Tether Coin: Tether Coin Kurs macht seit Ende 2017 alles neu

Der Tether Coin hat zwei Gesichter und ist jünger als gedacht. Ursprünglich wurde die Kryptowährung 2014 eingeführt, aber Ende 2017 ging es noch einmal zurück auf Anfang. Der Grund war ein bekannter Hack mit einem Schaden von 31 Millionen USD. Daraufhin kam es zur Hard Fork und die Trader konnten fortan den Tether Coin Kurs noch ganz von vorn handeln. Seither ist die Kryptowährung nicht unumstritten und steht sogar im Visier der Staatsanwaltschaft. Ist die Kritik berechtigt oder lohnt es sich trotzdem, in den Coin zu investieren? Wir liefern Antworten.

  • Tether Coin seit Ende 2017 durch Hard Fork noch einmal neu
  • USDT ist deutlich weniger volatil als andere Kryptowährungen
  • Tether ist währungsbesichert
  • Tether Kurs lässt sich auch bei ausgewählten Brokern mit CFDs handeln
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tether Coin: das kann die digitale Währung

Eigentlich existiert der Tether Coin bereits seit 2014, allerdings zeigt der Blick auf den Kursverlauf einige irritierende Bewegungen. Das kommt allerdings nicht von ungefähr, denn es gab einen Angriff durch Hacker im November 2017, was dazu führte, dass eine Hard Fork durchgeführt und neue Coins auf den Markt gebracht wurden. Was war geschehen? Hacker haben es tatsächlich geschafft, ein nicht autorisiertes Bitcoin-Wallet mit 31 Millionen USD zu versehen und die Coins aus dem Haupt-Wallet der Tether Limited zu entwenden. Deshalb ist im Tether Coin Kurs auch ein plötzlich auftretender neuer Kurs ersichtlich.

Tether Coin

Was ist Tether Coin und wer produziert in eigentlich?

Um die Tether Coin Erklärung abzuschließen, müssen wir auch einen Blick auf das Unternehmen dahinter und die Generierung werfen. Hinter Bitcoin und anderen großen Internetwährungen stehen einzelne Unternehmungen bzw. Entwicklerteams. Das ist auch beim Tether Coin nicht anders, denn die Tether Limited ist federführend. Was viele Kritiker bemängeln, ist die fehlende Transparenz und der Informationsgehalt zum Team und Unternehmen selbst. Deshalb steht die Kryptowährung medial auch immer wieder in der Kritik.

Ausgabe der Coins

2014 gab es die erste Ausgabe der Tether Coins auf Omni, einer Sekundärschicht auf der Blockchain. Seitdem begann die Ausgabe ebenfalls auf Ethereum und EOS. Mit der Hard Fork 2015 gab es eine Neuauflage der Coins, sodass die Verluste aus dem Hackangriff eliminiert wurden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tether Coin – Stabilität durch Währungsbesicherung

Geht es darum, die Frage „Was ist Tether Coin?“ zu klären, müssen wir auch auf die Stabilität des Coins bzw. seine Absicherung schauen. Hier liegt im Vergleich zu anderen Kryptowährungen ein wesentlicher Unterschied, denn offiziell ist der Tether Coin durch USD im gleichen Gegenwert abgesichert. Dafür gibt es USDT und EURT, welche beide mit der Versprechung werben, dass sie 1:1 mit der entsprechenden Fiat-Währung als Bargeldäquivalent gesichert sind. Allerdings gibt es Kritiker, die vermuten, dass dies nicht stimmt, denn der tatsächliche Nachweis (beispielsweise die Bekanntgabe der Banken, bei denen die Sicherung liegt) fehlt bislang. Deshalb könnte es sein, dass es beim nächsten Hack schwierig sein wird, die Nutzer tatsächlich mit dem Bargeldäquivalent auszuzahlen, sodass für sie keine Verluste daraus entstehen.

