Plus500 kündigt neue Plattform für den Aktienhandel an

Plus500 Risikohinweis

Mit Plus500 Invest kündigt Plus500 eine neue Plattform für den Handel mit Aktien an. Über die Plattform soll es möglich sein, einfach und benutzerfreundlich mit international bekannten Aktien und ETFs zu handeln. Die Plattform soll wie auch die CFD-Plattform des Brokers auch moderne Analyse-Tools umfassen. Bisher war der Broker vor allem für den CFD-Handel bekannt.

Starten Sie jetzt mit Plus500 in den innovativen Handel77 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Direkter Aktienhandel bei Plus500

Plus500 steigt nun auch ins traditionelle Börsengeschäft ein. Auch andere Broker bieten neben dem CFD-Handel mittlerweile auch den direkten Aktienhandel an. Der Broker will sein ohnehin wachsendes Produktangebot nun mit einem neuen Angebot erweitern. Dies passt zur langfristigen Strategie des Brokers, der sich nach und nach zu einer Multi-Asset-Fintech-Gruppe entwickeln will. In Zukunft sollen zahlreiche Finanzprodukte und Trading-Möglichkeiten angeboten werden. Auch andere Broker arbeiten derzeit daran, sich breiter aufzustellen.

Investitionen in Aktien sollen bei Plus500 mit wettbewerbsfähigen Gebühren und niedrigen Provisionen einhergehen. Für

  • Ein- und Auszahlungen
  • die Depotführung
  • Charts und Diagramme sowie
  • Marktdaten und Kurse

fallen keine Gebühren an. Auch Inaktivitätsgebühren erhebt Plus500 nicht. Derzeit können Kundinnen und Kunden bei Plus500 über 1.200 Finanzinstrumente kaufen, verkaufen und halten. Dazu gehören auch die wichtigsten Aktien und Indizes der Welt. Mit Index-CFDs können Trader ihr Portfolio diversifizierten und gleich in eine ganze Branche oder eine Region investieren.

Plus500 kündigt neue Plattform für den Aktienhandel anDas ist die Website von Plus500

Nun über 3.700 Finanzinstrumente handelbar

Nun stockt der Broker sein Handelsangebot deutlich auf mehr als 3.700 Finanzinstrumente auf. Das Angebot an CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe oder Währungen bleibt gleich. Der Aktienhandel soll nun über eine intuitive nutzbare Handelsplattform erfolgen. Trader sollen das bestmögliche Trading-Erlebnis bekommen.

Die neue Plattform verfügt über moderne Technik und ermöglicht es Tradern, die volle Kontrolle über ihre Transaktion zu behalten. Zur Plattform gehören auch Tools, Charts und Diagramme zur Analyse. Kostenlose Benachrichtigungen per E-Mail und als Push-Nachricht sind ebenfalls Teil des Angebots. So werden Trader stets über wichtige Marktereignisse informiert. Dazu kommen mehrere Orderarten. Die Benutzeroberfläche ist flexibel, sodass Trader diese für ihre Strategie und Anforderungen nutzen können. Das Layout ähnelt der CFD-Plattform von Plus500.

Handeln sie Jetzt mit der großen Auswahl an Finanzinstrumenten bei Plus50077 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Broker schon lange im CFD-Handel aktiv

Im CFD-Handel ist Plus500 schon seit mehr als zwölf Jahren ein bekannter Name. Für 2021 hat sich der Broker das Ziel gesetzt, über seine moderne Technik weiteren privaten Anlegern einen einfachen Marktzugang zu ermöglichen. Zudem steht sich der Broker immer breiter auf. Vor einigen Monaten wurde die Übernahme von Cunningham Commodities LLC bekannt. Damit will sich Plus500 auf dem US-Markt breiter aufstellen. Das Unternehmen ist ein regulierter Futures Commission Merchant in den USA und kann daher ein Türöffner für den US-Future-Markt sein. Zugleich wurde Cunningham Trading Systems LLC übernommen. Der Broker ist bisher in den USA noch nicht stark vertreten und will dies über diese Übernahme ändern.

