Dogecoin kaufen: Das steckt hinter der Coin mit dem Hund

In den vergangenen Wochen machte die Kryptowährung Dogecoin wiederholt von sich reden – besonders die Tweets des Tesla-Chefs Elon Musk beflügelten den Kurs von Doge, oft mit den berühmt sparsamen Formulierungen. Dabei war Doge gar nicht als „echte“ Kryptowährung geplant. Geschaffen wurde die Coin 2013 eigentlich als satirisches Gegengewicht zum Bitcoin, der damals gerade begann, Aufmerksamkeit zu generieren. Niemand war überraschter von der Nachfrage als die Entwickler selbst.

Kurzzeitig gehörte Dogecoin sogar zu den Top Ten der nach Marktkapitalisierung stärksten Kryptowährungen. Das hat sich längst geändert, doch die Coin mit dem Shiba Inu als Symbol ist mehr als sieben Jahre nach ihrer Entstehen noch immer im Rennen. Sollte man Dogecoin kaufen – und wenn, wie?

  • 2013 etablierte Kryptowährung
  • überraschender Erfolg
  • relativ große Community
  • öffentlichkeitswirksame Projekte
Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Was ist Dogecoin eigentlich?

Worum geht es bei der Coin, die auch von Krypto-Anlegern nicht selten belächelt wird? Ins Leben gerufen wurde Dogecoin mehr oder weniger als Scherz – die Entwickler wollten lediglich den Bitcoin ein wenig veräppeln und rechneten nicht mit einer längeren Lebensdauer des Projekts. Die Bezeichnung der Coin ist inspiriert von dem in 2013 äußerst beliebten Meme Doge, das Fotos eines japanischen Shiba Inu mit charakteristisch formulierten Phrasen und wiederholten „Wow“ versah.

Doch DOGE entwickelte rasch eine erstaunliche Eigendynamik. Binnen zwei Wochen konnte die neue Kryptowährung frappierende Kursgewinne verbuchen und schon innerhalb des ersten Monats war ein Viertel der anfangs geplanten Coins geschürft. Das ist möglich, weil der Proof-of-Work Algorithmus von DOGE zwar dem von Litecoin ähnelt, die Bearbeitungsdauer jedoch mehr als doppelt so kurz ist.

Und anders als Litecoin – oder auch Bitcoin – bei denen ein Limit der maximal möglichen Münzen gesetzt ist, wurde das ursprünglich bei DOGE vorgesehene Limit von 100 Milliarden Coins schon ein Jahr nach dem Launch aufgehoben. Das sorgt dafür, dass Dogecoin eine inflationäre Kryptowährung ist. Allerdings soll mit einer gleichbleibenden jährlichen Zunahme der Coins die Inflationsrate kontinuierlich abnehmen und bis 2050 von derzeit rund 5% auf 1,9% sinken.

dogecoin kaufen

Starke Community für Dogecoin: Reddit und andere Foren

Für immer wieder Aufsehen erregende Dogecoin News sorgt die ausgesprochen aktive Community, die sich von Anfang an für die Coin eingesetzt hat. Vor allem ausgefallene, nicht selten humorvolle Projekte, wie zum Beispiel der Dogeday, lassen das Interesse an DOGE immer wieder aufleben und führen dazu, dass Dogecoin kaufen interessant bleibt. In die Schlagzeilen gelangte die Coin erstmals Anfang 2014, als die Community rund 30.000 US Dollar für einen guten Zweck sammelte. Unterstützt werden sollte das jamaikanische Bobteam in seinem Bestreben, an den olympischen Winterspielen teilzunehmen.

Durch die Aktion schoss Dogecoin zeitweilig nach oben unter die Top 10 der stärksten Krypto-Coins, auch wenn sich die Coin nicht lange in prominenter Position halten konnte und zeitweise in den dreißiger Rängen zu finden war.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Erneute Popularität für Dogecoin dank Elon Musk

Neuerdings geht es wieder aufwärts mit DOGE – zum einen, weil die Community nun für eine bemannte Mondmission sammelt, zum anderen, weil Elon Musk mit seinen Tweets dafür sorgt, dass Dogecoin News immer neue Nahrung erhalten. Publicity ist eine Stärke der Coin – und von Musk. Dass DOGE die Aufmerksamkeit von Elon Musk genießt, hat dazu geführt, dass sich der Dogecoin Kurs im Februar 2021 erheblich erhöht hat. Dabei übermittelt Musk in seinen Tweets nicht einmal greifbare Informationen zu der Coin, geschweige denn, dass Kaufempfehlungen ausgesprochen würden. Eine bloße Erwähnung scheint zu genügen.

