Gabel Trading

Persönliches Coaching von Markus Gabel
Bei diesem Steckbrief handelt es sich um das Angebot eines unabhängigen Anbieters.
Anbieter

Markus Gabel

Kundenbewertungen
Website
Impressum

Markus Gabel
Mettener Str. 65b
94315 Straubing

Inhalt

Erlernen der Dow How Theroie

Testberichte
k.A.
Dauer

Je nach Kunden individuell

Nächste Termine

Der Einstieg ist laufend möglich.

Über den Coach

Markus Gabel – Händler in der Vermögensverwaltung BORN STAHLBERG & Partner ist seit dem Jahr 2000 im Finanzbereich tätig, mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum geprüften Vermögensberater. In der Folgezeit baute er seine Kenntnisse im Bereich Investment und Börse immer weiter aus. Im Jahr 2008 folgte die Spezialisierung auf die Dow-Theorie und dies über alle Märkte hinweg. Im September 2009 begann Markus Gabel seine aktive Tätigkeit in Form eines Blogs für Einsteiger und Hobbytrader bei einem großen deutschen Finanzportal. Gleichzeitig erschien dort seine tägliche Kolumne über die wichtigsten Devisenpaare auf Basis der Dow-Theorie.

Seine Aus­führun­gen erre­ichten regelmäßig Tausende von Lesern. Inzwis­chen ver­wal­tet Markus Gabel einen eige­nen Pre­mi­um­ser­vice namens „DowHow Trader“, in dem er seinen Klien­ten den Börsenhandel auf Basis der Dow-Theorie näher­bringt. In diesem Ser­vice hat die Aus­bil­dung zum beständi­gen und duplizier­baren Börsen­han­del absoluten Vor­rang. Sein Han­del­sansatz liegt im Han­del aus der Kor­rek­tur her­aus, von ihm auch „DowHow Setup“ genannt. Darüber hin­aus präferiert Markus Gabel das Trad­ing auf­grund von Umkehrstäben, ins­beson­dere in den höheren Zeit­ein­heiten. Markus Gabel ist zudem seit Mai 2015 als Händler in der Vermögensverwaltung BORN STAHLBERG & Partner aktiv und verwaltet dort nach seinem DowHow Ansatz größere Kundenkonten.

Ablauf

Bevor sich der Kunde für ein Coach­ing entscheidet, bietet Herr Gabel ein kosten­loses Beratungs­ge­spräch an, in dem gemein­sam mit dem Kunden der Bedarf entwick­elt und ein indi­vidu­elles Pro­gramm, basierend auf den Anforderun­gen, erstellt wird.

Für das Coaching-Programm ist es uner­he­blich, was der Kunde han­delt. Egal ob Futures, Aktien, CFD´s oder Forex. Die Regeln der einfachen Dow-Theorie gel­ten über alle Märkte und Pro­dukte hin­weg und unter­liegen immer densel­ben Prinzip­ien, die für beständi­ges und duplizier­bares Trad­ing notwendig sind.

Manch­mal sind es nur spezielle Fra­gen, die einem Trader unter den Nägeln bren­nen. Zur Lösung solcher Prob­leme reichen oft wenige Stun­den Coach­ings aus. In diesem Fall rechnet der Coach das Coach­ing stun­den­weise ab.

Jedes Coaching kann per Skype und Teamviewer durchgeführt werden.

Teilnehmer

Einzelcoaching

Test-/Schnuppermöglichkeit
Geld zurück Garantie
Keine Vorkenntnisse notwendig
Coach mit Echtgeld-Erfahrung
k.A.
Nachbetreuung

Der Coach steht lt. Anbieter dem Kunden auch nach dem Coaching mit Rat und Tat zur Seite.

Märkte & Instrumente
  • Tradingmarkt Allgemein
  • CFDs
  • Forex
  • Aktien
  • Futures
Konkrete Strategie für Entry & Exit

Dow-How-Theorie

Sonstiges
k.A.
Medien
k.A.
Neues von Gabel Trading
  • Guten Morgen, #DAX Ausblick mit #DowHow und #AgenaTrader #Daytrading #Börse
    Guten Morgen, #DAX Ausblick mit #DowHow und #Agena...
  • Guten Morgen, #DAX Ausblick mit #DowHow und #AgenaTrader #Daytrading #Börse
    Guten Morgen, #DAX Ausblick mit #DowHow und #Agena...
  • #SPX – #DowHow prognosis
    #SPX – #DowHow prognosis


Fragen und Antworten zu Gabel Trading


Erfahrungen mit Gabel Trading

Trader Avatar
Sie

Bewerten Sie Gabel Trading

Jetzt bewerten
Verifizierter Trader Avatar
Verifizierter Trader
22.02.2017

Name der Red. bekannt über Gabel Trading

Nachdem ich in 2015 vom Trading nur noch genervt war, weil inzwischen ca. drei Jahre Verlustserie hinter mir liegen und ich das ganze Fachwissen aus unzähligen Büchern nicht in € ummünzen konnte, bin ich - ich weiß schon gar nicht mehr über welchen Weg - auf Herrn Gabel aufmerksam geworden.

Ich habe ernsthaft gedacht, in seinem Premiumservice, damals noch über Börse Go, etwas lernen zu können. Das Ziel war natürlich, endlich profitabel zu werden.
Kurzerhand habe ich den besagten Premiumservice in der 12-Monatsvariante abonniert, Gesamtkosten 588€, für den Zeitraum Mitte 2015 bis Mitte 2016.

Was hat der Premiumservice geboten?
- Guidants-Gruppe zum Austauschen unter den anderen Abonnenten, allerdings eher mit mäßigem Betrieb
- 1x in der Woche ein einstündiges Live-Webinar, in dem Fragen gestellt werden konnten und ein paar Märkte besprochen wurden
- Videothek der Vergangenheit, in der auch Theorie besprochen wurde

Letzten Endes bereue ich heute jeden €, den ich in diesen sogenannten Premium-Service investiert habe.

