Einige neue Funktionen bei der Consorsbank

Die Consorsbank hat in den letzten Wochen einige neue Funktionen eingefügt. Diese betreffen unter anderem Sparpläne, die Wertpapier-Suche und interaktive Charts. Der Anbieter ist unter anderem für den Handel mit Aktien, ETFs und CFDs bekannt. Insbesondere Sparpläne sind derzeit für Anleger sehr interessant.

Traden Sie jetzt mit den neuen Funktionen der ConsorsbankCFD Service - 76,7% verlieren Geld

Änderungen bei der Verwaltung von Sparplänen

Bei der Consorsbank hat sich die Sparplan-Verwaltung verändert. Anleger finden hier nun Informationen zur Historie und zu Einmalzahlungen sowie Details zum Sparplan auf einen Blick. Auch das Ändern und Löschen eines Sparplans wurde vereinfacht. Vor allem ETF-Sparpläne sind bei Anlegern sehr beliebt, da sie eine kostengünstige und einfache Möglichkeit zum langfristigen Vermögensaufbau sind.

Anleger können monatlich festen Summen in ETF-Sparpläne investieren. Oft bildet ein ETF einen Index wie den DAX ab. Meist können Anleger schon mit kleinen Beträgen im Monat in den Sparplan investieren. Die Sparintervalle können oft individuell eingestellt werden. Anleger können monatlich, quartalsweise oder jährlich Geld ansparen und in ganze Märkte investieren. Bei langfristigen Anlegen profitieren Anleger auch von dem sogenannte Zinseffekt. Bei langfristigen Anlagen kommt zudem der Cost-Average-Effekt zum Tragen.

Einige neue Funktionen bei der ConsorsbankDas ist der Internetauftritt der Consorsbank

Bessere Wertpapierportraits

Die Consorsbank hat zudem den Überblick bei Wertpapierportraits verbessert. Dabei wurden die Snapshots für alle Wertpapiertypen erneuer. Anleger können nun Snapshots direkt zu Watchlist hinzufügen. Zudem sind die Wertpapierportraits der Derivate und ETFs von StarPartnern markiert. Das Design sowie das Layout wurden modernisiert, damit die Informationen nun übersichtlicher einsehbar sind.

Eine Watchlist ist ohnehin praktisch, nicht nur für Anfänger im Wertpapierhandel. Die Beobachtungsliste hilft dabei, die Entwicklung von Aktien zu verfolgen. Je nach Gestaltung der Watchlist können Anleger auf verschiedene Informationen zugreifen und so Kurse und Märkte verfolgen und analysieren.

Oft können auch mehrere Watchlisten angelegt werden. Die Watchlist bei der Consorsbank ist kostenlos und hilft dabei, den Überblick über das Portfolio zu behalten. Auch das Verfolgen mehreren Depots bei unterschiedlichen Banken ist auf diesem Weg möglich. Anleger können sich ihr Depot grafisch anzeigen lassen und aus vielen Kennzahlen auswählen. Zur Watchlist kommt ein interaktives Chart-Tool hinzu. Darüber hinaus können Anleger Finanznachrichten zu den gehandelten Wertpapieren der Watchlist hinzufügen. Auch Anleger, die keine Kunden der Commerzbank sind, können auf die Watchlist der Consorsbank zugreifen.

Profitieren auch Sie von dem umfangreichen Produktangebot der ConsorsbankCFD Service - 76,7% verlieren Geld

Wertpapier-Suche verbessert

Darüber hinaus hat die Consorsbank die Wertpapier-Suche verbessert und eine maßgeschneiderte Suchfunktion für Hebelprodukte hinzugefügt. Die Suchfunktion ist für Knock-Out-Produkte, Optionsscheine und Faktor-Zertifikate nutzbar und enthält passende Filter. Anleger können auf diesem Weg rasch passende Wertpapier auswählen. Dazu kommt, dass es einen Link zur Ordermaske gibt, sodass das ausgewählte Wertpapier direkt gehandelt werden kann.

Neu sind auch die interaktiven Charts auf der Webseite der Consorsbank. Hier können Benchmarks und Indikatoren hinzugefügt werden. Anleger können zudem zwischen verschiedenen Charttypen wählen. Die interaktiven Charts sind für kurz- und langfristige Anleger ideal und legen die Grundlage für eine professionelle Chartanalyse.

Die Charts der Consorsbank umfassen über 30 konfigurierbare technische Indikatoren. Dazu kommen Intraday-Charts und historische Charts. Möglichkeiten zur Benchmarkierung und Formationserkennung gibt es ebenfalls. Die interaktiven Charts werden direkt in einem neuen Fenster im Browser geöffnet.

