Tron Coin: Tron Coin News für Spekulationen auf Kursverlauf mit CFDs nutzen

Der Krypto-Markt bietet viele Möglichkeiten; es stehen über 3.000 Internetwährungen zur Auswahl. Der Tron Coin ist eine von ihnen. Die Trader können beispielsweise direkt in die Kryptowährung investieren und dafür Exchanges nutzen oder sich flexible Trading-Möglichkeiten bei einem Broker sichern. Der Vorteil: Selbst bei enormer Volatilität, die zum Beispiel durch Tron Coin News ausgelöst werden kann, ist ein gewinnbringender Handel möglich, denn CFDs lassen sich bei fallenden, steigenden oder Seitwärtskursen nutzen. Wie genau das funktioniert, zeigen wir.

  • Tron Coin CFDs bei Brokern auch ohne Eigenkapital handeln
  • CFDs bieten mit Hebelwirkung deutlich höhere Gewinnchancen
  • Trader können bei Brokern ohne Krypto-Wallet agieren
  • Viele Broker stellen kostenloses Demokonto für maximalen Lerneffekt zur Verfügung
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tron Coin direkt kaufen oder doch mit CFDs handeln?

Der Tron Coin ist die offizielle Währung des gleichnamigen Netzwerkes und wird mit TRX abgekürzt. Was ist Tron Coin genau und wofür können die Händler ihn nutzen? Er dient zur Abwicklung der Transaktionen und stellt sicher, dass Zahlungsvorgänge auf Basis der Blockchain-Technologie abgewickelt werden. Er ist aber auch als Zahlungsmittel innerhalb des Netzwerkes anerkannt und wird durch die TRON Foundation verwaltet. Eine maximale Coin-Menge wurde nicht festgelegt, was den Tron Coin deutlich von Bitcoin und anderen Kryptowährungen mit Limitierung unterscheidet.

Tron Coin

Tron Coin Deutsch – auch direkt handelbar?

Trader können den Coin wie andere digitale Währungen auch direkt an Krypto-Börsen kaufen oder verkaufen. Dafür wird allerdings ein eigenes Tron Wallet benötigt. Der Weg zum Handel an der Börse ist nicht immer einfach, denn damit geht häufig ein enormer zeitlicher Aufwand einher. Nicht zu vergessen ist auch der monetäre Aufwand, wenn sich die Trader beispielsweise für ein Hardware Wallet entscheiden. Wer mit dem Tron Coin Euro tauschen möchte oder mit der Fiat-Währung TRX erwerben will, der muss nach der Anmeldung zunächst sein Konto kapitalisieren, was einige Werktage dauern kann. Dazu kommt die Auswahl eines geeigneten Wallets. Dabei stoßen viele Trader an ihre Grenzen, denn es gibt verschiedene Wallet-Lösungen mit großen Unterschieden hinsichtlich Handhabung und Sicherheit.

Lohnt sich Tron Coin kaufen an der Exchange oder gibt es bessere Varianten?

Stellt sich natürlich die Frage, ob der Nutzen den Aufwand bei der Exchange rechtfertigt. Eine pauschale Beantwortung dieser Frage ist nicht möglich, da jeder Trader individuell bestimmt, was er mit den Coins vorhat und ob er direkt Tron kaufen möchte oder doch lieber ausschließlich auf den Kursverlauf spekuliert. Abhängig von der Antwort fällt auch die Auswahl der Trading-Plattform aus. Für den direkten Kauf des Tron Coins gibt es meist nur die Exchange als Anlaufstelle, während die Trader bei einem Krypto-Broker auf den Kursverlauf spekulieren oder beispielsweise in Krypto-Wertpapiere investieren. Wer flexibel investieren und den volatilen Kursverlauf von TRX nutzen möchte, für den sind die Krypto-Börsen weniger geeignet. In diesem Fall empfehlen wir die Anmeldung bei einem Broker und den Handel von TRX CFDs.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Volatilität bei TRX macht direkten Handel schwierig

Tron weist, wie viele andere Kryptowährungen auch, eine enorme Volatilität auf. Besonders schwankungsreich verlief der Kurs von Januar bis Herbst 2018. Trader, die bei einer Krypto-Börse investieren wollten, hatten es aufgrund der enormen Volatilität schwer, einen geeigneten Zeitpunkt für den Handelseinstieg zu finden. Auch Seitwärtstrendphasen, wie sie beispielsweise vom Sommer 2019 bis zum Herbst 2019 auftraten, sind für den Handel an der Exchange wenig geeignet, denn der Kurs bewegt sich kaum und bietet damit kaum Möglichkeiten für den Trading-Einstieg.

