Vier neue Kryptowährungen bei eToro

eToro hat sein Krypto-Angebot um vier neue Kryptowährungen erweitert. Seit dem 24. Mai sind auf der Plattform des Brokers Decentraland, Compound, Aave und Yearn.finance handelbar. Schon in den letzten Jahren wurde das Krypto-Angebot von eToro immer weiter ausgebaut. Erst kürzlich kam Dogecoin neu dazu. Der Broker ist darüber hinaus für das Social Trading und den Handel mit Aktien bekannt.

Handeln Sie jetzt Kryptos mit eToro! Ihr Kapital ist im Risiko

23 Kryptowährungen bei eToro

Trader können bei eToro nun 23 Kryptowährungen und 78 Währungspaare handeln. Die vier neuen Kryptowährungen sind aktuell stark im Gespräch und konnten ihren Wert steigern. Alle vier Coins weisen beim Aufbau und ihren Applikationen Ähnlichkeiten auf. Aave, Yearn.finance und Compound ermöglichen es ihren Nutzern, ihre Krypto-Assets zu verleihen. Bei Aave können Coins in sogenannte Liquiditätspools eingezahlt werden, damit andere Nutzer die zeitweise nutzen können.

Bei Compound gibt es ein autonomes Zinsprotokoll, über das Nutzer Coins in einen Kreditpool einzahlen können. Die Kreditgeber können dabei über Zinsen Geld verdienen und Kreditnehmer können mit Compound besicherte Kredite aufnehmen. Yearn.finance ist eine Art Kredit-Aggregator, bei dem über das DeFi-Protokoll automatisch die Coin-Bestände der Nutzer verwaltet werden. So können deren Gewinne maximiert werden. Nutzer, die Liquidität bereitstellen, können dabei YFI-Tokens erhalten.

Bei Decentraland ist die Anwendung anders. Dies ist eine Virtual-Reality-Plattform auf der Grundlage von Ethereum. Über diese Plattform können Nutzer virtuelle Grundstücke über nicht-fungiblen LAND-Token erwerben sowie Ingame-Assets über einen Editor erstellen. Danach können diese gegen MANA, das ERC-20 Utility-Token von Decentraland, eingetauscht werden.

Vier neue Kryptowährungen bei eToro

Das ist die Website von eToro

Konto bei eToro für den Kryptohandel eröffnen

Um bei eToro Kryptowährungen kaufen zu können, muss ein Konto bei dem Broker eröffnet werden. Dies ist direkt auf der Webseite des Brokers möglich und erfolgt automatisch. Nach der ersten Einzahlung auf das Handelskonto können ersten Coins gekauft werden. Dies ist auf mehreren Einzahlungswegen wie Kreditkarte, Überweisung oder PayPal möglich. Bei Einzahlungen in Dollar müssen Trader keine Einzahlungsgebühren zahlen. Bei Auszahlungen können jedoch Gebühren anfallen.

Auf der Plattform von eToro sind unter „Märkte“ alle handelbaren Kryptowährungen aufgelistet, darunter auch Handelspaare. Dabei können Kryptowährungen gegen Fiat-Währungen gehandelt werden. Die Summe, die Trader investieren wollen, kann hier ebenfalls angegeben werden. Möchten Trader Kryptowährungen direkt kaufen, könnten sie diese danach in einem eigenen Wallet verwalten. Dazu kommt die Möglichkeit, Krypto-CFDs zu handeln. Bei diesen wird die Wertentwicklung der Kryptowährung gehebelt oder 1-1 abzubilden. Hierfür wird kein Wallet benötigt.

Der Broker erweitert sein Krypto-Angebot regelmäßig und hat beispielsweise erst vor wenigen Wochen die Kryptowährung Dogecoin hinzugenommen. Dogecoin war in den letzten Wochen insbesondere durch Tweets und Aussagen von Tesla-Chef Elon Musk im Gespräch. Dies trug dazu bei, dass der Wert der Kryptowährung deutlich stieg.

Nutzen Sie jetzt die große Auswahl an handelbaren Kryptos bei eToro Ihr Kapital ist im Risiko

Dogecoin im Angebot

Der Dogecoin wurde 2013 entwickelt und war eigentlich als eine Art Scherz oder Parodie auf Bitcoin gedacht. Dennoch erreichte die Kryptowährung bald viele Fans. Von 2014 bis Anfang 2021 passierte bei Dogecoin nicht viel, dann begann jedoch, Elon Musk die Kryptowährung zu unterstützen. Zuletzt war der Dogecoin eine der Kryptowährungen mit der besten Performance. Allerdings könnte es mit der Beliebtheit der Kryptowährung und den Kursanstiegen bald wieder vorbei sein. Daher sollten Trader bei Kryptowährungen immer deren Volatilität im Hinterkopf behalten.