Tether Coin Mining

Tether Coin und Bitfinex

In der Praxis wird der Kryptowährung eine fragwürdige Verbindung zur Krypto Börse Bitfinex unterstellt. Deshalb erhob die New Yorker Staatsanwaltschaft auch Anklage, denn es soll bei der Tether Limited längst nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein. Stattdessen hat die Staatsanwaltschaft Hinweise darauf, dass falsche Informationen zur Angabe der Coins-Menge gemacht wurden, um falsche Tatsachen vorzuspielen und den Markt damit zu manipulieren. Im November 2019 streitet die Tether Ltd. diese Vorwürfe natürlich ab, aber dennoch bleibt das Ermittlungsverfahren weiterhin bestehen. Sein Ausgang könnte erhebliche Folgen für die Entwicklung vom Tether Coin Kurs haben.

Tether Coin boomt bei Glücksspiel und Cannabis-Handel

Der Tether Coin hat viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Dazu gehört tatsächlich die Nutzung als Zahlungsmittel, sodass die Kryptowährung nicht nur als interessantes Trading-Instrument bei Krypto Börsen angesehen wird. Was kaum einer dachte, ist nun Realität geworden: Der Tether Coin ist vor allem im Glücksspielbereich und beim Cannabis-Handel äußerst beliebt. Der Grund dafür ist, dass der Stablecoin Tether (USDT) für viele Glücksspielliebhaber und Cannabis-Käufer als Alternative zum klassischen Fiat-Geld gilt. Anhand der Daten des renommierten Payment-Anbieters CoinPayments ist zu erkennen, dass ca. 30 Prozent des gesamten Volumens mit dem Stablecoin Tether realisiert werden. Die Tendenzen für die Zahlungsabwicklung in mit dem Tether Coin sind sogar steigend.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tether Coin Erklärung: Warum ist die Kryptowährung als Zahlungsmittel so beliebt?

Um zu verstehen, warum USDT als Zahlungsmittel zunehmend Anklang findet, schauen wir uns die Vorzüge näher an. Es gab zwar bisweilen kontroverse Diskussionen um die Deckung vom USDT, dennoch vertrauen viele User vor allem diesem vermeintlichen Feature. Durch die mediale Berichterstattung rückte der Coin ebenfalls immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit, wodurch natürlich auch zahlreiche Nutzer auf ihn aufmerksam wurden. Die Volatilität, die es bei vielen anderen Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin gibt, schreckt viele User davon ab, sie als tatsächliches Zahlungsmittel einzusetzen. Da USDT allerdings an andere Assets gebunden ist, nehmen die User eine Wertstabilität an.

Was ist Tether Coin

High-Risk-Bereiche setzen auch USDT

Es gibt das sogenannten High-Risk Business, bei denen es schwer ist, überhaupt adäquate Zahlungsdienstleister zu finden. Bei solchen Branchen bzw. Geschäftsfeldern handelt es sich um Unternehmungen, die beispielsweise einen zwielichtigen Ruf haben. Die Spielbranche und der Cannabis-Handel gehören dazu. Deshalb verweigern viele Dienstleister die Kooperation, was natürlich für die User bedeutet, dass sie beispielsweise nicht im Casino oder für den Kauf von Cannabis alle Kreditkarten nutzen können. Dadurch erschwert sich der Marktzugang, was wenig geschäftsfördernd ist. Mit dem USDT wird es deutlich leichter, denn der Coin wird für die Transaktionen zugelassen.

Gebühren gering mit Tether Coin

Auch die Transaktionskosten sind bei der Abwicklung der Geschäfte nicht zu unterschätzen, denn wer den Tether Coin als Zahlungsmittel nutzt, der kann auch Gebühren sparen. Vor allem im Bereich der High-Risik-Geschäfte hat sich USDT beispielsweise längst vor Bitcoin oder anderen Kryptowährungen etabliert.

Hinweis: Möchten die User USDT als Zahlungsmittel nutzen, müssen natürlich im Wallet erst einmal Coins vorhanden sein. Diese können die Trader beispielsweise direkt bei Krypto Börsen erwerben oder gegen andere Coins tauschen. Auch der Kauf mit Fiat-Geld ist problemlos möglich, wenngleich längst nicht alle Exchanges den Handel der umstrittenen Kryptowährung zur Verfügung stellen. Damit die Händler einen optimalen Anbieter mit möglichst hohem Trading-Volumen finden, empfehlen wir einen Vergleich.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tether Coin Mining: notwendig oder nicht?