Tron Coin News

Auf den Kursverlauf von Tron Coin spekulieren: die Chancen mit den CFDs

Während die Händler bei Krypto-Börsen mit dem Kauf der Coins kaum flexibel sind, haben sie bei den Brokern durch die Spekulationen auf den Kursverlauf viel mehr Möglichkeiten. Der Grund ist leicht zu erklären: Wenn die Trader Krypto-Coins an der Börse kaufen möchten, müssen sie auf den idealen Zeitpunkt am Markt warten, was je nach Volatilität länger dauern kann. Sind die Coins dann im Wallet und der Inhaber will sie verkaufen, gilt das gleiche Spiel: Man wartet auf den idealen Verkaufszeitpunkt. Auch hier kann es lange dauern, bis die Trader gewinnbringend veräußern können. Hinzu kommt die Angst, dass durch Hackangriffe das Wallet manipuliert und die Coins entwendet werden. Diesen Druck und das Warten haben die Händler bei der Handelsaktivität bei einem Broker nicht. Stattdessen können sie den Kursverlauf flexibel handeln, denn Krypto-CFDs lassen sich auf fallende, steigende und Seitwärtskurse gleichermaßen handeln.

Wie erfolgt Handel der CFDs?

Stellt sich nun die Frage, wie sich Händler die Vorzüge des CFD-Handels bei einem Broker zunutze machen können. Zunächst steht die Auswahl eines geeigneten Anbieters an. Um die richtige Trading-Plattform zu finden, empfehlen wir, einen Broker-Vergleich anzustellen, denn auf diese Weise können Händler ganz gezielt nach Tron Coin CFDs suchen. Die Kryptowährung gehört zu den Top 20 auf Basis der Marktkapitalisierung, dennoch bieten erfahrungsgemäß nicht alle Broker den Handel damit an.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Konto eröffnen leicht gemacht

Haben die Händler einen geeigneten Broker gefunden, kommt der nächste Schritt: die Kontoeröffnung. Im Gegensatz zu Krypto-Börsen haben die Trader bei den Brokern in der Regel mehrere Kontomodelle zur Auswahl, darunter auch ein gratis Demokonto. Wer sich dafür entscheidet, ein Demokonto zu eröffnen, muss meist weniger Daten preisgeben als bei der Eröffnung eines Live-Kontos für den Handel mit echtem Kapital. Grundsätzlich sind aber für die Eröffnung eines Trading-Accounts folgende Angaben notwendig:

  • Name
  • E-Mail
  • Adresse
  • Geburtsdatum

Außerdem müssen die Trader ein Passwort und einen Benutzernamen vergeben. Um das Konto bestmöglich zu schützen, empfehlen wir, ein Passwort zu wählen, welches aus mehreren Zeichen besteht und nicht leicht zu knacken ist. Viele Broker bieten ihren Anlegern hierbei Hilfestellung und zeigen beispielsweise an, ob das gewählte Passwort sicher ist oder ob es Verbesserungspotenzial gibt.

Tron Coin Deutsch

Verifizierung der Angaben

Nachdem die Informationen in das Anmeldeformular online eingegeben wurden, geht es mit der Verifizierung weiter. Möchten die Trader ihr Live-Konto mit eigenem Kapital nutzen, ist die Verifizierung erforderlich. Damit bestätigen die Trader die Richtigkeit ihrer Angaben und die Echtheit ihrer Identität mithilfe eines gültigen Ausweisdokuments. Ein Adressnachweis erfolgt ebenfalls, beispielsweise durch eine aktuelle Telefonrechnung oder die Rechnung eines Energieversorgers. Auf diese Weise schützen sich nicht nur die Trader vor missbräuchlichen Handlungen mit ihren personenbezogenen Daten, sondern auch die Broker selbst, denn sie folgen damit den rechtlichen Vorgaben der Lizenzgeber (beispielsweise CySEC).