Zwar bleibt DOGE volatil, doch gegenüber Kurswerten zwischen 0,003 und 0,003 US Dollar im vergangenen Jahr steht die Coin zur Zeit (Stand 2. März 2021) bei 5 bis 6 Dollar-Cent! Wer rechtzeitig zugegriffen hat, konnte seine Investition also deutlich vervielfachen. Von Kurszielen bis zu 10 US Dollar war in den vergangenen Wochen die Rede – gänzlich auszuschließen ist das nach den wiederholten Dogecoin News nicht. Dabei muss man sich vor Augen halten, dass bei Kryptowährungen mit geringerer Marktkapitalisierung bereits ein überschaubares Handelsvolumen erhebliche Kursbewegungen verursachen kann.

dogecoin reddit

Dogecoin Ranking und Marktkapitalisierung

Dank des „Zuspruchs“ durch Elon Musk liegt Dogecoin nun wieder auf Platz 14 nach Marktkapitalisierung im Krypto-Ranking und kann sich über ausgesprochen starke Handelsaktivitäten freuen. Derzeit zirkulieren 128.591.877.738 DOGE mit einer Marktkapitalisierung von 6.583.050.522 US Dollar, das Handelsvolumen über 24 Stunden liegt bei rund 1.580.195.494 US Dollar. Nicht schlecht für eine als Meme gestartete Coin.

Anleger, die Dogecoin kaufen wollen, haben inzwischen auf nicht wenigen Krypto-Börsen die Gelegenheit dazu. Wie der Kauf abläuft, hängt dabei von den Verfahren der jeweiligen Exchange ab. Bei manchen Krypto-Börsen und auf Marktplätzen kann man Dogecoin nug gegen andere Kryptowährungen kaufen, muss also mit Bitcoin oder Ether zahlen, wenn man die Coin mit dem Shiba Inu sein eigen nennen will. Um DOGE vorhalten zu können, benötigt man überdies ein geeignetes Wallet, eine elektronische Geldbörse.

Bei anderen Börsen ist auch die Zahlung mit Fiatwährungen möglich, so dass Anleger unter Umständen sogar Dogecoin mit Kreditkarte kaufen können, in Euro oder US Dollar. Ob man kaufen sollte, ist Ansichtssache. Dass Anleger mit einer inflationär konzipierten Kryptowährung nicht wirklich reich werden können und sich bisherige Kurssprünge mehr oder weniger auf Hypes stützen, liegt auf der Hand. Die enorme Aktivität und Kreativität der Community spricht jedoch dafür, dass Dogecoin nicht wieder von der Szene verschwinden wird.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Dogecoin gratis erhalten mit Faucets

Neben dem Kauf über Krypto-Exchanges kann man allerdings auch noch auf andere Weise an die Coins kommen, nämlich mithilfe sogenannter Faucets. Die funktionieren tatsächlich wie ein (tropfender) Wasserhahn. Wer bestimmte Online-Aktivitäten ausführt, wird dafür mit Kryptowährung belohnt. Faucets gibt es für viele Kryptowährungen, sogar Bitcoin kann man sich tröpfchenweise verdienen, wenn auch nur in winzigen Bruchstücken.

Um an Free Dogecoin zu kommen, haben interessierte Anleger die Auswahl unter mehreren Faucets. Moon Dogecoin, ein Faucet des populären Anbieters CoinPot, wurde hier besonders empfohlen. Allerdings hat CoinPot am 15. Februar sein Angebot komplett eingestellt. Wer Gratis-Coins über ein Faucet sammeln will, muss deshalb jedoch noch lange nicht aufgeben – DOGE ist so populär, dass sich über Listings wie faucetmonitor rasch Alternativen ermitteln lassen. Meist müssen lediglich Captchas ausgefüllt werden, um in festgelegten Intervallen Kryptowährung zu erhalten.

dogecoin news

Lohnt es sich, Dogecoin zu kaufen?

Die Frage ist natürlich, ob sich der Kauf oder auch das Sammeln über Faucets bei Dogecoin lohnen. Kritiker werfen DOGE eine künstliche Aufblähung ohne inhärenten Wert vor, übersehen dabei aber gern, dass sich auch der Krypto-Pionier Bitcoin immer wieder solche Vorwürfe gefallen lassen muss. Streng genommen hängt der Wert einer Krypto-Coin – ebenso wie der Wert einer Fiatwährung – von der dahinter stehenden Community ab.

In diesem Fall handelt es sich natürlich nicht um eine Volkswirtschaft mit ihren messbaren Assets und Leistungen, sondern um eine Nutzergemeinschaft, die durch ihr eigenes Verhalten Akzeptanz und damit Wert schafft.

Der Bitcoin hat bewiesen, wie weit das gehen kann. Inzwischen gilt BTC trotz der über Jahre unhandlichen Bedienbarkeit als digitales Gold und wird von Coin-Anlegern gern für langfristige Investitionen genutzt. Angesichts der Kursentwicklung seit Ende 2020 scheinen Kursziele von 100.000 US Dollar längst nicht mehr so unrealistisch wie noch vor einem Jahr.

