IOTA verkaufen – wie kann man die Crypto Coin am besten verkaufen?

Wie kann ich IOTA verkaufen? Auf dieses Thema gehen wir im Folgenden ausführlich ein. Außerdem beantworten wir die Frage, wie sich IOTA von anderen Crypto Coins unterscheidet. IOTA wurde im Jahr 2016 entwickelt und kann seit 2017 auch gehandelt werden. Mittlerweile zählt IOTA zu den weltweit gefragtesten Kryptowährungen (Top 20). So beträgt die Marktkapitalisierung aktuell rund 600 Millionen US Dollar. IOTA ist auch deshalb eine sehr interessante Kryptowährung, weil sie einige Dinge anders macht als beispielsweise der Bitcoin. Im Folgenden werden wir erklären, wie man die Crypto Coin am besten kaufen und verkaufen kann.

  • Überblick über IOTA: Warum nutzt die Kryptowährung keine Blockchain?
  • Was ist das Internet der Dinge (Internet of Things)?
  • Wie kann man IOTA am besten verkaufen?
  • Welche Vorteile und Nachteile haben die beliebten Crypto Börsen Bitfinex und Binance?
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

IOTA verkaufen: Überblick über die Crypto Coin IOTA

Wie gerade erwähnt, unterscheidet sich IOTA in einigen Dingen von anderen Kryptowährungen. So basiert IOTA beispielweise nicht auf der Blockchain Technologie. Die Blockchain kann man sich wie ein riesiges Buchhaltungssystem vorstellen. Die einzelnen Transaktionen werden darin in Blöcken abgespeichert. Sobald die Speicherkapazität eines Blocks ausgeschöpft ist, wird ein neuer Block genutzt. Die Besonderheit der Blockchain besteht in diesem Zusammenhang waren, dass die Blöcke miteinander verknüpft werden. Dies geschieht mit Hilfe von kryptographischen Verfahren. Dadurch wird gewährleistet, dass die Daten im Nachhinein nicht verändert werden können. Aus diesem Grund eignet sich die Blockchain auch gut als Grundlage für digitale Währungen.

Allerdings hat die Blockchain Technologie auch einen großen Nachteil: Je mehr Transaktionen ausgeführt werden, desto langsamer wird das System. Man sagt daher auch, dass Crypto Coins wie der Bitcoin und Ethereum schlecht skalieren. Auch deshalb hat man sich bei IOTA von Anfang an dazu entschieden, nicht auf die Blockchain, sondern auf Graphen (Englisch „Tangles) zu setzen. Damit gelingt es der Kryptowährung, auch mit sehr vielen Nutzern und mit sehr großen Systemen zurechtzukommen.

Beim Namen „Iota“ handelt es sich um den kleinsten Buchstaben des griechischen Alphabets. Außerdem enthält IOTA auch die Abkürzung für das Internet der Dinge („Internet of Things“ bzw. „IoT“. Was es damit genau auf sich hat, werden wir im Folgenden klären.

IOTA verkaufen

IOTA verkaufen – was hat es mit dem Internet der Dinge auf sich?

Das Internet der Dinge beschreibt den Versuch, real existierende Gegenstände auch im Internet sichtbar zu machen. In Zukunft sollen daher nicht nur Menschen Teilnehmer des Internets sein, sondern auch Roboter und Maschinen. Daher wird das Internet der Dinge auch häufig im Zusammenhang mit der Industrie 4.0 genannt. Gut vorstellen kann man sich dies anhand der Paketverfolgung: Bereits heutzutage werden Pakete an bestimmten Stellen gescannt. Dadurch kann man als Empfänger des Pakets jederzeit den Standort seines Pakets und den Status seiner Lieferung überprüfen. Die Abfragen erfolgen dabei über das Internet. Vor allem bei Lieferketten besteht dabei das Problem, dass diese auch lückenlos nachverfolgbar sein müssen. Dies betrifft insbesondere Medikamente und Markenprodukte (zum Beispiel Kleidung und Elektronikartikel). Denn in diesem Bereich hat man es leider häufig mit Fälschungen zu tun. Wenn man jedoch künftig IOTA bei solchen Lieferketten einsetzt, so können die Informationen im Nachhinein nicht verändert bzw. gefälscht werden. Daher verfügt IOTA in diesem Bereich über ein großes Potenzial.

