EOS Investment: Mit CFDs zum schnellen Trading-Erfolg

EOS ist eine besonders interessante Kryptowährung und gehört zu den Top 10 der Rangliste. Wollen die Trader in EOS investieren, gibt es dafür beim Broker bei der Börse die Chance. Allerdings erfordert das EOS Investment bei der Börse häufig viel mehr Eigenkapital und vor allem die Bereitstellung vom Krypto Wallet.

Deutlich unkomplizierter und vor allem flexibler geht der Handel beim Broker. Trader spekulieren beispielsweise einfach auf den EOS Kursverlauf und nutzen dafür sogar die Hebelwirkung und begünstigten Trading-Konditionen der Broker.

  • EOS Investment beim Broker mit CFDs möglich
  • CFD-Handel kann mit Hebel von max. 1:2 durchgeführt werden
  • Trader können Demokonto zum Üben kostenlos nutzen
  • Technische Analyse auch für Trading-Anfänger leicht umsetzbar
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

EOS Investment auch erfolgreich mit wenig Eigenkapital durch CFDs

In EOS investieren können Trader auf verschiedene Weise. Einerseits gibt es die Möglichkeit, direkt die digitalen Münzen bei einer Börse zu erwerben oder profitabel zu veräußern; andererseits können die Trader auch beim Krypto Broker aktiv werden und dort verschiedene Finanzinstrumente zum Krypto-Markt bzw. zu EOS nutzen. Zweite Anlage- und Investitionsmöglichkeiten haben einen ganz unterschiedlichen Ansatz. Abhängig von Kriterien wie Anlagehorizont, Risikobereitschaft, Trading-Erfahrung oder zur Verfügung stehenden Eigenkapital können die Händler ihre Investments bei Broker oder Börse planen.

EOS Investment

In EOS investieren und Broker nutzen: die Vorzüge beim Broker

Hinweis: Wollen Händler beim Broker investieren, brauchen sie gar kein Krypto Wallet. Für Trader von Vorteil, denn die Wallets bieten bei unzureichender Absicherung ein Risiko, denn in der Vergangenheit wurde Coins in Millionenhöhe entwendet. Beim Broker reicht der Account, der sogar kostenlos geführt werden kann.

Geeignet ist das EOS Investment bei einem Broker vor allem aufgrund der Flexibilität. Die Händler können nicht nur aus verschiedenen Finanzinstrumenten wählen, sondern brauchen dafür im Gegensatz zur Trading-Aktivität bei einer Exchange auch weniger Eigenkapital. Broker bieten den Anlegern aber auch den raschen Einstieg, denn die Zugangsvoraussetzungen für den Beginn der Handelsaktivität sind äußerst gering. Mithilfe von verschiedenen Kontomodellen und sogar häufig auch virtuellem Guthaben können Händler in Sekundenschnelle ihre Chancen am Krypto-Markt ausprobieren und mit virtuellem Guthaben in den EOS Coin investieren, auf seinen Kursverlauf mit den CFDs spekulieren.

Trading-Beginn beim Broker: das brauchen Händler dafür

Damit die Trader überhaupt beim Broker mit ihrer Handelsaktivität beginnen können, brauchen sie zunächst ein Konto. Zur Auswahl stehen dazu:

  • Live-Konto
  • Demokonto

Die Anmeldung für das Live-Konto ist etwas umfangreicher als für das Demokonto, denn dafür müssen die Trader einige Informationen mehr im Anmeldeformular eintragen und den Verifizierungsprozess durchführen. Das Live-Konto lässt sich aber auch dafür nutzen, um mit dem eigenem Kapital Gewinne zu generieren, was mit dem Demokonto und dem Handel über das virtuelle Guthaben nicht möglich ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Angaben für Registrierung

Haben sich die Trader für die Anmeldung des Live-Kontos entschieden, werden einige Informationen notwendig. Dazu zählen unter anderem:

  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • Name
  • E-Mail

Auch die Trading-Erfahrungen werden vom Broker im weiteren Anmeldevorgang abgefragt. Danach werden die Händler als privat oder professioneller Trader klassifiziert. Diese Einstufung ist wichtig, denn es gibt deutliche Unterschiede bei den Trading-Konditionen und vor allem bei der Hebelnutzung, wenn die Händler mithilfe der CFDs auf den Kursverlauf spekulieren wollen. Private Händler können dann nämlich „nur“ einen Hebel von maximal 1:2 nutzen, während professionelle Trader auf eine höhere Hebelwirkung zugreifen können.

