Monero Calculator – Gewinnchancen mit dem Monero Mining Calculator ermitteln 

Der Monero basiert auf einer Blockchain, genau wie der Bitcoin. Er kann durch Monero Mining erzeugt werden. Möchten Sie vom Monero profitieren und Mining betreiben, müssen Sie an die Hardware und an Stromkosten denken. Mit dem Monero Calculator ermitteln Sie, ob Gewinnchancen beim Mining bestehen. Der Monero Profit Calculator berücksichtigt jedoch nicht immer die Kosten für die Hardware. Alternativ zum Mining können Sie den Monero auch direkt an einer Krypto-Börse erwerben. Der Monero hat keinen so hohen Bekanntheitsgrad wie der Bitcoin, doch steht er, gemessen an der Marktkapitalisierung, gegenwärtig an 13. Stelle. Die Transaktionen erfolgen anonymer als beim Bitcoin.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Monero Calculator – wie profitabel kann Monero-Mining sein?

Der Monero wird durch Mining erzeugt, da er auf einer Blockchain basiert. Das Mining können Sie allein betreiben, doch können Sie auch einem Mining-Pool beitreten. Mit dem Monero Hashrate Calculator ermitteln Sie, ob das Mining profitabel ist. Der Monero bietet mehr Anonymität als der Bitcoin. Er basiert auf einem CryptoNote-Protokoll. Mit dem Proof-of-Work-Algorithmus CryptoNight sind Dezentralisierung und eine kontinuierliche Anpassung des Schwierigkeitsgrades gewährleistet. Der Monero ist skalierbar. Die Blockgröße wird ständig angepasst. Die Transaktionen mit dem Monero sind nicht öffentlich einsehbar.

Dadurch ist ein hohes Maß an Anonymität gewährleistet, das dem Datenschutz entgegenkommt. Der Monero bietet ein ähnliches Maß an Anonymität wie der Dash und ist daher ein ernstzunehmender Konkurrent für den Dash. Die Marktkapitalisierung des Monero ist jedoch höher als die des Dash. Die Beträge, die beim Monero pro Block ausgeschüttet werden, fallen kontinuierlich geringer aus. Das bedeutet, dass auch die Belohnung, die Sie beim Mining erhalten, immer niedriger ausfällt. Das muss jedoch nicht heißen, dass das Monero-Mining nicht profitabel ist. Mit dem Monero Profit Calculator ermitteln Sie, ob Gewinnchancen beim Mining bestehen. Die Tatsache, dass die ausgeschütteten Beträge pro Block immer weniger werden, könnte künftig zu einer Wertsteigerung des Monero führen. Anders als beim Bitcoin gibt es beim Monero keine maximale Geldmenge. Ein Emissionsplan legt fest, dass die Blöcke immer kleiner und irgendwann eingefroren werden.

Monero Calculator

 

Wie Sie den Monero Calculator nutzen können

Möchten Sie wissen, ob Sie Monero-Mining betreiben sollten, können Sie mit dem Monero Hashrate Calculator ermitteln, ob es rentabel ist. Bevor Sie in die Hardware investieren, ermitteln Sie mit dem Monero Profit Calculator, ob Sie Gewinne beim Mining erwarten können. Allerdings werden die Kosten für die Hardware vom Monero Calculator meistens noch nicht berücksichtigt.
Es gibt nicht nur einen Monero Calculator. Die Calculators werden von verschiedenen Anbietern auf verschiedenen Webseiten kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Grunde genommen funktionieren die Calculators jedoch nach dem gleichen Prinzip. Haben Sie die Eingabefelder ausgefüllt, ermittelt der Monero Hashrate Calculator in Sekundenschnelle, ob es sich lohnt, Mining zu betreiben, und welche Gewinne Sie erwarten können.

