Kryptowährung handeln: Diese Chancen haben Trader

Kryptowährung handeln – Chancen dafür gibt es für die Trader an weltweit über 20.000 Märkten sowie mit über 2.900 Kryptowährungen. So können die Trader beispielsweise an einer Börse direkt Krypto handeln oder sich bei einem Broker der Spekulation auf den Kursverlauf mittels CFDs zuwenden. Für langfristig orientierte Trader können auch Krypto Wertpapiere interessant sein, bei denen sie zusätzlich die Dividenden kassieren können. Wir zeigen, wo die Trader optimale Chancen haben, um mit Kryptowährung handeln zu können und welche Herausforderungen hier bestehen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!
  • An Exchanges können Trader mehr als 2.900 Kryptowährungen handeln
  • Für Trading Krypto Börse ist ein Wallet erforderlich
  • Krypto handeln wird auch bei Brokern mit verschiedenen Finanzinstrumenten angeboten
  • Handeln mit Kryptowährung lässt sich mit Demokonto zunächst kostenlos üben

Kryptowährung handeln leicht gemacht

Möchten Trader eine Kryptowährung handeln, gibt es dafür zahlreiche Möglichkeiten. Mittlerweile hat sich die Liste der Internetwährungen seit der Einführung von Bitcoin auf mehr als 2.600 erhöht. Hinzu kommen unzählige Trading-Plätze, bei denen die Händler auf internationalem Niveau direkt in die Coins und Token investieren und sie möglichst profitabel verkaufen können. Damit Handeln mit Kryptowährung tatsächlich erfolgversprechend ist, gibt es einiges zu beachten. Neben der Auswahl der richtigen Krypto Börse zählen auch die Kapitalbeschaffung, die Kursanalyse sowie die Auswahl von alternativen Finanzinstrumenten dazu. Wir schauen uns an, wie Trader erfolgreich mit Kryptowährung handeln können und wo es tatsächlich die optimalen Voraussetzungen dafür gibt.

eToro Kryptowährung Erfahrungen

Wo Kryptowährung handeln? – Börsen und Broker im Vergleich

Der Handel von Bitcoin und Co. ist wahlweise direkt an Krypto Börsen oder bei Brokern möglich. Die Anlage- und Investitionsmöglichkeiten könnten allerdings unterschiedlicher nicht sein. Während die Trader bei einer Exchange ein Wallet benötigen, um mit Kryptowährung handeln zu können, ist dies beispielsweise bei Brokern nicht erforderlich. Da die Coins bei einem Krypto Broker nicht direkt zum Kauf oder Verkauf angeboten werden, sondern die Händler auf den Kursverlauf spekulieren oder Krypto Wertpapiere für das Investment nutzen, wird auch das Wallet nicht benötigt, allerdings der Account beim Broker.

Hinweis: Trader, die flexibel am Krypto-Markt handeln und sich nicht nur auf den Kauf einer bestimmten Währung festlegen möchten, können sich beim Broker umschauen. Dort werden beispielsweise Spekulationsmöglichkeiten auf den Kursverlauf von Bitcoin und Co. mit CFDs angeboten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kryptowährungen handeln: Warum ist die Exchange eine gute Wahl?

Für Trader geht es um die Frage, wo sie ihr Kapital investieren, um es bestmöglich zu vermehren. Wer sich für den Handel an einer Krypto Börse entscheidet, möchte die Coins tatsächlich besitzen, um dann mit ihnen entweder zu zahlen oder sie profitabel als Investment zu nutzen. Der Zahlungsvorgang ist allerdings bislang mit Bitcoin möglich, denn die übrigen Kryptowährungen gelten nicht als Zahlungsmittel in den Shops. So ist Bitcoin kein anerkanntes Zahlungsmittel, wie beispielsweise Euro und andere Fiat-Währungen, dennoch sind die Coins bei vielen Anbietern mittlerweile auch als Zahlungsmöglichkeit zugelassen. Abseits von Bitcoin können die Händler die Kryptowährungen vor allem als Investitionsmittel nutzen. Krypto handeln bedeutet teuer zu verkaufen und vorher möglichst günstig die Coins zu erwerben. Dafür benötigen die Trader:

  • Wallet
  • ausreichend Eigenkapital
  • bestenfalls Trading-Strategie

Handeln mit Kryptowährung erfordert eine ausreichende Eigenkapitalmenge, vor allem bei kostspieligen Währungen wie Bitcoin. Nicht jeder Trader kann solch eine Summe aufbringen, um beispielsweise einen Bitcoin für 19.000 Euro zu erwerben. Solche Preise sind zwar auch für Bitcoin die Ausnahme, dennoch ist die Kryptowährung im Vergleich zu anderen Coins am teuersten. Litecoin, Dash, Ripple oder Bitcoin Gold können die Trader hingegen schon für deutlich weniger erwerben. Damit der Verkauf leichter profitabel möglich ist, sollten die Kaufpreise natürlich möglichst günstig sein. Optimal ist es, auf einen Abwärtstrend zu warten und dann zuzuschlagen.

eToro Kryptowährungen handeln Exchange

Handeln mit Kryptowährung beim Broker

Wo Kryptowährung handeln? – Bei der Beantwortung dieser Frage dürfen wir auch die Krypto Broker nicht vergessen. Das steigende Interesse der Anleger an Bitcoin und Co. hat auch zahlreiche Broker dazu veranlasst, interessante Finanzinstrumente zum Krypto-Markt anzubieten. Vor allem die Krypto CFDs oder die Krypto Wertpapiere stehen dabei im Fokus. Im Gegensatz zur Börse gibt es einen wesentlichen Unterschied. Kryptowährung handeln bedeutet beim Broker nicht, das Wallet vorzuhalten und die Coins tatsächlich zu erwerben, sondern die Trader spekulieren vor allem auf die Kursentwicklungen. So lässt sich beispielsweise die Volatilität besonders gut ausnutzen, die nach wie vor bei vielen Kryptowährungen immer wieder auftritt. Neben den enormen Kursschwankungen ist auch zu beobachten, dass sich lang ausgeprägte Seitwärtstrends im Chartbild von Bitcoin und Co. zeigen, was für den Handel an der Krypto Börse nachteilig ist.

Seitwärtstrend und Volatilität für Handel bei Broker nutzen

Einen Seitwärtstrend können die Trader optimal nutzen, um auch unter solch schwierigen Marktbedingungen von dem Kurs zu profitieren. Beim Handel an der Exchange ist ein Seitwärtstrend erfahrungsgemäß deutlich schwieriger zu handeln, denn der Kurs bewegt sich kaum aussagekräftig, sodass der Zeitpunkt für den Einstieg und Ausstieg am Markt schwieriger bis nahezu unmöglich zu erfassen ist. Die Differenzkontrakte spielen ihre große Stärke bei solchen Marktbewegungen aus, denn die Händler können die Positionen selbst nur kurze Zeit halten. Damit nutzen sie auch kleinste Kursschwankungen. Wichtig für die erfolgreichen Handelsaktivitäten ist vor allem die Analyse des Kurses, welche durch Unterstützung von Tools und Indikatoren deutlich leichter fällt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kryptowährungen handeln und Kurzanalysen optimal dafür nutzen

Der Krypto Kurs bzw. seine Betrachtung und Prognose spielen bei dem erfolgreichen Handel die wesentliche Rolle. Nur wenn es die Händler tatsächlich schaffen, den Kurs richtig zu prognostizieren, können daraus tatsächlich Trading-Erfolge bei Krypto Börse oder beim Broker entstehen. Die technische und fundamentale Analyse haben sich bei den Krypto Kursen aufgrund der Komplexität und Aussagekraft bewährt.

