Litecoin Mining: mit Litecoin Mining Pool zum Erfolg

Mitgliedschaft im Litecoin Mining Pool oder doch als Single-Miner aktiv sein? Wir beantworten alle wichtigen Fragen zum Litecoin Mining, zur benötigten Software und zur Litecoin Mining Hardware. Wer es geschickt anstellt, der kann unter voller Kostenkontrolle und mit wenig Aufwand mit dem Mining profitabel Litecoin in seinem Wallet ansammeln und diese dann bei der Börse eintauschen. Hinzu kommt eine interessante Möglichkeit, welche abseits vom Mining ebenfalls Coins in das Wallet spült: die Faucets.

  • Litecoin Mining erfordert Hardware (meist nicht kostenfrei) und Software
  • Um als Miner aktiv zu sein, müssen User Wallet vorhalten
  • Mining im Pool ist häufig effizienter als Single-Mining
  • Mining lohnt sich vor allem mit niedrigen Stromkosten & ohne Pool-Gebühren
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Litecoin Mining: Das brauchen User für erfolgreiches Mining

Befindet sich der Litecoin Kurs im Bullenmarkt, können Trader mit dem Litecoin Mining tatsächlich profitabel agieren. Allerdings sollten dafür einige Voraussetzungen gegeben sein, wie beispielsweise:

  • Niedrige Stromkosten
  • Hohe Hash-Rate
  • Geringe oder bestenfalls gar keine Gebühren für den Litecoin Mining Pool

Damit die User überhaupt mit dem Litecoin Mining Deutsch aktiv beginnen können, braucht es einige technische Gegebenheiten. Alternativ dazu können die User aber auch die Leistung einkaufen und sich beispielsweise für das Litecoin Cloud Mining entscheiden. Schauen wir uns die einzelnen Möglichkeiten einmal näher an und zeigen, welche Optionen profitabel sein können und welche weniger.

Litecoin Mining

Technische Voraussetzung für Litecoin Mining

Um die Verarbeitung der Transaktionen zu gewährleisten, brauchen die User eine Litecoin Mining Hardware, die es in unterschiedlichen Ausführungen gibt. Allerdings ist die Auswahl der Hardware weniger vielseitig wie beispielsweise bei Bitcoin. In der Praxis haben sich vor allem die folgenden Litecoin Mining Hardware Lösungen bewährt:

  • Antminer L3++
  • Bittech L1
  • Innosilicon A4 LTCMaster

Die Leistungsmerkmale und Kosten für die Anschaffung der Litecoin Mining Hardware variieren stark. Wer als Profi-Miner auftreten möchte, der kann mehr als 3.000 Euro in sein Equipment investieren und bekommt dafür eine enorme Leistung, mit der natürlich die Transaktionsverarbeitung wesentlich effizienter möglich ist. Für den Einstieg gibt es aber schon Litecoin Mining Hardware, die unter 400 Euro kostet. Sie ist allerdings in der Leistung schwächer und erfordert häufig deutlich mehr Strom.

Litecoin Mining Software richtig eingesetzt

Neben der Hardware wird auch eine Litecoin Mining Software für die Aktivität als Miner notwendig. Sie steht kostenfrei zur Verfügung und sorgt dafür, dass die Transaktionen zentral gesteuert und kontrolliert werden können. Auch die Software ist von verschiedenen Anbietern erhältlich, die Produkte unterscheiden sich aber kaum hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Dennoch gibt es natürlich Mining-Software, die etwas funktionaler ist als andere. Welches Tool für die Miner individuell optimal ist, können die User mit einfachen Testversionen ausprobieren. Im Gegensatz zur Hardware ist die Software jedoch kostenfrei erhältlich, was die Kontrolle der Ausgaben erleichtert.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kalkulation des Mining-Erfolgs

Damit das Litecoin Mining tatsächlich profitabel ist, gilt es, die Kosten und Verdienstmöglichkeiten genau im Blick zu behalten. Die Kosten für das Mining setzen sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Stromverbrauch
  • Strompreis
  • Belohnung
  • Aktueller Litecoin Preis
  • Mögliche Aufwendungen für Litecoin Mining Pool und Anschaffung von Hardware, Wallet