Mit dem Monero Calculator können Sie Ihre Gewinnchancen ermitteln, wenn Sie das Mining allein oder in einem Mining-Pool betreiben möchten. Bei einem Mining-Pool berücksichtigt der Monero Profit Calculator, ob Sie mit eigener oder gemieteter Hardware das Mining betreiben.
Die Eingabefelder des Calculators füllen Sie mit

  • Hashrate
  • Stromverbrauch
  • Stromkosten
  • eventuellen Gebühren in einem Mining-Pool

aus. Zusätzlich können Sie bei einigen Calculators Angaben über die Kosten der Hardware machen. Haben Sie alle Angaben gemacht, informiert Sie der Monero Profit Calculator darüber, was Sie beim Mining erwarten können. Zumeist erfolgen die Angaben in US-Dollar. Sie müssen einen Währungsrechner nutzen, um zu ermitteln, was das für Sie in Euro bedeutet.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Erläuterungen zum Monero Profit Calculator

Im Monero Calculator wird nach dem Schwierigkeitsfaktor gefragt. Sie müssen diese Angabe nicht selbst machen. Der Schwierigkeitsfaktor wird vom Monero Hashrate Calculator automatisch ergänzt. Er sollte ständig aktualisiert werden. Je mehr Personen Mining betreiben, desto höher wird der Schwierigkeitsfaktor. Es wird schwieriger, einen Block zu erzeugen.

Sie müssen die Hashrate angeben. Je höher die Hashrate ist, desto schneller können Sie Moneros generieren und desto höher fällt Ihr Gewinn aus. Die Hashrate ist abhängig von der Hardware. Auf verschiedenen Webseiten können Sie sich jedoch über die mögliche Hashrate informieren, falls Sie noch nicht in die Hardware investiert haben.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist der Stromverbrauch, der in Watt angegeben wird. Da die Hardware nahezu rund um die Uhr im Einsatz ist, müssen Sie von einem hohen Stromverbrauch ausgehen. Der Stromverbrauch hängt auch von der verwendeten Hardware ab.

Die Stromkosten sind ebenfalls für den Monero Calculator wichtig, um zu ermitteln, ob sich das Mining lohnt. Sie werden in US-Dollar pro Kilowattstunde angegeben. Kennen Sie Ihren Strompreis pro Kilowattstunde in Euro, müssen Sie ihn mit dem Währungsrechner in US-Dollar umrechnen. Sind die Stromkosten hoch, kann es passieren, dass Ihnen der Monero Profit Calculator beim möglichen Gewinn einen äußerst geringen Betrag oder sogar einen Minusbetrag anzeigt. In diesem Fall lohnt sich das Mining nicht. Viele Stromanbieter kündigen gegenwärtig Strompreiserhöhungen an. Sie sollten sich nach einem günstigen Stromanbieter umschauen, wenn Sie Monero-Mining betreiben wollen.

Monero Profit Calculator

Was Sie beim Monero Calculator beachten sollten

Möchten Sie mit dem Monero Profit Calculator ermitteln, wie profitabel das Mining ist, sollten Sie auch an mögliche Zusatzkosten denken. Auch wenn Sie die Stromkosten und die Gebühren für einen Mining-Pool angeben, sollten Sie an die Kosten für die Hardware und an eventuelle Strompreiserhöhungen denken. Kündigt Ihr Stromanbieter eine Preiserhöhung an, können Sie mit dem Monero Calculator ermitteln, ob das Mining dann noch Gewinne abwirft. Sie können über den Stromanbieter-Vergleich einen günstigeren Anbieter auswählen.

In Ländern, in denen der Strompreis dauerhaft niedrig ist, beispielsweise in China, in Island oder in Norwegen, kann das Mining eher profitabel sein als in Deutschland, wo die Stromkosten vergleichsweise hoch sind.

Das Währungsrisiko kommt hinzu. Der Monero Hashrate Calculator zeigt die Gewinne in US-Dollar an. Sie müssen den Währungsrechner nutzen und eine Umrechnung in Euro vornehmen. Auf verschiedenen Internetseiten finden Sie auch Angaben über die Kurse der Kryptowährungen in Euro.

Sie sollten darauf achten, dass der Monero Calculator die Kurse und andere Angaben automatisch zeitnah aktualisiert. Diese Aktualisierung muss innerhalb weniger Sekunden erfolgen. Nur wenn eine solche schnelle Aktualisierung vorgenommen wird, sind die Angaben tatsächlich zuverlässig. Sie sollten auf den Schwierigkeitsfaktor achten. Ändert er sich ständig, ist eine automatische Aktualisierung gewährleistet.