Technische Analyse auch für Trading-Anfänger

Die technische Analyse ist deutlich leichter als die fundamentale Analyse umzusetzen, sodass sie auch für die weniger erfahrenen Trader nutzbar ist. Mit ihrer Hilfe analysieren die Trader die historischen Daten und versuchen, daraus Rückschlüsse auf künftige Kursentwicklungen zu ziehen. Dabei gehen die Trader von folgender Annahme aus: Ein Trend wiederholt sich irgendwann einmal und kehrt auch immer wieder um. Die technische Analyse macht sich vor allem Indikatoren und Werkzeuge zunutze, um beispielsweise die Muster in der Vergangenheit auf die Zukunft zu übertragen und sie für die Prognose einzusetzen. Das ist zwar einfach in der Anwendung, dennoch gibt es hier Verbesserungspotenzial, denn die gegenwärtige Marktsituation wird nicht berücksichtigt.

eToro Krypto Technische Analyse Trading-Anfänger

Fundamentalanalyse als zusätzliche Prognosehilfe

Während die technische Analyse ausschließlich die vergangenen Kursdaten berücksichtigt, nutzt die Fundamentalanalyse die gegenwärtige Marktsituation. Die Komplexität bei ihr ist deutlich erhöht, was die Trader vor deutlich mehr Herausforderungen stellt. Immerhin müssen die aktuellen Daten zusammengetragen und analysiert werden, was für weniger erfahrene Trader bei den ersten Fundamentalanalysen oft zu Schwierigkeiten führt. Wer aber am Ball bleibt und fundamentale Analyse und technische Analyse übt, wird beim Vorgehen versierter und trifft Entscheidungen souveräner.

Kryptowährung handeln: Welche Internetwährung ist geeignet?

Die Liste der Kryptowährungen ist seit der Entstehung von Bitcoin schlagartig gewachsen. Fast monatlich gibt es neue Internetwährungen am Markt, die allesamt aber nicht immer erfolgreich sind und sofort ins Auge der breiten Öffentlichkeit fallen. Häufig dauert es etwas länger, bis sich die Kryptowährungen etablieren und durch ihre Besonderheiten in der Nutzungsweise von sich reden machen. Genau hier liegt die Chance für Anleger: Denn kommt eine Kryptowährung erst neu auf die Bildfläche, sind die Preise dafür erfahrungsgemäß geringer. Erinnern wir uns alle an die Einführung von Bitcoin, denn damals hatte wohl niemand daran geglaubt, dass die Coins eines Tages ihre User zu Millionären machen könnten. Die ersten Jahre waren für Bitcoin schwer, denn die Unsicherheit der Anleger war groß. Keiner wusste so richtig etwas mit den kryptografischen Währungen anzufangen, sodass auch das Trading-Verhalten zurückhaltend war.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Chancen frühzeitig erkennen und günstig kaufen

Wer damals mit der Einführung von Bitcoin die Chancen erkannte und an die Entwicklung der Kryptowährung glaubte, konnte die Coins für wenige Euro erwerben. Nach Jahren waren sie dann bis zu 19.000 Euro und mehr wert. Plötzlich stieg die Nachfrage nach Bitcoin und über Nacht gab es unzählige Millionäre, die durch den Verkauf der Kryptowährung eine echte Erfolgsgeschichte schrieben. Zwar ist Bitcoin tatsächlich eine Ausnahme, denn solche rasanten Kurszuwächse gab es bislang nicht wieder, dennoch zeigt das Beispiel, dass es tatsächlich möglich ist.

Bitcoin, Dash, Litecoin und Co. – die Top Kryptowährungen am Markt

Ein guter Indikator für die gegenwärtig besten Kryptowährungen ist der Blick auf die Marktkapitalisierung. Es gibt einen stetigen Wandel bei der Rangfolge, denn mit Angebot und Nachfrage entwickeln sich auch die Preise und ändert sich die Position in der Liste. Dennoch gibt es einige Währungen, die felsenfest ihren Platz in den Top 10 behaupten können. An der Spitze steht unangefochten Bitcoin, das Krypto Gold. Wer in die Coins investiert, benötigt einen hohen Eigenkapitalanteil, um tatsächlich einen ganzen Coin erwerben zu können. Denn Bitcoin kostet je nach Marktlage mehr als 5.000 Euro. Dafür haben Trader in ihrem Wallet dann aber auch die Kryptowährung schlechthin.

eToro Bitcoin Dash Litecoin und Co. die Top Kryptowährungen am Markt

Günstiger in Kryptowährungen investieren

Wer so viel Eigenkapital wie für den Kauf von Bitcoin nicht aufbringen kann oder möchte, der kann auch in andere interessante Internetwährungen investieren. Ripple, Litecoin, Bitcoin Cash oder Ethereum sind nur einige davon. Sie kosten deutlich weniger als Bitcoin, sind aber nicht minder vielversprechend. Natürlich ist bei nahezu allen Kryptowährungen am Markt eine Volatilität bei der Kursentwicklung erkennbar. Mit diesem Wissen können die Trader aber auch deutlich umsichtiger agieren und beispielsweise auf den Aufwärtstrend oder Abwärtstrend achten, um damit ihre Profite zu erzielen. Manchmal kann es aber etwas länger dauern, bis sich der Kauf oder Verkauf tatsächlich lohnt, denn der Markt der Kryptowährungen ist in ständiger Bewegung.