Um zu sehen, wie und ab wann das Litecoin Mining profitabel werden kann, schauen wir uns mithilfe eines Mining-Rechners ein kalkulatorisches Beispiel an. Dafür haben wir folgende Parameter:

  • Hash-Rate: 1.240 Mh/s
  • Block-Reward: 12,5 LTC
  • Schwierigkeitsgrad: 6448067.815
  • Strom: 1.500 Watt
  • Stromkosten: 0,10 USD/kWh

Wir gehen davon aus, dass wir keine Gebühr für den Litecoin Mining Pool zahlen müssen und haben als Grundlage eine Umtauschrate von 0,00710700 Bitcoin. Dabei richtet sich unsere Berechnung nach dem Bitcoin-Wert von 8.726,38 USD.

Litecoin Mining Pool

Litecoin Mining ist profitabel, wenn …

Gemäß unserer Berechnung ist das Litecoin Mining erst nach einiger Zeit profitabel. In unserem Beispiel haben wir sogar einen negativen Wert, denn der Profit würde nach einer Stunde bei -0,03 USD und bei einem Jahr sogar bei -219,37 USD liegen. Der Grund dafür sind die enormen Stromkosten, die die Profite auffressen würden. Gehen wir davon aus, dass die Stromkosten deutlich geringer und beispielhaft bei 0,01 USD liegen, dann ergäbe sich daraus ein anderes Bild. Innerhalb einer Stunde hätten wir einen Profit von 0,13 USD und innerhalb eines Jahres sogar von 1.095,96 USD. Würden noch die Gebühren für den Litecoin Mining Pool dazukommen, müssten die User mit weiteren Abzügen rechnen, sodass sich die Profite deutlich verringern.

Kostenreduktion ist für profitable Litecoin Mining das A und O

Wie unser Beispiel zeigt, ist es besonders wichtig, beim Litecoin Mining auf geringe Kosten zu achten. Deshalb sollten vor allem die Stromkosten so günstig wie möglich sein. Wer sich einem Litecoin Mining Pool anschließt, sollte ebenfalls einen Vergleich vornehmen, um den günstigsten Anbieter mit den besten Konditionen zu finden. Im Durchschnitt betragen die Gebühren beim Pool 1,00 Prozent, doch gibt es immer wieder interessante Angebote mit deutlich niedrigeren Gebühren. Entscheiden sich die User für das Cloud Mining, fallen andere Gebühren an, wenngleich Stromkosten dann gar nicht entstehen, da die User ihre Mining-Performance einkaufen und lediglich die LTC-Gewinne mitnehmen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Litecoin Mining Pool: Vorzüge und Nachteile

Das LTC Mining erfordert zwar nicht ganz so viel Rechenleistung und ist weniger aufwendig als bei Bitcoin, dennoch müssen die User, um wirklich profitabel zu sein, eine enorme Rechenleistung aufbieten. Für Single-Miner ist dieser Aufwand kaum kostenneutral darzustellen, sodass sich viele einem Litecoin Mining Pool anschließen. Der Vorteil: In solchen Pools agieren die User als Gemeinschaft und bündeln die Rechenleistung. Dadurch haben sie viel bessere Chancen, die Transaktionen schneller zu verarbeiten und die Coins als Belohnung zu erhalten. Dennoch ist es auch beim Pool wichtig, dass die User die Kosten für die Nutzung im Blick behalten. Sie müssen selbstständig in die nötige Hardware investieren und auch die Stromkosten aufbringen. Hinzu kommen die Gebühren für den Mining-Pool, was etwa 1 Prozent ausmacht. Schauen wir uns an, wie sich die Kostenkalkulation mit einer Gebühr von 1 Prozent in unserem bereits gezeigten Beispiel bemerkbar machen würde:

  • Hash-Rate: 1.240 Mh/s
  • Block-Reward: 12,5 LTC
  • Schwierigkeitsgrad: 6448067.815
  • Strom: 1.500 Watt
  • Stromkosten: 0,10 USD/kWh
  • Umtauschrate: 0,00710700 Bitcoin