Kontokapitalisierung für Trading mit echten Gewinnen

Die Kontokapitalisierung ist ebenfalls wichtig, wenn die Händler sich für ein Live-Konto entscheiden. Nur, wer eigenes Kapital einzahlt, kann damit auch tatsächlich echte Gewinne generieren. Für die Kontokapitalisierung gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie beispielsweise:

  • Elektronische Geldbörsen
  • Kreditkarten
  • Banktransfer

Möchten die Trader mit Fiat-Geld zahlen, ist die Auswahl der Dienstleister in den meisten Fällen enorm. Hinzu kommt oft auch der Service für Sofortüberweisungen, der durch den Anbieter Klarna zur Verfügung gestellt wird. Die Sofortüberweisung wird deutlich schneller abgewickelt als die klassische Banküberweisung. Nutzen die Trader den konventionellen Überweisungsservice, müssen sie bis zu fünf Werktage auf ihre Transfers warten und mit Zusatzkosten durch Währungsumrechnungen der teilnehmenden Kreditinstitute rechnen. Um den Vorgang zu beschleunigen und sich mögliche weitere Kosten zu sparen, empfehlen wir, das Trading-Konto in der Währung zu eröffnen, in der auch die Einzahlung stattfindet. Für europäische Trader bedeutet das etwa, als Hauptwährung auf dem Trading-Konto Euro zu wählen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Vereinzelt auch Zahlungen mit Bitcoin möglich

Einige Broker haben ihr Angebot für die Zahlungsmöglichkeiten über das Fiat-Echtgeld hinaus erweitert. Sie bieten beispielsweise die Kontokapitalisierung mit Bitcoin an. Dafür muss allerdings die Verknüpfung mit dem Krypto-Wallet erfolgen und die entsprechende Coins-Anzahl in der digitalen Geldbörse verfügbar sein.

Tipp: Entscheiden sich die Trader für das kostenlose Demokonto, ist gar kein Kapital notwendig. Stattdessen bekommen die Händler virtuelles Guthaben für ihre ersten Trading-Schritte zur Verfügung gestellt. Die Höhe des Guthabens bestimmen die Broker selbst; häufig sind es über 10.000 Euro.

was ist Tron Coin

Kursanalyse für Spekulation auf Tron Coin: Diese Möglichkeiten haben Trader bei einem Broker

Haben sich die Trader ihr Konto beim Broker gesichert, geht es an die eigentliche Handelsaktivität. Ganz gleich, ob mit virtuellem Guthaben oder mit eigenem Kapital, die Kursanalyse bildet die Grundlage für Trading-Entscheidungen. Wichtig ist, dass die Händler sich den Tron Coin anschauen und die Tron Prognosen für die Entwicklung abgeben. Da die Volatilität bei der Kryptowährung ausgeprägt ist, empfehlen wir, für eine präzise Kursanalyse kurze Timeframes zu nutzen. Damit können die Händler ihre Prognosen fundierter abgeben, was letztendlich Trading-Entscheidungen mit weniger Risiko möglich macht.

Unterstützung der Kursanalyse gratis verfügbar

Viele Trader kommen zum Broker und haben kaum oder noch gar keine Erfahrungen beim Handel am Krypto-Markt. Natürlich sind auch Trading-Anfänger bei den Brokern willkommen und bekommen Unterstützung, häufig sogar kostenfrei. Dafür stellen die renommierten Broker viele kostenlose Analysemöglichkeiten und Tools zur Verfügung, darunter die innovative Trading-Plattform Metatrader. Händler können sie nicht nur auf dem PC, sondern auch auf den mobilen Endgeräten nutzen und auf zahlreiche Tools für die technische Analyse zurückgreifen. Dazu gehören unter anderem:

  • Interaktive Echtzeit-Charts
  • Unzählige analytische Objekte, beispielsweise Linien und geometrische Formen
  • Verschiedene Timeframes
  • Mehrere Charttypen
  • Verschiedene technische Indikatoren

Um die Chartanalyse optimal durchführen zu können, gibt es bei vielen Brokern Weiterbildungsmöglichkeiten, die sich genau mit diesen Optionen befassen. Das Grundlagenwissen können sich die Trader häufig kostenfrei mit Videos oder anderem Content aneignen und dafür auch das Demokonto nutzen, um ohne Risiko die Kursanalyse zu üben.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Wie wird der Tron Coin CFD gehandelt?