Das Interesse an den Finanzmärkten wächst weiter. Plus500 will dies nutzen und selbst weiter wachsen. Weiterhin besteht an den Finanzmärkten eine große Volatilität infolge der wirtschaftlichen Erholung. Derzeit hoffen viele Akteure an den Märkten, dass die schlimmsten Phasen der Pandemie hinter uns liegen und es dank Impfstoffen wieder bergauf geht. Diese Entwicklung kann Tradern neue Möglichkeiten eröffnen.

Plus500 neue Plattform für den Aktienhandel

CFDs bei Plus500 in 50 Ländern verfügbar

Der CFD-Handel ist in über 50 Länder und 31 Sprachen möglich. Die Handelsplattform für CFDs kann heruntergeladen oder im Browser geöffnet werden. Der Broker ist in zahlreichen Ländern wie Großbritannien, Zypern oder auf den Seychellen lizenziert. Die neue Aktien-Plattform wird zunächst in ausgewählten Regionen eingeführt. Die Einführung der neuen Plattform ist ein weiteren Meilenstein für den Broker. In den nächsten Monaten wird die Plattform in weiteren Regionen verfügbar sein.

Kundenservice ist ein wichtiger Teil der Aufgaben von Plus500. So können Trader nicht mehr Geld verlieren, als sie eingezahlt haben. Darüber hinaus ist das Demokonto kostenlos und unbegrenzt nutzbar. Der Broker stellt zudem einige Risikomanagement-Tools zur Verfügung. Trader können so mit Stop Losses und anderen Möglichkeiten ihre Risiken senken und Verluste begrenzen. Die Aktie des Brokers ist am Hauptmarkt der Londoner Börse notiert und dort auch im FTSE 250 gelistet.

Profitieren auch Sie von den top Handelskonditionen bei Plus50077 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Aktien-CFDs schon lange im Angebot

Schon lange können Trader bei Plus500 Aktien-CFDs handeln. Die Aktien stammen von wichtigen Märkten wie den USA. Deutschland oder Großbritannien. Unter anderem können Trader hier die Aktien von Faceboook, Microsoft oder Apple handeln. Die Hebel liegen hier bei maximal 1:5. Trader können auch Stopps und Limits einsetzen. Zudem bietet Plus500 einen Garantierten Stopp an. Zu vielen Aktien finden Trader auch zahlreiche Zusatzinformationen.

Für deutsche Trader gilt die Lizenzierung aus Zypern. Die Plattform stammt von Plus500CY Ltd, einem Tochterunternehmen von Plus500 Ltd. Plus500 Ltd hat seinen Hauptsitz in Haifa. Die Einlagensicherung folgt daher nach den Vorgaben der CySEC. Die App des Brokers wird in den Stores von Google und Apple sehr hoch bewertet.

Der Broker möchte natürlich auch über zielgerichtetes Marketing neue Kunden gewinnen. Dazu setzt der Broker auch Datenanalyse-Tools und Algorithmen ein. Zudem liegt ein Fokus des Brokers auf Innovationen und der frühzeitigen Einführung neuer Produkte wie neuer Aktien. Darüber hinaus arbeitet Plus500 daran, sich international breiter aufzustellen und in neue Regionen zu expandieren.

Plus500 mit neuer Plattform für den Aktienhandel an

Broker 2008 gegründet

Der Broker wurde 2008 gegründet. Damals wurde eine Online-Plattform für den PC eingeführt. 2009 führte Plus500 als erster Broker Aktien-CFDs ohne Gebühren ein. ETFs sind seit 2010 handelbar. Schon 2011 wurden über zwei Millionen Transaktionen im Monat durchgeführt. Im gleichen Jahr wurde auch ein App für iPhones und iPads eingeführt. Zudem wurde schon damals das internationale Produktangebot auf über 1.000 Aktien aus vielen Ländern erweitert. 2012 kam dann auch eine Android-App dazu,

Seit 2013 ist Plus500 Ltd an der Londoner Börse. Schon ein Jahr später stieg die Marktbewertung im AIM-Sektor auf über eine Milliarde Dollar. Zudem wurde 2013 der ersten Bitcoin-CFD eingeführt. Seit 2014 bietet Plus500 einen Garantieren Stopp an. 2015 begannen die Sponsoring-Aktivitäten im Fußball, als ein Sponsorenvertrag mit Atlético de Madrid unterzeichnet wurde. Heute unterstützt der Broker mehrere Vereine im Fußballklub und anderen Sportarten.