Es gibt einige Kryptowährungen, bei denen die Transaktionsverarbeitung durch die User selbst vorgenommen wird. Sie treten als Miner auf und stellen ihre Rechenleistung zur Verfügung. Dafür gibt es dann Coins als Belohnung. Wird das Tether Coin Mining nach ähnlichem Prinzip durchgeführt oder gibt es Besonderheiten? Um die Frage zu beantworten, schauen wir uns die Blockchain und das Protokoll näher an. Tether basiert auf dem Omni-Protokoll und ist als ERC20-Token verfügbar. Den Token kennen wir bereits von Ethereum, sodass Ähnlichkeiten gar nicht so unwahrscheinlich wären. Die Grundlage des Protokolls bildet eine Open-Source-Software, welche mit der Blockchain verbunden ist. Sie realisiert die Ausgabe und Einlösung der Token.

Tether Coin Kurs

Tether und die Ähnlichkeiten zu Bitcoin und Ethereum

Zunächst wurde Tether initiiert, um das Bitcoin-Netzwerk als Transportprotokoll anzuwenden. Durch die neue Verwendung auf der Ethereum-Blockchain mit dem ERC20-Token gibt es eine neue Transportschicht, welche nun auch smarten Verträge oder dezentrale Anwendungen auf der Ethereum Blockchain ermöglicht. Gegenwärtig verfügt USDT tatsächlich über zwei unterschiedliche Transportprotokolle (Bitcoin sowie Ethereum), sodass die User sich genau überlegen müssen, welches Wallet sie auswählen und auf Basis welches Protokolls die Verarbeitungen der Transaktionen vorgenommen wird.

Hinweis: Tether unterstützt zunächst US-Dollar (USD), Euro (EUR). Allerdings sind auch andere Währungen in Planung, sodass auch der chinesische Yuan abgebildet werden kann.

Tether – sicherer als andere Kryptowährung?

Die Frage nach der Sicherheit bewegt viele User und Anleger des Krypto-Marktes. Schließlich gab es rund um Bitcoin, anderen Internetwährungen und auch zu Tether selbst viele negative Nachrichtenmeldungen. Die Volatilität tut ihr übriges und verunsichert viele Trader und Investoren, sodass wir uns anschauen wollen, ob USDT tatsächlich sicherer oder besser als die ein oder andere Kryptowährung ist. Zunächst sei gesagt, dass Tether zu den sogenannten stabilen Coins gehört. Dadurch soll eine Währungssicherheit bestehen, sodass hinter jedem einzelnen Tether Coin der entsprechende Betrag in USD oder Euro als Sicherheit hinterlegt ist. Auf diese Weise zeigt sich bei der Kryptowährung weniger Volatilität als vielleicht bei anderen, da sie an die Fiat-Währung gebunden ist. Wer sich nun den Tether Coin Kurs ansieht, der wird feststellen, dass die Volatilität tatsächlich geringer ist als beispielsweise bei Bitcoin und Co. Allerdings bleiben die Kursschwankungen auch hier nicht aus.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Woher wissen die User, dass ihre USDT sicher sind?

Durch die unzähligen Hackangriffe und den großen Angriff, der bei Tether selbst zur Hard Fork führte, sind viele Nutzer natürlich verunsichert. Wie können sie tatsächlich sicherstellen, dass ihre Coins maximalen Schutz haben? Es gibt bei Tether, wie bei anderen Kryptowährungen auch, strenge Sicherheitsvorschriften und globale Regierungsgesetze. Dadurch, dass die Kryptowährung 1:1 mit der Fiat-Währung verknüpft ist und 100 Prozent der Reserven durch Tether selbst gehalten werden (zumindest laut offiziellem Statement der Limited), ist deutlich mehr Schutz geboten als beispielsweise bei Ripple und Co.

