Bitcoin PayPal: Bitcoin mit PayPal ohne Extrakosten erwerben

Bitcoin kaufen mit PayPal – ja oder nein? Es spricht viel dafür, Bitcoin mit PayPal zu erwerben. PayPal ist ein weltweit führender Zahlungsdienstleister, der Transaktionen meist kostenfrei anbietet und maximale Sicherheit bietet. Allerdings ist die Kombination „Bitcoin PayPal“ längst nicht bei allen Krypto Börsen zu finden, denn PayPal als Zahlungsdienstleister steht nicht überall zur Auswahl. Wir zeigen, wie die User eine Krypto Börse mit PayPal finden und wie unkompliziert die Abwicklung der Transaktionen sein kann.

  • Bitcoin mit PayPal kaufen erfordert vorherige Registrierung beim Zahlungsdienstleister
  • PayPal-Zahlungen erfolgen meist kostenfrei
  • Zum Kauf von Bitcoin ein Krypto Börse benötigen Händler ein Wallet
  • PayPal bietet maximalen Schutz und Abwicklung der Zahlungen in Sekundenschnelle
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Bitcoin PayPal: Kryptowährung mit Fiat-Geld kaufen

Wer zum Bitcoin kaufen PayPal nutzen möchte, stellt sich sicherlich die Frage, ob und wie das genau funktioniert. Die Händler können beispielsweise an zahlreichen Krypto Börsen mit Fiat-Geld in Bitcoin und andere Internetwährungen investieren, wobei PayPal als Zahlungsanbieter bei ausgewählten Anbietern ebenfalls zur Verfügung steht. Bitcoin mit PayPal kaufen erfordert neben der Registrierung bei einer Börse auch die Anmeldung bei PayPal als Zahlungsanbieter selbst. Allerdings sind die Kontoführungen für private Nutzer bei der Krypto Börse und PayPal gleichermaßen kostenlos, sodass die fixen Ausgaben überschaubar sind.

Bitcoin PayPal

Bitcoin kaufen mit PayPal: die Registrierung beim Zahlungsdienstleister

PayPal ist seit Jahren am Markt und gilt als einer der erfahrensten Zahlungsdienstleister, die auch global eine enorme positive Reputation genießen. Jeder kann PayPal nutzen, um Zahlungen abzuwickeln, egal ob Unternehmung oder Privatperson. Die Konditionen unterscheiden sich allerdings zwischen Privatkunden und Geschäftskunden. Denn die privaten User können den Service kostenfrei nutzen, während die Geschäftskunden Gebühren für Transaktionen bzw. für die Auszahlung auf das Referenzkonto zahlen müssen. Damit die User Bitcoin mit PayPal bezahlen können, ist zunächst die Anmeldung bei der Plattform selbst erforderlich. Dazu gehen User wie folgt vor:

  • Button „neu anmelden“ klicken
  • Konto Einstellung privat oder geschäftlich auswählen
  • Anmeldemaske ausfüllen

Erforderlich sind für die Registrierung einige personenbezogene Daten. Dazu zählen das Land, der Name und Vorname, die E-Mail-Adresse. Die Nutzer müssen im weiteren Verlauf auch ein Passwort festlegen sowie die Identität bestätigen. Hinzu kommt die Hinterlegung von einem Referenzkonto/einer Kreditkarte.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Zum Bitcoin kaufen PayPal nutzen: Konto wird durch PayPal verifiziert

Bitcoin kaufen mit PayPal ist nur dann mit einer Zahlungsabwicklung unkompliziert möglich, wenn vorher das angegebene Referenzkonto durch PayPal verifiziert wurde. Dafür überweist der Zahlungsdienstleister nach Hinterlegung der Kontoinformationen einen Kleinstbetrag von beispielsweise 0,01 Euro auf das Referenzkonto, um es zu bestätigen. Damit soll einem Missbrauch von Kontoinformationen anderer User vorgebeugt werden. Nur wenn die Transaktion auf das Referenzkonto erfolgreich stattfinden konnte, wird es zum eigentlichen PayPal-Konto hinzugefügt und von nun an können die User darüber ihre Zahlungen abwickeln.