2016 wurde eine Roll-Over-Funktion eingeführt. Drei Jahre später kamen neue Diagrammfunktionen für die technische Analyse auf die Handelsplattform. Dazu gehören auch einige Indikatoren und Zeichenwerkzeuge. In diesem Jahr wurde in Tel Aviv ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet.

Handeln Sie jetzt bei dem etablierten Broker Plus50077 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Gute Geschäftszahlen im zweiten Quartal

Plus500 hat auch im zweiten Quartal gute Ergebnisse eingefahren. Bei den Kundeneinnahmen erreichte der Broker im ersten Halbjahr ein Ergebnis von 379,2 Millionen Dollar. Der Konzernumsatz betrug 346,2 Millionen Dollar. Dies wertet der Broker als positive Dynamik. Zudem sieht sich der Broker in einer starken Phase der Kundenakquise. Darüber hinaus verzeichnet der Broker weiter eine hohe Aktivität auf seiner Handelsplattform und viele aktive Kunden. Die Kundenbasis des Brokers wuchs in den letzten Jahren enorm.

Zuletzt konnte Plus500 aufgrund weiterer Investitionen in Marketing und Technologie erneut viele neue Kunden gewinnen. Allein im zweiten Quartal waren es 136.980 Neukunden. Dies ist mehr als vor einem Jahr und wird von Plus500 als anhaltendes Interesse am Trading-Angebot des Brokers gewertet.

Auch die finanzielle Situation des Brokers ist weiter solide. Die Cash-Bestände sind weiter auf einem stabilen Wert. Investitionen sollen dabei helfen, dass der Broker weiter erfolgreich ist sowie Kunden gewinnen und an sich binden kann. Dies soll auch über eine breite Produktpalette und die Expansion in weitere Regionen erfolgen.

Neue Aktien-Plattform bei Plus500

Positiver Ausblick

Plus500 ist mit der aktuellen Performance wohl recht zufrieden. Dies konnte trotz einer Veränderung bei der Regulierung in Australien erreicht werden. Diese wurden erwartet und werden von den verantwortlichen Mitarbeitenden in Australien weiter beobachtet und analysiert. Der Vorstand zeigte sich zuletzt optimistisch mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf. Mittel- und langfristig sieht sich der Broker über seine stabile Plattform und seines flexiblen Geschäftsmodells gut gerüstet und hofft weiter auf eine positive Performance. Die genauen Zahlen für das erste Halbjahr will Plus500 Mitte August bekannt geben.

David Zruia, der Chief Executive Officer von Plus500, geht davon aus, dass es weitere Möglichkeiten für zukünftiges Wachstum gibt. Der Broker kann durch zusätzliche organische Investitionen und gezielte Akquisitionen ebenso weiter wachsen wie über die Erweiterung des CFD-Angebots und der Einführung neuer Finanzprodukte. Der Broker will seinen Tradern auch in Zukunft einen einfachen und universellen Zugang zu den Finanzmärkten geben.

Traden Sie flexibel CFDs mit Plus50077 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Fazit: Neue Aktien-Plattform bei Plus500

Plus500 führt zunächst in ausgewählten Regionen eine neue Plattform für den Aktienhandel an. Plus500 Invest ähnelt im Layout der CFD-Plattform des Brokers und ist mit vielen modernen Tools ausgestattet. Damit stellt sich der Broker erneut breiter auf und will einen einfachen Zugang zur Börse ermöglichen.

Der Broker war bisher vor allem für den CFD-Handel auf viele Basiswerte bekannt. Aktien-CFDs können bereits seit über zehn Jahren gehandelt werden. Plus500 arbeitet mit neuen Produkten und gezielten Übernahmen daran, sich immer mehr zu einem breiter aufgestellten Finanzinstitut zu entwickeln.

Bilderquelle:

  • plus500.de
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mobiler Handel per App
  • Unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Günstige Konditionen
Den Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.