Abhängig davon, welchen Monero Calculator Sie verwenden, wird nicht nur angezeigt, welchen Betrag an Monero Sie erhalten können. Weiterhin kann der Monero Profit Calculator auch anzeigen, wie hoch die Profit Margin ist. So sehen Sie auf einen Blick, ob sich das Mining lohnt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Keine endgültige Geldmenge bei Monero

Der Monero Calculator kann beliebig oft genutzt werden, um zu ermitteln, wie profitabel das Mining aktuell ist. Anders als bei Bitcoin und Dash, bei denen kein Mining mehr erfolgen kann, wenn die endgültige Geldmenge erreicht ist, gibt es beim Monero keine endgültige Geldmenge. Zumindest theoretisch kann das Monero-Mining über einen unermesslich langen Zeitraum betrieben werden. Allerdings ist nicht gesagt, ob es auch in den nächsten Jahren noch profitabel sein wird.

Von Block zu Block werden die ausgeschütteten Beträge beim Monero-Mining kontinuierlich herabgesetzt. Das bedeutet, dass die Belohnung immer geringer ausfällt. Das muss jedoch nicht heißen, dass das Mining dann immer unattraktiver wird. Die immer geringer werdenden Beträge pro Block können zu einer Wertsteigerung führen.

Im Jahr 2022 ist voraussichtlich eine Geldmenge von 18.132.000 XMR erreicht. Monero wird mit XMR gekennzeichnet. Ist diese Geldmenge erreicht, liegt der Betrag pro Block bei 0,6 XMR. Dieser Betrag wird dann eingefroren. Das bedeutet, dass alle zwei Minuten ein Block erzeugt wird und jährlich 157.788 XMR geschürft werden. Das macht die Entwicklung der Geldmenge künftig überschaubar. Die Menge an Moneros wird im Jahr 2040 die Menge an Bitcoins übertreffen und bei 21 Millionen XRM liegen. Für das Jahr 2130 wird davon ausgegangen, dass es dann ungefähr 35 Millionen XRM gibt. Möchten Sie in die Zukunft schauen, können Sie mit dem Monero Calculator ermitteln, wie die Gewinne nach 2022 aussehen könnten. Allerdings dürfen Sie dann die Stromkosten nicht vergessen, die höher ausfallen könnten.

Monero Hashrate Calculator

Was Sie für das Monero-Mining brauchen

Grundvoraussetzung für das Monero-Mining ist die Hardware. In einigen Fällen berücksichtigt der Monero Hashrate Calculator die Kosten für die Hardware. Sie brauchen einen leistungsstarken Rechner als CPU. Damit das Mining tatsächlich effizient ist, brauchen Sie auch einen schnellen Grafikprozessor. Stellen Sie sich die Komponenten selbst zusammen, sollten Sie darauf achten, dass sie zueinander passen. Da der Rechner rund um die Uhr läuft, erzeugt er viel Wärme. Sie sollten daher auf eine gute Kühlung achten. Ein PC, der für das Mining verwendet werden kann und alle erforderlichen Komponenten enthält, wird als Mining-Rig bezeichnet. Er kann hohe Stromkosten verursachen.

Der PC sollte möglichst aktuell sein. Ein veralteter PC hat nur eine geringe Hashrate und kann richtig viel Strom fressen. Mit dem Monero Hashrate Calculator ermitteln Sie, ob es sich lohnt, Mining zu betreiben und in die Hardware zu investieren.

Weiterhin brauchen Sie Mining-Software. Diese Software können Sie von verschiedenen Anbietern erhalten. Sie ist teilweise kostenlos erhältlich. Sie sollten sich über die verschiedenen Software-Lösungen informieren. Bei einer kostenpflichtigen Software müssen Sie auch die Kosten einkalkulieren, um einzuschätzen, ob das Monero-Mining profitabel ist.

Um die Moneros aufzubewahren, benötigen Sie eine Monero Wallet. Die Auswahl an Wallets für Monero ist geringer als für Bitcoin. Sie sollten eine Hardware-Wallet verwenden, die vom Internet getrennt werden kann. Sie ist sicherer vor Hackerangriffen. Es gibt Wallets, auf denen Sie verschiedene Arten von Kryptowährungen hinterlegen können, darunter auch Monero.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Monero-Mining im Mining-Pool

Alternativ zum Mining allein können Sie das Monero-Mining in einem Mining-Pool betreiben. Adressen von Mining-Pools finden Sie im Internet. Mit dem Monero Calculator können Sie auch ermitteln, ob das Mining in einem Pool rentabel ist. Sie müssen an den Mining-Pool Gebühren entrichten.

