Mit ATT Signals startet neuer seriöser Signaldienst

04.08.2016 - 9 Minuten Lesezeit

Die Jungs aus Wien um Gründer Ali Taghikhan drehen weiter am großen Rad, nach Vermögensverwaltung und der im Test für sehr gut befundenen Trading-Ausbildung folgt nun mit ATT Signals auch ein Signalservice. Wir wollten wissen welche Philosophie dahinter steckt, wer die Zielgruppe ist, und mit welcher Strategie und Taktik die Ziele erreicht werden sollen. Ein zentraler Punkt scheint jedenfalls ein minimaler Drawdown zu sein, das ist schon mal ein komplett anderer Ansatz als der vieler anderer Signalanbieter.

Anmerkung: Echtgeldtests werden in Kürze folgen, wer dabei gerne mitmachen möchte nimmt bitte Kontakt mit uns auf. Wegen großem Erfolg der Trading-Ausbildung, auf welche Mitglieder 10% Rabatt bekommen, gibt es auch für ATT Signals wieder Mitgliedervorteile, dieses Mal sogar 20 % Rabatt auf den Abopreis! Den Gutscheincode findet ihr im Mitgliederbereich, eine zweiwöchtige Testphase kann ohnehin in Anspruch genommen werden.


Zum Steckbrief von ATT Signals mit 20 % Rabatt für Mitglieder

Das Gespräch wurde geführt mit Stefan Koblitz, Manager bei ATT Trading.

Erzählen Sie unseren Lesern bitte kurz was ihr mit ATT Signals bezweckt, warum tut ihr euch das an, und warum sollte der Kunde euer Angebot wählen?

Das ATT Team besteht heute aus dem Gründer Mag. Ali Taghikhan, welcher selbst nachweislich seit vielen Jahren professionelle Vermögensverwaltung betreibt, und dem Führungsteam, das persönlich von Herrn Taghikhan ausgebildet wurde und mittlerweile die ATT Vermögensverwaltung leitet.

att signalsNeben der Ausbildung von angehenden Tradern und der Vermögensverwaltung durch ATT, entstand mit ATT-Signals ein wichtiger Bestandteil in der Mitte dieser beiden Geschäftszweige. ATT Signals soll Abonnenten die Möglichkeit geben am täglichen Trading-Geschäft eines professionellen Teams teilhaben zu können.

Es richtet sich vor allem an Trader welche nicht den harten Weg der eigenen Ausbildung gehen möchten bzw. zu wenig Zeit haben, oder auch als Unterstützung zum eigenen Trading.

ATT Signals ist so konzipiert, dass der Nutzer möglichst klar und verständlich Trade-Einstiege und Signale zur Trade-Verwaltung bekommt und bis zum Schließen des Trades betreut wird.

Ebenso wie mehrere Händler in der ATT Vermögensverwaltung ein Konto betreuen und sich über jeden weiteren Schritt austauschen, wissen wir wie wichtig eine zielgerichtete Kommunikation ist, um Information weiterzugeben. Diese Erfahrung und unsere täglichen Trading-Entscheidungen geben wir nun verantwortungsvoll und ehrgeizig an unsere Abonnenten weiter.

Was war der Grund für den Start eines kostenpfichtigen Signalservices?

Wir möchten unsere täglichen Entscheidungen im Trading jedem zugänglich machen und damit einen weiteren Geschäftszweig von ATT etablieren. So geben wir Interessenten die Möglichkeit außerhalb der Vermögensverwaltung (wofür in der Regel sehr viel Geld notwendig ist) und dem harten Weg der Trading-Ausbildung (wofür in der Regel sehr viel Zeit und Standfestigkeit notwendig ist) professionell und nutzerfreundlich mit Trading ein Vermögen aufzubauen.

Welche Underlyings finden Eingang in das Depot, mit welchen Instrumenten wird gehandelt bzw. können Abonnenten diese Signale umsetzen, und mit wie vielen Signalen pro Woche ist zu rechnen?

Grundsätzlich werden nur liquide Wertpapiere gehandelt. Die Aufteilung ist relativ ausgeglichen und beschränkt sich zu ungefähr gleichen Anteilen auf Aktien, Devisen und Indizes. Wobei Aktien eher mit einem mittelfristigen Zeithorizont gehandelt werden und sich auf deutsche und amerikanische Konzerne beschränkt.

Im Währungs- und Index-Bereich kann der zeitliche Trade-Horizont auch etwas kürzer ausfallen. Hier werden vor allem die Major Forex-Paare und die bekannten Aktien-Indizes als CFD gehandelt.

Die Signalfrequenz kann durch das aktuelle Marktumfeld variieren.

Unser Ziel ist es täglich einen neuen Trade zu eröffnen, wobei es aber auch 2-3 sein können.