Der Bitcoin-Wert liegt bei 8.726,38 USD und unsere Poolgebühr beträgt 1,0 Prozent. Daraus ergibt sich innerhalb einer Stunde ein Verlust von 0,03 USD und jährlich von 228.90 USD. Würden wir die Stromkosten wieder reduzieren können und hätten Kosten in Höhe von 0,01 USD, so hätten wir trotz der Poolgebühren einen Profit von 0,11 USD pro Stunde; jährlich sogar von 953,04 USD. Zum Vergleich: Ohne Pool-Gebühren lag unser Profit bei reduzierten Stromkosten bei 1.095,96 USD.

Litecoin Mining Hardware

Cloud Mining: nur etwas für faule User?

Das Cloud Mining bietet den Nutzern eine ganz besondere Möglichkeit, denn sie können fixe Verträge mit flexibler Laufzeit abschließen, um die Rechenleistung zu mieten. Dabei muss keine eigene Litecoin Mining Hardware angeschafft werden, sondern die User profitieren einfach vom Endprodukt, den verdienten Coins. Es gibt unterschiedliche Anbieter, welche auch variable Verträge mit flexiblen Laufzeiten und Zahlungsmodalitäten sowie Vergütungsmodellen anbieten. Zu den führenden Cloud-Mining-Anbietern gehören:

  • Genesis Mining
  • MINING RIG RENTALS
  • MinerGate

Häufig wird aber nicht nur das Litecoin Mining bei diesen Anbietern zur Verfügung gestellt, sondern die User können auch weitere Altcoins und Bitcoin minen. Der Vorteil bei diesen Angeboten besteht darin, dass die User genau wissen, welche fixe Kosten sie erwarten und bereits im Vorfeld kalkulieren können, welche profitablen Möglichkeiten dem gegenüberstehen. Allerdings ist bei der Auswahl der Mining-Anbieter Umsicht geboten. Die Anbieter am Markt sind zwar überwiegend seriös, dennoch gibt es immer wieder schwarze Schafe, wie es auch in anderen Branchen der Fall ist. Deshalb empfehlen wir, die Konditionen der Anbieter im Vorfeld genau zu vergleichen und vor allem die Kosten und vertraglichen Konditionen gegenüberzustellen. Ein Vergleich der Anbieter, der online von vielen renommierten Portalen aus neutraler Sicht angeboten wird, kann ebenfalls bei der Auswahl behilflich sein.

Litecoin Mining erfordert Krypto-Wallet

Neben den technischen Komponenten, wie der Litecoin Mining Hardware und der Software, wird für das Mining auch ein Wallet benötigt. Die verdienten Coins werden darin verwaltet. Auch bei den Wallet-Lösungen gibt es verschiedene Ansätze, die User können zwischen der Speicherung online und offline wählen. Damit nicht nur das Mining, sondern auch die Verwaltung der Coins möglichst erfolgreich wird, stellen wir die verschiedenen Wallet-Arten vor und zeigen, welche für eine kurzfristige sowie langfristige Speicherung geeignet sind.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Online Wallet, wenn es schnell gehen soll

Das Online Wallet steht, wie es der Name schon sagt, online zur Verfügung. Die User können es wahlweise auf ihrem PC oder den mobilen Endgeräten führen. Dafür ist nur der Download der Anwendersoftware notwendig. Nachdem der Download erfolgte, wird die Software installiert und schon kann es losgehen. Das Online Wallet bietet flexiblen Zugriff, wann und wo immer die Wallet-Inhaber dies wünschen. Wichtig ist nur, dass eine Internetverbindung zur Verfügung steht, da sonst kein Zugriff möglich ist. Diese Flexibilität ist zwar einerseits schön, hat aber auch eine wesentliche Schwachstelle: die Sicherheit. So wie die Wallet-Inhaber über das Internet auf ihre Coins zugreifen, so könnte es bei unzureichender Absicherung auch Hacker. Deshalb ist es einem Online Wallet besonders wichtig, dass die Inhaber auf ausreichende Absicherung achten. Wir empfehlen, eine zusätzliche Sicherheitsebene zu implementieren, wie sie von nahezu allen renommierten Wallet-Anbietern zur Verfügung gestellt wird.