Etoro ist seit vielen Jahren auf den Finanzmärkten aktiv und wächst stetig weiter. Bald könnte ein Börsengang anstehen. Als einer der ersten Broker wurde eToro auch auf dem Krypto-Markt aktiv und bot umfangreiche Lösungen für das Krypto-Trading an. Den Auftakt machten Bitcoin-CFDs. Der Broker ermöglicht einen einfachen Zugang zu den Krypto-Märkten und richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

neue Kryptowährungen bei eToro

Umfangreiche Krypto-Lösungen

Letztendlich umfasst das Krypto-Angebot von eToro drei Bereiche:

  • Kryptowährungen direkt kaufen und verkaufen
  • Kryptowährungen über CFDs handeln
  • Kryptowährungen in einem Wallet verwahren.

Über die Plattform sind Ein- und Auszahlungen auf einfachem Weg möglich. Dazu kommen Marktforschungs- und Analyse-Tools. Zudem können sich Trader auch im Krypto-Bereich über das Social Trading verbinden und Trades anderer Trader kopieren. Das Wallet des Brokers unterstützt über 120 Kryptowährungen und ermöglicht es, eine Kryptowährung in eine andere zu konvertieren. Das Wallet ist über einen Sicherheitsschlüssel abgesichert, den Trader nicht verlieren können. Über die On-Chain-Adresse können Kryptowährungen auf die Blockchain übertragen werden. Daher bietet eToro eine All-in-One-Lösung für Kryptowährungen an.

Im digitalen und sicheren Wallet von eToro können Trader 120 Kryptowährungen speichern und empfangen. Trader können hier zwischen 500 Paaren wechseln und diese in andere Kryptowährungen tauschen. Der Zugang zum Wallet kann bei Bedarf über einen Private Key Service (Sicherheitsschlüssel) wiederhergestellt werden. Das Wallet kann kostenlos heruntergeladen werden. Zur Absicherung arbeitet eToro mit mehreren Sicherheitsfunktionen und Standardisierungsprotokollen. Das Wallet von eToro gilt als sehr sicher und ist vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Handeln Sie Kryptowährungen auf verschiedenen Wegen bei eToro Ihr Kapital ist im Risiko

Regulierte Handelsplattform

Über die regulierte Plattform ist der sichere Handel mit Kryptowährungen möglich. Auch hier stehen Tradern Analyse-Tools, Möglichkeiten zum Risikomanagement und Social-Trading-Funktionen zur Verfügung. Das Speichern, Übertragen und Verwalten ist damit nahtlos aus einer Hand möglich.

Unter anderem können Trader auf alle Plattformen von eToro zugreifen und zwischen diesen Fiatgeld und Kryptowährung bewegen. Trader können nicht nur zahlreiche Kryptowährungen und Krypto-Paare handeln, sondern auch deren Entwicklung über Charts und Tools verfolgen. Dies ist auch über eine individuelle Watchlist und Echtzeit-Updates möglich. Auch das Staking ist bei eToro möglich. Auf diesem Weg können Nutzer durch das Halten von Kryptowährungen Geld verdienen (HODLn). Etoro führt im Auftrag seiner Nutzer den Staking-Prozess aus. Das Krypto-Vermögen wird dabei ähnlich wie bei Zinsen ausgebaut.

Vier neue Kryptowährungen bei eToroeToro bietet gute Möglichkeiten für ein diversifiziertes Portfolio

CopyTrading-Funktion

Möchten sich Trader untereinander verbinden und austauschen, bietet eToro mit dem CopyTrader eine Plattform mit über 15 Millionen Nutzern aus aller Welt an. Zudem können Trader auf Forschungsergebnisse und Nachrichten vom Kryptomarkt zugreifen. Trader können beim individuellen Risikomanagement Parameter für Trailing Stop Loss und Take Profit festlegen, die zur eigenen Strategie passen. Das Angebot von eToro kann mit einem virtuellen Guthaben von 100.000 Dollar risikolos getestet werden.

Neben Kryptowährungen bietet eToro auch Aktien, ETFs und CFDs an. Im CFD-Handel sind beispielsweise Währungspaare, Indizes und Rohstoffe als Basiswerte handelbar. Im Aktienhandel entfallen Provisionen und Gebühren. Beim Handelsvolumen gibt der Broker keine maximale Grenze vor.

