Ripple Wallet ist für profitablen Handel der Ripple CFDs nicht erforderlich

Das Ripple Wallet gibt es in verschiedenen Ausführungen, was die Auswahl erschwert und die Trader häufig vor eine zeitliche Herausforderung stellt. Wollen die Trader ein Ripple Wallet erstellen, müssen sie dafür oft sogar einmalige Anschaffungskosten zahlen. Mit deutlich weniger (monetären) Aufwand klappt der Trading-Einstieg beim Broker, denn die Händler brauchen gar kein Ripple Coin Wallet, sondern einfach ihren Trading-Account.

Ein weiterer Vorteil: Sogar mit weniger Eigenkapital und trotz Volatilität lassen sich Gewinne generieren, denn die Ripple CFDs bieten dafür unglaubliche Möglichkeiten.

  • Ripple Wallet brauchen Trader beim Broker nicht
  • Ripple CFDs können mit Hebel von 1:2 gehandelt werden
  • Volatilität optimal mit Ripple CFDs nutzen, ohne langfristige Bindung an Krypto-Markt
  • Demokonto zum Test der Ripple CFDs gratis einsetzen
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Ripple Wallet: Ohne Speicheraufwand mit XRP CFDs Gewinne sichern

Das Ripple Wallet brauchen die Händler, wenn sie bei einer Krypto Börse aktiv werden und die Coins unmittelbar erwerben oder verkaufen wollen. Das Wallet dient als Speichermedium für die digitalen Münzen, um sie auch längerfristig sicher aufzubewahren. Wer ein Ripple Wallet deutsch- oder englischsprachig eröffnen möchte, der hat unzählige Möglichkeiten, da es verschiedene Wallet-Varianten und Anbieter gibt. Das ist zwar einerseits für die User positiv, da viel Auswahl auch mehr Vielfalt und die optimale Passgenauigkeit auf die individuellen Vorstellungen von einem Ripple Wallet bedeuten, jedoch kann der Auswahlprozess durch die Vielfalt auch verzögert werden.

Ripple Wallet

Ripple Wallet erstellen, aber erst einmal durch den Wallet-Dschungel kämpfen

Bevor die User überhaupt ein Ripple Wallet erstellen können, müssen sie sich durch die verschiedenen Angebote kämpfen. Hier liegt ein wesentlicher Unterschied zur Handelsaktivität bei einem Broker, denn die Trader brauchen dort kein Wallet und können in Sekundenschnelle mit ihrem Trading beginnen. Der Verzicht auf die Wallet-Auswahl spart nicht nur Zeit, sondern häufig auch Nerven und Zusatzkosten, denn längst nicht jedes Krypto Wallet bietet das gleiche Maß an Sicherheit oder ist kostenfrei verfügbar. Beim Blick auf die Wallet-Möglichkeiten wird schnell deutlich, warum die User sich etwas mehr Zeit nehmen sollten, um das geeignete Speichermedium zu finden.

Ripple Paper Wallet

Das Ripple Paper Wallet ist ein Stück Papier, auf dem die Zugangsdaten zum Wallet vermerkt sind. Die User können das Paper Wallet entweder selbst handschriftlich erstellen oder bequem online über einen Generator. Aufgrund der langen Zeichenfolge und der damit verbundenen Fehleranfälligkeit beim Niederschreiben empfehlen wir, den Generator einzusetzen, da auf diese Weise eine Verschlüsselung zufällig einmalig generiert und dann auf das Stück Papier als Wallet ausgedruckt wird.

Das Paper Wallet gehört zu kalten Speichermethode und bietet im Vergleich zu Onlinespeicherung maximale Sicherheit, ist allerdings nicht für den permanenten Transport geeignet. Wie sich jeder vorstellen kann, ist das Stück Papier äußerst fragil und deshalb noch anfällig für Verschmutzungen oder andere Beschädigungen. Wer allerdings sein Coins-Bestand sicher kostenfrei zu Hause verwalten möchte, der kann das Paper Wallet an einem sicheren Ort (beispielsweise Safe) legen und bei Bedarf darauf zugreifen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Ripple Desktop Wallet

Das Ripple Desktop Wallet gibt es ebenfalls kostenfrei und von verschiedenen Anbietern. Es wird als Download zur Verfügung gestellt und auf dem PC installiert. Die Wallet-Inhaber haben Zugriff auf ihre Coins, wenn sie das Icon öffnen und können komfortabel den Wallet-Bestand einsehen oder die Coins transferieren. Der Nachteil beim Desktop Wallet besteht darin, dass die online Verbindung besteht und dadurch die Hacker Zugriff auf dem Bestand bei unzureichender Absicherung haben könnten. Befindet sich auf dem PC beispielsweise eine Schadsoftware oder ist die online Schnittstelle unzureichend gesichert, wäre der Zugriff durch die Hacker theoretisch möglich.

Mobiles Wallet

Das mobile Wallet gibt es für das Smartphone oder Tablet und besteht ebenfalls als kostenloser Download zur Verfügung. Die Funktionalität von solch einem Ripple Coin Wallet ist besonders für alle User von Vorteil, die ohnehin ihre mobilen Endgeräte für Transaktionen anwenden wollen. Doch auch hier gilt wie beim Desktop Wallet: Ist das Gerät bzw. Wallet unzureichend abgesichert, könnten Hacker Zugriff darauf erlangen, das Wallet manipulieren oder die Coins entwenden.

Browserbasiertes Wallet

Ein browserbasiertes Wallet ist besonders vorteilhaft, denn es benötigt keinen Download und wird über den Browser abgerufen. Dadurch sparen sich die Wallet-Inhaber natürlich Speicherplatz auf dem PC oder dem mobilen Endgerät, brauchen dafür aber die Internetverbindung und einen Browser für den Zugriff. Diese Wallet-Variante gibt es ebenfalls kostenlos, was zunächst von Vorteil ist. Allerdings handelt es sich beim browserbasierte Wallet ebenfalls um die online Speicherung, sodass die Internetverbindung auch das Risiko mit sich bringt, dass Hacker darauf zugreifen könnten.

Ripple Wallet Deutsch

Hardware Wallet

Das Hardware Wallet gilt neben dem Paper Wallet als sicherste Möglichkeit, um Ripple und andere Coins zu speichern. Da keine Online Verbindung besteht, können die Hacker auch nicht darauf zugreifen und die Coins entwenden. Das Hardware Wallet ist allerdings im Vergleich zum Paper Wallet nicht kostenlos verfügbar, sondern muss mit einem einmaligen Kaufpreis erworben werden. Die Installation und Inbetriebnahme erfolgen jedoch meist ganz einfach, denn die Anleitung ist intuitiv und für nahezu alle User umsetzbar.

Warum ist Trading ohne Ripple Wallet besser?

Die Auswahl der Wallet-Varianten ist enorm, sodass ich sicherlich jeder vorstellen kann, wie lange User für das Finden und Eröffnen eines geeigneten Wallets überhaupt brauchen. Hinzu kommen die Sicherheitsbedenken, denn vor allem die online Wallets haben immer ein Restrisiko, dass sie mit dem Internet verbunden sind und die Hacker mit etwas Geschick darauf zugreifen, das Wallet manipulieren oder im schlimmsten Falle die Coins entwenden könnten.

Diese Sorgen sind nicht ganz unbegründet, denn in der Vergangenheit gab es immer wieder Schlagzeilen, bei denen deutlich wurde, welche macht Hacker eigentlich mit ihrem Tun auf den Krypto-Markt haben. Es gelang beispielsweise, online Wallets großer Krypto Börsen zu knacken und Coins in Millionenhöhe zu entwenden. Die Folgen waren verheerend, denn kurzzeitig muss sogar der Handel bei einigen Börsen ausgesetzt werden, da einfach eine enorme Coins-Menge nicht mehr als Trading-Möglichkeit vorhanden war. Die gestohlenen Coins wurden außerdem nur zu einem geringen Teil wieder an ihre ursprünglichen Besitzer zurückgeführt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Hackangriffe haben enorme Auswirkungen auf Krypto-Preise

Hat ein Hackangriff stattgefunden, so zeigt sich dies schnell in den Krypto-Preisen. Durch das Entwenden der Coins werden beispielsweise die Anleger verunsichert und die Coins fehlen zudem am Markt. Dadurch entsteht häufig ein Strudel aus einem Abwärtstrend, denn die Trader reagieren verhalten oder möchten sogar panikartig ihre Coins aus dem Wallet veräußern. Auf der Gegenseite zögern die Käufer natürlich, Ripple zu erwerben, denn sie befürchten, dass durch die Verwaltung Wallet ebenfalls Verluste durch Hackangriffe entstehen könnten.

Ohne Ripple Wallet von der Kryptowährung profitieren: diese Möglichkeiten haben Händler

Dass die Trader sich bei einer Exchange anmelden und dort Ripple handeln können, wissen wir bereits. Notwendig dafür ist der Trading-Account, dass Ripple Wallet deutsch- oder englischsprachig sowie natürlich genügend Eigenkapital. Doch wie können die Trader auch ohne Ripple Wallet von den Entwicklungen der Kryptowährung profitieren? Der direkte Handel bei der Exchange ist ohne Wallet gar nicht möglich, sodass die Händler tatsächlich nach Alternativen suchen müssen. Diese haben sie vielleicht bei einem Broker gefunden, denn angeboten werden verschiedene Finanzinstrumente:

  • CFDs
  • Wertpapiere
  • ETFs

Der Unterschied zwischen der Handelsaktivität beim Broker bei der Börse besteht vor allem darin, dass beim Broker keine Coins direkt gehandelt werden, sondern die Trader vor allem auf den Kursverlauf spekulieren oder womöglich Unternehmensanteile in Form von Aktien erwerben. Aus dem Grund brauchen die Trader aber auch kein Wallet, sondern können einfach mit ihrem Trading-Account die Chancen am Markt nutzen.

Ripple Paper Wallet

Ein weiterer Unterschied zwischen Brokern Börse liegt darin, dass beim Broker noch nicht einmal immer Eigenkapital erforderlich ist, um überhaupt als Trader aktiv zu werden. Ja, es ist tatsächlich so, denn viele Broker stellen sogar für den vereinfachten Handelseinstieg ein Demokonto zur Verfügung. Die Trader können das Demokonto nutzen, um beispielsweise zunächst zu üben und ihre Chancen am Krypto-Markt einfach zu testen, den Broker kennenzulernen. Wer natürlich echte Gewinne erzielen möchte, der braucht dafür auch eigenes Kapital und muss mit dem Live-Konto beginnen.

So finden die Trader geeigneten Broker für CFD-Handel

Damit die Trader überhaupt einen geeigneten Broker für ihre Handelsaktivitäten finden, ist ähnlich wie bei Börsen ein Vergleich gefragt. Es gibt zahlreiche Broker, die sich vor allem bei Service und Trading-Angebot unterscheiden. Damit die Händler schneller zum Ergebnis kommen und aus der Vielzahl der Broker-Angebote den geeigneten Handelspartner willen können, empfehlen wir, einen Vergleich zurate zu ziehen. Dabei können gezielt verschiedene Kriterien selektiert werden. Die Auswahl lässt sich ganz leicht durchführen nach:

  • Trading-Angebot
  • Serviceleistungen
  • Kontomodelle
  • Zahlungsmöglichkeiten
  • Sicherheit/Lizenz
  • Trading-Kosten

Das Trading-Angebot ist bei den Brokern vor allem dahingehend variabel, da neben den CFDs noch andere Finanzinstrumente zur Verfügung stehen. Auch das Angebot am Krypto-Markt selbst unterscheidet sich maßgeblich. Während einige Broker beispielsweise die wichtigsten Währungen wie Ripple, Bitcoin oder Litecoin anbieten, stellen andere Broker auch weitere vielleicht weniger bekannte Internetwährungen zur Verfügung.

Auf diese Weise haben die Trader noch mehr Diversifikationsmöglichkeiten und können ihr Eigenkapital und das Risiko breiter streuen. Gerade um die Volatilität am Krypto-Markt optimal auszunutzen sind solche Ideen gar nicht so verkehrt, denn nicht immer gibt es bei Ripple oder Bitcoin eine optimale Trading-Möglichkeit. Wer beim Broker dann beispielsweise auch Litecoin oder Dash CFDs handeln kann, der kann bestenfalls ihre Marktentwicklungen nutzen und mit dem Krypto-Trading die Gewinne sichern.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Serviceleistungen: Unterstützung beim CFD-Handel kostenlos sichern

Bei der Auswahl eines geeigneten Brokers geht es auch darum, so viel Unterstützung wie möglich kostenlos mitzunehmen. Vor allem für Trading-Anfänger sind gratis Weiterbildungsmöglichkeiten, kostenlose Analysetools oder Tipps durch Trading-Profis Gold wert. Deshalb sollten die Händler bei ihrer Auswahl des Brokers darauf achten, wie umfangreich und qualitativ die Serviceleistungen tatsächlich ausfallen.

Wer sich ganz individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten wünscht und sein Grundlagenwissen zum Krypto-Markt festigen möchte, der kann gezielt mit einem Broker Vergleich nach solchen Anbietern Ausschau halten. Zum Service gehört auch das kostenlose Demokonto, welches mittlerweile erfreulicherweise bei fast allen renommierten Brokern angeboten wird. Auf diese Weise ist es ganz leicht möglich, dass die Händler den Broker zwar unter Markt nach den Bedingungen kennenlernen, jedoch ohne Risiko ihre ersten Transaktionen durchführen können, da meist virtuellem Guthaben bereitsteht.

Kontomodelle: CFD-Handel mit Demokonto oder Live-Konto testen

Die Auswahl der Kontomodelle ist bei Brokern ebenfalls variabel. Einige bieten verschiedene Live-Konten, andere nur ein Kontomodell mit Eigenkapital. Was aber bei den meisten renommierten Brokern nicht fehlen darf, ist das Demokonto, welches mit gratis Guthaben zur Verfügung steht und häufig sogar zeitlich unbegrenzt. Dadurch haben Händler die Chance, den Broker nicht nur näher kennenzulernen und die Funktionalität oder Benutzerfreundlichkeit der Website zu prüfen, sondern auch erste Erfahrungen am Krypto-Markt zu sammeln. Oftmals ist es sogar möglich, dass die Trader das Live- und Demokonto miteinander zeitgleich nutzen können. Dadurch ergeben sich natürlich einzigartige Möglichkeiten, den mithilfe vom Demokonto können Trader beispielsweise an ihrer Trading-Strategie feilen und diese auf dem Live-Konto umsetzen.

Ripple Wallet erstellen

Zahlungsmöglichkeiten: CFD-Handel mit oder ohne Eigenkapital durchführen

Hinweis: Entscheiden sich die Trader dafür, dass Demokonto zu nutzen, ist keine Einzahlung von eigenem Kapital notwendig. Die Broker stellen meist automatisch mit Eröffnung vom Demokonto virtuelles Guthaben von 10.000 Euro oder mehr zur Verfügung. Oft können die Trader sogar individuell bestimmen, mit welchem virtuellen Guthaben sie agieren möchten. Das Auffüllen des Demokontos mit Guthaben ist erfahrungsgemäß auch bei vielen Brokern möglich, erfolgt dann meist durch die Nachfrage beim Support.

Händler können beim Broker mit oder ohne Eigenkapital agieren. Wer sich für die Nutzung von einem Live-Konto entscheidet, der braucht dafür Eigenkapital. Als Zahlungsdienstleister haben sich bei den meisten Brokern folgende Anbieter etabliert:

  • Netellert
  • Skrill
  • Kontomodelle
  • Visa
  • MasterCard

Die Kontokapitalisierung kann aber auch mit Banküberweisung oder Sofortüberweisung stattfinden. Der Unterschied zu Kreditkarten oder digitalen Geldbörsen besteht darin, dass vor allem die Banküberweisung häufig etwas länger dauert.

Die Trader müssen je nach teilnehmenden Banken mit einer Bearbeitungszeit von bis zu fünf Werktagen rechnen. Auch der Kostenfaktor ist bei der Wahl der Zahlungsmethoden entscheidend, denn bei einigen Dienstleistern gibt es durch die Währungsumrechnung eventuell Zusatzkosten. Die Limits bei den Zahlungsmöglichkeiten sind ebenfalls interessant, der beispielsweise die Kreditkarten haben individuelle Limits, abhängig von der Liquidität der Inhaber. Für Trader, die viel investieren möchten, kann das hinderlich sein, sodass wir eine Zahlungsmethode mit höheren Limits empfehlen. Bewährt hat sich dafür vor allem die Banküberweisung, denn sie kommt gänzlich ohne Limitierungen aus.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Sicherheit und Lizenz beim CFD-Handel

Die Sicherheit und Lizenzierung machen einen renommierten Broker erst zu einer optimalen Anlaufstelle für die Händler. Renommierte Broker sind beispielsweise durch die zypriotische oder britische Finanzaufsicht Behörde reguliert, sodass die Händler durch diese Lizenzen die Grundlage für die Rahmenbedingungen des Trading-Angebotes haben. Eine Lizenz allein sagt aber noch nichts über die Seriosität eines Brokers aus, wobei sie natürlich schon viel mehr wert ist als ein Broker ohne gültige Lizenz. Um die Lizenz zu erhalten und zu behalten, müssen die Trader einige Vorgaben erfüllen.

Dazu gehört es beispielsweise auch, dass ein gewisses Maß an Eigenkapitalschutz vorhanden ist. Die Absicherung des Eigenkapitals unterscheidet sich erfahrungsgemäß von Broker zu Broker, beträgt durchschnittlich 20.000 Euro. Sollte ein Broker insolvent gehen, haben die Händler zumindest die Sicherheit, dass anteilig pro Trading-Konto im Betrag in dieser Größenordnung abgesichert ist und an sie ausgekehrt wird.

Sicherheit der personenbezogenen Daten

Die Sicherheit der personenbezogenen Daten sollte für die Trader ebenfalls eine wesentliche Rolle spielen. Da die Broker ebenfalls online arbeiten, ist es wichtig, dass über abgesicherte Server gehandelt bzw. die Informationen abgespeichert werden. Viele Broker haben diesen Zusatz sogar zertifizieren lassen und können unter anderem auf ein Zertifikat vom TÜV oder anderen unabhängigen Prüfeinrichtungen verweisen.

Ripple Desktop Wallet

Trading-Kosten beim CFD-Handel können variieren

Die Handelskosten bei einem Broker können sich ebenfalls ganz variabel gestalten. Dennoch zeigt sich, dass im Vergleich zu der Handelsaktivität bei einer Börse die Trading-Kosten beim Broker viel geringer ausfallen können. Vor allem beim CFD-Handel brauchen die Trader häufig nur einen geringen Eigenkapitalanteil, denn sie können die Hebelwirkung einsetzen.

Die Broker stellen für die Kalkulation der Trading-Kosten häufig sogar einen Kalkulator zur Verfügung, um die genauen Aufwendungen zu berechnen und mithilfe des Kalkulators sogar zu ermitteln, wie viel Eigenkapital beispielsweise notwendig ist, um den gewünschten Trading-Erfolg zu erzielen. Der Kalkulator zeigt aber im besten Fall auch das Risiko, welches beispielsweise mit der Hebelnutzung einhergeht, sodass er zeitgleich ein wichtiges Tool für die Trader zum Risikomanagement werden kann.

Nebenkosten beim Handel äußerst gering

Im Vergleich zur Börse sind die Nebenkosten beim Handel über einem Broker sogar äußerst gering. Die Trader brauchen keine Anschaffungskosten für ein Krypto Wallet kalkulieren oder müssen die Gebühren für die Abwicklung der Transaktionen an das Krypto-Netzwerk zahlen. Stattdessen erhalten sie das Trading-Konto kostenlos und können bereits mit wenigen Euro investieren. Aufwendungen für die Kontokapitalisierung oder die Auszahlung der Gewinne können natürlich entstehen, mit etwas Geschick und dem Vergleich der Broker lassen sie sich jedoch häufig umgehen. Es gibt tatsächlich viele Broker, welche die Auszahlung der Trading-Gewinne kostenfrei realisieren und bei denen auch ohne Zusatzkosten möglich ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

So Klappt erfolgreicher Ripple CFD-Handel beim Broker

Die Differenzkontrakte gehören zwar zu den risikoreichen Derivaten, bieten den Anleger aber auch viele Möglichkeiten, um vor allem die Volatilität am Krypto-Markt optimal zu nutzen. CFDs gibt es bei den Brokern erfahrungsgemäß nicht nur für Kryptowährungen, sondern auch für andere Basiswerte:

  • Devisen
  • Aktien
  • Rohstoffe

Auf diese Weise haben Händler sogar die Chance, dass sie ihren CFD-Handel diversifizieren und sich nicht nur auf die Kryptowährungen konzentrieren. Wer sich für den Handel der XRP CFDs entscheidet, der braucht dafür gar kein Ripple Wallet, sondern eröffnet einfach einen Trading-Account beim Broker seiner Wahl. Ob es das Live-Konto oder Demokonto sein soll, entscheiden die Händler ganz individuell selbst.

Nutzen die Trader das Live-Konto, erfolgt die Anmeldung über das online Formular etwas umfangreicher, denn auch die Verifizierung der Daten muss vor Trading-Start erfolgen. Wie lange der Verifizierungsvorgang dauert, hängt von der Art des Prozesses telefonisch oder per Dokumentenupload) und vom Anfrageaufkommen beim Broker ab. Nachdem das Konto verifiziert wurde, können die Trader Eigenkapital einzahlen und nach dessen Gutschrift endlich mit den ersten CFD-Trades beginnen.

Ripple Coin Wallet

Mit Demokonto ist Trading-Start besonders schnell möglich

Viel schneller als der Trading-Start mit dem Live-Konto klappt der Handelsbeginn mit dem Demokonto. Die Trader können das Demokonto erfahrungsgemäß mit ihrer E-Mail-Adresse eröffnen und sofort mit der Handelsaktivität beginnen. Da das virtuelle Guthaben sofort zur Verfügung steht, sind die ersten Trades sogar in Sekundenschnelle möglich. Auf diese Weise haben Trader die Chance, beispielsweise die Wartezeit bis zur Freischaltung ihres Live-Kontos zu überbrücken.

CFD-Trading leicht gemacht: endlich zum Erfolg

Beim CFD-Handel geht es darum, den Markt spekulativ zu nutzen. Vor allem durch die Volatilität bei Ripple und Co. haben Trader mit den Differenzkontrakten die Möglichkeit, selbst kleinste Schwankungen mitzunehmen. Es kommt nicht einmal darauf an, ob der Kurs fällt, steigt oder seitwärts gerichtet verläuft.

Mit der optimalen Ripple Kursprognose haben Händler die Möglichkeit, all diese Schwankungen für sich zu nutzen. Die Prognose steht allerdings am Beginn des Trading-Erfolges und ist deshalb so enorm wichtig. Händler prognostizieren beispielsweise mit technischer oder fundamentaler Analyse ganz genau, wie sich der Kursverlauf in den nächsten Minuten oder Stunden präsentiert. Auf Basis dieser Information wird dann der Handel eröffnet.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Unterstützung bei Kursanalyse sogar meist kostenfrei

Vor allem Trading-Anfänger haben es häufig schwer, die Volatilität am Krypto-Markt richtig einzuschätzen. Broker bieten Unterstützung in Form von kostenlosen Tools und Indikatoren, sodass die Händler eine bessere Entscheidungsgrundlage haben. Bewährt haben sich vor allem die Möglichkeiten mit dem Metatrader, einer der renommiertesten Trading-Plattformen, die sich bei den Brokern finden lässt. Händler haben die einmalige Möglichkeit, die Echtzeit-Preischarts mit unzähligen technischen Indikatoren, analytischen Objekten, verschiedenen Timeframes oder zahlreichen Charttypen zu nutzen. Hinzu kommen weitere interessante Features wie:

  • Aktuelle Finanznachrichten kostenlos
  • Audiobenachrichtigungen
  • Konfigurierbare grafische Objekte und Indikatoren

Dank der Vielzahl der Tools ist es für Trader noch leichter möglich, auch ohne großartige Erfahrung bei der Analyse eine fundierte Prognose zu erstellen. Besonders leicht funktioniert es vor allem mit der technischen Analyse, da sie auf Basis der historischen Kursdaten durchgeführt wird.

Die Positionen eröffnen im Handumdrehen

Haben die Trader ihre Kursprognose erstellt, kann der Handel der Positionen eigentlich schon losgehen. Die Trades werden long oder short eröffnet, abhängig davon, ob sie Kursprognose einen fallenden oder steigenden Verlauf ergibt. Händler haben die Möglichkeit, mit oder gegen den Trend zu handeln, wobei für Trading-Anfänger aufgrund der Einfachheit der Handel mit dem Trend als besonders einfach gilt. Mithilfe der CFDs müssen die Händler noch nicht einmal lange warten, bis eine geeignete Einstiegsmöglichkeit am Markt ergibt.