Bitcoin kaufen PayPal

Krypto Börse mit PayPal verbinden

Auch die Verknüpfung des Accounts bei der Krypto Börse mit PayPal ist notwendig, um die Zahlungen abzuwickeln. Dafür müssen die User allerdings erst einmal eine Exchange finden, bei der PayPal als Zahlungsdienstleister zur Verfügung steht. Dann erfolgt die Auswahl von PayPal als Zahlungsmittel und alles Weitere geschieht nahezu automatisch. Möchten die Trader zum Bitcoin kaufen PayPal nutzen, wird das Trading-Konto bei der Börse über die PayPal-Transaktion kapitalisiert. Der Betrag wird von Paper auf das Konto bei der Krypto Börse überwiesen und vom Referenzkonto der User, welches bei PayPal hinterlegt ist, abgebucht. Der gesamte Vorgang dauert erfahrungsgemäß nur wenige Stunden, sodass die Händler auch kurzfristig bei erfolgreicher Kontokapitalisierung Bitcoin kaufen könnten.

Bitcoin PayPal: die Vorzüge der Zahlungsabwicklung

Warum sollten die User sich für den Kauf der Bitcoin mit PayPal entscheiden, schließlich gibt es unzählige weitere interessante Dienstleister? PayPal genießt nicht nur eine positive Reputation und kann auf weltweit über 32 Millionen registrierte Nutzer verweisen, sondern auch die Zahlungsabwicklungen werden besonders schnell realisiert. Diese Schnelligkeit ist ein wesentlicher Vorteil, wenn es um die Auswahl eines Zahlungsdienstleister bei der Krypto Börse geht, denn häufig muss der Handel am Krypto-Markt schnell erfolgen. Da sich auch bei Bitcoin die Volatilität zeigt, bieten sich oftmals nur kurzfristig interessante Trading-Chancen am Markt, die natürlich Eigenkapital für den Kauf erfordern.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Sicherheit bei PayPal

Auch die steht bei PayPal im Fokus. Die Transaktionen finden in einem gesicherten Umfeld statt, wenn die vorherige Verifizierung der personenbezogenen Daten und des Referenzkontos erfolgte. Damit gibt es für Trader ein Höchstmaß an Sicherheit, welches von anderen Dienstleistern nicht immer gewährt wird. Die Zahlungsdaten der Kunden werden durch PayPal auch nicht an andere Unternehmen oder User weitergegeben, was für zusätzliche Sicherheit sorgt. Hinzu kommen die kostenlosen Transaktionsmöglichkeiten, denn wer innerhalb der EU bei einer Krypto Börse aktiv wird und in Euro zahlt, der muss für diesen Service als privater User keine Gebühren zahlen. Anders sieht es bei der Kontokapitalisierung in USD oder andere Währungen aus, wobei die faire Berechnung der Kosten durch PayPal gewährleistet ist.

Bitcoin mit PayPal kaufen

Bitcoin kaufen mit PayPal: Gibt es Alternativen bei Exchange?

Bitcoin PayPal – eine Kombination, die es längst nicht bei allen Krypto Börsen gibt. Doch welche Zahlungsdienstleister haben überhaupt das Potenzial, als echte Alternativen zu gelten? Viele Krypto Börsen stellen beispielsweise die Kontokapitalisierung mit der Kreditkarte, elektronische Geldbörsen oder bei dem Banktransfer zur Verfügung. Bewährt haben sich vor allem bei den Kreditkarten Visa und MasterCard, bei elektronischen Geldbörsen Neteller und Skrill. Neteller und Skrill funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie PayPal. Die Abwicklung der Kontokapitalisierung erfolgt über ein Extrakonto beim Dienstleister, wobei auch hier eine vorherige Registrierung notwendig ist. Die Kontoführung ist, wie bei PayPal auch, für private User meist kostenfrei. Dennoch sollten die Nutzer auf die individuellen Limits achten, die ebenfalls bei Skrill und Neteller gegeben sind.

Zahlungen mit Kreditkarte

Die Zahlungen mit der Kreditkarte sind bei Krypto Börsen ebenso weitverbreitet, vor allem mit Visa und MasterCard. Für die Kontokapitalisierung wird die Kreditkarte mit dem Trading-Konto bei der Börse verknüpft, was allerdings ganz leicht erfolgt. Angegeben werden müssen neben der Kreditkartennummer auch der dreistellige Code sowie das Ablaufdatum. Limits gibt es bei den Zahlungsmöglichkeiten mit Kreditkarte kaum, wenngleich die Konditionen aber bei den Börsen deutlich variieren können. Einen Vorteil haben Kreditkarte und elektronische Geldbörsen gegenüber dem klassischen Banktransfer hinsichtlich der Schnelligkeit. Denn die Zahlungen werden mit beiden meist innerhalb von wenigen Stunden realisiert.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Banktransfer und Sofortüberweisung zum Kauf von Bitcoin nutzen