Da wir den Signaldienst wie ein Depot führen und jeder Trade in unserer Equity Kurve aufgezeichnet wird achten wir ebenso darauf, dass nicht zu viele neue Trades im Risiko eröffnet werden.

Ebenso kann es dazu kommen das es auch mal 1-2 Tage gibt an denen keine neuen Trades eröffnet werden. Hierfür wäre dann aber vor allem die aktuelle Marktlage der Grund und würde von uns ausführlich über den Liveticker kommuniziert werden.

Wir vermeiden es in Seitwärtsphasen und vor wichtigen News Kapital zu verbrennen und halten uns dann auch mit neuen Trades zurück.

Führen Sie die Trades real aus, oder wird ein virtuelles Konto geführt? Wenn Letzteres mit welcher Begründung?

Jeder Trade wird auf einem separaten Konto zusätzlich von uns real ausgeführt. Ebenso finden unsere Signale zumindest auf allen unseren persönlichen Trading-Konten Anwendung und auch teilweise in der Vermögensverwaltung.

Abgesehen von der Ausführung unserer eigenen Signale ist unsere ATT-Signals Anwendung so aufgebaut, dass jedes von uns ausgegebene Signal Bestandteil der integrierten Performance-Kurve ist und vom Nutzer anhand vergangener Trades kontrolliert werden kann, hierbei werden Handelskosten vernachlässigt.

Dadurch kann das reale Ergebnis unserer Kunden, bezogen auf die persönliche Ausführung und natürlich der unterschiedlichen Broker-Kosten, abweichen.

Somit gewährleisten wir absolute Transparenz unseres Ergebnisses und zeigen unverblümt was wir leisten. Diese Transparenz ist wichtig, um Vertrauen zu unseren Usern aufzubauen.

Letztlich spielt aber die Frage nach Echtgeld oder Virtuell keine Rolle, weil es sich um einen Signaldienst handelt der, sollten wir unseren Kunden keine vernünftigen Signale liefern, überhaupt nicht erfolgreich sein kann. Unsere Kunden sind unser Kapital.

Wer steckt hinter ATT Signals? Wer ist letztendlich für die Entscheidungen verantwortlich und steht Rede und Antwort?

att

Ali Taghikhan, Stefan Koblitz und Daniel Lipke

ATT Signals ist ein weiteres Unternehmen von ATT Trading und wird von dem gleichen Händler-Team geleitet wie die hauseigene Vermögensverwaltung. Das komplette Team wurde von Mag. Ali Taghikhan ausgebildet und wächst stetig durch ausschließlich intern ausgebildete Händler.

Auch unsere Programmierer sind Händler welche durch ATT ausgebildet wurden. Dieses Konzept der ausschließlich internen Ausbildung von Team-Mitgliedern ist auch das Erfolgsgeheimnis von ATT.

Die wichtigste Person im Unternehmen ist Ali Taghikhan, der noch heute alles kontrolliert und dem das Händler-Team Rechenschaft ablegen muss.

Rede und Antwort gegenüber unseren Kunden steht das Kern-Händler-Team. Es besteht aus Stefan Koblitz, Daniel Lipke und Ioannis Alexiou.

Weitere Verantwortliche sind unsere Programmierer Daniel Drzeweicki und Sebastiano Vierk, die in sehr kurzer Zeit dieses Projekt umgesetzt haben. Andere Unternehmen schaffen das nur in jahrelanger Entwicklung und mit enormem Kapitalaufwand. Hier handelt es sich aber um Personen die täglich selber traden und dadurch wissen, was benötigt wird.

Besteht Ihr Verdienst zu 100% aus den Abogebühren? Oder werden noch Chartingsoftware, Broker & Co empfohlen an denen mitverdient wird?

Empfohlen werden von uns natürlich wichtige Bestandteile welche für das Trading nach ATT Signals wichtig sind. Allerdings verdienen wir mit ATT Signals ausschließlich durch die Einnahmen der abgeschlossenen Abos, also erhalten wir keinerlei Kickbacks.

Ist die Strategie eine Black Box, oder können Abonnenten langfristig die Ein- und Ausstiege selbst finden? Wenn ja unterstützen Sie dies aktiv?

Die Strategie die von ATT umgesetzt wird ist keine Blackbox und ist in der Regel für den User nachvollziehbar, wenn dieser ein gewisses Grundwissen im Trendhandel besitzt.

Die Strategie besteht aus dem Handel von Trends, welche eine weite Korrektur aufweisen, um so möglichst große Bewegungen mitzunehmen.

Allgemein werden durch den Liveticker, zusätzlich zu den Signalen, regelmäßig Informationen des allgemeinen Marktumfelds weitergeben, wobei der User immer wieder etwas dazu lernen kann. Grundsätzlich kann bezogen auf die Signale ein Lerneffekt entstehen. Vor allem die Erfahrung für den Einstieg und das Gefühl für die Märkte kann sich für den User extrem positiv auswirken.

