Cardano Potential: Cardano Coin Potential enorm dank vieler Problemlösungen

Cardano bzw. die Kryptowährung ADA sind so etwas wie ein Lichtstreif am Krypto-Horizont. Bitcoin und Co. gelangen zwar immer mehr in das Blickfeld der breiten Masse und werden für Anleger und Investoren interessanter, doch nehmen auch die kritischen Stimmen zu. Fehlende Transparenz, nicht vorhandene Dezentralität, Ressourcenverschwendung – das nur einige Kritikpunkte an den zahlreichen Internetwährungen. Demgegenüber steht das Cardano Potential, denn hinter dem Netzwerk verbirgt sich nicht nur ein wissenschaftlicher Ansatz, sondern auch eine Vielzahl an Lösungen für zentrale Probleme. Wie Trader das Cardano ADA Potential optimal für sich nutzen können, zeigen wir.

  • Cardano Potential vor allem aufgrund der wissenschaftlichen Ansätze enorm
  • ADA ist deutlich ressourcenschonender als Bitcoin
  • Cardano Team besteht aus zahlreichen Experten verschiedener Bereiche
  • Cardano will Integration verschiedener Finanzinstitutionen ermöglichen
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Cardano Potential wird durch viele besondere Features bestimmt

Die Auswahl der Kryptowährungen wächst unaufhörlich, wie die Liste von mittlerweile mehr als 3.000 Internetwährungen deutlich zeigt. Nicht jede Kryptowährung ist besonders erfolgreich oder hat viel Potential. Deshalb stellt sich die Frage, wie es eigentlich bei einer der schillerndsten Währungen am Krypto-Markt aussieht. Um das Cardano Potential zu bewerten, schauen wir uns zunächst die Eigenschaften der Währung und der Plattform selbst an.

Cardano Potential

ADA und die besondere Rolle der Kryptowährung

ADA ist die Kryptowährung, Cardano die Plattform dahinter. Schauen wir uns das Cardano Potential an, müssen wir auch ADA mit einbeziehen. Im Gegensatz zu vielen anderen Währungen ist das Cardano Mining basierend auf dem neuen Algorithmus deutlich leichter möglich, was natürlich für Cardano spricht. Das Proof-of-Stake-Protokoll funktioniert auf einer anderen Basis, die User müssen für ihre Mining-Aktivitäten keine aufwendige Hardware erwerben oder Energieressourcen bereitstellen. Stattdessen ist es wichtig, eine bestimmte Menge Coins vorzuhalten, um wiederum neue ADA freischalten zu können. Auch die maximale Menge der Coins ist viel höher als bei Bitcoin und Co., die maximale Versorgung ist auf 45 Milliarden begrenzt. Mittlerweile wurden bereits mehr als 31 Milliarden für die Gesamtversorgung freigeschaltet. Für Miner bedeutet das viel Cardano Coin Potential, denn bis zum Erreichen der Maximalmenge ist noch Luft nach oben.

Potential Cardano liegt vor allem in der Vergangenheit

Das Cardano ADA Potential liegt vor allem am Entwicklerteam. Hinter Cardano steht kein Geringerer als der Mitbegründer von Ethereum, der sich auch um Ethereum Classic verdient macht. So ist fachliche Kompetenz im Bereich der Kryptowährungen vorhanden und das Team weiß, wie es geht, bzw. welche Schwachstellen beispielsweise gegenüber Ethereum auszumerzen sind. Außerdem steht hinter der Kryptowährung ein Unternehmen, die Input Output Hong Kong. Hinzu kommt eine weitere Instanz, welche sich für die Entwicklung verantwortlich zeichnet, die Cardano Foundation. Um die Akzeptanz der Kryptowährung zu erhöhen, begann das Team bereits frühzeitig, die japanische Firma Emurgo mit ins Boot zu holen. Sie soll künftig dafür sorgen, dass die Verbreitung durch die einfach zu bedienenden ADA-Automaten erhöht wird.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

ADA tritt Siegeszug von Japan aus an

Wie wir bereits von Bitcoin wissen, ist die Verbreitung der Schlüssel zum Erfolg und zur Akzeptanz unter den Anlegern und Investoren, denn auch Bitcoin hatte einen schweren Start. Erst mit der zunehmenden Verbreitung als alternatives Zahlungsmittel und der Einführung der Bitcoin-Automaten nahm die Nachfrage zu. Schafft es ADA mit den zahlreichen Partnern tatsächlich, die Verbreitung voranzutreiben, kann das für die künftige Prognose und das Cardano Coin Potential positive Ergebnisse bringen.

