispielsweise bei Aktien bekannter Unternehmen. Daher kann im Chart nur ein vergleichsweise kurzer Zeitraum überblickt werden.

Zudem gibt es bei der Fundamentalanalyse keine betriebs- oder volkswirtschaftlichen Kennzahlen. Dies ist bei anderen Assets durchaus üblich. Die Einschätzung von Kryptowährungen ist daher noch komplexer als bei klassischen Währungen.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Kurz- oder langfristige Anlagen

Egal, ob Anleger Bitcoins kurzfristig handeln wollen oder eine langfristige Anlage planen, eine Bitcoins Kurs Analyse ist vorab sinnvoll. Je nach Anlageziel kann die Wahl, ob eine lang- oder kurzfristige Anlage sinnvoll ist, unterschiedlich sein. Handelsmöglichkeiten bieten

  • Broker
  • Kryptobörsen und
  • spezielle Handelsplätze.

Mittlerweile bieten auch einige traditionelle Börsen Anlagen auf Bitcoins an. Für langfristige Anlagen in Bitcoins können Anleger die Kryptowährung an einer Kryptobörse kaufen.

Bei fallenden Kursen oder kurzfristigen Kursveränderungen sind CFDs eine Alternative. Damit können Anleger auch Positionen absichern.

CFDs haben zudem den Vorteil, dass Trader diese bei regulierten Brokern handeln können und dieses Finanzinstrument auch für kleinere Handelssummen geeignet ist. Die Hebel können Gewinne und Verluste erhöhen und sind damit auch mit einigen Risiken verbunden. Da Kryptowährungen ohnehin sehr schwankungsanfällig sind, sind nur Hebel von 1:2 erlaubt.

eToro Bitcoin Mittel- und langfristige Kursgewinne auch weiterhin?

Bitcoin Entwicklung 2021

Das Jahr 2021 war für Bitcoin sehr erfolgreich. Noch Anfang des Jahres lag der Kurs bei 30.000 Dollar. Rasch ging es dann auf 40.000 Dollar nach oben. Hintergrund war die Ankündigung von Tesla, Zahlungen in Bitcoins zu akzeptieren. Wie so oft spielte damit eine externe Nachricht eine große Rolle und hatte Einfluss auf den Bitcoin Kurs.

Mitte April 2021 ging es dann auf 65.000 Dollar nach oben, aber bis Mitte des Jahres halbierte sich der Kurs. Danach folgte erneut ein Kursanstieg, der sein vorläufiges Ende am 10. November 2021 beim neuen Allzeithoch von 68.744,03 Dollar fand.

Im Oktober 2021 starte im Übrigen der erste Bitcoin-ETF, der eine Zulassung der US-Börsenbehörde SEC erhielt, an der Börse. Weitere ETFs auf Bitcoin könnten folgen. Dies könnte die Bitcoin Prognose 2021 weiter stärken und auch für 2022 eine gute Basis darstellen.

Bitcoin Prognosen aktuell sehen die Kryptowährung 2022 bei 250.000 Dollar. Davon geht beispielsweise der Krypto-Analyst Matthew Hyland aus. Dies wäre eine Verfünffachung des Kurses in wenigen Monaten.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Bitcoin Prognose 2021

Allerdings ging es seit dem Allzeithoch im November für den Bitcoin bereits wieder nach unten. Am 6. Dezember 2021 war ein Bitcoin nur noch 47.481,30 Dollar wert.

Diese hatte mit Befürchtungen zu tun, die amerikanische Notenbank könnte die Zinsen erhöhen und ihre expansive Geldpolitik schneller als gedacht erhöhen. Anleger können in diesem Fall zu weniger riskanten Anlagen wechseln.

Im Dezember 2021 zeigte die Chartanalyse ein eher negatives Bild bei der Prognose für Bitcoin. Vor allem, wenn der Kurs unter 40.000 Dollar fällt, könnte es rasch weiter nach unten gehen, beispielsweise auf nur noch 28.000 Dollar.

2021 wurde zudem deutlich, dass auch der Kryptomarkt nicht von den aktuellen Entwicklungen auf der Welt verschont bleibt. So führte beispielsweise im Herbst 2021 die Entdeckung der neuen Omikron-Variante des Coronavirus auch auf dem Kryptomarkt zu Verunsicherung. Bitcoin erwies sich zu diesem Zeitpunkt nicht als sicherer Hafen.

Eine Bitcoin Prognose für heute und die nächsten Jahre ist nicht nur in der aktuellen wirtschaftlichen Situation schwierig. Dazu kommt, dass sich sogar ausgewiesene Bitcoin-Experten sehr uneinig sind, wie sich die Kryptowährung weiter entwickeln könnte.

Kurzfristig könnte es sowohl weiter nach oben wie auch nach unten gehen. Denkbar ist auch, dass es zu fallenden Kursen kommt, aber langfristig weitere Steigerungen möglich sind.

eToro Gute Bitcoin Prognose auch für Derivate

Mittelfristige Bitcoin Prognose

Andere Analysten gehen nicht soweit. Experten von JP Morgan gehen mittelfristig von einem Bitcoin Kurs von 146.000 Dollar aus und sagen, dass Bitcoin aufgrund der steigenden Inflation mehr und mehr zur Konkurrenz für Gold wird.