Das Trading der Krypto-CFDs basiert auf der Kursanalyse. Die Händler entscheiden, wie sie ihre Position eröffnen: long oder short. Der Vorteil bei den CFDs besteht darin, dass die Trader nahezu jeden Kurs nutzen können, um daraus Profite zu erzielen. Wichtig ist es allerdings, dass sie sich entscheiden, ob sie mit oder gegen den Trend handeln wollen. Erfahrungsgemäß geht der Trendhandel am leichtesten, wobei die Trader den Trend zunächst erkennen müssen. Genau dafür ist die technische Analyse mit ihrer einfachen Anwendung prädestiniert. Auf Basis der historischen Daten erstellen die Trader eine Prognose über die (kurzfristige) Entwicklung und nutzen diese für den Handel der CFDs. Zeigt sich beispielsweise ein Aufwärtstrend, so wird die Position entsprechend eröffnet. Gleiches gilt für den Abwärtstrend oder Seitwärtstrend. In dieser Flexibilität liegt der entscheidende Vorteil gegenüber den Handelsaktivitäten bei einer Krypto-Börse, denn die Händler müssen nicht tage- oder sogar wochenlang warten, bis sich ideale Handelsmöglichkeiten am Markt zeigen.

Tron Coin Euro

CFDs absichern

Beim Handel der Differenzkontrakte ist es wichtig, die Trading-Entscheidungen abzusichern. Die CFDs gelten als risikoreiche Derivate; ein gewisses Verlustrisiko ist also stets gegeben. Trader können das Risiko allerdings deutlich minimieren, wenn sie mit Stop-Loss- und Take-Profit-Positionen handeln und die Limits für die Mitnahme der Gewinne oder die Begrenzung der Verluste selbst setzen. Gut geeignet sind CFDs für Hobby-Trader, denn sie können beispielsweise vor ihrer eigentlichen Tätigkeit die Positionen eröffnen und nach Feierabend schauen, wie das Ergebnis aussieht.

Tipp: Tron Coin CFDs mit Hebel handeln

CFDs haben für Anleger einen besonderen Reiz, denn sie bieten enorme Gewinnchancen. Auch für Händler, die nur wenig Eigenkapital zur Verfügung haben, sind Differenzkontrakte ein gutes Mittel, um am Vermögensaufbau zu arbeiten. Differenzkontrakte lassen sich mit der Hebelwirkung handeln, sodass für private Trader ein maximaler Multiplikator von 1:30 möglich ist. Entscheiden sich die Händler dazu, in Krypto-CFDs zu investieren, beträgt der maximale Hebel 1:2. Die Händler hinterlegen eine Sicherheitsleistung, wenn sie CFDs mit einem Hebel handeln, und die Differenz wird durch den Broker quasi als Kredit zur Verfügung gestellt. Dadurch wird mehr Kapital an den Markt gebracht, was folglich auch höhere Gewinne mit sich bringen kann. Hier besteht ebenfalls ein Vorteil der Broker gegenüber den Exchanges, denn solche Optionen gibt es dort nicht. Wollen die Trader an der Krypto-Börse TRX erwerben, müssen sie den Gegenwert voll aufbringen. Zwar kostet Tron deutlich weniger als Bitcoin, dennoch haben die Händler nicht die Möglichkeit, nur mit wenig Eigenkapitalanteil zu agieren und den Rest faktisch kurzfristig von der Börse bereitgestellt zu bekommen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Hebel absichern und Verluste begrenzen

Die Hebelwirkung bietet zwar enormes Gewinnpotenzial, kann aber auch höhere Verluste bedeuten. Deshalb ist es wichtig, dass die Trader ihr Risiko kennen und es beim Positionshandel optimal absichern. Wir empfehlen deshalb, immer mit einem Sicherheitsnetz aus Stop-Loss- und Take-Profit-Positionen zu handeln.

