50 Euro Depotprämie bei comdirect

Wer bei comdirect bis zum 31. August ein neues Depot veröffentlicht, erhält eine Prämie von bis zu 50 Euro. Zudem können Anleger zwölf Monate lang für 3,90 Euro pro Order handeln. Die Depotführung ist drei Jahre lang kostenlos und Anleger können auch per App handeln. Der Kundenservice ist täglich rund um die Uhr per Telefon, E-Mail und Live-Chat erreichbar. Zudem bietet comdirect wöchentliche Markt-Updates, Podcast, Echtzeit-Analyse-Tools und weitere Features an. Mittlerweile können Anleger neben Aktien und CFDs bei comdirect auch über 100 ETFs kostenlos ab einer Sparrate von 25 Euro besparen.

Handeln Sie jetzt bei dem etablierten Broker comdirectCFD Service - 77% verlieren Geld

Depoteröffnung mit Prämie bis Ende August

Anleger können die Prämie erhalten, wenn der Depoteröffnungsantrag vom 5. Juli bis 31. August bei comdirect eingeht. Zudem müssen nach der Kontoeröffnung innerhalb von 14 Tagen mindestens drei Trades tätigen. Der CFD-Handel ist dabei ebenso ausgeschlossen wie der Handel an der Eurex und Aktien-Neuemissionen. Sparplan-Ausführungen gelten jedoch. Sind die Bedingungen erfüllt, wird die 50-Euro-Prämie 24 Tage nach der Depoteröffnung auf dem Verrechnungskonto gutgeschrieben.

Die Prämienzahlung unterliegt der Kapitalertragsteuer. Auch der Solidaritätszuschlag und die Kirchensteuer müssen unter Umständen auf die Prämie gezahlt werden. Daher können Steuerzahlungen die Prämie verringern. Als Neukunde bei comdirect gilt, wer in den letzten sechs Monaten noch kein Kunde bei comdirect war. Auch wenn mehrere Depots eröffnet werden, kann jeder Neukunde nur einmal an der Aktion teilnehmen und nur einmal die Prämie erhalten.

50 Euro Depotprämie bei comdirectDas ist der Webauftritt der comdirect

Zwölf Monate lang günstigere Orderkosten

Der Preis von 3,90 Euro pro Order in den zwölf Monaten nach der Kontoeröffnung gilt für den Handel an allen deutschen Börsenplätzen und im außerbörslichen Handel. Der CFD-Handel, der Handel bei Eurex und Aktien-Neuemissionen sind auch hier ausgeschlossen. Beim Handel können Fremdkosten, Börsenentgelte und Kosten für den Telefonhandel anfallen.

Nach einem Jahr können Anleger Orders ab 9,90 Euro durchführen. Auch der Vorteilspreis von 3,90 Euro gilt nur für Neukunden. Das Depot ist drei Jahre lang kostenlos, wenn pro Quartal mindestens zwei Trades durchgeführt werden, Anleger auch ein Girokonto bei comdirect haben oder regelmäßig in einem Wertpapiersparplan mit mindestens einer Ausführung im Quartal einzahlen.

Nutzen Sie die günstigen Konditionen von comdirectCFD Service - 77% verlieren Geld

Realzins-Analyse von comdirect

Zudem veröffentlichte comdirect kürzlich seinen neuesten Realzins-Radar. Dieser kommt zu dem Ergebnis, dass es derzeit einen Rekordverlust für Sparer in Deutschland gibt. Die Spareinlagen der Deutschen haben in den ersten sechs Monaten des Jahres mehr als 22 Milliarden Euro an Wert verloren. Dies sind 269 Euro pro Person.

Einmal pro Quartal veröffentlicht comdirect zusammen mit Barkow Consulting den comdirect Realzins-Radar. Im zweiten Quartal betrug der Wertverlust 14,3 Milliarden Euro. Dies sind 173 Euro pro Bundesbürger. Diese Entwicklung hängt mit dem Ende der Mehrwertsteuerreduzierung sowie der gestiegenen Inflationsrate zusammen. Die Inflationsrate lag im zweiten Quartal im Schnitt bei 2,29 Prozent.