Litecoin Mining Deutsch

2-Faktor-Authentifizierung zum Schutz des Online Wallets

Die 2-Faktor-Authentifizierung war bis vor wenigen Jahren kaum verbreitet und ließ sich gar nicht optional bei allen Online Wallet einstellen. Erst nach den Hackangriffen der Vergangenheit und dem Verlust von Millionen Coins haben die Anbieter neue Features zur Erhöhung der Sicherheit ihrer Wallet-Angebote zur Verfügung gestellt. Mittlerweile verfügen nahezu alle renommierten Wallets über diese (optionale) Schutzmaßnahme. Durch die zweite Sicherheitsebene brauchen Hacker deutlich länger, um ein Wallet zu knacken, wenngleich es auch hier keine 100-prozentigen Schutz gibt. Weiterhin empfehlen wir, auf den Wallet-Zugriff über öffentliche Netzwerke zu verzichten, da dies häufig nicht ausreichend geschützt sind. Stattdessen ist der Zugriff auf dem (heimischen) geschützten Netzwerk von Vorteil, da die Wallet-Inhaber ihre Sicherheitseinstellungen auf diese Weise selbst bestimmen und überprüfen können.

Tipp: Privaten Schlüssel für sich behalten

Jedes Wallet besteht aus einem privaten und einem öffentlichen Schlüssel. Während der öffentliche Schlüssel der Zuweisung der Coins dient und als Adresse fungiert, ist der private Schlüssel die PIN zum Wallet. Deshalb sollte er ausschließlich und stets im Besitz der Wallet-Inhaber sein und nicht ungefiltert weitergegeben werden. Jeder, der den privaten Schlüssel besitzt, könnte theoretisch auf das Wallet zugreifen und ungehindert Coins entwenden oder das Wallet manipulieren.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Offline Wallet, wenn die Speicherung sicher erfolgen soll

Das Online Wallet ist für die schnelle Verwaltung bzw. den schnellen Zugriff auf die Coins gedacht, das Offline Wallet für maximale Sicherheit. Wer kleinste Litecoin-Mengen nur kurzfristig speichern möchte, der kann natürlich auch das flexible Online Wallet nutzen. Beabsichtigen die User hingegen, mit dem Mining über längere Zeit größere Mengen Coins zu verdienen, so empfehlen wir ein Offline Wallet. Angeboten werden sie ebenfalls in verschiedenen Ausführungen:

  • Paper Wallet
  • Hardware Wallet

Das Paper Wallet steht kostenfrei zur Verfügung und wird ganz einfach über den Ausdruck auf einem Stück Papier erstellt. Dafür nutzen die User zuvor einen Paper-Wallet-Generator, die es online ebenfalls von ausgewählten renommierten Anbietern gibt. So wird nicht nur die öffentliche Wallet-Adresse erstellt, sondern auch ein QR-Code, der ebenfalls auf Papier gedruckt werden kann und mit dem der Zugriff über einen Scanner auf das Wallet noch leichter möglich ist. Um den Code zu scannen, können die User beispielsweise Apps auf ihr Smartphone laden und dann das Wallet mit dem Pool oder einer Krypto-Börse verbinden. Das Paper Wallet ist in der Handhabung einfach und bietet maximale Sicherheit, weist aufgrund der Papierstruktur aber auch Fragilität auf. Deshalb empfehlen wir, mehrere Ausfertigungen des Wallets auf einmal auszudrucken und sie an verschiedenen Stellen sicher aufzubewahren. Für den ständigen mobilen Gebrauch sind die Paper Wallets allerdings ungeeignet.