lohnt sich Tron Coin

Tron Coin News für Handelsaktivitäten nutzen

Krypto-Kurse zeigen häufig eine enorme Volatilität, welche auch durch aktuelle Nachrichtenmeldungen hervorgerufen wird. Oftmals sind es geopolitische oder politische Entscheidungen, die Schwankungen verursachen. Auch die allgemeine Stimmung am Krypto-Markt ist oft ein Auslöser für einen plötzlichen Kurswechsel, der in der vorherigen Analyse vielleicht gar nicht ausgemacht werden konnte. Beim Handel von TRX bzw. der Spekulation auf den Kursverlauf sind die Tron Coin News ein wesentlicher Faktor, um eine solide Trading-Entscheidung und Prognose für die Kursentwicklung treffen zu können. Gibt es beispielsweise wieder einmal Hackangriffe und wurden Coins aus einem Wallet entwendet, hat das in der Regel eine Wirkung auf den gesamten Krypto-Markt, denn die Händler sind verunsichert. Ein ähnliches Phänomen zeigte sich bereits in den letzten Jahren, als Hacker Bitcoin in Millionenhöhe entwendeten. Damals war nicht nur die Mutter aller Kryptowährungen von einem enormen Kursverlust betroffen, sondern die Unsicherheit erstreckte sich auch auf viele andere Kryptowährungen am Markt.

CFDs ermöglichen auch Handel der schwierigsten Situationen

Das Gute an den CFDs ist, dass die Trader sie sogar nur wenige Minuten halten können. Ergibt sich beispielsweise eine kurzfristige Chance am Markt oder bewegt sich der Kurs ganz plötzlich in eine andere Richtung, so können die Trader mit der entsprechenden Absicherung Vorkehrungen treffen und selbst schwierigste Marktsituationen meistern. Diese Flexibilität besteht bei Krypto-Börsen kaum, denn der Handelsprozess dauert schon allein durch die Transaktionsabwicklung im jeweiligen Krypto-Netzwerk um ein Vielfaches länger.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Was kostet mich der Handel von Tron Coin bzw. die Spekulation auf den Kursverlauf?

Eine der wichtigsten Fragen, wenn es um die Aufnahme einer Handelsaktivität geht, ist die Frage nach den Kosten. Natürlich ist auch das Eigenkapital wichtig, aber die Handelskosten entscheiden darüber, wie viel vom Eigenkapital für das eigentliche Investment übrigbleibt und wie hoch die Profite letztendlich ausfallen können. Deshalb stellen wir diese Frage natürlich auch und vergleichen CFDs mit dem direkten Kauf der Coins bei einer Börse. Jede Trading-Plattform bestimmt die Konditionen für ihre Handelsaktivitäten selbst. Das bedeutet, dass die Aufwendungen für Kryptowährung Trades bei Börsen und Brokern unterschiedlich sind. Zwar stehen die Anbieter in Konkurrenz zueinander und versuchen deshalb natürlich, wettbewerbsfähige Konditionen zu bieten, dennoch kann es große Unterschiede geben.

Tron Coin

Trading-Kosten beim Broker wesentlich geringer

Die Handelskosten bei einem Broker sind überschaubar, denn häufig sind es nur die Spreads – die Differenz zwischen dem Ankauf und Verkauf. Zwar können weitere Kosten für den Positionshandel über Nacht oder Gebühren für die Kontokapitalisierung oder Gewinnauszahlung dazukommen, allerdings sind diese äußerst selten und so können Trader ihre Handelskosten besser kalkulieren. Ein weiterer Vorteil: Die Broker bieten nicht nur attraktive Trading-Konditionen, sondern oft auch kostenlose Serviceleistungen, etwa Weiterbildungsmöglichkeiten oder ein gratis Demokonto. Im Vergleich dazu stehen die Handelskosten bei einer Börse. Möchten die Trader Coins erwerben, müssen sie nicht nur die Kosten der Plattform kalkulieren, sondern auch mögliche Gebühren für die Abwicklung im Krypto-Netzwerk als Belohnung für die Miner. Natürlich ist auch direkt Tron Mining möglich um Coins als Belohnung zu verdienen, jedoch muss der User in Vorleistung gehen und Rechenleistung zur Verfügung stellen.

Trading-Einstieg: Wo haben unerfahrene Anleger bessere Chancen?

