Einblicke in die Brokerindustrie

28.10.2013 - 5 Minuten Lesezeit

Erneut hatten wir ein interessantes Gespräch mit Lars Gottwik, Mitbegründer von JFD Brokers, unserem Broker des Monats Oktober und November. JFD wurde als ultimative elektronische Handelsumgebung entwickelt und versteht sich als echter „Game Changer“ in der CFD- und Broker-Industrie. Ein weltweit einzigartiges 100%iges STP/DMA-Produkt, welches eine komplette Pre-/Posttrade MiFID konforme Transparenz garantiert, hat bereits Kunden aus über 60 Ländern überzeugt.  Mitglieder von BrokerDeal erhalten noch einmal Sonderkonditionen und zwar bis zu 1.000€ geschenkt! Details dazu finden Sie im oben verlinkten Steckbrief.

Herr Gottwik, seit unserem letzten Gespräch im März hat sich bei JFD Brokers viel getan. Erzählen Sie unseren Lesern bitte kurz, was Trader neuerdings erwarten können.

Hallo Herr Hinterleitner! Vielen Dank für die Interviewanfrage und die Möglichkeit, JFD Brokers Ihrer Leserschaft erneut vorstellen zu können. In der Tat hat sich viel in den letzten Monaten getan. Wir sind stets bestrebt, unseren Kunden neue Features anbieten zu können, um deren langfristigen Erfolgschancen steigern zu können. Beginnen möchte ich mit der konstanten Ausweitung der handelbaren Märkte, Anlageklassen und Instrumente
in unserer Handelsplattform MT4. Wir sind weltweit führend hinsichtlich des Anlagespektrums in einer MetaTrader Plattform. Unserem CFD Aktienangebot haben wir weitere Börsen wie beispielhaft Hongkong, Singapur, Mailand, Oslo, Lissabon, Sydney, Stockholm, Budapest, Warschau und Helsinki, wie auch neue Anlageklassen (ETFs und ETCs) hinzugefügt. Ein weiteres echtes Highlight und gleichzeitig Weltpremiere ist, dass JFD seine Mindesthandelsgröße im Devisenhandel auf 0.01Lots, in einem 100% STP Modell gesenkt hat. Noch immer ist JFD Brokers der einzige Broker überhaupt, der seinen Kunden 100% STP Post-Tade Transparenz bietet und somit nachweisen kann, JEDEN einzelnen Trade an die Liquiditätsprovider zu routen! Als letzten Punkt würde ich auf zwei neue CFDs auf den DAX und DOW JONES verweisen, welche ausschließlich während der XETRA bzw. NYSE Handelszeiten taxen und somit den Tradern herausragende Möglichkeiten bieten, GAP-Trading zu betreiben. Bei JFD können Trader somit zwischen einem 24h- oder einem „Haupthandelszeit“ Kontrakt wählen.

Können Sie etwas aus dem Nähkästchen plaudern, wie es der Branche allgemein so geht seit der Finanzkrise? Gibt es Lehren, die zu ziehen waren, bzw. die JFD Brokers gezogen hat?

Im Bereich der FX und CFD Broker ist in Europa deutlich eine Konsolidierung zu erkennen. Insbesondere JFD Brokers hat massive Marktanteile mit unserem transparenten Geschäftsmodell von den klassischen Market Makern gewonnen. Große Wachstumsmärkte für die Broker Branche insgesamt sind besonders China und Südostasien. Generell sind wir überzeugt, dass unser Geschäftsmodell langfristig komplett klassisches Market Making im Retailbereich ablösen wird.

Persönlich denke ich, dass der Endkunde in der Post-Lehmann Ära wesentlich skeptischer gegenüber Banken, Brokern und Vermögensverwaltern geworden ist. Aber genau dies begrüßen wir. Wenn man in 30 Jahren auf dieses Jahrzehnt zurückblickt bin ich mir sicher, dass dies die Jahre der Demokratisierung der Finanzwelt darstellen. Schlagworte wie Transparenz, Offenheit, Ethik halten Einzug in die Finanzwelt (wenn auch langsam), aber werden sich durchsetzen. Heutzutage ist durch das Internet alles transparent. Auch die Finanzwelt kann sich dem langfristig nicht widersetzen. JFD ist Teil dieser Revolution, die sich sukzessive immer weiter ausbreiten und durchsetzen wird.