Tether Coin Erklärung

Absicherung im richtigen Wallet als Maßnahme zur Steigerung der Sicherheit

Die User können selbst dazu beitragen, dass ihre Coins möglichst sicher verwaltet werden. Die Auswahl der geeigneten Wallets ist ein wesentlicher Schritt dazu, um Sicherheit auch langfristig zu gewährleisten. Es gibt bei USDT ebenfalls verschiedene Wallet-Lösungen, welche die User anwenden können. Einige sind weniger sicher, andere hingegen bieten deutlich mehr Sicherheit. Zu unterscheiden sind die Krypto Wallets zunächst nach folgenden beiden Kriterien:

  • Online Verwaltung
  • Offline Verwaltung

Die online Wallets werden umgangssprachlich auch als heiße und die offline Wallets als kalte Speicherlösung bezeichnet. Die heiße Speicherung umfasst sämtliche Wallet-Arten, die online zur Verfügung stehen. Dazu gehören die browserbasierten, die Desktop oder die mobile Wallets. Grundsätzlich muss jeder User zunächst ein Wallet auswählen und es eröffnen, wer aber bei Krypto Börsen handelt, bekommt sogar häufig ein online Wallet gratis mit der Trading-Konto-Eröffnung zur Verfügung gestellt. Hinsichtlich der Funktionalität ist das online Wallet natürlich ganz flexibel und nahezu selbsterklärend einsetzbar. Hinzu kommt der Vorteil, dass es kostenlos angeboten wird. Trotz der vielen Vorzüge gibt es beim online Wallet aber auch einen wesentlichen Nachteil: die geringere Sicherheit. Im Vergleich zum offline Wallet (zur kalten Speicherung) bieten die online Wallets aufgrund des Internetzugangs ein geringeres Sicherheitsniveau.

Tipp: Die User können selbst das Sicherheitsniveau ihres online Wallets erhöhen, wenn sie beispielsweise eine weitere Sicherheitsebene mit der 2-Faktor-Authentifizierung implementieren. Außerdem hat es sich in der Praxis bewährt, dass die Wallet-Inhaber nicht über öffentliche Netzwerke auf ihr online Wallet zugreifen, da diese oftmals nicht oder nur unzureichend geschützt sind.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kalte Speicherung als Empfehlung

Der Tether Coin kann auch in einer offline Wallet gespeichert werden. Landläufig sprechen wir von der kalten Speicherung, die nicht mit dem Internet verbunden ist. Wallet-Inhaber haben die Möglichkeit, verschiedene Lösungen zu selektieren:

  • Paper Wallet
  • Hardware Wallet

Das Paper Wallet lässt sich kostenlos online mit einem Tool ganz bequem erstellen, sodass in Sekundenschnelle ein privater und öffentlicher Schlüssel nach dem Zufallsprinzip ermittelt wird. Damit aus dieser Zeichenfolge überhaupt ein Wallet wird, müssen die User es nur noch auf ein Stück Papier ausdrucken. Wer möchte, kann auch mehrere Paper Wallets als Kopie anfertigen und beispielsweise an mehreren Stellen im Haushalt sicher hinterlegen. Wichtig ist es, dass das Stück Papier leserlich bleibt, da sonst der Zugriff auf das Wallet nicht mehr möglich ist. Die einfache Anwendung und offline Speicherung sind Vorteile vom Paper Wallet, allerdings hat das Stück Papier natürlich eine höhere Fragilität. Das bedeutet, dass Papier kann beispielsweise durch äußere Umwelteinflüsse einfacher beschädigt werden. Um dies zu vermeiden, können die Wallet-Inhaber beispielsweise eine Schutzfolie nutzen.

Tether Coin

Hardware Wallet als kostenpflichtiger Geheimtipp

Das Hardware Wallet ist eine kostenpflichtige Möglichkeit, um die Coins langfristig sicher zu speichern. Im Vergleich zum Paper Wallet müssen die User einmalig in die Anschaffung investieren, haben dann allerdings eine mobile Speichermöglichkeit, welche durch schönes Design und Nutzungskomfort besticht.