Dies unterstützen wir natürlich auch aktiv. Zukünftig werden, um das Grundwissen unserer Abonnenten zu steigern, regelmäßige Webinare angeboten.

Was ist das Ziel von ATT Signals: maximaler Ertrag, maximale Sicherheit, oder ein Weg zwischendrin?

performance_att

Die aktuelle Performance

Auf jeden Fall der Weg dazwischen. Trading bedeutet automatisch Risiko.

Da wir aber alle professionell Fremdkapital verwalten, geht es uns vor allem um einen stetigen Vermögensaufbau mit kleinsten Drawdownphasen und keinen übertriebenen Risiken oder illusorischen Ergebnissen von mehreren 100 % im Jahr.

Das Risiko was wir unseren Kunden empfehlen wird nie höher als 1 % betragen und auch das Gesamtrisiko offener Positionen nicht mehr als 2 %.

Gibt es ein Moneymanagement für den Worst Case, also wissen Sie was bei X % Drawdown zu unternehmen ist? Genauso im Best Case, variieren Sie die Positionsgrößen wenn es gut läuft?

Längere Drawdownphasen sind im professionellen Handel unüblich. Trotzdem kann es in einem bestimmten Zeitfenster, auch mal zu einem negativen Ergebnis von wenigen Prozenten kommen. Durch eine hohe Trefferquote und ein sinnvolles Risiko- und Moneymanagement können solche Phasen abgewendet werden.

Genauso wie man in der Vermögensverwaltung Kunden nach X % Drawdownn verlieren würde, ist es bei einem unrentablen Signaldienst.

Dementsprechend werden Drawndowns bei ATT Signals unbedingt versucht zu vermeiden und das Trading von mehr als zwei Personen kontrolliert.

Ebenfalls passen wir unser Moneymanagement, bezogen auf unser Ergebnis, minimal an.

Börsenbriefe und selbsternannte Gurus gibt es ja wie Sand am Meer. Warum sollte man ATT Signals wählen, und kann man schwarze Schafe erkennen schon bevor man Lehrgeld bezahlt?

ATT wird geleitet von professionellen Händlern welche alle aus dem Bereich der Wirtschaft kommen und in diesem Bereich eine Ausbildung genossen haben oder noch genießen. Neben der eigenen Vermögensverwaltung für das eigene Leben sind alle Team-Mitglieder rund um die Uhr an den Märkten unterwegs und verwalten ebenso fremdes Kapital.

ATT bildet angehende Trader aus und hat eine Community aufgebaut, welche ausschließlich aus zufriedenen Schülern besteht, die wie nirgendwo anders seit langem in der Community sind und nicht versteckt werden.

Zusätzlich kann man die Bewertungen bei BrokerDeal.de lesen. Seriosität und verantwortungsvolles Trading im Team ist der Schlüssel zum Erfolg. Genau das zeichnet uns aus und hebt uns von anderen in der Szene ab.

Schwarze Schafe erkennt man als erstes an fehlender Transparenz und daran, dass sie sich offensichtlich nicht dem Hauptgeschäft Trading widmen. Sondern jeden Monat eine Schulung geben, an Kicksbacks verdienen und Gewinne von mehreren 100 % haben ohne Verluste zu zeigen. Außerdem treten sie in der Regel als Einzelperson auf.

Zum Steckbrief von ATT Signals mit 20% Rabatt für Mitglieder

Vielen Dank für das Gespräch Herr Koblitz, wir drücken Ihnen und Ihrem Team die Daumen mit diesem neuen Angebot!

Über den Autor

Michael Hinterleitner

Michael Hinterleitner

Bereits mit 16 der Faszination Börse erlegen, wurde Trading neben dem Studium der Wirtschaftswissenschaften zu seiner Hauptbeschäftigung, seit 2006 ist er auch Redakteur und Trader bei GodmodeTrader.de tätig. Sein Fokus: Swing- und News-Trading mit Aktien. Neben der täglichen spannenden Jagd an den Börsen kam 2011 die Idee zu einem neuen Brokervergleich, der nicht nur einen detaillierten Blick hinter die Kulissen erlaubt, sondern auch handfeste Vorteile für Mitglieder bringt. Als Mitbegründer der Vergleichsplattform BrokerDeal.de hat sich Michael Hinterleitner zum Ziel gesetzt, Licht in den Brokerdschungel zu bringen. Er erklärt, worauf es bei der Brokerwahl ankommt, welcher Anbieter für welche Bedürfnisse Sinn macht, und auf welche Unterschiede man bei den Produkten und der Ausführungsqualität achten sollte.

Kommentieren

(wird nicht angezeigt und nur für eine Bestätigungsmail verwendet,
um Fakebewertungen zu erschweren)

Anhang (max. 5 MB): (Dateiendungen: jpg, png, gif, pdf)
Wird geladen...