Bei ausgewählten Krypto Börsen können die User auch den klassischen Banktransfer oder die Sofortüberweisung (bei europäischen Börsen) nutzen. Der Banktransfer dauert häufig viel länger als beispielsweise die Sofortüberweisung, bietet aber auch höhere Limits. Die Trader können beispielsweise deutlich mehr als bei Kreditkarte oder elektronischen Geldbörsen überweisen, was für größere Investments natürlich von Vorteil ist. Dafür dauert der Transfer etwas länger: bis zu fünf Werktage. Die Zusatzkosten durch Währungsumrechnungen durch die teilnehmenden Banken ist ein Nachteil für den Banktransfer, den die Trader nicht unterschätzen sollten. Wie hoch die Gebühren genau ausfallen können, ist schwer zu berechnen. Denn die Anzahl der teilnehmenden Banken kann je nach Krypto Börse variieren. Wer es genau wissen möchte, der schaut sich im Kostenverzeichnis der Börsen um oder fragt den Support.

Bitcoin mit PayPal

Sofortüberweisung als schnelle Alternative

Die Sofortüberweisung erfolgt zwar auch durch einen externen Zahlungsdienstleister, allerdings verbindet sie einige Vorzüge des Banktransfers. Die User können bei der Sofortüberweisung wahlweise ihr Bankkonto nutzen und die Transaktion innerhalb von kurzer Zeit auf ihrem Konto bei der Krypto Börse gutschreiben lassen. Die Schnelligkeit wird dadurch gewährleistet, dass der Betrag vom eigenen Bankkonto durch die Sofortüberweisung bereitgestellt wird, für die der Zahlungsdienstleister zunächst in Vorleistung geht und erst später den Einzug vom Bankkonto vornimmt.

Bitcoin Krypto Börse handeln: Das spricht dafür

Wollen die User zum Bitcoin kaufen PayPal nutzen, stellt sich die Frage, ob die Kryptowährung nach wie vor noch das Potenzial für profitable Handelsaktivitäten aufweist. Um diese Frage zu beantworten, schauen wir uns den Kursverlauf von Bitcoin näher an. Mit Blick darauf zeigt sich, dass die Kryptowährung nach wie vor eine enorme Volatilität zeigt, wenngleich diese in den letzten Monaten deutlich weniger geworden ist. Ein Allzeithoch von mehr als 18.000 Euro führte dazu, dass die Anleger und Investoren so richtig auf die Kryptowährung aufmerksam wurden, wenngleich die Bitcoin Blase kurz nach Erreichen dieses Preises platzte und der Preis rasant sank. Dennoch steht Bitcoin unangefochten in der Krypto Rangliste auf Platz eins und dominiert bei der Marktkapitalisierung mit über 60 Prozent. Mittlerweile gibt es zwar mehr als 3.000 Kryptowährungen am Markt, doch Bitcoin ist nach wie vor der Platzhirsch und wird es wohl auch bleiben.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Bitcoin mit breiterer Akzeptanz

Bitcoin hat seit der Einführung 2009 eine echte Wende hingelegt. Wurde die Kryptowährung zunächst misstrauisch beäugt und trauten sich Anleger nicht, in sie zu investieren, sieht das mittlerweile völlig anders aus. Bitcoin ist zwar noch kein offizielles Zahlungsmittel, wird aber trotzdem von vielen Shops als mögliches Zahlungsmittel angeboten. Dadurch haben die User nicht nur die Möglichkeit, mit Bitcoin zu zahlen, sondern ebenfalls an Krypto Börsen zu handeln. Doch nicht nur Bitcoin, sondern auch die dahinterstehende Blockchain nimmt immer mehr an Bedeutung zu, sodass dadurch auch die Nachfrage steigen könnte.

Bitcoin kaufen mit PayPal

Bitcoin bei Börse auch mit weniger Kapital erwerben?

Möchten die Trader an der Krypto Börse aktiv werden und die Coins erwerben, geht es darum, Eigenkapital bereitzustellen. Bitcoin PayPal – der Kauf ist mit Fiat-Geld natürlich meist möglich, wofür die User PayPal oder anderen Zahlungsdienstleister nutzen können. Bei einigen Börsen besteht aber auch die Möglichkeit, dass Bitcoin mit anderen Krypto-Coins erworben werden kann. Wie viel Eigenkapital brauche ich überhaupt, um erfolgreich Bitcoin zu kaufen? 1 Bitcoin kostet beispielsweise 6.500 Euro, was natürlich einen enormen Investitionsaufwand darstellt. Allerdings können die Trader auch anteilig Coins erwerben, sodass sie keine vollen Einheiten kaufen müssen. Wer beispielsweise lediglich 100 Euro investieren kann oder möchte, der kauft damit bei der Krypto Börse anteilig seine Coins. Es gibt keinen pauschalen Betrag, der für den Kauf aufgewendet werden muss oder sollte. Die Trader entscheiden selbst nach ihrer individuellen Vermögenssituation, wie viel Eigenkapital sie für den Handel aufbringen können oder möchten.