Man bekommt dort eben nicht beigebracht, wie professionelle Händler denken und wie sie handeln. Man wird nicht zur Selbstständigkeit "erzogen", sondern bleibt während der ganzen Zeit irgendwie in der Luft hängen und vom „Ausbilder“ abhängig.

Herr Gabel selbst handelt anhand eigens entworfener und teuer verkaufter AgenaTrader-Indikatoren, die unterschiedliche Trendgrößen anzeigen. Mit Bezug hierauf kamen mir die regelmäßigen Webinare eher wie Verkaufsveranstaltungen vor, in denen der Kauf der Indikatoren nahegelegt wurde, weil, Zitat: "... professioneller Handel beim Handwerkszeug, d. h. professioneller Software anfängt".

Ohne die Benutzung dieser Indikatoren konnte man nur schwer an den wöchentlichen Sessions teilhaben, weil sich eben alles hierum gedreht hat. Also habe ich auch hier investiert (wozu mich natürlich niemand gezwungen hat, das ist auch klar):

- 390€ für das „Gabel-PackageV2“ AgenaTrader-Addon (arbeitet mit vier Trendgrößen gemäß der Bücher von Michael Voigt)
- 490€ für das „Dow-How-Package“ AgenaTrader-Addon (arbeitet nur noch mit drei Trendgrößen gemäß Dow-Theorie)

Letzten Endes hat sich zwischen GabelPackageV2 bzw. V3, das als kostenloses Update für V2-Besitzer zur Verfügung gestellt wurde und dem neuen Dow-How-Package bis auf die Reduzierung der Trendgrößen von vier auf drei nicht viel verändert – und doch darf man wieder 490€ auf den Tresen legen, weil Mittelpunkt des Premiumservices ab Einführung dann nur noch die Dow-How-Technik war. Natürlich „kann“ man auch ohne seine Addons die Ausbildung machen, aber das ist dann doch irgendwie wie Tennis ohne Ball.

Auch hier habe ich insgesamt fast 900€ investiert - aus heutiger Sicht für die Tonne. Herr Gabel hat insbesondere sein neues Dow-How-Package als Neuheit angepriesen. Er wolle sich von allen, die Markttechnik machen, lösen, seinen eigenen Weg gehen und zur absoluten Basis des Tradings zurück kehren: zur Dow-Theorie mit drei Trendgrößen, ganz nach Charles Dow, dessen Aufzeichnungen aber leider einige hundert Jahre her sind. Zu behaupten, es gebe nur drei (oder vier) Trendgrößen, passt zu den heutigen Märkten ungefähr so wenig, wie das Kind zur Jungfrau. Ein professioneller Händler sieht für mich komplett anders aus, leider wusste ich das aber in 2015 noch nicht.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass hinter der Einführung des Dow-How-Packages und der damit verbundenen Alleinstellung in Sachen Indikatoren zur Dow-Theorie der allererste Zweck war, richtig Kasse zu machen.

Was hat mich noch gestört?

Dass ich auf eine Antwort zu E-Mail-Anfragen in der Spritze über zwei Wochen warten musste. Für gewisse Verzögerungen habe ich natürlich Verständnis, aber wie kann ich jemanden, der mich mit seinem hart verdienten Geld bezahlt, ernsthaft so lange warten lassen? Für mich, der hauptberuflich im Dienstleistungsbereich tätig ist, ein haltloser Zustand.

Als das Update vom AgenaTrader-Addon Gabel-Package-V2 auf V3 kam, hieß es, dass alle Kunden von V2 die Erweiterung auf V3 automatisch per Mail erhalten würden. Wochen später, als ich immer noch keine E-Mail erhalten hatte, habe ich Herrn Gabel im Rahmen eines Webinars via Chat darauf angesprochen. Seine Antwort war, die E-Mail müsse eigentlich verschickt worden sein, da sei er sich ziemlich sicher. Ende. Damit war das Thema für ihn erledigt, eine E-Mail habe ich bis heute nicht erhalten. Auch diese Situation empfand ich als äußerst unbefriedigend und war für mich ein Beleg, dass die sogenannte Ausbildung bei Herrn Gabel eine fatale und teure Fehlentscheidung war.
Ich hatte insgesamt immer das Gefühl, dass Herr Gabel nicht wirklich Zeit für seine Premium-Kunden hat. Er war oft gestresst und teilweise fanden über Wochen gar keine Webinare statt, weil keine Zeit dazu war oder andere Termine wichtiger waren.

Insgesamt sehr traurig, dass die bittere Realität ganz anders aussah, als meine eingangs geschilderten Erwartungen oder Hoffnungen.

Eine wirkliche Ausbildung hat nie stattgefunden, es war vielmehr jedes Mal ein Monolog, ohne die Teilnehmer wirklich aktiv einzubeziehen.

Heute muss ich die kritische Frage stellen, warum Herr Gabel einerseits einen so aufwendigen und für Kunden nicht gerade billigen Ausbildungsservice betreibt, der ihn massiv Freizeit kostet, wenn er doch andererseits behauptet, professionell und profitabel traden zu können. Soll nicht das Trading eigentlich zu mehr Freiheit, Freizeit und letztendlich auch Geld verhelfen?
Von Andreas am 23.02.2017 um 22:53 Uhr

Ich kann das nur genau so unterschreiben leider.

4 / 5 fanden dieses Kommentar nützlich. War dieses Kommentar für Sie hilfreich?  Ja  Nein
14 / 15 fanden diese Bewertung nützlich. War dieses Feedback für Sie hilfreich?  JaNein