Potential Cardano

Potential Cardano wird wissenschaftlich gestützt

Dass ADA bzw. Cardano ganz anders als viele bekannte Kryptowährungen ist, zeigt auch der wissenschaftliche Ansatz. Charles Hoskinson setzt hohe Maßstäbe an die technische Umsetzung innerhalb des Netzwerkes und vereint ein renommiertes Team aus verschiedenen Bereichen. Darunter sind Experten für:

  • Programmierung
  • Philosophie
  • Sicherheit
  • Design

Die Experten konzeptionierte gleich mehrere White Paper, die das gesamte Potential der Kryptowährung und des Netzwerkes darstellten. Bemerkenswert ist auch, dass gleich mehrere außerordentliche White Paper und noch dazu eine umfangreiche Roadmap angefertigt wurden. Zum Vergleich: Viele andere Kryptowährungen haben nur undurchsichtige White Paper oder sogar überhaupt keine. Der professionelle Ansatz der Cardano-Macher sorgt dafür, dass die technischen Voraussetzungen und die künftigen Ziele präzise definiert und so besser umsetzbar sind. Generell ist die Herangehensweise im Cardano-Netzwerk viel professioneller als bei anderen Internetwährungen, was natürlich auch für Vertrauen bei Anlegern und Usern sorgt.

Cardano ADA Potential liegt vor allem in der Sicherheit

Beim Thema Sicherheit gibt es bei vielen Kryptowährungen wesentliche Defizite. Auch große Internetwährungen, wie beispielsweise Bitcoin, haben ein Problem mit der Sicherheit und gelten nicht als vollständig dezentral. Auch hier geht Cardano mit seiner Kryptowährung ganz eigene Wege, die Blockchain arbeitet mit mehreren Schichten, den sogenannten Layern.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Stabilität vermeiden

Wie wir bei Bitcoin und anderen renommierten Kryptowährungen bereits gesehen haben, kam es häufiger zu Abspaltungen. Teile der Community waren mit den weiteren Entwicklungsschritten nicht einverstanden, sodass eine Fork neue Kryptowährungen auf Basis bekannter Blockchains hervorbrachte. Häufig wurden aber auch Kryptowährungen zu den Forks gezwungen, wenn es beispielsweise im Netzwerk Attacken durch Hacker gab, sodass am Ende nur die Abspaltung als Möglichkeit zum Schutz der eigentlichen Coins blieb. Um das zu vermeiden, gibt es bei Cardano implementierte Maßnahmen, welche durch die Layer bestimmt werden. Geändert werden nur die oberen Layers, die unteren bleiben unberührt. Auch die demokratische Entscheidung über die Netzwerkentwicklungen ist bei Cardano durch das Verteilungsprinzip und das PoS-Protokoll möglich.

Cardano Coin Potential

Open Source bringt Transparenz

Fehlende Transparenz wird Internetwährungen, darunter auch Bitcoin, häufig vorgeworfen. Als Cardano entwickelt wurde, nahm sich das Team die einzelnen Kritikpunkte zu den bereits vorhandenen Kryptowährungen vor und analysierte sie. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde das neue Netzwerk mit der dazugehörigen Kryptowährung geschaffen. Aus diesem Grund gibt es mit dem Open-Source-Protokoll die Möglichkeit, dass außenstehende Experten die Programmierung nachvollziehen können. Die Offenlegung ist aber auch eine vertrauensbildende Maßnahme bei Nutzern und Anleger gleichermaßen, was das Potential Cardano positiv beeinflussen kann.