In der Zukunft könnten Menschen außerdem kleine Sensoren tragen, die beispielsweise permanent den Blutzuckerspiegel messen. Diese Informationen können dann an den Arzt gesendet werden. Auch in diesem Fall ist es wichtig, dass die Daten sicher gesendet und nicht verändert werden können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Weitere Anwendungsgebiete für die Crypto Coin IOTA

Auch ein an sich simpler Gegenstand wie ein Bürostuhl kann mit Hilfe von IOTA „intelligent“ gemacht werden: So entstehen jedes Jahr sehr hohe Kosten dadurch, dass Menschen auf falsch eingestellten Bürostühlen sitzen. Dies verursacht Rückenprobleme, die wiederum zu Krankheitsausfällen, Operationen oder sogar zu einem frühzeitigen Renteneintritt führen können. Künftig könnte man daher die Stühle mit Sensoren und kleinen Motoren ausstatten. Dadurch könnte sich der Stuhl auf jeden Nutzer optimal einstellen (zum Beispiel könnte dies im Hintergrund durch den Hersteller und durch Ärzte geschehen).

Wie bereits angesprochen, wird IOTA auch häufig im Zusammenhang mit der Industrie 4.0 genannt. In zukünftigen Fabriken könnten daher Roboter und Maschinen miteinander Zahlungstransaktionen abwickeln. Dies geschieht völlig ohne menschliches Zutun und auch ohne, dass einer Bank dazwischengeschaltet wird. Aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten von IOTA interessieren sich auch große Konzerne wie die Deutschen Telekom, Fujitsu und Samsung für die Crypto Coin.

Da IOTA nicht auf einer Blockchain basiert, gibt es auch nicht die Möglichkeit, am Mining Prozess („Schürfen“) teilzunehmen, um Krypto Coins zu erhalten. Man kann allerdings auf bereits vorhandene Coins zugreifen. Im Folgenden besprechen wir, wie man IOTA Coins am besten kaufen und verkaufen kann.

IOTA verkaufen Bitfinex

IOTA Coin verkaufen: Welche Möglichkeiten bestehen, um mit der Kryptowährung zu handeln?

Heutzutage ist es erfreulicherweise sehr einfach, mit Kryptowährungen zu handeln. Um IOTA zu kaufen und zu verkaufen, kann man hierbei prinzipiell die drei nachfolgend genannten Möglichkeiten nutzen:

  • Digitale Marktplätze für Kryptowährungen
  • Crypto Börsen
  • Krypto Broker (Handel mit CFD)

Bereits kurz nachdem der Bitcoin entwickelt wurde, entstand der Bedarf, mit den Kryptowährungen auch handeln zu können. Daher entwickelten sich rasch die ersten digitalen Marktplätze. Auf diesen treffen sich die Käufer und Verkäufer, um mit ihren Crypto Coins zu handeln. Die einzelnen Transaktionen laufen hierbei direkt zwischen den Marktteilnehmern ab. Der Betreiber des digitalen Markplatzes stellt daher nur die erforderliche Infrastruktur bereit. Dieses System hat allerdings zur Folge, dass die Transaktionen häufig recht langsam ablaufen. Denn nach dem Kauf muss der Käufer den Kaufpreis zunächst an den Verkäufer senden, was mehrere Tage in Anspruch nehmen kann.