Einige neue Funktionen bei der ConsorsbankDie Consorsbank bietet innovative Trading Tools an

Aktuelles Angebote für Neu- und Bestandskunden

Zudem können Neu- und Bestandskunden sechs Monate lang Wertpapier bei Tradegate gebührenfrei kaufen und verkaufen. Das aktuelle Angebot gilt auch für Anleger, die in den letzten 24 Monaten nicht getradet haben. Bei Tradegate können Anleger

  • 6.000 Aktien
  • 8.000 Anleihen
  • 1.800 Fonds sowie
  • 2.400 ETFs bzw. ETCs

handeln. Im ETF-Angebot finden Trader auch 70 nachhaltige ETFs, die bei Tradegate gebührenfrei handelbar sind. Fonds und Derivate sind ab 0 Euro handelbar. Bei Derivaten wechseln regelmäßig die StarPartner, über die Derivate sehr günstig gehandelt werden können.

Das aktuelle Angebot der Consorsbank umfasst auch den Zugang zu exklusiven Services und Tools. Nach sechs Monaten können Anleger kostenfreie ETF-Sparpläne nutzen und regelmäßig an Freetrade-Aktionen teilnehmen, wie zum Beispiel der aktuelle Consorsbank Cyber-Deal. Bei Fonds entfällt bei einigen ausgewählten Produkten der Ausgabeaufschlag zu 100 Prozent. Ein Mindestordervolumen gibt es im Rahmen dieses Angebots nicht. Zudem müssen bei Tradegate keine Handelsplatzgebühren gezahlt werden. Übrigens hält die Consorsbank aktuell eine Freundschaftsaktion für Bestandskunden bereit.

Handeln Sie gebührenfrei mit der ConsorsbankCFD Service - 76,7% verlieren Geld

Konditionen für ETF-Sparpläne

Bei Sparplänen bietet die Consorsbank langfristig günstige Konditionen an. Bei ETFs fallen pro Ausführung 1,5 Prozent Gebühren an. Einige ETF-Sparpläne sind jedoch auch kostenlos. Bei Aktien, ETCs und Zertifikate betragen die Gebühren ebenfalls 1,5 Prozent. Je nach Fonds betragen hier die Ausgabegebühren 0 bis fünf Ausgabegebühren.

Die Eröffnung, das Anpassen und das Löschen eines Sparplans sind kostenlos. Derzeit bietet die Consorsbank auch eine Prämie von 20 Euro für den Abschluss eines Wertpapiersparplans an. Neben dem Depot ist auch die Führung des Verrechnungskontos bis 100.000 Euro kostenlos, darüber werden 0,50% p.a. Verwahrentgelt fällig. Der Depotübertrag ist ebenso kostenlos wie Order- und Limitänderungen.

Zudem bietet der Broker einige Services wie die kostenlose Handelssoftware ActiveTrader an. Allerdings gibt es auch eine kostenlose Trading-API-Schnittstelle für den ActiveTrader. Über diese Schnittstelle kann eine eigene Handelssoftware mit der Tradingplattform verbunden werden. In den ersten zwölf Monaten ist der tägliche Newsletter „Morning News“ kostenlos. Der Newsletter „Daily News“, der aktuelle Informationen zur Börse per E-Mail verschickt, ist ebenfalls kostenlos. Hierfür ist jedoch eine Anmeldung notwendig. Die Apps für das Banking und den Wertpapierhandel sind ebenfalls kostenlos.

Consorsbank: Neue FunktionenDie Consorsbank hält umfangreiche Kontaktmöglichkeiten bereit

Prämien und neue Marketing-Kampagne

Neu ist bei der Consorsbank auch eine neue zielgruppenorientierte Marketing-Kampagne. Diese umfasst Print, online, Podcasts und Finanzblogs und richtetet sich an Neulinge und erfahrene Trader. Junge Anleger von 18 bis 25 Jahren können weiterhin das Young Trader Zero Depot nutzen und zwei Jahre kostenlos bei Tradegate handeln. Seit dem 1. Juli bietet die Consorsbank zudem eine Prämie von 50 Euro an. Diese gilt, wenn Kundinnen und Kunden erstmals ein Girokonto bei der Consorsbank eröffnen und in den ersten sechs Monaten jeden Monat mindestens 700 Euro auf das Konto eingehen.