50 Euro Prämie bei comdirect

Inflation senkt Wert von Spareinlagen

Damit liegt die Inflation auf dem höchsten Wert seit über zehn Jahren. Zugleich betragen die Zinsen für Tagesgeld, Festgeld, Girokonten und Spareinlagen nur 0,10 Prozent. Dies ist im Vergleich zu den Vorquartalen unverändert ein historischer Tiefstwert. So kann der Realzins auf minus 2,19 Prozent berechnet werden. Der Realzins liegt damit auf dem niedrigesten Wert seit 2003, als comdirect und Barkow Consulting mit ihrer Analyse begonnen haben. Unter dem Realzins versteht man den Zinssatz nach Abzug der Inflation. Damit ist der Realzins der Zinssatz, den Sparer unter Berücksichtigung des Kaufkraftverlusts erreichen.

Seit 2010 haben die Menschen in Deutschland demnach einen durchschnittlichen Realverlust von über 2.000 Euro pro Kopf durch die Inflation und die niedrigen Zinsen erlitten. Die Sparzinsen sind schon seit über zehn Jahren auf einem sehr geringen Wert. Dennoch sparen die Deutschen noch immer viel. In der Pandemie stieg die Sparrate nochmals und legten viel Geld auf die hohe Kante. Die Ersparnisse gehen durch den Kaufkraftverlust allerdings zurück und vermehren sich nicht.

Traden Sie jetzt erfolgreich mit comdirectCFD Service - 77% verlieren Geld

Deutsche sparen weiter

Die Deutschen setzten allerdings weiter auf Tagesgeld, Festgeld und Spareinlagen, auch wenn die Zahl der Aktionäre im letzten Jahr deutlich gestiegen ist. Bei Tagesgeld, Festgeld und Sparanlagen ist das Volumen laut comdirect allerdings in den letzten zwölf Monaten auf eine neue Rekordsumme nach oben gegangen. Dazu kommen 164 Milliarden Euro, die die Deutschen auf anderem Weg sparen.

Die Experten von comdirect befürchten, dass die steigende Inflation zur Folge haben wird, dass die Sparer in Deutschland in den nächsten Monaten noch höhere Verluste hinnehmen müssen. Daher fordern die Experten der von comdirect, dass Anleger umdenken sollten und Wertpapiere für den langfristigen Vermögensaufbau nutzen sollen. Eine Möglichkeit sind Wertpapiersparpläne, die auch comdirect anbietet. Hier können Anleger schon ab 25 Euro langfristig Vermögen einsparen.

50 Euro Depotprämie bei comdirectcomdirect bietet den einfachen Handel per App an

Wertverlust bei Geldanlagen berechnen

Der comdirect Realzins-Radar wird viermal im Jahr errechnet. Der Radar bemisst, wie hoch der Wertverlust bei Geldanlagen mit einer Verzinsung unterhalb der Inflationsrate ist. Die Daten zu Volumen und Zinssätzen bei Geldanlagen wie Tagesgeld oder Spareinlagen stammen vom Credit-Benchmark-Model von Barkow Consulting.

Die Zinssätze entsprechen nach Angaben von comdirect dem Durchschnitt. Die Grundlage sind Rohdaten der Bundesbank, Angaben von destatis und der EZB. Die Realverzinsung ergibt sich aus dem Nominalzins der jeweiligen Geldanlagen minus der Inflationsrate. Allerdings wird die Besteuerung der Zinserträge nicht berücksichtigt. Der Realzinsverlust wird über den Realzinssatz von Tagesgeld, Festgeld und Spareinlagen errechnet.

Nutzen Sie innovative Tools, wie den Realzins-Radar bei comdirectCFD Service - 77% verlieren Geld

Leistungsbroker seit 1994 am Markt

Comdirect bezeichnet sich selbst als „Leistungsbroker“. Heute ist der Broker nicht nur eine Marke der Commerzbank, sondern auch einer der Marktführer in Deutschland. Der Anbieter wurde 1994 als Direktbank gegründet und konzentriert sich seit Mitte der 1990er Jahre auf Online-Brokerage-Angebote.