In einem Pool ist es leichter, Blöcke aufzuspüren. Da jedoch alle Mitglieder eines Pools von den aufgespürten Blöcken profitieren wollen, sollten Sie daran denken, dass Sie unter dem Strich weniger erhalten. Der Gesamtprofit fällt geringer aus. Mit dem Monero Profit Calculator können Sie Ihren zu erwartenden Gesamtprofit ermitteln. Der Monero Calculator berücksichtigt nicht nur die Gebühren für den Pool, sondern auch die Hardware. Auch wenn Sie im Pool Mining betreiben wollen, ist Hardware erforderlich. Sie stellen Rechnerleistung zur Verfügung.

Möchten Sie einem Mining-Pool beitreten, können Sie die Hardware auch mieten. Allerdings laufen Sie dann die Gefahr, dass sie bereits veraltet ist. Mit dem Monero Hashrate Calculator ermitteln Sie, wie Ihre Gewinnchancen mit gemieteter Hardware aussehen. Anders als beim Bitcoin-Mining ist beim Monero Mining keine so kostenintensive Hardware erforderlich.

Unabhängig davon, ob Sie das Mining allein oder in einem Pool betreiben möchten, benötigen Sie eine Wallet. Die Hardware-Wallet wird zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Bevor Sie eine Wallet kaufen, sollten Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Wallets verschaffen.

Monero Hash Calculator

Monero an der Börse kaufen

Auch wenn die Kosten für Hardware und für Strom beim Monero-Mining geringer ausfallen als beim Bitcoin-Mining, ist das Monero-Mining nicht immer sinnvoll. Haben Sie mit dem Monero Calculator nur einen niedrigen Gewinn ermittelt, können Sie Monero auch ohne Investition in die Technik erhalten. Sie können Monero ähnlich wie Bitcoin und andere digitale Devisen an der Krypto-Börse kaufen. Bei der Auswahl der Börse sollten Sie auf

  • Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde
  • Service, nach Möglichkeit in deutscher Sprache
  • Informationen über die Kursverläufe
  • Möglichkeit, Monero gegen Euro zu erwerben,

achten. Bei einigen Krypto-Börsen werden Kryptowährungen nur gegen andere Kryptowährungen gehandelt, beispielsweise Monero gegen Bitcoin. Sie müssten sich dann erst von einer anderen Börse Bitcoin besorgen, um Monero erwerben zu können.

Weiterhin benötigen Sie für den Handel von Monero an der Börse eine Wallet. Auch hier ist eine Hardware-Wallet, die vom PC getrennt werden kann, am besten geeignet. Die Börsen bieten zwar Online-Wallets an, doch diese Wallets sind nicht vollständig gegen Hackerangriffe geschützt. Es ist sogar möglich, dass die gesamte Börse gehackt wird. Das führt zu gravierenden Verlusten. Ein Vorteil beim Kauf von Monero an der Börse ist die Anonymität. Möchten Sie Monero an der Börse handeln, sollten Sie sich immer über die Kursverläufe informieren.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Monero Calculator informiert über Rentabilität von Mining

Bevor Sie Monero durch Mining erzeugen, sollten Sie den Monero Calculator benutzen, um Ihre Gewinnchancen zu ermitteln. Der Monero Profit Calculator steht auf verschiedenen Internetseiten zumeist kostenlos zur Verfügung. Sie müssen Hashrate, Stromverbrauch und Stromkosten angeben, um einen Überblick über die Rentabilität zu erhalten. Stromkosten und Stromverbrauch können sich entscheidend auf die Rentabilität auswirken. Sind die Stromkosten hoch, lohnt sich das Mining nicht. Mit dem Monero Hashrate Calculator können Sie auch ermitteln, ob es sich lohnt, einem Mining-Pool beizutreten. In einem Mining-Pool ist es leichter, Blöcke aufzuspüren, doch der Gewinn fällt geringer aus. Die Moneros pro Block werden immer weniger. Das bedeutet nicht, dass das Mining immer unrentabler wird. Wie rentabel das Mining ist, hängt vom Wert des Monero ab. Bei immer kleiner werdenden Mengen pro Block ist mit einer Wertsteigerung zu rechnen. Möchten Sie das Mining nicht allein betreiben und auch keinem Pool beitreten, können Sie Monero an einer Krypto-Börse erwerben.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com