Potential Cardano: mehrere Problemlösungen in nur einer Kryptowährung

Nahezu jede Kryptowährung ist für einen bestimmten Zweck konzipiert. Einige dienen als Zahlungsmittel, andere sind für die Abwicklung verschiedener Prozesse außerhalb des Finanzmarktes vorgesehen. Es gibt allerdings bei fast jeder Kryptowährung Einschränkungen bei der Anwendung. Einige sind bei der Verarbeitung zu langsam, andere verbrauchen beim Verarbeiten der Transaktionen zu viel Energie usw. Auch hier gibt es bei Cardano einen ganz anderen Ansatz, denn die Kryptowährung gilt als Problemlöser für gleich mehrere Bereiche:

  • Politik
  • Geschwindigkeit
  • Energieverschwendung

Um das Cardano Potential besser einschätzen zu können, schauen wir uns die verschiedenen Ansätze hinsichtlich der Problemlösungen näher an. Interessant ist vor allem, dass mithilfe von Cardano politische Probleme gelöst werden können. So gibt es bei anderen Kryptowährungen immer wieder Kritik von den Regierungen, denn die Transaktionsabwicklungen lassen sich häufig leicht verschleiern und damit sind auch die steuerlichen Belange kaum nachzuvollziehen. Bei Cardano ist allerdings die Integration von Schnittstellen in der Blockchain möglich, um Kritik hinsichtlich fehlender Nachvollziehbarkeit und damit einhergehender krimineller Machenschaften entgegenzuwirken. Damit ließen sich auch die aufgebrachten politischen Gemüter milde stimmen. Cardano kann auch in der breiten Masse transparent angewandt werden. Folglich wären auch die Versteuerung leichter möglich, was natürlich dem Fiskus entgegenkomm. Bislang gibt es in Deutschland und anderen (europäischen) Ländern für den steuerlichen Umgang mit Bitcoin und Co. kaum einheitliche Richtlinien.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Geschwindigkeitsproblem wird gelöst

Während die Verarbeitung der Transaktionen bei Bitcoin und Co. häufig äußerst lange dauert und gerade bei einem hohen Netzwerkaufkommen verzögert wird, geht Cardano auch hier gänzlich neue Wege. Die Kryptowährung löst das Geschwindigkeitsproblem mit dem Proof-of-Stake-Algorithmus. Die Verarbeitung der Transaktionen findet durch die User selbst statt, da sie die ADA Coins halten und damit andere neue Coins freischalten. Der gesamte Prozess ermöglicht die schnelle Abwicklung der Transaktionen, ganz im Gegenteil zu Bitcoin oder der Ethereum-Blockchain. Durch das einmalige Layer-Prinzip bei ADA, das etwa mit einem verzweigten Straßennetz vergleichbar ist, erfolgt die Verteilung der Ressourcen besser. Bewegt sich der Verkehr beispielsweise nur auf zwei großen Hauptstraßen, kommt es bei einem hohen Aufkommen unweigerlich zum Stau. Wird der Verkehr allerdings auf Hauptstraßen und Nebenstraßen verteilt, wird es erst verzögert oder bestenfalls gar nicht zum Stau kommen.

Cardano ADA Potential

Energieproblematik mit Cardano gelöst

Das Potential Cardano ist für die Zukunft deutlich positiver zu bewerten als das vieler renommierter Kryptowährungen, da die Energieproblematik besser gelöst wird. Das Bewusstsein der breiten Masse hinsichtlich des Umweltschutzes und ressourcenschonender Aktivitäten steigt immer mehr. Deshalb geraten Kryptowährungen, die bei der Transaktionsverarbeitung enorme Energieressourcen benötigen, immer mehr in Verruf. Beim Cardano Algorithmus ist dies nicht der Fall, denn es wird kein Mining-Prozess im klassischen Sinne notwendig. Dadurch sparen sich die User auch energieintensive Transaktionsverarbeitungen und müssen monetär nicht (beispielsweise durch die Anschaffung von leistungsstarker Hardware) in Vorleistung gehen.

Cardano Potential im Kursbild ermitteln

Trader können selbst das Potential der Kryptowährung mit Blick auf den Kursverlauf ermitteln. Dazu werden wahlweise die historischen Daten oder die aktuelle Marktsituation analysiert. Unterstützen können dabei die technische und fundamentale Analyse, welche unterschiedliche Ansätze verfolgen, aber hinsichtlich ihrer Cardano Prognose beide äußerst vielversprechend sind. Doch selbst bei einer optimalen Analyse bleibt auch bei Cardano immer ein Restrisiko, da die Volatilität vor dieser Kryptowährung nicht Halt macht. Zwar ist sie im Vergleich zu anderen Internetwährungen weniger ausgeprägt, dennoch ist sie vorhanden und kann den Händlern einen Strich durch ihre Anlageideen machen. Zeigt sich beispielsweise bei der technischen Analyse, dass der Kursverlauf steigt, so kann eine einzige Medienmeldung diese Prognose schnell wieder zunichtemachen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Nachrichtenlage beeinflusst Cardano Kurs