Verifizierung erforderlich

Nachdem sämtliche Angaben hinterlegt worden sind, muss noch die Verifizierung der Informationen durch ein gültiges Ausweisdokument erfolgen. Der Adressnachweis ebenfalls notwendig und wird beispielsweise durch eine aktuelle Telefonrechnung erbracht. Hat der Support das Konto verifiziert, können die Händler die Einzahlung von Trading-Guthaben vornehmen und damit ihre Chancen am Krypto-Markt nutzen.

EOS investieren

Mit CFDs EOS investieren: So gehen erfolgreiche Trader vor

Differenzkontrakte haben gegenüber dem direkten EOS Investment einen enormen Vorteil, denn sie ermöglichen spekulative Trades, ohne dabei selbst die digitalen EOS Münzen kaufen zu müssen. Das bringt für die Händler natürlich weitere Vorzüge mit sich:

  • Weniger Eigenkapital erforderlich
  • Kein Krypto Wallet wird benötigt
  • Kein Risiko, dass Coins aus Wallet durch Hacker entwendet werden

Statt sich über einen längeren Zeitraum auf die Coins festzulegen und diesem Wallet zu speichern, die Trader die Gunst der Stunde am Markt und spekulieren auf den Kursverlauf. Wie der Blick auf den EOS Kurs zeigt, bewegt dieser sich in äußerst volatilen Phasen. Vor allem solche Marktentwicklungen sind für Trader bei der Börse häufig hinderlich und können dazu führen, dass die Anleger mehrere Tage oder sogar Wochen darauf warten müssen, bis ich einmal ein handelbarer Trend zeigt.

Ganz anders bei den Aktivitäten beim Broker, denn die Krypto CFDs erlauben auch einen spekulativen Handel bei kurzfristigen Kursbewegungen. Die Trader können selbst bei einem Abwärts- oder Seitwärtstrend in EOS investieren und ihre Chancen am Markt nutzen. Da die CFDs meist nur intraday gehandelt werden, wissen die Trader sogar bereits nach wenigen Stunden, wie erfolgreich die Handelsentscheidungen überhaupt waren. Das gibt ein gewisses Maß an Sicherheit und ermöglicht zusätzlich flexible Trades, denn Händler können beispielsweise auch am Folgetag auf den Kursverlauf von EOS investieren.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kursprognose als Grundlage für CFD-Handel

Die Prognose ist die Grundlage für jeden erfolgreichen CFD-Handel. Mithilfe der technischen und/oder fundamentalen Analyse schauen sich die Trader die Kursentwicklung bzw. die aktuelle Marktsituation an und versuchen auf Basis dieser Informationen einen Ausblick auf die Zukunft zu wagen. Da gerade die Volatilität bei EOS äußerst ausgeprägt ist, empfiehlt sich für die Handelsaktivität vor allem die kurzfristige Prognose, beispielsweise für die nächsten Minuten oder Stunden. Die Volatilität kann Ursache dafür sein, dass sich die vermeintliche Prognose für die nächsten Tage oder Wochen auf einmal in Luft auflöst und die Trader ihre Handelsentscheidungen aufgrund der eintretenden Verluste bereuen oder die Trades nachbessern müssen.

Nützliche Tools und Indikatoren für Kursanalyse einsetzen

Auch für weniger erfahrene Händler ist die Kursanalyse mit den richtigen Werkzeugen gar nicht so. Broker stellen dafür unzählige Möglichkeiten (meist sogar kostenlos) in Form von Tools und Indikatoren zur Verfügung und geben Anleitungen, wie beispielsweise die Kursanalyse besonders leicht funktionieren kann. Hierzu wird häufig auch eine innovative Trading-Plattform eingesetzt, die sich schon beim Devisenhandel bewährt hat: der Metatrader. Die Plattform ist bereits seit vielen Jahren am Markt und für PC und mobile Endgeräte gleichermaßen verfügbar. Die Trader profitieren nicht nur von der hohen Geschwindigkeit der Charts, sondern können auch auf Echtzeit-Preischarts und konfigurierbare grafische Objekte und Indikatoren zurückgreifen. Hinzu kommen weitere nützliche Funktionen für die technische Analyse, darunter:

  • 24 analytische Objekte: Linien, Kanäle, geometrische Figuren
  • 3 Charttypen: Balken-, Kerzen- und Liniencharts

Auch über 25 technischen Indikatoren sind für einen noch fundierte Kursanalyse verfügbar.

in EOS investieren

Kursanalyse üben: mit Demokonto ganz einfach möglich

Auf den ersten Blick kann die Kursanalyse für die Händler am Beginn ihrer Trading-Karriere vielleicht etwas herausfordernd aussehen. Allerdings haben die Trader die Möglichkeit, beim Broker ihre Fertig- und Fähigkeiten dahingehend zu verbessern.

Viele Broker stellen das kostenlose Demokonto mit virtuellem Guthaben für Handelsaktivitäten unter marktnahen Bedingungen zur Verfügung, sondern auch wissenswertes rund um den Krypto-Markt, die Analysemöglichkeiten und vieles mehr. Wer den Weiterbildungsbereich nutzt, der kann auch als weniger erfahrene Trader den Handelseinstieg unter erleichterten Bedingungen durchführen. Das theoretische Wissen lässt sich dann beispielsweise mit dem kostenlosen Demokonto üben, um sicherer bei der Anwendung der Analysewerkzeuge und der daraus resultierenden Trading-Entscheidungen zu werden.

Webinare mit Top Tradern nutzen – gratis Wissen mitnehmen

Viele Broker bieten neben den kostenlosen Weiterbildungsmöglichkeiten auch Onlineveranstaltungen mit erfahrenen Tradern. Dabei werden nicht nur aktuelle Marktsituation analysiert, sondern die Trader geben beispielsweise auch ein Blick in ihre eigenen Strategien oder geben wichtige Tipps. Wer kann, sollte die Möglichkeiten für kostenlose Wissensvermittlung und zum Lernen von professionellen Händlern ruhig nutzen, vor allem, wenn sie gratis angeboten werden.

Mithilfe vom Demokonto können die Trader sogar das theoretische Wissen noch einmal intensivieren und unter den marktnahen Bedingungen und mit virtuellem Guthaben in die Praxis umsetzen und das Verständnis dafür testen. Auch, wenn vielleicht die eigene Trading-Entscheidung falsch war, so geht kein eigenes Kapital verloren, sondern die Händler verlieren lediglich einen Teil ihres virtuellen Guthabens.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Wie viel Eigenkapital brauche ich für mein EOS Investment?

Spielen die Trader mit dem Gedanken, in EOS investieren zu wollen, bleibt natürlich die berechtigte Frage, wie viel Eigenkapital dafür eigentlich notwendig ist. Hier gibt es deutliche Unterschiede zwischen dem Trading-Einstieg einem Broker und einer Börse. Wer sich für den Handel bei der Krypto Börse entscheidet, der braucht dafür etwas mehr Eigenkapital, denn die Coins müssen direkt erworben werden.

Abhängig vom gegenwärtigen Preis kann ein EOS beispielsweise 2,00 Euro kosten oder auch einmal wie beim Allzeithoch im April 2019 über 20,00 Euro. Deutlich günstiger geht der Handel bei einem Broker, wenn sich die Händler für Krypto CFDs entscheiden. Wer allerdings in Krypto Aktien investieren möchte, der muss den Aktienpreis direkt mit dem Kauf zahlen.

EOS Coin investieren

CFD-Handel schon ab wenigen Euro möglich

Der Handel der Differenzkontrakte ist schon mit wenig Eigenkapital möglich. Trader, die zunächst selbst ihre Chancen am Krypto-Markt ausloten möchten, können sogar mit virtuellem Guthaben und dem Demokonto beim Broker handeln. Ein weiterer Vorteil beim Handel der CFDs besteht darin, dass die lernen Trader selbst entscheiden, wie hoch ihr EOS Investment sein soll. Die CFDs können bereits mit wenigen Euro gehandelt werden, aber Trader können natürlich auch mehr Eigenkapital investieren.