Immer mehr Händler suchen zu den wenig zinsbringenden klassischen Anlagemöglichkeiten (beispielsweise Festgeld oder Tagesgeld) Alternativen und wählen deshalb den Weg zum Broker oder zu einer Krypto-Börse. Stellt sich die Frage, wo die Händler am Beginn ihrer Trading-Karriere die besseren Einstiegsmöglichkeiten haben und auf Weiterbildungsangebote und Unterstützung bauen können. Natürlich bieten auch Krypto-Börsen Tipps, Analysen oder Echtzeitkurse kostenfrei. Allerdings ist der Umfang solche Angebote nicht mit denen der Broker vergleichbar. Wie die Erfahrungen zeigen, stellen die Broker deutlich mehr Optionen für das Erlernen des Tradings rund um den Krypto-Markt zur Verfügung. Dazu zählen:

  • Kostenlose Webinare
  • Videos
  • Trainings mit Profis
  • Trading-Tipps

Das Beste daran: Das theoretische Grundlagenwissen können die Händler bei vielen Brokern mithilfe eines kostenlosen Demokontos ohne Risiko festigen und ausprobieren. Selbst, wenn die Handelsentscheidungen falsch sind, entsteht bei einem virtuellen Guthabens kein echter Verlust. Der Lerneffekt, den die Trader aus derartigen Verlusten ziehen, ist enorm und lässt sich später auf das Live-Konto übertragen. Damit sind die Händler viel besser gerüstet, um erfolgreich ihr eigenes Kapital für Trading-Entscheidungen zu nutzen und die CFDs für die Spekulationen auf den TRX Kursverlauf anzuwenden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Wie finde ich den optimalen Broker für mich?

Es gibt mittlerweile unzählige Krypto-Broker auf dem Markt, sodass es nicht ganz leicht ist, einen geeigneten Anbieter für die individuellen Trading-Vorstellungen zu finden. Der Vergleich der Anbieter auf Basis skalierbarer Kriterien kann jedoch helfen, Licht ins Dunkel zu bringen. Denkbar ist beispielsweise die Auswahl nach:

  • Trading-Angebot
  • Handelskosten
  • Serviceleistungen
  • Trading-Plattform
  • Kontomodellen

Jeder Händler sollte individuell bestimmen, was ihm wichtig ist und entsprechend seine Auswahl treffen. Wer sich möglichst viele kostenlose Serviceleistungen und Weiterbildungsmöglichkeiten wünscht, der sollte bei der Auswahl des Brokers auch auf ein großes Angebot in diesem Bereich achten. Möchten Händler hingegen die Auswahl aus vielen Kontomodellen haben, suchen sie nach Anbietern, die diese zur Verfügung stellen. Wichtig ist auch das Angebot der Finanzinstrumente zum Krypto-Markt. Da es aufgrund der Diversifikation nicht empfehlenswert ist, sich ausschließlich auf den Tron Coin zu konzentrieren, empfehlen wir einem Broker, der auch weitere Krypto-Basiswerte für den CFD-Handel zur Verfügung stellt. Bitcoin, Litecoin und Ripple gehören bei vielen Brokern längst zu den gängigen Trading-Angeboten.

Tron Coin News

Diversifikationsmöglichkeiten auch mit Krypto-Wertpapieren

Zusätzliche Möglichkeiten der Diversifikation bestehen auch im Handel der Krypto-Wertpapiere. Einige Broker stellt interessante Optionen dafür bereit. Trader können damit langfristig ihren Anlagehorizont verfolgen. Denkbar ist beispielsweise das Investment in die Aktien der Bitcoin GROUP SE oder der Kauf von Unternehmensanteilen von Hardware-Herstellern, die durch den Mining-Boom ebenfalls profitieren.

Krypto-Trading und die Steuern: Was muss ich beachten?