Deshalb gibt es mittlerweile bei einigen digitalen Marktplätzen die Möglichkeit, einen sogenannten Expresshandel zu nutzen. In diesem Fall kooperiert der Plattformbetreiber mit einer bestimmten Bank. Als Kunde kann man bei dieser Bank ein Girokonto eröffnen, welches dann mit dem Marktplatz verknüpfen wird. Hierdurch erfolgt der Handel in Zukunft schneller. Jedoch hat dies auch den Nachteil, dass man ein neues Girokonto eröffnen muss. Erfahrungsgemäß kann dies den SCHUFA Score beeinflussen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Crypto Börsen für das IOTA verkaufen nutzen

Wegen der dargestellten Nachteile handeln mittlerweile viele Anleger und Trader lieber auf Crypto Börsen. Im Unterschied zu digitalen Marktplätzen interagieren hier die Marktteilnehmer nicht direkt miteinander. Vielmehr laufen alle Transaktionen über den Betreiber der Börse ab. Hierdurch erfolgt das Kaufen und Verkaufen von IOTA sehr viel schneller. Bei einer Crypto Börse ist es erforderlich, ein Benutzerkonto zu erstellen. Dies ist unserer Erfahrung nach bei den meisten Anbietern innerhalb von wenigen Minuten möglich. Im Anschluss daran muss man zudem Kapital bzw. Crypto Coins auf das Konto einzahlen. Sodann kann man mit dem Handel beginnen.

Bevor man sich für eine bestimmte Crypto Börse entscheidet, sollte man sicherstellen, dass diese einem auch den Handel mit IOTA anbietet. Denn heutzutage gibt es tausende von Kryptowährungen. Aus diesem Grund existiert auch keine Börse, welche einem alle Crypto Coins zur Verfügung stellen könnte. Wie gesagt, handelt es sich allerdings bei IOTA um eine sehr beliebte Kryptowährung. Daher ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man mit ihr auch bei vielen Crypto Börsen handeln kann. Im Folgenden werden wir darauf eingehen, welche Kriterien man bei der Auswahl einer Crypto Börse noch beachten sollte. Dabei stellen wir auch zwei sehr beliebte Börsen vor: Bitfinex und Binance.

IOTA Coin verkaufen

IOTA verkaufen Bitfinex: Bei der Crypto Börse kann man einen Hebel beim Crypto Handel nutzen

Als erstes widmen wir uns der beliebten Crypto Börse Bitfinex. Dabei handelt es sich um einen der weltweit größten Crypto Börsen überhaupt. Eigentümer und Betreiber der Plattform ist hierbei iFinex Inc. das Unternehmen ist in Hongkong beheimatet und wurde 2012 gegründet. Aufgrund der Größe von Bitfinex ist es auch nicht verwunderlich, dass die Crypto Börse schon häufiger in den Medien war. So wurde die Börse beispielsweise bereits Opfer von Hackerangriffen. Dabei gelang es, Crypto Coins zu entwenden. Aus diesem Grund hat Bitfinex seine Sicherheitsmaßnahmen mittlerweile verstärkt. Dies betrifft vor allem auch die Art, wie die Crypto Coins aufbewahrt werden.

IOTA Wallet verkaufen: Um Kryptowährungen zu speichern, ist es erforderlich, eine digitale Wallet zu nutzen. Hierfür kann man entweder Online Wallets oder Offline Wallets nutzen. Eine Wallet kann man sich dabei wie eine digitale Brieftasche vorstellen. Eine Online Wallet ist hierbei immer mit dem Internet verbunden. Daher besteht hier auch ein erhöhtes Risiko, dass unbefugte Dritte Zugriff auf die Coins erhalten. Daher ist es besser, größere Mengen an Coins in Offline Wallets aufzubewahren. Daher setzt nunmehr auch Bitfinex verstärkt auf diese Art von Wallet, um die Sicherheit zu erhöhen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

IOTA verkaufen Bitfinex: Der Handel erfolgt auf der Crypto Börse sehr benutzerfreundlich

Die Sicherheit wird bei Bitfinex außerdem dadurch erhöht, dass die Börse eine zwei Faktor Authentifizierung einsetzt: Um sich als Kunde in sein Benutzerkonto einzuloggen und um Crypto Coins zu senden, muss man sich zusätzlich anhand seines Smartphones identifizieren.

Unseren Erfahrungen nach kann man bei Bitfinex mit sehr vielen Crypto Coins traden. Neben Bitcoin und Ethereum steht einem hierbei insbesondere auch IOTA zur Verfügung. Bei Bitfinex hat man dabei die Möglichkeit, beim Handel mit Crypto Coins einen Hebel zu nutzen. Diese Art des Handels kennen viele Trader bereits vom Handel mit CFD.