Mit Kryptowährung handeln & Coins gratis sichern – der Geheimtipp

Kryptowährungen handeln wollen viele User gern, denn der Markt ist äußerst vielversprechend. Was machen die Trader aber, wenn sie im Augenblick gar keine Eigenkapitalreserven haben, um beispielsweise Bitcoin und Co. zu kaufen? Theoretisch müssten sie dann zunächst mit dem Sparen beginnen, um sich irgendwann die Coins leisten zu können. Warum aber so lange warten, wenn es auch leichter geht? In der Praxis haben wir einige interessante Möglichkeiten gefunden, wie die Händler auch ohne den direkten Kauf der Coins an sie gelangen können.

eToro Kryptowährung handeln Coins gratis sichern Geheimtipp

Krypto Faucets als Geheimtipp

Krypto Faucets – sie sind die ultimative Lösung für alle, die ohne Eigenkapital in den Besitz von Bitcoin und Co. gelangen wollen. Es handelt sich um verschiedene Projekte, Websites oder mobile Anwendungen, welche gratis Coins spendieren. Die Intention dahinter hat vielfältige Ausprägungen. So kann es beispielsweise sein, dass einfach nur die Akzeptanz und Verbreitung von Bitcoin und Co. vorangetrieben werden soll; bei anderen Projekten sollen die User dazu animiert werden, an Umfragen teilzunehmen oder Feedback zu Spielen oder anderen Anwendungen zu geben. Solche Faucets werden jedoch kostenfrei angeboten, was ihr großer Vorteil ist. Zwar findet die Ausschüttung der Coins tatsächlich nur in kleinsten Mengen statt, aber immerhin können sich die User gratis Bitcoin und Co. sichern. Alles, was dafür notwendig ist, ist ihre Zeit, etwas Ausdauer und ein Krypto Wallet.

Hinweis: Um die Effizienz der Faucets zu erhöhen, empfehlen wir, gleich mehrere davon parallel nutzen. Damit wird der Verdienst deutlich beschleunigt, sodass User früher profitabel verkaufen können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Kryptowährung handeln auch ohne viel Eigenkapital möglich

Mit Kryptowährung handeln können die Trader vor allem an Krypto Börsen. Wer in Bitcoin und Co. investieren und die Coins erwerben möchte, braucht dafür einen gewissen Eigenkapitalanteil. Abhängig von der gewählten Kryptowährung kann der Betrag allerdings deutlich variieren, wobei Bitcoin unangefochten die bis dato teuerste Kryptowährung ist. Neben der Registrierung bei der Krypto Börse und dem Eigenkapital ist zudem ein Krypto Wallet Voraussetzung für die aktive Handelsteilnahme. Die erworbenen Coins werden dort gespeichert und sicher verwaltet. Neben dem Kauf an der Krypto Börse bestehen noch andere Möglichkeiten, um den Besitz der Coins zu gelangen: die Krypto Faucets. Trader haben die Chance, sich kleinste Mengen von verschiedenen Coins gratis zu sichern, indem sie beispielsweise Umfragen beantworten oder Feedback zu Anwendungen geben. Die verdienten Coins lassen sich im Wallet sammeln und später zum optimalen Zeitpunkt an der Krypto Börse veräußern. Trader, die mit dem direkten Handel der Coins nicht zu tun haben möchten, sondern stattdessen flexibler bei den Handelsaktivitäten am Krypto-Markt sein möchten, können den Broker für die Realisierung ihrer Gewinnziele nutzen. Zur Wahl stehen dort beispielsweise Krypto CFDs oder Wertpapiere.

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de