CFD-Handel mit Hebel nutzen

Wer wenig Eigenkapital zur Verfügung hat oder investieren möchte, der kann die Hebelwirkung bei den Krypto CFDs nutzen. Händler haben die Chance, den maximalen Hebel von 1:2 anzuwenden. Dadurch hinterlegen sie bei dem Handel nur eine Sicherheitsleistung und bekommen den Rest als vorübergehendes Kapital vom Broker spendiert.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

CFD-Handel absichern und Gewinne mitnehmen leicht gemacht

Dass für den CFD-Handel leichte Zugangsvoraussetzungen gelten, ist bereits bekannt. Die Trader können aber auch unkompliziert und bestenfalls von Erfolg gekrönt in EOS Coin investieren und sich dafür der Differenzkontrakte bedienen. Wichtig ist es, dass vorher eine EOS Kursprognose erfolgt, denn auf Basis der Ergebnisse eröffnen die Händler ihre Position, handeln long oder short. Wie lange die Position gehalten wird, hängt von den Anlegern selbst ab.

Wer es versäumt, eine Limitierung der Gewinne oder Verluste einzusetzen, der handelt gegebenenfalls so lange, bis kein Eigenkapital mehr vorhanden ist. Das ist natürlich für Trader eine weniger gelungen Handelslösung, da sie mit Strategie und Übersicht des Risikos gar nichts zu tun hat. Erfolgreiche Trader behalten immer dem Markt im Blick und sorgen dafür, dass die Gewinne mitgenommen, aber auch die Verluste begrenzt werden.

Stopp Loss und Take Profit Positionen handeln

Für die Kontrolle des Risikos empfehlen wir, dass die Händler vorher genau kalkulieren, bis zu welcher Schwelle sie Verluste verkraften können. Gleiches gilt auch für die Mitnahme der Gewinne, denn auch sie sollten für die Umsetzung erfolgreichen Trading-Strategie limitiert werden. Dafür haben die Broker die Möglichkeit für den Handel von Stopp Loss und Take Profit Positionen bereitgestellt.

Händler können auch garantierte Stopp Loss und Take Profits handeln, wenn sie auf Nummer sichergehen wollen, dass die Position tatsächlich genau beim festgelegten Limit schließt. Andernfalls kann es dazu führen, dass die Positionen zwei beim Limit geschlossen werden, sich durch die zeitliche Verzögerung allerdings Abweichungen ergeben können.

EOS Investment

Fazit: EOS investieren und dafür die CFDs optimal einsetzen

Das EOS Investment ist für die Trader ohne große Zugangsvoraussetzungen bei einem Broker möglich. Zwar haben Anleger auch die Chance, bei der Krypto Börse direkt in EOS zu investieren, dafür braucht es aber nicht nur ausreichend Eigenkapital, sondern auch ein EOS Krypto Wallet und einen Trading-Account. Ganz anders funktioniert es beim Broker, denn die Händler können sogar mit virtuellem Guthaben ihrer Handelsaktivität beginnen und die Chancen am Krypto-Markt ohne Risiko kennenlernen.

Wer mit eigenem Kapital aktiv werden will, der eröffnet einfach ein Live-Konto, was erfahrungsgemäß werden schon nach wenigen Minuten funktioniert. Dann eröffnen sich die unzähligen Möglichkeiten, denn die Broker stellen verschiedene Finanzinstrumente für den Handel am Krypto-Markt zur Verfügung. Dazu zählen auch die CFDs, welche die Spekulation auf den Kursverlauf ermöglichen.

Sogar mit wenig Eigenkapital haben hinter die Chance, kurzfristige Kursschwankungen zu nutzen und mithilfe vom Hebel (maximal 1:2 für private Anleger) sogar deutlich mehr Eigenkapital in den Markt zu bringen als vielleicht sogar selbst verfügbar ist. Um diese Trading-Chancen zu nutzen, brauchen die Händler noch nicht einmal umfangreiches Wissen, denn auch hier unterstützen die Broker; stellen kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de