Die Consorsbank wurde 1994 gegründet und gehört heute zu BNP Paribas. Nach der Übernahme durch BNP Paribas und der Fusion mit Cortal war die Bank lange als Cortal Consors bekannt. Der Name Consorsbank wird seit 2014 verwendet und die Bank stellte sich auch beispielsweise mit Blick auf das Logo neu auf. Neben Brokerage-Angeboten bietet die Consorsbank auch Vollbank-Leistungen an.

Nutzen Sie die Prämien der ConsorsbankCFD Service - 76,7% verlieren Geld

Wechselhafte Geschichte der Consorsbank

Der Discount-Broker Consors, der von Karl Matthäus Schmidt gegründet wurde, war ein Tochterunternehmen der Schmidtbank. 1998 wurde die Bank in ConSors Discount-Broker GmbH umbenannt. Nach der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft war die Bank von 1999 bis 2002 an der Börse gelistet. Schon 2001 gab es 450.000 Kundendepots und entschied sich fürs Expandieren nach Frankreich, Italien und die Schweiz. Allerdings geriet das Mutterunternehmen SchmidtBank in finanzielle Schwierigkeiten, sodass es 2002 zur Übernahme durch BNP Paribas kam. 2016 wurde die DAB Bank in die Consorsbank intergriert.

Anleger treffen in der Regel Anlageentscheidungen alleine, können sich aber auch bei Fragen an die Experten der Consorsbank wenden. Das Wertpapierdepot der Consorsbank ist kostenlos und ermöglicht den Handel an allen wichtigen Börsenplätzen und mit allen üblichen Orderarten. Im CFD-Handel können Trader über ein innovative Handelsplattform tradern. Auch hier gibt es ein kostenloses Demokonto. Als Basiswerte stehen unter anderem Aktien, Indizes und Währungen zur Verfügung.

Consorsbank News

Eine der größten Direktbanken in Deutschland

Zuhause ist die Consorsbank in Nürnberg und München. Die Bank verwaltet ein Kundenvermögen von 60,36 Milliarden Euro. Die etwa 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen rund 1,5 Millionen Kundinnen und Kunden. Nach Kundenzahl ist die Consorsbank die fünftgrößte Direktbank in Deutschland.

Das Angebot der Consorsbank ist sehr breit aufgestellt. Das Girokonto umfasst auch eine Visa Card und kann mit weiteren Services wie Google Pay verbunden werden. Auch Ratenkredite und Finanzierungen sind Teil des Angebots. Wer gerne neue Formen der Kreditvergabe kennenlernen möchte, sollte sich mit Upstart beschäftigen.

Die Consorsbank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken.

Traden Sie jetzt CFDs bei der ConsorsbankCFD Service - 76,7% verlieren Geld

Wertpapierdepot in kurzer Zeit eröffnen

Ein Wertpapierdepot lässt sich in wenigen Minuten eröffnen. Das Online-Formular kann in fünf Minuten ausgefüllt werden. Danach folgt die Identifizierung per Videochat oder über das PostIdent-Verfahren. Ist das Konto eröffnet, erhalten Trader ihre Zugangsdaten und können mit dem Handel beginnen.

Banking-Geschäfte können auch per App durchgeführt werden. Die App ist für Tablets und Smartphones sowie iOS und Android verfügbar. Die App gibt einen schnellen Überblick über den Kontostand und die Wertpapiere. Sicherheit gewährleistet das Secure Plus TAN-Verfahren. Mittlerweile kann die App auch über die Smartwatch genutzt werden. Zudem wurde kürzlich die Funktion eingeführt, sich über Push-Benachrichtigungen über Kursschwankungen oder Marktveränderungen informieren zu lassen.

Consorsbank: Neue FunktionenDas ist die Trading App der Consorsbank

Fazit: Veränderungen bei der Consorsbank

Die Consorsbank hat in den letzten Wochen einige neue Funktionen eingeführt. So gibt es beispielsweise bei der Wertpapier-Suche, interaktiven Charts und ETF-Sparplänen Neuerungen. Derzeit können Wertpapiere über Tradegate auch sechs Monate lang kostenlos gehandelt werden. Dazu hat die Bank sein Marketing erneuert.

Die Bank verbindet Brokerage-Angebote und Leistungen einer Vollbank. Gehandelt werden können unter anderem Aktien, ETFs und CFDs. Immer wieder bietet der Broker Sonderaktionen an. Dazu kommen zahlreiche Service-Leistungen der Consorsbank. Neben Handelsplattformen für den PC gibt es auch Apps, mit denen Trader von unterwegs auf ihr Depot zugreifen können.

Bilderquelle:

  • consorsbank.de
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.