Um bei Bitfinex ein Konto zu eröffnen, sind nur wenige Schritte notwendig. Bei der Crypto Börse besteht dabei die Möglichkeit, nicht nur Kryptowährungen auf das Konto einzuzahlen, sondern auch Euro und US Dollar. Allerdings sind in diesem Fall mindestens 10.000 € als Einzahlung erforderlich. Zu beachten ist außerdem, dass die Crypto Börse ihren Kunden keine eigene Wallet anbietet. Allerdings ist dies nicht weiter schlimm, da es heutzutage mehr als genug Alternativen für Online und Offline Wallets gibt.

Erfreulicherweise sind die Gebühren bei Bitfinex recht gering. Wichtig ist hierbei vor allem das gehandelte Volumen:

  • 0 – 499.999 US Dollar: 0,10 %
  • 500.000 – 999.999 US Dollar: 0,08 %
  • Ab 7 Millionen US Dollar: Keine Gebühren für Verkäufer

IOTA Wallet verkaufen

IOTA verkaufen Binance: Mit der Kryptowährung auf der weltweit größten Crypto Börse handeln

Für das Kaufen und Verkaufen von IOTA kann man auch Binance nutzen. In den letzten Jahren ist es der Crypto Börse gelungen, zum weltweit führenden Anbieter aufzusteigen. Früher hatte das Unternehmen seinen Firmensitz in China und Japan. Mittlerweile ist Binance allerdings auf Malta beheimatet. Das Handelsangebot der Crypto Börse ist sehr groß und beläuft sich mittlerweile auf über 100 Kryptowährungen.

Auch Binance hatte in der Vergangenheit mit Hackerangriffen zu kämpfen. Allerdings haben die Verantwortlichen auch hier die richtigen Konsequenzen gezogen: Mittlerweile setzt man auch bei Binance sehr stark auf Offline Wallets. Im Unterschied zu Bitfinex besteht bei Binance die Möglichkeit, eine Crypto Wallet zu nutzen. Die Gebühren für den Handel sind mit 0,10 % gering, womit sich die Börse Sekunden freundlich zeigt. Außerdem spricht es für das Unternehmen, dass die Plattform sehr übersichtlich gestaltet ist.

Erwähnenswert ist zudem, dass Binance über eine eigene Kryptowährung verfügt. Diese trägt den Namen „Binance Coin“. Die Börse promotet ihre eigene Kryptowährung dadurch, dass man sehr hohe Rabatte erhält, wenn man die Coin zum Bezahlen nutzt. So sind beispielsweise bis zu 50 % möglich. Allerdings reduzieren sich die Rabatte mit der Zeit.

Wer möchte, kann auch bei Binance einen Hebel für den Handel mit IOTA nutzen. Anders als bei Bitfinex steht die Website der Börse auch auf Deutsch zur Verfügung, was sehr positiv zu werten ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Für das IOTA verkaufen kann man als Anleger und Trader verschiedene Möglichkeiten nutzen

Im Rahmen dieses Artikels sind wir darauf eingegangen, wie man mit der Kryptowährung IOTA handeln kann. So kann man für das Kaufen und Verkaufen sowohl digitale Marktplätze, als auch Crypto Börsen nutzen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, bei einem Crypto Broker mit Kryptowährungen zu handeln. Der Handel mit CFD hat dabei viele Vorteile: So kann man zum Beispiel auch hier einen Hebel nutzen, um die Kaufkraft des eigenen Kapitals zu erhöhen. Außerdem kann man bei den meisten Anbietern bereits mit 100 oder 200 € ein Konto für den Handel eröffnen. Es ist hier also nicht erforderlich, 10.000 € (wie bei Bitfinex allerdings) einzuzahlen.

Um einen guten Anbieter für den CFD Handel zu finden, kann man unseren großen Broker Vergleich nutzen. Damit fällt es einem zum Beispiel auch leicht, einen günstigen Broker für den Handel mit IOTA zu finden. Wer möchte, kann das Trading bei den meisten Anbietern auch auf einem kostenlosen Demokonto ohne Risiko testen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de