Tether Coin als Handelsinstrument nutzen: die Aktivität bei Krypto Börsen

USDT hat sich nicht nur als Zahlungsmittel in einigen Bereichen etabliert, sondern kann auch als Handelsinstrument genutzt werden. Ausgewählte Krypto Börsen bieten den Handel mit USDT durchaus zu attraktiven Konditionen an. Wer ganz gezielt auf die Suche nach geeigneten Trading-Plattformen gehen möchte, der kann entweder einen Vergleich bemühen oder sich direkt auf der eigenen Tether Website näher umschauen. Hier finden sich zahlreiche Unternehmungen, welche die Kryptowährung unterstützen und den Handel mit ihr anbieten. Zu den führenden Trading Börsen gehören:

  • Omni
  • Bitfinex
  • Poloniex

Doch gerade die Zusammenarbeit mit Bitfinex ist nicht unumstritten. Trader können vor ihrer eigentlichen Handelsaktivität selbst entscheiden, ob sie auf Basis der Konditionen einen guten Eindruck von der Börse haben oder nicht. Wer sich beispielsweise bei Bitfinex anmelden möchte, der hat als deutscher Trader schlechte Karten, denn der Content steht ausschließlich in Englisch, Russisch oder Chinesisch zur Verfügung. Wen das nicht stört, der kann allerdings viele interessante Trading-Möglichkeiten mit USDT nutzen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Anmeldung bei Börse kostenfrei möglich

Die Erfahrungen zeigen, dass die Registrierung einer Krypto Börse meist kostenfrei möglich ist. Dafür werden allerdings einige personenbezogene Daten notwendig. Für die Registrierung bei Bitfinex brauchen die Trader beispielsweise:

  • E-Mail-Adresse
  • Benutzernamen
  • Passwort

Erst dann geht es zu den weiteren Anmeldeschritten. Wer möchte, kann bei Bitfinex sogar einen Demo Account eröffnen, wobei gar keine Daten notwendig sind.

Tether Coin Mining

Kostenlose Demo Account bei Bitfinex

Der Account hat den Vorteil, dass die Trader unter marktnahen Bedingungen agieren können, ohne dafür selbst Kapital einzahlen zu müssen. Auf diese Weise ist es möglich, die Börse etwas besser kennenzulernen und sich mit den verschiedenen Trading-Angeboten vertraut zu machen. Dieser Service steht aber längst nicht bei allen Krypto Börsen zur Verfügung, sodass Bitfinex trotz aller Kritik eine positive Ausnahme darstellt.

Handel in einigen Regionen nicht möglich

Die Erfahrungen zeigen, dass die Trader nicht in allen Regionen Tether Coin handeln können. Grund dafür sind beispielsweise rechtliche Belange. So ist es beispielsweise folgenden Personen mit Wohnsitz oder Aufenthalt aufgrund der Rechtsordnungen untersagt, die Tether-Plattform zu nutzen: Kuba; Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea); Iran; Pakistan; Syrien; die Regierung von Venezuela und die Krim. Auch die User mit Wohnsitz in den USA können die Tether-Plattform nicht nutzen (Ausnahme sie sind nach US-Recht zugelassene Vertragsteilnehmer). Damit ist klar, dass theoretisch deutsche Trader in den Genuss der Handelsaktivitäten kommen können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Zum Handelsstart: Krypto Wallet mit Trading-Account verbinden

Damit die Händler überhaupt mit dem Handel an einer Krypto Börsen beginnen können, müssen sie theoretisch ein Wallet vorhalten. Die Verknüpfung mit dem Wallet erfolgt über die öffentliche Adresse und dauert kaum länger als wenige Sekunden. Stellen die Börsen ein eigenes Wallet zur Verfügung, geht es sogar noch leichter. Damit die Coins auch längerfristig bestmöglich geschützt sind, empfehlen wir, größere Mengen im offline Wallet zu verwalten und ein online Wallet tatsächlich nur für kurzfristige Speicherungen von kleinsten Beträgen zu nutzen.