Litecoin Mining Software

Hardware Wallet für sicherheitsbewusste und flexibilitätsliebende User

Das Hardware Wallet bietet sich für alle Miner an, die mit ihrer Aktivität Großes vorhaben und ambitioniert zu Werke gehen. Durch das Offline Wallet haben die User die Möglichkeit, auf 100-prozentige Sicherheit zu setzen und müssen sich keine Gedanken um mögliche Hackangriffe machen. Hinzu kommt die portable Nutzung des Hardware Wallets, denn anders als beim Paper Wallet ist diese digitale Geldbörse mit einem Kunststoffgehäuse versehen, was auch den fortwährenden Transport der Coins ohne Schäden ermöglicht. Allerdings gibt es das Hardware Wallet nicht so schnell wie das Paper Wallet, denn diese Speichermöglichkeit muss erst erworben werden. Es gibt einige Läden vor Ort, aber die meisten interessanten Hardware Wallets werden zu attraktiven Preisen online angeboten. Das bedeutet, wer diese Wallet-Lösung nutzen möchte, muss in der Regel die Versandzeit von mehreren Tagen einplanen und kann deshalb das Hardware Wallet nicht sofort nutzen.

Tipp: Mehrere Coins im Hardware Wallet speichern

Damit sich der einmaligen Anschaffungspreis richtig lohnt, empfehlen wir, das Hardware Wallet auch zur Speicherung mehrere verschiedener Coins zu nutzen. Wer beispielsweise nicht nur Litecoin Mining betreibt, sondern auch beim Bitcoin Mining aktiv ist, der kann meist die Coins, die auf einer Blockchain basieren, in einem Wallet mühelos verwalten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

LTC gratis sichern: Statt Litecoin Mining gibt es Faucets

Der Aufwand beim Litecoin Mining ist mitunter beachtlich, sodass nicht jeder User diesen Weg für die Generierung der Coins gehen kann oder möchte. Nicht jeder Nutzer kann beispielsweise viel Geld für die Anschaffung der Litecoin Mining Hardware aufbringen oder die teilweise enormen Stromkosten zahlen. Trotzdem haben die User die Möglichkeit, auch ohne Eigenkapital oder enormen Aufwand in den Besitz von Litecoin zu gelangen. Die Frage ist nur, wie dies problemlos gelingt. Wir haben uns in der Praxis auf die Suche begeben und eine besonders interessante und vor allem für jedermann realisierbare Lösung gefunden: die Litecoin Faucets. Es handelt sich dabei um mobile Anwendungen oder Websites, die tatsächlich Coins (nicht nur Litecoin, sondern auch Bitcoin oder andere Kryptowährungen) kostenlos ausgeben. Zwar müssen die User dafür oftmals kleinste Aufgaben erfüllen, der Aufwand ist jedoch überschaubar und vor allem kostet er nichts.

Litecoin Cloud Mining

So funktionieren die Litecoin Faucets

Die Anmeldung bei Litecoin Faucets ist ganz leicht mit der öffentlichen Wallet-Adresse möglich. Mehr benötigen die User in den meisten Fällen nicht, wobei einige Anbieter zusätzlich die Hinterlegung der E-Mail-Adresse fordern. Um die Coins zu erhalten, nehmen die User beispielsweise an Umfragen teil, lösen Testaufgaben oder geben Feedback zu Anwendungen. Sind die Aufgaben erfüllt (sie dauern meist nicht länger als wenige Minuten), so gibt es die Coins in das Wallet. Wie oft die Auszahlung erfolgt und ob dafür kleinste Litecoin- Mengen als Gebühren abgezogen werden, hängt individuell von den Faucets ab.

Coins für das Trading nutzen: LTC-Handel an der Krypto-Börse

Die Gründe, warum User Litecoin Mining betreiben, sind vielseitig. Einige möchten Teil der Community sein und tatsächlich aus idealistischen Gründen dazu beitragen, die Transaktionen zu verarbeiten. Andere wiederum haben das feste Ziel, mit dem Mining möglichst viele Coins zu verdienen, um diese dann an der Krypto-Börse handeln zu können. Wer als erfolgreicher Trader an der Krypto-Börse aktiv sein möchte, der sollte strategisch vorgehen, um sein Potenzial optimal zu nutzen. Es kommt darauf an, die Coins aus dem Wallet bestmöglich zu veräußern, denn schließlich wurde mit dem Litecoin Mining ein enormer Aufwand betrieben. Haben die User die Chance, einen hohen Preis beim Verkauf zu erzielen, lohnt sich das Mining erst richtig. Deshalb ist es wichtig, eine Kursanalyse durchzuführen, um den Markt zu beurteilen und Chancen für eine steigende Nachfrage und höhere Preise zu erkennen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Technische und fundamentale Analyse zur Kursanalyse nutzen