Auch hier gibt es einen wesentlichen Unterschied zu Exchange, denn Trader müssen beim direkten Handel an der Krypto Börse tatsächlich immer auf einen optimalen Trend warten. Durch die CFDs ergibt sich die Möglichkeit, dass die Händler die Positionen selbst nach wenigen Minuten wieder schließen und auf diese Weise nur die kleinsten Kursbewegungen ausnutzen. Die Flexibilität führt dazu, dass selbst vermeintlich schwierige Marktphasen optimal gemeistert werden können, ohne dabei eine langfristige Bindung eingehen zu müssen. Allerdings sind die CFDs auch besonders risikoreich vor allem, wenn die Trader Hebelwirkung nutzen.

Ripple Wallet

Hebel bei CFDs geschickt einsetzen

Ein wesentlicher Vorteil der CFDs besteht in der Hebelwirkung, denn die Trader brauchen dadurch weniger Eigenkapital und können dennoch hohe Gewinne am Markt erzielen. Möglich macht es der Hebeleffekt, der abhängig vom Basiswert bis zu 1:30 betragen kann. Entscheiden sich die Händler dazu, die Ripple CFDs zu handeln, liegt der maximale Hebel bei 1:2; bei Krypto Aktien CFDs sind es 1:5.

Wirkung vom Hebeleffekt

Durch den Hebeleffekt wird das Eigenkapital multipliziert, sodass die Trader mit mehr Eigenkapital in den Markt gehen als sie eigentlich bereitstellen. Stattdessen hinterlegen sie eine Sicherheitsleistung und können trotzdem die Chancen am Markt auf hohe Gewinne nutzen. Läuft die Position gegen den Trader, so ist allerdings Vorsicht geboten, denn dann könnten die Händler ohne eine optimale Absicherung auch deutlich mehr verlieren als sie eigentlich vorhatten. Deshalb ist die Verlustbegrenzung beim CFD-Handel besonders wichtig. Trader bestimmen ihre individuellen Limits für die Mitnahme der Gewinne, aber vor allem für die Verluste. Dafür lassen sich die Limit-Positionen (Stopp Loss und Take Profit) nutzen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Risikomanagement beim CFD-Trading

Händler können Risikomanagement beim CFD-Trading auch als unerfahrene Anleger lernen. Die Broker stellen dafür viel Wissen bereit, welches sogar mit dem Demokonto auf praktische Weise getestet werden kann. Außerdem geben immer wieder erfahrene Profis Tipps und Tricks preis, wie die Händler beispielsweise geschickt den Markt analysieren und ihre Positionen bei optimaler Risikostreuung handeln können.

Das Risikomanagement bildet die Grundpfeiler eines Trading-Erfolges, denn nur, wer sein Eigenkapital so gut es geht schützt und trotzdem versucht kontinuierlich Gewinne zu erzielen, der hat am Ende tatsächlich einen Erfolg zu verbuchen. Empfehlenswert ist es deshalb auch, sich nicht nur auf die CFDs zu konzentrieren, sondern beispielsweise die angebotenen Finanzinstrumente der Broker unter den Krypto-Markt zu nutzen. Für den langfristigen Anlagehorizont können auch Krypto Aktien interessant sein, welche bei einem kurzfristigen Kursverlust sogar durch Krypto Aktien CFDs abgesichert werden können.

Ripple Wallet Deutsch

Fazit: Ripple Wallet brauchen erfolgreiche CFD-Trader gar nicht

Das Ripple Wallet ist notwendig, um die Coins beim direkten Handel zu verwalten. Allerdings brauchen die User bei der Auswahl und Eröffnung von solch einem Wallet häufig viel Geduld und vor allem Zeit. Diese wertvolle Zeit verstreicht ungenutzt, denn Trader können ihre Chance am Krypto-Markt gar nicht nutzen, wären sie damit beschäftigt sind, mühselig in Krypto Wallet aus der Vielzahl der Angebote auszuwählen. Deutlich effizienter und vor allem mit geringeren Hürden ist der Handel bei einem Broker möglich.

Die Trader brauchen kein Ripple Wallet und können dennoch von den Kursentwicklungen der Kryptowährung XRP profitieren. Sie eröffnen einfach ein Konto und können mithilfe der Ripple CFDs beispielsweise die Volatilität optimal für die Generierung von Gewinnen nutzen. Wer es besonders geschickt anstellt, der wird sogar die Hebelwirkung und schafft es, mit wenig Eigenkapital hohe Gewinne zu erzielen. Das Demokonto bietet jetzt die einmalige Möglichkeit, die Chancen am Krypto-Markt mit den CFDs ohne Risiko auszuprobieren. Worauf also noch warten?

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de