Was ist Tether Coin

Kontokapitalisierung für Kauf von Tether Coin

Haben die Trader das Konto erfolgreich eröffnet und ein Tether Wallet hinzugefügt, geht es darum, überhaupt Eigenkapital bereitzustellen. Schließlich wollen die Coins ja irgendwie bezahlt werden, oder? Für den Kauf von USDT können die Trader beispielsweise Fiat-Geld, aber oftmals noch andere Kryptowährungen verwenden. Welche Börse welche Zahlungsmöglichkeiten bereit hält, ist individuell. Erfahrungsgemäß können die Trader aber mittlerweile bei nahezu allen renommierten Börsen mit Fiat-Geld und einer Kryptowährung den Handel vornehmen. Als gängige Dienstleister für den Kauf mit Fiat-Geld gelten beispielsweise:

  • Neteller
  • Skrill
  • Visa
  • MasterCard

Nicht zu vergessen ist der Banktransfer, der allerdings gerade auf internationalem Niveau häufig bis zu fünf Werktage dauern kann und unter Umständen Zusatzkosten durch die Währungsumrechnung verursacht. Wünschen sich die Trader den schnellen Handelseinstieg, um den Tether Coin beispielsweise unmittelbar kaufen zu können, so sind die elektronischen Geldbörsen oder Kreditkarten als Mittel für die Kontokapitalisierung besonders gut geeignet. Wollen die Händler hingegen mit ihren Coins in der Krypto Wallet zahlen, muss die Verbindung mit dem Trading-Konto erfolgen und schon kann es losgehen.

Hinweis: Bei der Kontokapitalisierung ist es wichtig, mögliche Limits zu beachten. Häufig haben die Kreditkarten und elektronischen Geldbörsen ein geringeres Limit als beispielsweise Banktransfers. Möchten die Trader mehr Eigenkapital einzahlen, so empfiehlt sich der Blick auf die Einzahlungsbedingungen, denn oftmals sind mit Skrill und Neteller sowie Visa und MasterCard nur Zahlungen bis zu 2.000 Euro erlaubt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Tether Coin handeln: So gehen die Trader vor

Mit der Eröffnung von dem Trading-Account, der Verknüpfung mit dem Wallet und der Kontokapitalisierung haben sich die Trader endlich den Weg geebnet, um an der Börse aktiv sein zu können. Nun geht es darum, die Coins möglichst optimal zu handeln. Trader können Tether kaufen und verkaufen, ganz nach Anlagestrategie und Marktsituation. Wie finden sie heraus, wann der optimale Zeitpunkt für den Kauf gekommen ist? Der Blick auf den Kursverlauf hilft dabei, denn die Trader erkennen, wie sich USDT gegebenenfalls in der Zukunft entwickelt und können die Marktlage gut einschätzen. Für den Kauf ist wichtig, einen möglichst günstigen Preis zu finden, denn niemand möchte für die Coins zu viel bezahlen und sein Eigenkapital verschwenden, oder? Deshalb sind an den Börsen fallende Kurse besonders interessant. Sie symbolisieren eine rückläufige Nachfrage der Trader am Markt, sodass der Preis nachzieht. Solche Situationen können für die Händler eine Chance sein, um die Coins zu erwerben und im Wallet zu speichern. Später lassen sie sich entweder eintauschen, Zahlungsmittel nutzen oder profitabel veräußern.

Tether Coin Kurs

Verkauf der Coins: die richtige Chance erkennen

Während die Käufer auf günstige Preise und fallende Kurse warten, sieht es bei den Verkäufern ganz anders aus. Sie spekulieren natürlich darauf, dass die Anleger Nachfrage nach USDT erhöhen und damit auch bereit sind, einen höheren Preis zu zahlen. Ersichtlich sind solche Marktchancen im Aufwärtstrend, den die Händler beispielsweise noch leichter mit technischer und fundamentaler Analyse erkennen können.

Die Preise bei Krypto Börsen variieren: was nun?

In der Praxis zeigt sich, dass die Preise bei den einzelnen Börsen deutlich variieren können. Viele Trader sind vielleicht irritiert, wenn sie eine Krypto Börse A mit den Angeboten der Krypto Börse B vergleichen und sich zum jeweiligen Zeitpunkt ein anderer Kursverlauf präsentiert. Grundsätzlich ist der Krypto-Markt nicht einheitlich reguliert, sodass es deshalb schon zu Abweichungen kommen kann. Außerdem bestimmen die registrierten Trader bei der Krypto Börse mit ihrem Verhalten den Kursverlauf. Auf diese Weise kommt es bei den einzelnen Börsen zu Unterschieden, denn natürlich handelt die Trader nicht mit einheitlichem Volumen bei Krypto Börse A und bei Krypto Börse B Tether.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Echtzeitdaten miteinander vergleichen