Die Trader können zur Beurteilung der Marktsituation die technische und fundamentale Analyse einsetzen, wobei sich technische Analyse deutlich einfacher anstellen lässt. Die Trader untersuchen mit ihrer Hilfe die Kursbewegungen aus der Vergangenheit und versuchen so, Rückschlüsse auf die Zukunft zu ziehen. Die fundamentale Analyse gibt ebenfalls detailliertere Aussagen zur Kursprognose, ist jedoch aufgrund der erschwerten Datenbeschaffung nicht immer ganz leicht durchzuführen. Sie beruht auf aktuellen Marktdaten, welche nicht bei allen Krypto-Börsen im Detail zur Verfügung stehen, um die Analyse vollumfänglich nutzen zu können.

Litecoin Mining

Kursentwicklungen für Verkauf nutzen: gezielt Aufwärtstrends suchen

Der Litecoin Kurs steht seit 2014 bereit. Wer sich seitdem die Entwicklung anschaut, stellt fest, dass im Kursbild eine Volatilität zu sehen ist. Der ständige Kurswechsel trat aber bei Litecoin erst im Frühjahr 2017 richtig stark auf, vorher bewegte sich der Kurs vor allem in einem ausgeprägten Seitwärtstrend. Solche Seitwärtstrends sind für Trader bei Krypto-Börsen schwer zu nutzen, denn es gibt kaum eindeutige Marktsignale, welche den Kauf oder Verkauf ermöglichen. Trotzdem können die Trader auch solche schwierigen Marktsituationen handeln, wenn sie nur das passende Finanzinstrument dafür auswählen. Wir empfehlen, sich mit den Litecoin CFDs, wie sie bei vielen Brokern angeboten werden, vertraut zu machen. Denn gerade die Differenzkontrakte spielen ihre große Stärke bei schwierigen Marktbedingungen und bei der für Kryptowährungen so typischen Volatilität aus. Die Trader können die Positionen nur kurze Zeit handeln, was natürlich für flexible Gewinnmöglichkeiten sorgt.

Litecoin Kurs ab Frühjahr 2017 besonders interessant

Der Litecoin Kurs ist für Trader seit dem Frühjahr 2017 besonders interessant, wobei ein Allzeithoch im Dezember 2017 bei über 340 Euro erreicht wurde. Seither zeigte sich ein Abwärtstrend, der für den Litecoin Verkauf natürlich nicht unbedingt von Vorteil ist. Allerdings kommt es darauf an, welche Kosten die User in das Litecoin Mining gesteckt haben. Wer beispielsweise mit den Pool-Gebühren, den Stromkosten usw. für die Generierung von 5 Coins 150 Euro aufwendete, diese 5 Coins aber insgesamt für mehr als 250 Euro verkaufen kann, der kann auch bei einem Abwärtstrend aktiv werden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Wie Marktnachrichten und andere Kryptowährungen den Litecoin Kurs beeinflussen

Die Trader können zusätzlich zur technischen Analyse auch die aktuelle Nachrichtenlage mit einbeziehen, denn daraus ergeben sich häufig unvorhergesehene Kursentwicklungen, die Trader mit etwas Vorbereitung trotzdem nutzen können. Wer sich die aktuellen Nachrichten als SMS- oder Push-Benachrichtigungen auf das Mobiltelefon oder Tablet schicken lässt, der ist immer und überall über chancenreiche Marktsituationen informiert und kann auch kurzfristig reagieren. Gibt es etwa positive Meldungen zu Litecoin (womöglich neue Anwendungsbereiche oder eine wohlwollende Haltung der Politik und einzelner Länder), so folgt auf solche Berichterstattungen häufig eine gesteigerte Nachfrage der Anleger. Schließlich sind viele von der Neugierde getrieben, diese positiv erwähnte Kryptowährung selbst für sich zu nutzen. Wer Litecoin im Wallet besitzt, kann diese Marktphase ebenfalls ausnutzen, um sie zu einem profitablen Preis zu veräußern.