Comdirect hat über zwei Millionen Privatkunden, die viele Bankgeschäfte von Girokonten bis Aktienhandel bei dem Anbieter abwickeln. Neben Aktien kann comdirect als Vollbank ein breites Leistungspektrum anbieten. Dazu gehört auch eine Finanz- und Vermögensberatung. Zudem stellt der Anbieter die Technik für Trader, die selbstbestimmt handeln wollen.

Der Handel bei comdirect ist bei XETRA, Tradegate, gettex und den deutschen Parkettbörsen möglich. Dazu kommen 15 Börsen im Ausland sowie der außerbörsliche Handel in Echtzeit über comdirect LiveTrading. Der Broker bietet auch Kursversorgungs-Tools oder technische Analysen an. Dazu gehören auch Aktiensignale und Experten-Chart-Analysen. Zudem können Trader zwischen vielen Orderarten wählen.

50 Euro Depotprämie bei comdirect

Großes Angebot an Wertpapieren bei comdirect

Das Angebot des Brokers umfasst über 1,7 Millionen Wertpapiere. Zuletzt wurde comdirect übrigens als Online-Broker des Jahres 2021 ausgezeichnet. Aktien können börslich und außerbörslich gehandelt werden. Zudem können Neuemissionen gezeichnet werden. Comdirect bietet auch Inhalte und Wissen von Experten, beispielsweise über Analysten und Charts, an. Auch kostenlose Orderfunktionen und Echtzeitkurse bietet comdirect an.

Im ETF-Handel stehen bei comdirect über 1.000 ETFs zu Wahl. Mehr als 600 ETFs sind sparplanfähig. Anleger finden hier auch geprüfte Anlagevorschläge zur Einmalanlage oder für Sparpläne. Ausgewählte Top-Preis-ETFs können für 3,90 Euro bei jedem Kauf und für 0 Euro Orderentgelt bei Sparplänen gekauft werden.

Profitieren Sie von dem großen Handelsangebot bei comdirectCFD Service - 77% verlieren Geld

CFDs bei comdirect handeln

Auch CFDs sind Teil des Angebots des Brokers und können schon ab 4,90 Euro gehandelt werden. Trader finden über 1.000 Aktien auf Aktien und Futures, bei den die Handelskosten bei 4,90 Euro (maximal 59,90 Euro) beginnen. Der Handel mit CFDs ist über den CFD Trader, eine spezielle Handelsplattform für den CFD-Handel, möglich. Als Market Maker ist die Société Générale verantwortlich. Der Handel ist auch über eine CFD-App für Smartphones mit den Betriebssystemen von Apple und Android möglich. Möchten Trader den DAX oder den Dow Jones über Mini CFDs handeln, so können sie schon mit geringem Handelswert von Kursveränderungen profitieren.

50 Euro Prämie bei comdirect

Fazit: Neue Aktion zur Depoteröffnung bei comdirect

Trader, die bis Ende August ein neues Depot bei comdirect eröffnen, können eine Prämie von bis zu 50 Euro bekommen. Der Handel ist dann zwölf Monaten lang für einen Preis von 3,90 Euro pro Order möglich. Danach kann das Depot unter bestimmten Bedingungen drei Jahre kostenlos geführt werden.

Comdirect ist eine Marke der Commerzbank und bietet unter anderem Aktien, ETFs und Wertpapiere an. Viele Wertpapiere sind auch über einen Sparplan mit geringen monatlichen Sparplan handelbar. CFDs werden über eine spezielle Plattform gehandelt. Hier sind beispielsweise Aktien oder Indizes als Basiswerte zu finden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
  • comdirect.de

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Sehr guter Kundenservice (auch deutsche Hotline verfügbar)
  • Gute Handelskonditionen (niedrige Spreads)
  • Sehr umfangreiches Schulungsangebot (Trading Academy)
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!CFD Service - 77% verlieren Geld