Verkauf von Bitcoin: Der Zeitpunkt entscheidet über Profit

Viel wichtiger als die Höhe des Eigenkapitals ist der profitable Zeitpunkt um Bitcoin zu verkaufen. Damit bestimmen die Trader letztendlich, welche Gewinne sie erzielen. Wichtig ist es deshalb, den idealen Zeitpunkt für den Verkauf abzupassen. Die Trader können gezielt auf die Suche nach interessanten Marktentwicklung gehen und beispielsweise dafür Aufwärtstrends im Chartbild suchen. Unterstützung dabei bieten die technische oder fundamentale Analyse, wobei vor allem die technische Analyse auch für weniger erfahrene Trader aufgrund der einfachen Anwendung leicht nutzbar ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tipp: Günstig kaufen, teuer verkaufen

Damit beim Verkauf tatsächlich attraktive Gewinne erzielt werden, empfiehlt es sich, Bitcoin so günstig wie möglich zu erwerben, um dann leichter verkaufen zu können. Die Differenz zwischen Ankauf und Verkauf sollte so hoch sein, dass nach Abzug aller Kosten (beispielsweise Trading-Gebühren bei Börse oder Kosten für die Einzahlung) ein Profit übrigbleibt. Für die Kalkulation können die Trader bei vielen Krypto Börsen einen kostenlosen Rechner online anwenden. Beim Verkauf ist zu beachten, dass eine Bitcoin Steuer auf die Gewinne anfallen könnten. Findige Trader umgehen diese Steuerzahlungen aber, ganz legal. Sie warten mindestens zwölf Monate mit dem Verkauf der Coins, denn dann sind die Gewinne steuerfrei. Werden die Coins hingegen weniger als zwölf Monate im Wallet gehalten, so müssen die Händler auf die erzielten Gewinne Steuern abführen.

Bitcoin mit PayPal bezahlen

Mit Faucets kostenlos BTC sichern

Die Trader können sich sogar ohne Eigenkapital kostenlos Bitcoin sichern, denn es gibt Plattformen mit diesen Möglichkeiten. Bitcoin Faucets zahlen ihren Usern kostenlos Coins aus, ohne dass diese dafür viel tun müssen. Es genügt die Anmeldung mit der öffentlichen Wallet Adresse und schon kann es losgehen. Damit die Nutzer die Coins erhalten, müssen sie häufig kleinere Aufgaben erfüllen. Diese bestehen beispielsweise darin, an Umfragen teilzunehmen oder Spiele sowie andere Anwendungen zu testen. Dafür gibt es dann Micro-Coins als Belohnung.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Bitcoin PayPal – Zahlungsdienstleister steht nur bei ausgewählten Börsen zur Verfügung

Trader, die Bitcoin mit PayPal kaufen möchten, müssen gegebenenfalls etwas genauer bei ihrer Auswahl der Krypto Börsen hinschauen. Zwar gilt PayPal als renommierter, weltweit aktiver Zahlungsdienstleister, dennoch setzen nicht alle Börsen auf ihn. Stattdessen werden Alternativen, wie beispielsweise Neteller und Skrill als elektronische Geldbörsen angeboten. Hinzu kommen Zahlungsmöglichkeiten mit Kreditkarte oder Banktransfer, sodass die Händler eine breite Auswahl bei der Kontokapitalisierung haben. Wer sich für PayPal entscheidet, genießt unzählige Vorzüge, zu denen beispielsweise ein hohes Maß an Sicherheit sowie die sekundenschnelle Zahlungsabwicklung gehören. Hinsichtlich der Kosten hat PayPal gegenüber anderen Dienstleistern ebenfalls Vorteile, denn private Kunden können die Transaktionen in Euro kostenfrei nutzen. Um bei der Krypto Börse mit PayPal Bitcoin kaufen zu können, wird der Trading-Account einfach mit dem Zahlungsdienstleister verknüpft und schon kann der Erwerb der Coins beginnen. Zur Speicherung der Coins wird zusätzlich das Krypto Wallet benötigt, welches es aber häufig auch kostenlos gibt.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com