Trader können sich bei eToro mit anderen Trader vernetzen und sich mit diesen austauschen. Das Social Trading erfolgt über die CopyTrading-Technologie des Brokers. So lassen sich Portfolios anderer Trader automatisch übernehmen. Bei eToro sind Trader aus über 140 Ländern aktiv. Die FCA und die CySec sind für die Regulierung des Brokers verantwortlich. Dazu sind Trader und Kundengelder über Sicherheitsprotokolle und Bestimmungen zum Datenschutz abgesichert.

Starten Sie jetzt das CopyTrading bei eToro Ihr Kapital ist im Risiko

Börsengang weiter Thema

Weiter ist ein Thema auch der geplante Börsengang von eToro. Das Unternehmen will wohl über einen SPAC nach einer Fusion mit der Mantelgesellschaft Fintech Acquisition Corp. V an die Börse gehen. Nach dem Bekanntwerden dieser Neuigkeit wurde das Unternehmen im zweistelligen Milliardenbereich bewertet. Im Laufe der kommenden Monate könnte es hier weitere Nachrichten geben, auch zu einem Termin für den Börsengang.

Am SPAC ist wohl ein Investorenkonsortium mit beteiligt. Neben den 250 Millionen Dollar des SPACs selbst kommen wohl noch 650 Millionen Dollar über die Investoren zusammen, sodass der Wert bei über zehn Milliarden Dollar liegt. Beim amerikanischen Neobroker Robinhood wurde schon länger ein Börsengang erwartet. Etoro scheint nun aber schneller zu sein.

Etoro wurde in Israel gegründet und wuchs in den letzten Jahren beachtlich. Im letzten Jahr konnte der Umsatz um 147 Prozent auf 605 Millionen Dollar gesteigert werden. Für dieses Jahr wird zwar kein so großes Wachstum erwartet, eine Umsatzsteigerung von über 60 Prozent ist aber durchaus denkbar. Damit wäre 2021 noch immer ein erfolgreiches Jahr für eToro.

4 neue Coins bei eToro handelbar

Aktien tragen mehr zum Umsatz bei

Da eToro auf Kommissionen verzichtet, stammt ein großer Teil des Umsatzes von den Spreads. Zudem hat sich eToro in den letzten Jahren breiter aufgestellt. 2017 machte der Kryptohandel 63 Prozent des Umsatzes aus, im letzten Jahr nur noch 16 Prozent. Aktien werden dagegen für eToro wichtiger und trugen im letzten Jahr 44 Prozent zum Umsatz bei.

Der Börsengang wird wohl auch zum weiteren Wachstum beitragen. Seit 2019 ist der Broker auch in den USA aktiv. Dort ist mittlerweile das Social Trading und der Handel mit Kryptowährungen möglich. 2020 erhielt eToro eine US-Broker-Lizenz und kann wohl bald auch in den USA den Aktienhandel anbieten.

Der Broker wurde 2007 gegründet. Zwei Jahren später wurden der WebTrader mit professionellen Tools für Anfänger und Fortgeschrittene eingeführt, mit dem überall auf der Welt gehandelt werden konnte. Aktien kamen 2013 zum Angebot hinzu. Trader können mit internationalen Aktien ihr Portfolio diversifizieren. Regelmäßig nimmt der Broker neue Aktien in sein Angebot auf und reagiert damit auch auf aktuelle Trends. Im gleichen Jahr wurde eToro auch bei Bitcoins aktiv und ermöglicht den Handel über CFDs. 2017 wurde der Kryptohandel dann ausgeweitet und es kamen beispielsweise Ethereum oder Ripple zum Handelsangebot hinzu.

Handeln Sie bei dem etablierten allround Broker eToro Ihr Kapital ist im Risiko

Fazit: eToro weitet Kryptoangebot aus

Etoro erweitert erneut sein Kryptoangebot um vier neue Kryptowährungen, die gerade im Gespräch sind. Teilweise sind die Funktionen der neuen Coins sehr ähnlich, denn sie erlauben, Kredite an andere Nutzer zu vergeben. Erst vor einigen Wochen kam Dogecoin neu zum Angebot hinzu. Bei Kryptowährungen wie auch bei Aktien baut eToro sein Angebot immer wieder aus. Diese News und auch das ansprechende Produktportfolio hat wohl unter anderem auch dazu geführt, dass eToro über 3 Millionen neuer Kunden dazubekommen hat.

Neben Kryptowährungen und Aktien sind auch CFDs und ETFs handelbar. Kryptowährungen können direkte gekauft, als Paare gegeneinander oder über CFDs gehandelt werden oder in einem sicheren Wallet gespeichert werden. Bitcoins sind schon seit 2013 bei eToro handelbar. 2017 kamen weitere Kryptowährungen hinzu.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen! Ihr Kapital ist im Risiko