Ripple investieren: CFDs für Ripple Investment optimal geeignet

In Ripple investieren oder nicht? – wir sagen: Ja, aber das richtige Finanzinstrument entscheidet über Gewinn und Verlust. Trader können in Ripple investieren und dafür beispielsweise die Börse nutzen.

Dafür werden Eigenkapital, das Wallet und der Zugang Trading-Account benötigt. Klingt aufwendig und flexibel, oder? Deutlich leichter und vor allem mit weniger Eigenkapital können die Trader beim Broker in Ripple investieren und dafür sogar den Hebel für die CFDs als Multiplikator einsetzen. Wir zeigen, wie Ripple Investments erfolgreich werden können und geben wichtige Tipps.

  • Mit CFDs beim Broker in Ripple investieren
  • CFD-Handel mit Hebelwirkung von 1:2 möglich
  • Trader können beim Broker Demokonto zum Test nutzen
  • Beim Handel der Krypto-Finanzinstrumente beim Broker brauchen Trader meist gar kein Wallet
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

In Ripple investieren, auch erfolgreich als Trading-Neuling

Wer in Ripple investieren möchte, hat dafür im Wesentlichen zwei Chancen:

  • Handel bei Krypto Börse
  • Trading beim Broker

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Möglichkeiten liegen auf der Hand und werden vor allem durch folgende Kriterien definiert: Flexibilität bei Handelsmöglichkeiten, Eigenkapitalbedarf, Risikoniveau, Aufwand. Investieren in Ripple können Trader beispielsweise schon mit der Anmeldung online beim Broker oder Börse, wobei sich die Unterschiede in den weiteren Vorgehensweisen nach der Registrierung finden.

Während die Händler bei der Krypto Börse mit eigenem Kapital arbeiten müssen und die Verifizierung dafür brauchen, gibt es die Chance, beim Broker auch ohne Eigenkapital und mit schnellerem Zugang zum Markt (durch Nutzung von Demokonto und Wegfall der Verifizierung) aktiv zu werden. Für alle Trader, die schnelles Ripple Investment bevorzugen, ist deshalb der Broker auf Basis des Anmeldeaufwandes die bessere Wahl. Wer jedoch mit dem Demokonto startet, der kann keine eigenen Gewinne generieren, da sie nur virtuell sind.

Ripple investieren

Wie kann ich in Ripple investieren und damit Gewinne erzielen?

Die Frage, wie investieren in Ripple in jedem Fall erfolgversprechend wird, stellen sich sicherlich viele Trader. Auch wir haben die Geheimformel dafür nicht, um tatsächlich die 100-prozentig sicheren Tipps für den Trading-Erfolg zu geben. Was wir allerdings haben, ist die Erfahrung aus der Praxis, wo sich zeigte, wie hinter geschickt ihr Eigenkapital bei einem Broker einsetzen können. Warum wählen immer mehr Händler die Broker für den Trading-Start?

Vorzüge für den Handel bei Krypto Broker gegenüber Börse

Der Trading-Start beim Broker ist nicht nur viel leichter möglich als bei der Börse, sondern bietet zusätzlich viel mehr Möglichkeiten. Wer Möglichkeiten bei der Auswahl der Finanzinstrumente, mehr Möglichkeiten am Krypto-Markt, mehr Möglichkeiten zum Lernen und Testen. Deshalb bevorzugen viele Trader gerade am Beginn ihrer Handelskarriere den Broker, denn viele Trading-Plattformen stellen kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten und das Demokonto zur Verfügung.

Damit können auch weniger erfahrene Händler ohne Risiko ihre Chancen am Krypto-Markt ausprobieren und auf Wunsch parallel ein Live-Konto führen und erste Trading-Versuch unternehmen oder zunächst ganz in Ruhe das Für und Wider abwägen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Das brauchen Händler zum Trading-Start bei Broker

Stellt sich die Frage, was die Händler eigentlich für den Start beim Broker alles brauchen. Die Registrierung ist der wichtigste Schritt und sie kann ganz bequem online durchgeführt werden. Nachdem die Händler ihren gewünschten Broker ausgewählt haben, entscheiden sie sich für die Kontovariante: Demokonto oder Live-Konto? Viele Broker bieten auch die Chance, bei den Kontoarten parallel zu führen, sodass der Handel noch flexibler mit oder ohne Gewinne möglich ist.