Adam Back, der CEO von Blockstream, legt eine sehr optimistische Bitcoin Prognose für 2025 vor und geht davon aus, dass der Bitcoin Kurs in den nächsten fünf Jahren auf über 300.000 Dollar steigt. Er begründet dies ebenfalls mit der aktuellen wirtschaftlichen Situation, die

  • eine steigende Inflation
  • weiterhin niedrige Zinsen und
  • das Interesse für Anlagealternativen

umfasst.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Zeitrahmen für Prognosen unterschiedlich

Weiterhin gehen Skeptiker von eher negativen Prognosen für Bitcoins aus, während einige sehr optimistische Enthusiasten womöglich viel zu hohe Prognosen veröffentlichen. Auch die Zeitfenster sind sehr unterschiedlich. Hier eine Übersicht über aktuelle Bitcoin Prognosen (Stand 12/2021):

  • JP Mogan Chase: 146.000 Dollar (mittelfristig)
  • Citibank: 300.000 Dollar (mittelfristig)
  • Cathie Wood: 500.000 Dollar (mittelfristig)
  • Cameron Winklevoss: 320.000 Dollar (bis 2030)
  • Analyst PlanB: 1 Million Dollar (bis 2025)

Die Meinungen gehen also sehr weit auseinander, was eine genaue Analyse sehr schwer macht.

eToro Bitcoin Prognose: Kursverläufe mit CFDs nutzen

Analysemodell Stock-to-Flow

Recht zuverlässig bei Bitcoin Prognosen war in den letzten Jahren das Stock-to-Flow-Modell (S2F-Modell) von PlanB. Dieses ist auch eines der bekanntesten Modelle für eine Bitcoin Prognose. Die Bitcoin Prognose 2021 prognostizierte jedoch einen Kurs von 100.000 Dollar, was derzeit (Stand 12/2021) aber unwahrscheinlich erscheint.

Dem Modell liegt das Verhältnis von Stock (die Umlaufmenge) und Flow (die im Jahr hergestellten Bitcoins) zugrunde. Um das Stock-Flow-Verhältnis zu erfahren, teilt man den Stock durch den Flow.

Mit Blick auf die Bitcoin Prognose 2025 sieht das Modell einen Kurs von über einer Million Dollar vor. Je höher das Ergebnis, umso knapper ist die Kryptowährung. Außerdem gibt diese Rechnung Hinweise darauf, wie lange es dauert, um die Umlaufmenge zu erhöhen, wenn der Flow gleich bleibt. Mit diesem Modell kann auch zum Beispiel Gold bewertet werden.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Ungenauigkeit durch nächstes Halvering

Ungenau wird es aber wohl 2024, wenn bei Bitcoin das nächste Halvering ansteht. Ein Halvering findet bei Bitcoin etwa alle vier Jahre statt (oder nach 210.000 Blöcken). Dabei wird die Menge der neuen Bitcoins um die Hälfte reduziert. Damit verknappt sich das Angebot an Bitcoins, die Nachfrage könnte auf der anderen Seite aber weiter steigen, was letztendlich höhere Kurse zur Folge hat.

Nach dem Halvering könnte Bitcoins wertbeständiger als Gold werden. Eine mögliche Umschichtung von Gold zu Bitcoin sehen auch die Analysten von JP Morgan. Dies könnte die Kursentwicklung nochmals positiv beeinflussen.

Allerdings bleibt auch abzuwarten, wie sich andere Kryptowährungen entwickeln und wie Bitcoins die weiter bestehenden technischen Probleme, beispielsweise bei der Skalierbarkeit, in den Griff bekommt. Andere Kryptowährungen wie Ethereum sind mit Blick

  • auf die Transaktionsgeschwindigkeit
  • die Skalierbarkeit und
  • die weiteren Möglichkeiten der Blockchain

besser aufgestellt als Bitcoins.

eToro Den richtigen Broker für Bitcoin-CFDs finden

Unterschiedliche Vorgehensweisen bei Bitcoin Prognosen

Mittlerweile veröffentlichen viele Experten und Webseiten regelmäßig aktuelle Bitcoin Prognosen, teilweise sogar schon Bitcoin Prognosen für 2040. Dabei legen die Experten andere Kriterien zugrunde. Bloomberg beruft sich bei seiner Bitcoin Prognose beispielsweise auf die Erfahrungen von 2017.

Langfristige Bitcoin Prognosen gibt es auf einigen Webseiten wie longforecast.com. Diese nennt eine Bitcoins Prognose 2025 von 48.000 bis 88.000 Dollar.

Einige andere Beobachter sprechen aber weiter davon, dass der Bitcoin in einigen Jahren wertlos ist, weil die Kryptowährung an kaum einer Akzeptanzstelle zum Bezahlen eingesetzt werden kann.