Litecoin Mining Pool

Litecoin Mining Hardware: Unternehmensanteile der Hardware-Hersteller nutzen

Für das Mining von Litecoin und anderen Kryptowährungen brauchen die User erfahrungsgemäß eine spezielle Hardware, die sie erwerben müssen. Allerdings geht es auch anders, denn die Hardware-Unternehmen sind häufig an den Börsen mit ihren Unternehmensanteile vertreten. So können die Trader ebenfalls profitieren und beispielsweise Unternehmensanteile von den Hardware-Herstellern erwerben. Damit nutzen sie die Entwicklungen am Krypto-Markt auf andere Weise und orientieren sich langfristig mit dem Aktieninvestment. Handelbar sind solche Unternehmensanteile bei vielen Brokern, wie die CFDs auch. Wer es geschickt anstellt, kann die Krypto-Wertpapiere mit dem Litecoin CFDs kombinieren und damit verschiedene Anlagehorizonte abdecken.

Nur Miner oder nur Trader – was denn nun?

Ist die Tätigkeit als Miner oder die Tätigkeit als Trader nun die bessere oder ist es sogar von Vorteil, beide Möglichkeiten zu kombinieren? Es kommt natürlich darauf an, wie die User individuell eingestellt sind. Viele möchten den Aufwand als Litecoin Miner gar nicht auf sich nehmen, um so Coins zu verdienen und diese dann an der Krypto-Börse zu handeln. Wer allerdings den verschiedenen Möglichkeiten rund um Litecoin und dem Krypto-Markt gegenüber aufgeschlossen ist, der kann mit etwas Geschick optimale Ergebnisse mit der Kombination der Möglichkeiten erzielen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

1. Mining und dann Trading

Das Litecoin Mining bringt den Usern mit der Bereitstellung ihrer Rechenleistung und etwas kalkulatorischem Geschick Coins in das Wallet. Wer langfristig orientiert plant und strategisch agiert, der kann im Krypto-Wallet eine stattliche Anzahl Coins sammeln und diese dann profitabel an den Exchanges handeln oder gegen andere Internetwährungen eintauschen.

Litecoin Mining Hardware

2. Faucets als Ergänzung

Findige User nutzen nicht nur das Mining in Kombination mit dem Trading, sondern lassen parallel die Faucets für sich arbeiten. Mithilfe der Plattformen und einem geringen Aufwand schaffen es die User, sich weitere Micro-Coins im Wallet zu sichern und generieren damit eine weitere Einnahmequelle. Dadurch wird der profitable Verkauf mit noch mehr Coins möglich.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Litecoin Mining auch für weniger erfahrene User profitabel möglich

Das Mining einer Kryptowährung ist für viele User zu einer interessanten Einnahmequelle geworden, wenngleich es nicht bei jeder Internetwährung möglich ist. Das Litecoin Mining gibt es und ist auf Basis des Algorithmus erforderlich. Dafür brauchen die User die passende Software wie zum Beispiel den Litecoin Mining Rechner und Litecoin Mining Hardware. Abhängig von der Entscheidung für die Hardware müssen die User mit zusätzlichen Kosten rechnen, was auch die Anschaffung eines Wallets implizieren kann. Zusätzlich müssen Stromkosten oder mögliche Gebühren für den Litecoin Mining Pool berücksichtigt werden. Wer einen Mining-Kalkulator einsetzt, der kann besonders strategisch vorgehen und genau ermitteln, ab wann und zu welchen Konditionen das Litecoin Mining für ihn profitabel ist. Bestenfalls kombinieren die User das Mining mit Litecoin Faucets und sichern sich damit gratis zusätzlich Micro-Coins im Wallet. Die gesamten Einnahmen durch das Mining und die Faucets können die User dann gewinnbringend bei Krypto-Börsen veräußern oder gegen andere Währungen (beispielsweise Bitcoin) eintauschen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de