Wählen die Trader das Live-Konto, ist die Verifizierung der personenbezogenen Angaben aus dem Anmeldeprozess zusätzlich erforderlich; beim Demokonto können sich Händler diesen Aufwand sparen. Für den schnellen Start am Krypto-Markt ist deshalb das Demokonto unsere erste Wahl.

Kontokapitalisierung: So können Trader in Ripple investieren

Um beim Broker aktiv zu werden und in Ripple investieren zu können, brauchen die Trader nicht zwangsläufig Eigenkapital. Wer sich für die Nutzung des Demokontos entscheidet, kann mit dem virtuellen Guthaben seine Trades vornehmen und unter marktnahen Bedingungen agieren. Zwar werden damit keine echten Gewinne realisiert, aber immerhin können hinter dem Broker kennenlernen und ihre Chancen mit dem Handel von Ripple ohne Risiko testen.

in XRP investieren

Entscheiden sich die Händler dafür, mit dem Live-Konto zu arbeiten und tatsächlich auf den Kursverlauf der Kryptowährung mit CFDs zu spekulieren, wird Eigenkapital erforderlich. Das Eigenkapital kann mithilfe verschiedener Zahlungsdienstleister auf das Trading-Konto transferiert werden. Dazu gehören u. a.:

  • Visa
  • MasterCard
  • Skrill
  • Neteller
  • Banktransfer
  • Sofortüberweisung

Unterschiede gibt es bei den Zahlungsmitteln vor allem bei den Limits und den Transferzeiten. Außerdem können Zusatzkosten (vor allem beim Banktransfer) durch die Währungsumrechnungen oder beteiligte Transferpartner anfallen.

Kosten, die vermeidbar bei der Einzahlung sind, sind laut unseren Erfahrungen die für Währungsumrechnungen. Wer beispielsweise sein Trading-Konto in USD führt, allerdings eine Einzahlung Euro vornimmt, muss damit rechnen, dass er durch diese unterschiedlichen Währungen Tauschkosten auf ihn zukommen. Diese können die Trader jedoch vermeiden, wenn sie schon bei der Kontoeröffnung darauf achten, dass das Trading-Konto in der gleichen Währung eröffnet wird wie die Währung, der die Einzahlung künftig erfolgen soll.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

In Ripple investieren oder nicht? – die Kursanalyse gibt Aufschluss

Haben die Trader ihr Konto kapitalisiert oder starten den Handel mit dem Demokonto, kann es schon losgehen. Entscheidend für die Handelsaktivitäten ist die Kursentwicklung, denn wer Ripple CFDs handelt, kann fallende, steigende oder Seitwärtskurse gleichermaßen nutzen. Wichtig dafür ist es allerdings, dass die Trader wissen, wie die Prognose für die nächste Zeit aussieht.

Hierfür können die Händler unkompliziert die technische und/oder Fundamentalanalyse bemühen, wobei sich vor allem die technische Analyse aufgrund ihrer einfachen Anwendung und Aussagekraft bewährt hat. Viele Broker stellen für die technische Analyse gratis Tools und Indikatoren zur Verfügung, wie sie beispielsweise die renommierte Trading-Plattform „Metatrader“ bietet. Die Händler können für die technische Analyse zahlreiche Features (kostenlos) nutzen, u. a.:

  • Verschieden Charttypen
  • Mehrere Timeframes
  • Analytische Objekte
  • Unzählige technische Indikatoren

Außerdem können die Trader auch interaktive Echtzeit-Preischarts nutzen und diese nicht nur am PC, sondern auch bei den mobilen Endgeräten abrufen. Damit fällt die Kursanalyse auch bequem unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet deutlich leichter.