Ein weiteres Element, das zum Beispiel Dogecoin Prognosen erlaubt, ist ihr Nutzen. Die Kryptowährungen der zweiten und dritten Generation bringen oft ein Geschäftsmodell mit, wie die Ethereum-Blockchain und die vielseitig anwendbaren Smart Contracts belegen. Hier kann DOGE natürlich nicht mithalten, die Coin existiert einfach und erhält ihren Wert durch die Aktivität, wenn man so will auch die Zuneigung ihrer Community.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Auch andere Kryptowährungen sind derzeit im Aufwind

Dogecoin ist nicht die einzige Kryptowährung, der es gerade gut geht. Der Bitcoin ist schon seit dem vergangenen Jahr wieder auf dem aufsteigenden Ast und überwand im Februar 2021 die Marke von 50.000 US Dollar. Trotz Kurskorrekturen scheint es mit der ältesten Kryptowährung weiterhin aufwärts zu gehen. Derzeit liegt der Kurs mehr als doppelt so hoch wie beim letzten Bitcoin-Hype 2017, als die Kurse es zeitweise auf einigen asiatischen Exchanges über 20.000 US Dollar schafften. Der oft genug totgesagte BTC ist also noch sehr lebendig.

Wenn der Bitcoin floriert, können auch die anderen starken Coins Kursgewinne verbuchen. Dazu gehören die Listenführer wie der Bitcoin Cash, ein Hard Fork des BTC, aber auch Ethereum, Litecoin, Ripple oder Dash, die für Anleger ebenfalls von Interesse sind.

Vor allem Ether profitiert von der Alltagstauglichkeit seiner Blockchain. Die intelligenten Verträge und dApps auf der Ethereum-Blockchain werden inzwischen in verschiedenen Bereichen eingesetzt – Versicherer und Immobilienhändler bedienen sich ihrer, in der Gaming-Szene kommen sie zur Anwendung, und die Industrie 4.0 wäre ohne sie ebenfalls nicht denkbar. Die Spekulation auf die Kursentwicklung ausgewählter Kryptowährungen kann für Anleger also durchaus lohnend sein.

moon dogecoin

Krypto-CFDs auf DOGE und andere Coins handeln

Wer physisch in Kryptowährungen investieren will, muss sich allerdings mit den in Frage kommenden Coins eingehend auseinandersetzen. Auch die Blockchain und den Umgang mit elektronischen Wallets müssen Investoren verstehen, denn der Handel mit Coins erfolgt über den Austausch verschlüsselter Codes.

Überdies gelten digitale Währungen als sehr volatil, die Langzeit-Investition ist also etwas für risikoaffine Anleger. Im besten Fall sollte man nur mit Kapital einsetzen, dessen Verlust man verschmerzen könnte. Es gibt aber andere Möglichkeiten, die eine Spekulation ermöglichen, ohne sich mit der Technologie hinter Digitalwährungen auseinandersetzen zu müssen.

Schon seit dem Bitcoin-Hype von 2017 haben konventionelle Finanzdienstleister das Interesse an Kryptowährungen aufgegriffen und eigene Produkte aufgelegt. Mit Derivaten wie Zertifikaten oder Differenzkontrakten können private Anleger auf die Wertentwicklung der bekanntesten Coins spekulieren, alternativ auch auf ganze Krypto-Indizes.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats XTB Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

So funktionieren CFDs auf Kryptowährungen

Contracts for difference, kurz CFDs genannt, genießen bei privaten Tradern zunehmende Beliebtheit. Ein solcher Differenzkontrakt bildet die Kursentwicklung eines Basiswerts ab, gekauft wird das sogenannte „Underlying“ dabei jedoch nicht. Die sehr flexiblen Kontrakte sind wesentlich einfacher konstruiert als beispielsweise Optionen und können zu selbstgewählten Ein- und Ausstiegszeitpunkten gekauft und verkauft werden.

Überdies können Trader mit CFDs auf fallende Kurse ebenso spekulieren wie auf steigende Kursentwicklungen. Eigentlich wurden die Finanzinstrumente für den Aktienhandel entwickelt, sind inzwischen jedoch auf Basiswerte aller Assetklassen handelbar. Mit CFDs handeln Trader also Forexpaare, Aktien und Anleihen, Rohstoffe, Metalle und Energien, können aber auch auf die Wertentwicklung von Indizes spekulieren.

Eine steigende Zahl von Kryptowährungen wird ebenfalls von vielen Brokern zum Handel mit Krypto-CFDs angeboten. Ähnlich wie beim Forex-Trading liegt dem CFD ein Währungspaar zugrunde. Dies kann eine Coin wie Ether oder Bitcoin gegen den US Dollar, den Euro und andere Fiatwährungen sein, doch auch reine Kryptopaare werden angeboten.

free dogecoin

Außerbörslicher Handel schon mit überschaubarem Budget

Gehandelt werden die unkomplizierten Krypto-CFDs außerbörslich im sogenannten Daytrading. Offene Positionen werden also selten über den Handelstag hinaus gehalten, das verwendete Kapital liegt dementsprechend nicht über längere Zeiträume fest. Den Zugang zum Trading erhalten private Anleger über einen dafür lizenzierten Anbieter. Forex- und CFD-Broker bieten in steigender Zahl ihre Dienste online an, bei nicht wenigen von ihnen gehören Krypto-CFDs inzwischen zum Handelsangebot.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen! Ihr Kapital ist im Risiko