Kommt es zu Meldungen, dass Regierungen die Kryptowährung verbieten oder ihr kritisch gegenüberstehen, so können die Trader dadurch verunsichert sein. Gleiches gilt, wenn Hackangriffe auf andere Kryptowährungen stattgefunden haben und Coins in hohen Mengen entwendet wurden. Ein ähnliches Phänomen gab es bereits Jahre zuvor, was nicht nur Bitcoin nachteilig beeinflusste, sondern den gesamten Krypto-Markt verunsicherte. Darauf basierend sanken die Preise vieler anderer Währungen ebenfalls, denn die Trader hatten kein Vertrauen mehr in die Anlagen und Investitionen.

Cardano Potential Erfahrung

Potential Cardano mit eigenen ADA nutzen

Sind die Anleger und Investoren von einer Kryptowährung überzeugt, können sie das Potential mit eigenen Coins oder Finanzinstrumenten nutzen. Beliebt ist der direkte Handel an einer Krypto-Börse, um das Cardano Potential mit den eigenen Handelsaktivitäten auszunutzen. Dabei registrieren sich die Trader zunächst mit ihrem Account bei der gewünschten Exchange, verknüpfen den Account mit dem Wallet und erwerben die Coins direkt. Wer bereits im Wallet ADA aus anderen Aktivitäten besitzt, der kann die Coins bei einer günstigen Marktsituation gewinnbringend veräußern oder gegen andere Währungen eintauschen.

Gratis ADA sichern

Neben dem direkten Kauf an der Krypto-Börse gibt es für die Händler auch die Möglichkeit, sich gratis Coins zu sichern. Angeboten werden diese besonderen Coins nicht nur für ADA, sondern auch für viele andere Kryptowährungen. Mithilfe der sogenannten Faucets sparen sich die Trader das Eigenkapital und erhalten für ihren zeitlichen Aufwand Coins gratis. Damit dieser Plan auch aufgeht, müssen die User beispielsweise kleinste Tests durchführen, Fragen beantworten, Spiele bewerten und vieles mehr. Der Aufwand ist allerdings erfahrungsgemäß gering und ganz einfach realisierbar. Wer sich bei gleich mehreren Faucets anmeldet, kann sogar noch schneller die kleinsten ADA-Mengen im Wallet speichern und hat früher die Möglichkeit, gewinnbringend an einer Börse zu verkaufen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Cardano Potential auf vielfältige Weise an Krypto-Börsen oder beim Broker nutzen

Potential Cardano – welche Kryptowährung hat Zukunft? Gehört die Kryptowährung Cardano dazu oder nicht? Es gibt neben Bitcoin und ADA mehr als 3.000 Internetwährungen, wobei die Liste vermutlich immer länger wird. Nicht jede Kryptowährung hat einen bestimmten Einsatzzweck oder wird von der breiten Masse akzeptiert. Bitcoin ist zwar unangefochten die Nummer eins unter den Internetwährungen, aber Ripple, Litecoin und ADA ziehen nach. Das Potential von Cardano ist aufgrund seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und Problemlösungen besonders hoch, denn aufgrund des PoS-Algorithmus werden Transaktionen schneller, energiesparender und transparenter verarbeitet. Außerdem ermöglicht Cardano die Integrierung zusätzlicher Schnittstellen, um beispielsweise auch externe Parteien in die Abwicklungen zu integrieren. Mittlerweile befindet sich die Kryptowährung unter den Top 15 der Rangliste und konnte sich seit der Einführung gegen unzählige Währungen behaupten. Dabei ist sie viel günstiger als Bitcoin; Händler können ADA bereits unter 1,00 Euro erwerben. Wer möchte, kann sich die Coins gratis sichern und registriert sich dazu einfach bei Faucets, um Mircro-Coins im Cardano Wallet zu sammeln und diese dann gewinnbringend zu veräußern.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de