Viele Faktoren werden auch in den kommenden Jahren Einfluss auf den Bitcoin Kurs haben. Dazu gehören:

  • die weitere technische Entwicklung
  • Regulierungen
  • die Akzeptanz als Zahlungsmittel und
  • die weitere Nachfrage.

Diese Kriterien sind bei Bitcoin Teil der Fundamentalanalyse. Allerdings gibt es hier keine konkreten Kennzahlen. Die Fundamentalanalyse hilft im Übrigen oft bei langfristigen Prognosen weiter, während Charts dabei helfen, den kurzfristigen Kursverlauf besser zu verstehen.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Kennzahlen zur Blockchain einbeziehen

Der Blockchain-Forscher Willy Woo arbeitet mit einer On-Chain-Analyse und untersucht dabei Transaktionen auf der Blockchain. Auf diesem Weg kommt er zu einer Bitcoin Prognose von 162.000 Dollar. Woo geht davon aus, dass die Transaktionen auf der Blockchain einen Hinweis darauf geben, ob der Bitcoin Kurs steigt oder fällt.

Dabei spielen sicher auch Kennzahlen wie die Anzahl der Nutzer eine Rolle. Woos Analysemodell trägt den Namen „Supply Shock“. Er geht davon aus, dass das Netzwerk von Bitcoin 2021 so schnell wuchs wie noch nie.

Zwischen Anfang Juli und August sollen 1,2 Millionen neue Nutzer dazugekommen zu sein. Woo geht daher davon aus, dass es auch 2022 mit steigenden Kursen weitergeht.

prognose bitcoin

Bilderquelle: Sergey Nivens/ shutterstock.com

Teilweise sehr hohe Bitcoin Prognosen

Wie kommen einige Beobachter auf einen Wert von über einer Million? Pfeffer Capital gibt zwar keinen Zeitraum vor, kann sich aber vorstellen, dass ein Bitcoin irgendwann 700.000 Dollar wert ist. John Pfeffer legt bei dieser Einschätzung ebenfalls Gold zugrunde.

Seiner Auffassung nach besitzen Privatpersonen Goldbarren mit einem Wert von 1,6 Billionen Dollar. Irgendwann wären 18 Millionen Bitcoins im Umlauf, die eine Mindestpreis von 90.000 Dollar pro Coin haben. Dieser Wert steigt und geht irgendwann auf 700.00 Dollar nach oben. Bitcoin löst bei diesem Szenario Gold als wichtigen Wertspeicher ab.

Mit einer überraschend hohen Prognose machte im Herbst 2021 auch der Finanzdienstleister Fidelity Investments auf sich aufmerksam. Das Unternehmen nannte bis 2035 einen möglichen Kurs von 100 Millionen Dollar. Auch Fidelity Investments nutzen dabei das Stock-to-Flow-Modell.

Fidelity Investments zieht dabei Parallelen zu Gold. Der Bitcoins von heute sei demnach mit Gold in den 1970er Jahren vergleichbar. Als Gold vom Dollar entkoppelt und der Fiat-Standard eingeführt wurde, stieg der Preis. In den 1970er Jahren war Gold noch etwa 35 Dollar wert, heute über 1.800 Dollar.

Zudem wurden Bitcoin Prognosen für 2021 auf die nächsten Jahre hochgerechnet. Bis 2026 könnte der Bitcoin demnach schon auf eine Million Euro steigen. Die Bitcoin Prognose scheint überraschend hoch, aber Fidelity Investments ist kein unbekannter Name auf dem Finanzmarkt.

Mit unserem Testsieger XTB zahlreiche Kryptos handeln

CFD Service - 77% verlieren Geld

Hohe Erwartungen an Bitcoin

Die Erwartungshaltung ist damit weiter groß. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Hoffnungen erfüllen und wann der Bitcoin wieder steigt.

Mathematische Algorithmen kommen übrigens teilweise zu einem anderen Ergebnis als die Expertenmeinungen. Demnach sieht longforecast.com bis 2023 weitere Schwankungen, aber weiterhin eine steigende Tendenz. Danach könnte eine leichte Korrektur folgen, ehe die Bullen wieder übernehmen.

bitcoin kurs analyse

Bilderquelle: Zakharchuk/ shutterstock.com

Fazit: Bitcoin Prognose weiter gut

Der Bitcoin hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt und auch die mittel- und langfristige Bitcoin Prognose sieht grundsätzlich gut aus. Allerdings gehen die genauen Einschätzungen teilweise weit auseinander. Eine Bitcoin Kurs Prognose von einer Million Dollar könnte daher eher unrealistisch sein.

Das Stock-to-Flow-Modell hat sich in den letzten Jahren als recht zuverlässig erwiesen. Hierbei wird das Stock-Flow-Verhältnis berechnet. Andere Experten stützen sich auf andere Kriterien, beispielsweise die Erfahrungen aus 2017. Zudem nennen viele Experten andere Zeitfenster.

Dies könnten Gründe für die breite Bandbreite an Bitcoin Prognosen sein. Generell scheint die Zukunft für die Kryptowährungen dennoch sehr gut und immer wieder wird das Argument genannt, dass Bitcoin früher oder später Gold als wichtigsten Wertspeicher ablösen könnte.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.