Es gibt hinsichtlich der steuerlichen Betrachtung deutliche Unterschiede zwischen den Handelsaktivitäten bei einem Broker und bei der Börse. Trader bei Krypto-Börsen sind keinesfalls von der Steuerpflicht befreit, auch wenn das eine gängige Meinung ist. Allerdings ist die steuerliche Herangehensweise bei Börsen anders als bei Brokern. Wer die Coins direkt erwirbt und in Wallet speichert, muss dafür Steuern zahlen, wenn er sie nach einer Haltedauer unter zwölf Monaten verkauft. Werden die Coins allerdings erst nach dieser Haltedauer veräußert, sind die Profite steuerfrei.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Nicht alle Broker führen Steuern für ihre Trader ab

Bei der Handelsaktivitäten bei einem Krypto-Broker müssen die Trader nicht immer selbst der Steuerpflicht nachkommen. Befindet sich der Broker im Inland, so übernimmt er die Abwicklung für die Trader und behält den steuerlichen Anteil (die Abgeltungssteuer) bereits ein. Geschieht dies nicht, werden die Gewinne inklusive der Steuer an die Trader ausgezahlt und die Händler haben selbst die Aufgabe, ihre Profite an den Fiskus zu melden und sich um die steuerliche Handhabung zu kümmern. Es ist wichtig, genau zu wissen, ob der Broker die Steuer einbehält oder nicht. Aus Unwissenheit könnten Trader Steuerhinterziehung begehen, wenn der Broker die Steuer nicht abführt, sie aber davon ausgehen und Gewinne deshalb nicht dem Finanzamt melden.

Tron Coin Deutsch

Krypto-Wallet auch bei Broker notwendig?

Es gibt verschiedene Krypto-Wallet-Lösungen, was viele User vor Herausforderungen stellt. Welches Wallet soll ich nehmen, kalt oder heiß; online oder offline? Möchten die Trader den Tron Coin direkt handeln und bei der Krypto-Börse aktiv werden, so ist das Wallet unausweichlich. Die Händler sollten sich bei der Auswahl die nötige Zeit nehmen, denn eine falsche Wallet-Entscheidung kann teuer werden. Ist das Krypto-Wallet beispielsweise unzureichend gesichert und schaffen es die Hacker, es zu manipulieren, können die Coins verloren gehen. Dass so etwas nicht unwahrscheinlich ist, zeigen diverse Medienberichte der Vergangenheit; es wurden in den letzten Jahren Coins in Millionenhöhe entwendet. Aus dem Grund hat die Sicherheit des Krypto-Wallets oberstes Prinzip.

Wallet wird beim Broker nicht benötigt

Entscheiden sich die Händler dazu, die Tron Coin Kursentwicklung bei einem Broker für ihre Handelsaktivitäten zu nutzen, so brauchen sie dafür meist kein Wallet. Viele Broker bieten den direkten Kauf der Coins gar nicht an, sondern nur den Handel der Differenzkontrakte oder Krypto-Wertpapiere. Gut für die Händler, denn auf diese Weise sparen sie sich den lästigen Auswahlprozess und müssen auch für die Anschaffung eines Wallets keine Zusatzaufwendungen aufbringen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Tron Coin bei Brokern mit CFDs flexibler handeln

Trader haben die Chance, den Tron Coin bei zahlreichen Plattformen zu handeln. Die Auswahl gibt es zwischen Brokern und Börsen, wobei der direkte Kauf nur bei Börsen möglich ist. Wollen die Trader allerdings flexibel sein und die Volatilität am Markt effizient nutzen, sind die Krypto-CFDs von Vorteil. Diese gibt es bei unzähligen Brokern, nicht nur für den Tron Coin, sondern auch für andere bekannte Kryptowährungen. Trader haben die Chance, mit wenig Eigenkapital und ohne vorherige aufwendige Auswahl eines Krypto-Wallets von der Kursentwicklung zu profitieren und können sogar mit einem Hebel agieren. Durch die Hebelwirkung ist es möglich, nur einen geringen Eigenkapitalbetrag einzusetzen und den Rest als Kredit vom Broker zur Verfügung gestellt zu bekommen. Anlegern bieten sich damit natürlich viel mehr Handelsmöglichkeiten, denn das Eigenkapital kann variabler eingesetzt werden. Wer seine Chancen mit den Tron Coin CFDs einfach mal ausprobieren möchte, der meldet sich für das kostenlose Demokonto an, welches bei vielen Brokern angeboten wird. Der spätere Wechsel zum Live-Konto mit der Möglichkeit auf echte Gewinne ist erfahrungsgemäß ebenso unkonventionell möglich.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de