Babbel IPO – das ist wichtig zu wissen

Babbel ist ein Name, der vor allem den Menschen bekannt ist, die sich schon lange mit der Frage beschäftigen, wie sie schnell und effektiv eine Sprache lernen können. Der Anbieter steht für eine umfassende App, über die auch Erwachsene noch die verschiedensten Sprachen erlernen können. Jetzt geht die Babbel Aktie an den Markt und das Interesse ist durchaus vorhanden.

Bevor jedoch die Investition nach dem Babbel Börsengang startet, möchten Anleger natürlich wissen, inwieweit es sich lohnt, eine Investition durchzuführen.

  • Babbel Börsengang ist Mitte September 2021 gestartet
  • Mehr als 12 Millionen Aktien stehen zur Verfügung
  • Planung vom Ausbau des internationalen Geschäfts
  • Ausbau des Angebotes für Firmenkunden
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Das Unternehmen Babbel

Im Rahmen des Babbel IPO ist es gut zu wissen, um was für ein Unternehmen es sich handelt. Der Anbieter ist bereits im Jahr 2007 in Berlin an den Start gegangen. Ziel war die Entwicklung einer virtuellen Plattform und einer App, über die es den Nutzern deutlich leichter gemacht werden soll, verschiedene Sprachen zu lernen.

Das Unternehmen gibt an, große Erfolge mit dem Konzept zu haben. So sollen die Apps mehr als 100.000-mal pro Tag heruntergeladen werden. Den Verdienst macht Babbel dabei vor allem durch die monatlichen Kosten. Wer sich entscheidet, über die Plattform eine Sprache zu lernen, der zahlt über mehrere Monate die Gebühren und kann dafür auf die webbasierte Anwendung sowie die App zugreifen.

Die Kurse, die hier zur Verfügung gestellt werden, wurden durch Lehrer und Sprachwissenschaftler entwickelt und berücksichtigen dabei auch die individuellen Kombinationen einer Sprache. Die Themenblöcke sind kurz gehalten, so können sie auch zwischendurch genutzt werden. Derzeit stehen Kurse für 14 Sprachen zur Verfügung.

Babbel IPO

Bilderquelle: DenPhotos/ shutterstock.com

Wann soll der Babbel IPO stattfinden?

Der Babbel Börsengang steht kurz bevor. Das geplante Ziel ist der 24. September. Der Plan ist es, mit dem Babbel IPO Einnahmen von mehr als 300 Millionen Euro zu generieren. Dabei plant das Unternehmen, mit dem Anteil von 200 Millionen Euro arbeiten zu können. Hinter dem Babbel Börsengang stehen Morgan Stanley sowie BNP Paribas.

Unter anderem soll der Erlös dafür sorgen, dass das Geschäft für die Firmenkunden noch deutlich ausgebaut werden kann. Zudem möchte Babbel auch in den USA Erfolg haben.

  • Bewertung von 1,26 Milliarden Euro
  • Preis zwischen 24 und 28 Euro geplant
  • Umsetzung des IPO durch Morgan Stanley und BNP Paribas
Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Wie erfolgsversprechend ist ein Babbel IPO?

Bei Babbel handelt es sich um ein Unternehmen, das den Börsengang bereits seit längerer Zeit plant und auch ein fester Bestandteil in der eLearning-Welt ist. Das Unternehmen steht für eine ebenso einfache wie effektive Möglichkeit, neue Sprachen lernen zu können. Das Interesse der Investoren ist also auf jeden Fall vorhanden und es wird davon ausgegangen, dass der Börsengang auch sehr erfolgversprechend ist. Der Preis, der für eine Babbel Aktie angesetzt wird, bewegt sich zwischen 24 und 28 Euro. Damit setzt Babbel zwar relativ hoch an, die Einschätzung ist jedoch durchaus realistisch.

Babbel Aktie

Bilderquelle: TippaPatt/ shutterstock.com

Babbel Aktien kaufen?

Gerade ein Blick auf die Einnahmen der vergangenen Monate zeigt, dass das Interesse an Babbel zu steigen scheint. Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass eLearning gerade aufgrund der Corona-Krise eine immer stärkere Bedeutung bekommen hat. Inwieweit sich diese Entwicklungen auch weiter in dieser Form zeigen, ist noch nicht gut einzuschätzen. Allerdings ist Babbel auch kein kleines Unternehmen, das noch nicht viel Erfahrung mitbringt. Die technischen Entwicklungen, die bereits durch den Anbieter auf den Markt gekommen sind und das Sprachenlernen erleichtern, haben schon eine große Fangemeinde. Auch die Einnahmen sind relativ stabil, da sie über ein monatliches Bezahlsystem abgewickelt werden. Aus Sicht der Anleger handelt es sich daher um einen Börsengang, der von Sicherheit geprägt ist.

Aber natürlich ist spannend zu wissen, ob auch mit einer Wertsteigerung zu rechnen ist. So möchte Babbel mit den Erlösen gerne das Netzwerk für die Firmenkunden weiter ausbauen und hier noch weitere Einnahmen anstreben. Auch die Expansion in die USA steht im Fokus. Damit werden neue Themenfelder eröffnet, die durchaus für einen zunehmenden Erfolg sorgen können.

Mit dem Demokonto unseres Testsiegers XTB den Aktienhandel testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit zum Babbel IPO

Der Babbel Börsengang steht vor der Tür und Anleger scharren schon mit den Füßen. Die Bewertung des Unternehmens ist so ausgefallen, wie sie auch erwartet wurde. Nun sind alle Augen auf die Börse gerichtet. Kann Babbel die Einnahmen generieren, die mit dem Börsengang geplant sind? Experten gehen davon aus, dass der eLearning-Anbieter gute Chancen hat, einen stabilen Einstieg hinzulegen. Mit der Babbel Aktie erhalten Investoren ein durchaus stabiles Wertpapier, dessen Tendenz derzeit nach oben geht.

Wie bei allen Wertpapieren kommt es aber auch bei der Babbel Aktie darauf an, dass Investoren schauen, welche Wege das Unternehmen einschlägt und schnell zu reagieren, wenn sich Tendenzen zeigen.

Babbel Börsengang

Bilderquelle: LookerStudio/ shutterstock.com

  • Angebot von eLearning-Plattform für das Erlernen von Sprachen in verschiedenen Lektionen.
  • Sehr gute Zukunftsaussichten, da Babbel expandieren sowie das Netzwerk für die Firmenkunden ausbauen möchte.
  • Kosten für die Aktie werden mit einem Preis von 24 bis 28 Euro angesetzt.
  • Die Bewertung des Unternehmens liegt bei mehr als 1 Milliarde Euro.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Aktien an 16 nationalen und internationalen Börsen handeln
  • kompetenter Kundenservice per Chat, Mail oder Telefon
  • Aktien, Forex und CFDs über ein Konto traden
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld