Bitcoin Revolution Erfahrungen: Der Handelsroboter im Test

Bitcoin Revolution ist einer von einer Handvoll von Handelsrobotern, die speziell für den Krypto-Handel entwickelt wurden. Die Software verspricht große Erfolge durch automatisiertes Trading, dank besonders präziser und schneller Orderausführung. Mithilfe des Krypto-Robots Bitcoin Revolution sollen hohe Gewinne möglich sein. Dabei, so die Angaben auf der Website, müssen sich Nutzer nicht einmal in die Hintergründe des Handels mit Kryptowährungen einlesen, sondern können ihr investiertes Kapital dem System anvertrauen. Wir schauen uns genauer an, wie das funktionieren soll, und gehen der Frage nach, ob Bitcoin Revolution seriös ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!
  • Selbsttätige Analyse von Investitionschancen
  • Schnelle Ausführung
  • Hohe Genauigkeit in der Einschätzung von Trends
  • Keine Vorkenntnisse erforderlich für das Auto-Trading

Die Technologie hinter Bitcoin Revolution

Was steckt hinter dem Angebot von Bitcoin Revolution? Forex- und CFD-Trader, die sich mit sogenannten Expert Advisors auskennen, werden wissen, worum es sich handelt, nämlich einen Algorithmus, der spezialisiert ist auf Kursverläufe des Bitcoin. Da Kryptowährungen als hochgradig volatil gelten, sind für eigenständige Analysen umfassende Kenntnisse der Märkte, aber auch der makroökonomischen Einflüsse auf Digitalwährungen erforderlich.

  • Hochentwickelter Algorithmus
  • Präzision von bis zu 99 %
  • Höhere Gewinne auch für Einsteiger
  • Ein-Klick Automatisierung auf Wunsch

Dies nimmt der Algorithmus dem Anleger ab. Für seine Informationen greift das System auf eine eigene Datenbank zurück, die kontinuierlich auf dem neuesten Stand gehalten wird. So ist eine Kursvorhersage von angeblich 99 %iger Treffsicherheit möglich. Für Trader und Anleger bedeutet dies, dass sie über die Plattform höhere Gewinne machen können als beim selbstständigen Handel mit BTC. Für Einsteiger ist besonders verlockend, dass das Programm mit einem Klick gestartet werden kann und keine ausführlichen Vorbereitungen auf das Trading notwendig sind. Die vollmundigen Versprechungen haben allerdings auch dazu geführt, dass in manchen Reviews Bitcoin Revolution Betrug unterstellt wird.

eToro Bitcoins Erfahrungen

Was ergibt der Bitcoin Revolution Test?

Was tatsächlich von dem Anbieter zu halten ist und welche Bitcoin Revolution Erfahrungen Anleger machen können, sollte der Test zeigen. Ein erster Blick zeigt: Bitcoin Revolution ist beileibe nicht der einzige Handelsroboter, der sich auf das Bitcoin Trading spezialisiert hat. Dass mit dem vollautomatischen Handelssystem gewinnbringende Investitionen ohne Vorkenntnisse möglich sind, reicht nicht aus, das System als unseriös abzutun. Wie bei jeder Investition in volatile Finanzprodukte und Derivate müssen sich Anleger darüber im Klaren sein, dass es kein Gewinnversprechen gibt. Im Gegenteil, ein Risiko von Verlusten besteht bei spekulativen Anlagen – und darum handelt es sich bei Bitcoin Revolution – in jedem Fall, denn auch ein sehr präziser Algorithmus kann von der Entwicklung an den Märkten überholt werden. Insgesamt ist, ungeachtet der Hinweise, dass keine Erfahrungen im Krypto-Trading notwendig sind, zu empfehlen, dass sich Anleger zunächst zu Kryptowährungen im Allgemeinen und zum Bitcoin im Besonderen informieren und auch die Struktur von Finanzinstrumenten sowie die Abläufe beim Trading verstehen lernen. Dazu gehört auch eine Auseinandersetzung mit der Funktionalität von Bitcoin Revolution.

So funktioniert Bitcoin Revolution

Der Algorithmus hinter Bitcoin Revolution analysiert die historischen Kurse des Bitcoin, aber auch die marktrelevanten Entwicklungen und speichert diese in einer Database ab. Vor dem Hintergrund dieser Informationen, die der Handelsroboter zusammenträgt, werden künftige Trends beim Kurs des Bitcoin erarbeitet und entsprechend investiert. Die Software selbst ist für die Nutzer kostenlos, das Trading wird über Partner-Broker von Bitcoin Revolution abgewickelt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!
  • Kostenlose Handelssoftware
  • Anwendbar im automatischen und manuellen Modus
  • Keine Installation von Programmen

Das Zusammentragen der Informationen und die daraus abgeleiteten Analysen nimmt das System natürlich sehr viel schneller vor, als ein Trader dies könnte. So tätigt Bitcoin Revolution Kauf- und Verkaufsentscheidungen in Sekundenschnelle, für die ein Trader sich umfassend informieren müsste. Allerdings müssen Nutzer durchaus einige Einstellungen selbst vornehmen – auch dann, wenn das automatische Trading gewählt wird.

Einfache Registrierung bei Bitcoin Revolution

Die Website von Bitcoin Revolution gibt einige grundlegende Informationen zum automatischen Handelssystem, den zu erwartenden Profiten und dem Ablauf der Registrierung. Wer sich für die Nutzung des Roboters interessiert, kann sich mit einem kurzen, rasch abgeschlossenen Prozess anmelden. Notwendig ist die Angabe des vollständigen Namens, der E-Mail-Adress, einer Mobiltelefonnummer und eines selbst gewählten Passworts. Eine Verifizierung hingegen ist nicht notwendig. Auch ein Bestätigungslink oder eine SMS-Bestätigung werden nicht versandt. Hier weicht das Prozedere also vom üblichen Verfahren ab, wie man es von den meisten Brokern kennt.

Nach der Anmeldung werden Nutzer weitergeleitet zu einem Partner-Broker, der mit Bitcoin Revolution kooperiert. Der Broker führt das Handelskonto, das nun auch kapitalisiert werden muss. Die dazu angebotenen Optionen hängen von dem jeweiligen Broker ab, die Mindesteinzahlungssumme beläuft sich auf 250 Euro. Dies genügt auch voll und ganz, um erste Trades zu tätigen oder das automatisierte Trading zu nutzen.

eToro Einfache Registrierung bei Bitcoin Revolution

Bitcoin Revolution Demo nutzen

Vorher können Trader jedoch das Demokonto nutzen, das kostenlos zur Verfügung steht. Denn mit der Demo haben Anleger eine erstklassige Möglichkeit, sich mit der Handhabung des Handelsroboters vertraut zu machen. Da mit einer echten Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital gehandelt wird, ist der Lernprozess risikolos und unverbindlich. Insbesondere Einsteiger sollten eine derartige Demo auf jeden Fall wahrnehmen, da dies das Risiko späterer Verluste deutlich verringert.

Wer mit der Funktionalität des Systems zufrieden ist, kann zum Echtgeld-Handel übergehen, sobald er sich dazu bereit fühlt. Erste Schritte sollten hier graduell vorgenommen werden. Zwar steigen die Renditeaussichten mit dem Risiko, das ein Anleger einzugehen bereit ist, aber wer höchste Risiken ausreizt, läuft natürlich auch Gefahr, seine Einlagen vollständig zu verlieren.

Investiert werden sollten lediglich Beträge, deren Verlust der Trader verschmerzen kann, und auch diese zu Beginn nur teilweise. Überdies können Anleger den Algorithmus nach eigenen Vorstellungen mit Angaben zum eingesetzten Betrag und zur gewünschten Rendite vorbereiten und erhalten zunächst eine Risiko- und Gewinnanalyse, bevor die Order erteilt wird.

Bitcoin Revolution: Fake oder seriös?

Handelsroboter wie Bitcoin Revolution werden im Internet häufiger mit angeblichen Empfehlungen durch Prominente oder in Fernsehshows beworben. Hierbei handelt es sich jedoch um Gerüchte, die nicht der Wahrheit entsprechen. Davon abgesehen sagt die Empfehlung eines Prominenten auch nichts darüber aus, ob ein Handelsroboter wie Bitcoin Revolution für jeden Trader geeignet ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Die hochgradig volatilen digitalen Währungen überzeugen nicht jeden Anleger, und viele Trader erarbeiten sich die Informationen für ihre Strategien zunächst lieber selbst. Für Bitcoin Revolution spricht die Tatsache, dass Nutzer zunächst mit einem Demokonto erste Erfahrungen machen können, und dies auch ohne eine erste Einzahlung zu tätigen. Darüber hinaus muss man dem Algorithmus nicht komplett die Entscheidung über die eigenen Investitionen überlassen, denn auch manuelles Trading ist möglich.

Das starke Interesse am Potenzial von Kryptowährungen auch bei unerfahrenen Anlegern führt natürlich dazu, dass Betreiber mit einer entsprechenden Handelssoftware eine Marktnische besetzen. Wer in Kryptowährungen investiert, muss sich bezüglich der damit verbundenen Verlustrisiken vor Augen halten, dass auch eine äußerst professionelle Softwarelösung wie Bitcoin Revolution nicht zaubern kann. Zu guter Letzt handelt es sich auch hier um eine spekulative Anlage – mit allen damit verbundenen Risiken. Einsteigern sei deshalb immer wieder ans Herz gelegt, zunächst mit kleinem Geld zu investieren und auf diese Weise erste Erfahrungen mit den Märkten zu machen. Und ein gewisses Hintergrundwissen schadet auch dann nicht, wenn man von automatischen Handelssystemen Gebrauch machen will! Außerdem gibt es weitere Möglichkeiten, von der Kursentwicklung des Bitcoin und anderer Kryptowährungen zu profitieren, auch ohne Bitcoin Revolution.

eToro Bitcoin Revolution: Fake oder seriös?

Bitcoin handeln in Eigenregie

Wer sich für das Potenzial von Kryptowährungen interessiert, den vollmundigen Werbeversprechen von automatischen Handelsrobotern dabei aber misstraut, der muss die Flinte nicht ins Korn werfen. Es gibt genug andere Möglichkeiten, Bitcoin zu handeln. Dazu gehört zunächst der physische Erwerb von Kryptowährungen, die man ebenso kaufen kann wie eine Fiatwährung. Für den Kauf von Bitcoin oder anderen Coins ist eine gewisse Bereitschaft notwendig, sich in die technischen Grundlagen einzuarbeiten. Denn die Funktionalität der Coins und die Handhabung einer elektronischen Geldbörse, des sogenannten Wallets, wollen verstanden sein. Gehandelt werden Kryptowährungen über darauf spezialisierte Börsen, die den Kauf und Verkauf nach den Wünschen des Anlegers ausführen, weitgehend automatisch, oder über Marktplätze, auf denen Transaktionen mit mehr Eigeninitiative getätigt werden. In beiden Fällen erwirbt man Kryptowährung oder Untereinheiten davon bzw. kann sie auch wieder verkaufen. Allerdings gilt hier, ebenso wie beim Kauf von Schweizer Franken oder Pfund Sterling, dass ein Gewinn nur dann generiert wird, wenn die Kurse der betreffenden Währung steigen. Da dies meist nur in der dritten und vierten Nachkommastelle geschieht, muss man beim Währungshandel viel Kapital investieren. Das gilt auch bei den stärksten und daher inzwischen recht teuren Kryptowährungen.

Kryptohandel über Finanzderivate

Alternativ können Coins aber auch über Derivate gehandelt werden. In diesem Fall gibt ein Forex- und CFD-Broker den Zugang zu den Märkten, gehandelt werden Finanzderivate auf Währungspaare. Diese sind aus einer Kryptowährung wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple gegen eine Fiatwährung gebildet.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!
  • Kryptowährungen physisch oder über Derivate handeln
  • CFDs auf Coins mit starker Marktkapitalisierung
  • Bitcoin- Zertifikate
  • Futures

Angeboten werden verschiedene Finanzprodukte, die gemeinsam haben, dass man hier nicht den Basiswert (beispielsweise Bitcoin) erwirbt, sondern an der Wertentwicklung partizipiert. Dabei kann unter Umständen nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, angesichts der stark schwankenden Kurse von Kryptowährungen eine durchaus interessante Option. Neben Differenzkontrakten auf Krypto-Fiat-Paare sind Futures auf Kryptowährungen handelbar. Außerdem werden von mehreren durchaus renommierten Banken auch Bitcoin-Zertifikate ausgegeben. Anleger finden also ein breites Spektrum von Möglichkeiten vor. Ein wesentlicher Vorteil des Derivatehandels ist die Tatsache, dass es sich hier nicht um die langfristige Bindung von Kapital in großem Umfang handelt, sondern dass das Trading börsentäglich, in Form des sogenannten Daytradings, ausgeführt wird.