Damit die Trader tatsächlich für die gegenwärtige Marktsituation den optimalen Kurs finden, empfehlen wir, mehreren Börsen auf Basis der Echtzeitdaten miteinander zu vergleichen. Ergibt sich beispielsweise ein besserer Kurs für den Verkauf bei Krypto Börse A, können die Trader ihn nutzen. Stellt die Krypto Börse B allerdings später einen besseren Kurs für den Kauf zur Verfügung, so kann auch ein Wechsel stattfinden. Wichtig ist es allerdings, dass die Trader eine einheitliche Datengrundlage nutzen und beispielsweise gezielt nach Live-Daten suchen. Einige Börsen stellen die Informationen auch zeitlich etwas verzögert zur Verfügung, was natürlich die Aussagekraft des Kursverlaufes manipulieren kann.

Tether Coin Erklärung

Tether Coin bei einem Broker handeln

Wir haben bereits gesehen, dass der Handel von Tether Coins bei Krypto Börsen mit nur wenig Hürden möglich ist. Wie sieht es eigentlich bei einem Broker aus? Broker haben auf die Nachfrage der Anleger reagiert und stellen zunehmend interessante Finanzinstrumente zum Krypto-Markt zur Verfügung. Dazu zählen neben den CFDs auch Wertpapiere oder Fonds. Allerdings ist das Angebot bei den Brokern ebenfalls stark individuell abhängig, sodass die Anleger und Investoren gezielt auf die Suche gehen sollten. Wer konkret den Tether Coin handeln möchte, sollte dies bei seinem Vergleich der Anbieter mit einfließen lassen. Zwar gehört Tether zu den bekannten Kryptowährungen, allerdings gibt es längst nicht überall CFDs dafür.

Differenzkontrakte souverän handeln

Viele Anleger bevorzugen Trading beim Broker aufgrund der Differenzkontrakte. Sie sind besonders interessant, da sie das Eigenkapital mit der Hebelwirkung erhöhen können. Die Differenzkontrakte gelten aber auch als risikoreiche Derivate, sodass die Trader ohne ausreichendes Risikomanagement und Verlustbegrenzung auch alles verlieren können. Deshalb ist es empfehlenswert, dass Trader zunächst ihre Handelsaktivitäten beim Broker mit einem kostenlosen Demokonto üben, um sich vor unnötigen Verlusten zu schützen. Das Demokonto wird häufig zeitlich unbegrenzt und mit virtuellem Guthaben ausgestattet angeboten, sodass die Trader theoretisch auch ein Live-Konto dazu führen könnten, um echte Gewinne zu erzielen und die theoretischen Ansätze dafür mit dem Demokonto zunächst zu testen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Tether Coin ist zwar umstritten, aber dennoch mit etwas Geschick profitabel

Tether bzw. der Tether Coin ist aufgrund vieler negativer Schlagzeilen nicht bei allen Anlegern besonders beliebt. Allerdings bietet die Kryptowährung aufgrund ihrer Währungssicherheit (zumindest in der Theorie) eine höhere Stabilität und geringere Volatilität. Diesen Vorzug können die Trader bereits bei dem Tether Kurs erkennen, denn er weist weniger Schwankungen auf als viele andere Kryptowährungen. Für den direkten Handel an der Börse ist eine geringere Volatilität deutlich leichter zu handhaben. Allerdings brauchen die Trader dafür auch Eigenkapital, das Wallet und etwas Gespür für die Kursanalyse. Trotz der Funktion als Stablecoin bleibt allerdings ein Restrisiko, denn die Kryptowährung wurde bereits einmal gehackt, was zum Hard Fork führte. Mittlerweile hat sich die Kryptowährung aber wieder erholt, wird aber die Kritiker einfach nicht los. Wer dennoch das Potenzial in USDT erkennt und nutzen will, der kann auch abseits der Krypto Börse investieren und bindet sich damit zumindest nicht mit dem direkten Kauf an die Coins. Einige Krypto Broker stellen beispielsweise interessante CFDs zur Verfügung, mit denen die Trader die Flexibilität der Kursentwicklungen optimal nutzen können.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com