Gerade für die Volatilität beim Kurs sind solche Komfortmöglichkeiten nicht zu verachten. Wollen die Trader in Ripple investieren, geht es darum, den Kurs zu untersuchen und festzustellen, wie die Prognose für die nächsten Stunden oder Tage aussieht. Da die CFDs vor allem intraday gehandelt werden, können die Trader selbst die kurzen Schwankungen vom Ripple Kurs optimal nutzen, wohingegen die Händler bei Krypto Börsen häufig das Nachsehen haben, da sich einfach durch die Volatilität keine optimale Chance am Markt für den direkten Handel bietet.

investieren in Ripple

Mit CFDs in Ripple investieren: So gehen Trader bestenfalls vor

In Ripple investieren oder nicht? – haben die Trader den Kurs untersucht, ergibt sich daraus die Antwort von selbst: Zeigt sich eine interessante Marktsituation, können Trader sie dank des geringen Eigenkapitalbedarfs und der Flexibilität bei den CFDs einfach nutzen. Wer beispielsweise als Hobby-Trader sein Taschengeld aufbessern möchte, kann vor seiner eigentlichen hauptberuflichen Tätigkeit den Markt analysieren und damit die Grundlage für die Handelsaktivität legen.

Zeigt sich im Chartverlauf beispielsweise Aufwärtstrend, können Trader diesen Trend handeln oder auch gegen den Trend agieren. Es kommt darauf an, welche Strategie die Trader verfolgen, wobei der Handel mit dem Trend vor allem für den Trading-Start werden aufgrund der leichteren Anwendung und des geringeren Risikos besonders beliebt ist. Händler eröffnen die Position und spekulieren auf den prognostizierten steigenden Kurs und legen bestenfalls ein Limit fest, wann sie aus dem Handel aussteigen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Risikomanagement bei Ripple CFDs beachten

Die CFDs gehören zu den risikoreichen Derivaten, bieten aber aufgrund ihrer Flexibilität unzählige Chancen am Markt. Trader können diese Möglichkeiten optimal nutzen, sollten aber immer das Risiko begrenzen.

Deshalb empfehlen wir, dass die Händler bestenfalls das Limit für die maximalen Verluste oder die Mitnahme der Gewinne festlegen. Auf diese Weise können sich die Händler ganz entspannt zurücklehnen und die Position für sich arbeiten lassen. Sobald das bestimmte Limit erreicht ist, schließt die Position automatisch, auch, wenn die Händler gar nicht ständig den Markt beobachten oder selbst auf ihre Positionen zugreifen können.

Auch ohne Vorkenntnisse Ripple investieren: Broker bieten viel Unterstützung

Der Krypto-Markt bietet viele Möglichkeiten, auch für vielleicht weniger erfahrene Händler. Trader können auch ohne umfangreiche Vorkenntnisse in Ripple CFDs oder andere mit Kryptowährungen in Verbindung stehende Finanzinstrumente investieren.

Damit der Einstieg etwas leichter fällt, bieten viele Broker adäquate Unterstützung, häufig sogar kostenfrei. Die Trader können beispielsweise unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen und mehr zum Krypto-Markt, zu spezifischen Internetwährungen und vielem mehr erfahren. Wer die Grundlagen des Krypto-Tradings versteht und weiß, was er dort eigentlich handelt, hat deutlich bessere Chancen, um am Markt erfolgreich zu sein.

Trader können das theoretische Grundlagenwissen sogar ohne Risiko die Praxis umsetzen und dafür beispielsweise ein kostenloses Demokonto nutzen. Auch Experten gewähren Einblick ihre Trades und präsentieren Marktanalysen, häufig ebenfalls oft kostenfrei.

Ripple Investment Deutschland

Webinare von Trading-Experten nutzen

Die Trader können sich auch über zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch mit Trading-Experten freuen, die es auf diese Weise bei Krypto Börsen erfahrungsgemäß nicht gibt. Viele Trading-Profis gewähren regelmäßigen Online Veranstaltungen bei den Brokern Einblick in ihre Analysen, geben wertvolle Tipps oder zeigen Händlern, wie sie die Tools und Indikatoren der Trading-Plattform noch effizienter einsetzen können.