Mit dem CFD-Trading vom Bitcoin-Kurs profitieren

Zu den beliebtesten Finanzprodukten für den kurzfristigen Handel gehören CFDs. Das Kürzel steht für contracts for difference, auf Deutsch Differenzkontrakte. Ihre Entstehung verdanken CFDs einer Idee findiger Broker in Großbritannien, die mit den Differenzkontrakten die Stempelsteuer auf Aktientransaktionen umgehen wollten. Gehandelt wird nicht der Basiswert, sondern das CFD bietet dem Trader die Möglichkeit, am Kursverlauf teilzuhaben – durch die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufszeitpunkt. Das Besondere dabei ist, dass Trader mit CFDs nicht nur „long“ gehen, also auf steigende Kurse spekulieren können, sondern umgekehrt auch mit „short“ Positionen auf fallende Kurse. Ursprünglich für Aktien entwickelt, gibt es CFDs heute auf so gut wie alle denkbaren Basiswerte aus sämtlichen Anlageklassen.

eToro Mit dem CFD-Trading vom Bitcoin-Kurs profitieren

Auch Krypto-CFDs sind verfügbar – im Grunde eine Abwandlung der Differenzkontrakte auf Forexpaare, bei denen ein Bestandteil durch eine Digitalwährung gebildet wird. Gehandelt wird mit sogenannten Hebeln, was bedeutet, dass ein Trader lediglich einen Teil des Kapitals hinterlegt, das er tatsächlich bewegen will. Beim Forexhandel können die Hebel bis zu 30mal so viel wie die Sicherheitsleistung ausmachen, bei Krypto-CFDs ist der Hebel aber limitiert auf höchstens 1:2, bedingt durch die Volatilität sowohl der Coins als auch der Differenzkontrakte. Zwar sind Krypto-CFDs noch ein verhältnismäßig neues Produkt, sie finden sich jedoch bei immer mehr CFD-Brokern als Bestandteil des Handelsangebots. Ein reputabler Broker wird seine Trader überdies beim Einstieg in den Handel mit einem Demokonto, Bildungsressourcen und einem gut aufgestellten Kundenservice unterstützen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Bitcoin Revolution Erfahrungen mit der gebotenen Vorsicht machen

Bei Bitcoin Revolution handelt es sich um ein algorithmisches Handelssystem, mit dem Anleger vollautomatisiert investieren können. Das Angebot verspricht auch ohne Vorkenntnisse lohnende Renditen, und zwar aufgrund der hoch entwickelten Software, die hier zum Einsatz kommt. Die Funktionalität des Algorithmus sei dabei unbenommen, in der Tat kann eine derartige Software überzeugende Ergebnisse erzielen. Anleger sollten sich jedoch in jedem Fall über die Volatilität der Produkte und das Verlustrisiko im Klaren sein. Empfehlenswert ist auch bei der Nutzung von Bitcoin Revolution, wenn sich Trader zunächst in die Materie einarbeiten. Danach können – bei Bitcoin Revolution oder anderen Anbietern – kostenlose, unverbindliche Demokonten genutzt werden, um die Funktionen und die Handhabung der Software kennenzulernen. Dieser Schritt sollte nicht übersprungen werden. Da die Mindesteinzahlung bei Bitcoin Revolution mit 250 Euro nicht allzu hoch ist, können Anleger selbst entscheiden, ob sie dem Algorithmus die Investition komplett überlassen wollen. Vor der Platzierung von Orders wird zunächst eine Gewinnanalyse ausgeführt. In jedem Fall sollte nur Kapital investiert werden, dessen Verlust zu verkraften ist. Wer der Software nicht vertrauen mag, kann Alternativen nutzen, etwa den Bitcoin-Handel mit „echten“ Coins über Kryptobörsen und Marktplätze, aber auch das Trading mit Krypto-Derivaten wie CFDs. Wer über einen Brokervergleich einen seriösen CFD-Broker ermittelt, findet hier in der Regel einen kompetenten Ansprechpartner mit Hilfsangeboten, die den Einstieg erleichtern.

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de