Natürlich sollten die Trading-Profis nur Impulse liefern und Händler Anregungen für die Erweiterung ihres Anlagehorizontes bzw. ihre Denkweise über den Handel bieten. Da auch die Trading-Profis nicht unfehlbar sind, wird durch ihre bloße Vorstellung der Handelsideen nicht gleich automatisch immer ein 100%iger Gewinn garantiert. Wo hat man sonst allerdings schon die Möglichkeit, den erfolgreichen Händler über die Schulter zu schauen oder eigene Fragen zu stellen?

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Risiko beim Ripple investieren: das sollten Trader über den Hebel wissen

Das Risiko beim Handel der Ripple CFDs ist natürlich gegeben, das wollen wir auch gar nicht verschweigen. Die Trader können das Risiko allerdings besser einschätzen, wenn sie beispielsweise die Positionen mit Stopp Loss und Take Profit handeln und Augenmerk auf die Kursanalyse legen. Durch die Hebelwirkung wird das Risiko natürlich noch einmal erhöht, allerdings kann der Hebel auch dank seiner Kraft als Multiplikator deutlich höhere Gewinne bringen.

Wer den maximalen Hebel als privater Trader von 1:2 für Krypto CFDs nutzt, der kann auch mit wenig Eigenkapital viel am Markt bewegen. Verlockend, oder? Dennoch sollten die Trader nie das Risiko vergessen und beispielsweise als Trading-Anfänger zunächst mit einer geringeren Hebelwirkung beginnen. Bestenfalls wird dafür das kostenlose Demokonto genutzt, um unter marktnahen den Bedingungen, allerdings ohne echte Verluste zu testen, wie sich die Hebelwirkung überhaupt in der Praxis zeigt.

XRP geld anlegen

CFDs häufig risikoloser als Handel Krypto Börse

Richtig eingesetzt, sind die Differenzkontrakte erfahrungsgemäß oftmals sogar mit weniger Risiko verbunden als der Handel bei der Krypto Börse. Klingt logisch, oder? Wer bei der Krypto Börse aktiv wird, muss unter anderem ein Wallet vorhalten, um die Coins zu verwalten.

Ist das Wallet aber nicht ausreichend abgesichert, könnten Hacker es manipulieren und Coins entwenden. Das solche Befürchtungen gar nicht an den Haaren herbeigezogen sind, sondern tatsächlich gerade in der Vergangenheit häufiger passierten, zeigt der Blick auf die Nachrichtenmeldungen. Hacker schafft es tatsächlich, in den vergangenen Jahren Bitcoin und Co. in Millionenhöhe aus Wallets zu entwenden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Ripple investieren mit CFDs noch leichter möglich

Trader können in Ripple investieren und dafür entweder die direkte Registrierung bei der Krypto Börse oder beim Broker wählen. Wer sich für die Börse entscheidet, braucht dafür nicht nur den Account in Eigenkapital, sondern auch das Wallet.

Mit deutlich weniger Aufwand haben Trader die Chance, beim Broker in die Kryptowährung Ripple zu investieren, denn sie brauchen dafür nicht immer zwangsläufig eigenes Kapital oder müssen lange auf die Verifizierung Ihres Kontos warten. Stattdessen ist auch der rasche Trading-Einstieg mithilfe vom Demokonto möglich. Auf diese Weise können sich die Händler schon einen ersten Überblick über ihre Chancen am Krypto-Markt verschaffen, bevor sie dann mit ihrem Live-Konto den Handel der Ripple CFDs beginnen und echte Gewinne generieren.

Die CFDs haben einen weiteren Vorteil: Trader benötigen für den Handel wenig Eigenkapital und können die Volatilität des Ripple Kursverlauf optimal nutzen. Damit sind sie deutlich flexibler gegenüber dem direkten Handel bei Börsen und können selbst Seitwärtstrends optimal ausnutzen. Wer jetzt selbst seine Chancen mit den Ripple CFDs testen will, meldet sich einfach beim Broker seiner Wahl mit dem Konto an und nutzt Ripple Kursbewegungen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

 

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de