JFD Brokers bietet DMA-CFDs an, also CFDs auf Aktien, die tatsächlich an der Börse umgesetzt werden. Was ist der Vorteil dieses Konstrukts gegenüber echten Aktien?

Der Vorteil ist offensichtlich. Man handelt an den Börsen (alle Aufträge werden an den Börsen ausgeführt) aber zusätzlich kann man auf Margin handeln und somit eine Hebelwirkung nutzen. Der Trader muss nur ein Teil seines Kapitals für die Position binden und hat mehr Flexibilität. Man muss abschließend noch erwähnen, dass auch viele OTC Kontrakte (CFDs ohne DMA, Hebelzertifikate etc.) mit diesem Vorzug werben, allerdings haben diese Konstrukte massive Nachteile, da hierbei wiederum nicht börsenechte Spreads gezeigt werden, bzw. alle Ausführungen mit einem Market Maker stattfinden (welcher Ausführung und Pricing kontrolliert)!

Gibt es auch neue geographische Märkte, die JFD Brokers ins Auge fasst?

Wir expandieren konstant. In den letzten Wochen hat JFD eine Niederlassung in China (Shanghai) eröffnet. Zeitgleich konnten wir zwei Awards in China als „Transparentester Broker“ und „Bester White Label Anbieter“ gewinnen. Der chinesische Markt hat sofort extrem positiv auf unser Angebot reagiert und wir sind überzeugt, dass wir in China in kürzester Zeit zu den „Big Playern“ im FX und CFD Sektor gehören werden. Des Weiteren bauen wir unser operatives Geschäft im Mittleren Osten aus. Für 2014 ist die Expansion nach Russland, Indien und Osteuropa geplant.

Was ist die weitere Vision von JFD Brokers, Spannendes in der Pipeline?

Wir sind bekannt dafür, neue Wege zu beschreiten. Dies wollen wir auch in der Zukunft tun und freuen uns auf 2014. Wir haben große Pläne und spannende Projekte in der Pipeline. Als Stichworte wären zu nennen der weitere Ausbau unserer Vermögensverwaltung inklusive börsengehandelter Index-Zertifikate und der Ausbau unserer Brokerage-Sparte hin zum Future-Handel (CME, EUREX etc.). Des Weiteren werden wir in 2014 eine browserbasierte Handelsplattform zusätzlich zu unserem MT4 anbieten.

Woran liegt es Ihrer Meinung, dass bei diversen Brokern kaum Kunden Gewinne langfristig erzielen?

Das ist offensichtlich. Können Sie in einem Casino langfristig Gewinne erzielen? Sicher nicht, sonst würde es nämlich das Casino nicht mehr geben. Ein Casino lebt von den Verlusten der Kunden, das gleiche System ist Market Marking. Ein Broker der Gegenpositionen zu Kunden einnimmt (und genau das ist Market Making) hat KEINERLEI Interesse an profitablen Kunden. In der FX und CFD Branche gibt es neben JFD Brokers weltweit KEINEN einzigen Broker, der nachweislich niemals Gegenpositionen einnimmt! Wir sind bis dato der absolut einzige Broker der zu 100% STP/DMA ist (es gibt zwar viele die behaupten es zu sein, den Nachweis aber schuldig bleiben).

Jeder Trader sollte sich die Frage stellen, will ich mit einem Broker handeln, der keinerlei Interesse hat, dass ich profitabel bin und zudem noch alle meine Limits, Orders und Ausführungen sieht (bzw. beeinflussen kann)? Ich denke die Antwort ist klar… und aus genau diesem Grund gibt es JFD Brokers. Wir wollen diese Branche revolutionieren und ethische, transparente Standards setzen!

Die Gespräche mit Ihnen bieten immer wieder erfrischende Einblicke in die Brokerindustrie, vielen Dank Herr Gottwik!

Jetzt über BrokerDeal Konto eröffnen, von günstigeren Konditionen profitieren und 1.000€ extra abholen --> zur Kontoeröffnung.

Weiterhin viel Erfolg beim Trading
Michael Hinterleitner
www.brokerdeal.de

 

Über den Autor

BrokerDeal

Als Trader steht man vor der schier unmöglichen Aufgabe, seriöse Angebote von unseriösen zu trennen. BrokerDeal hat sich das Ziel gesetzt Broker, Börsenbriefe, Coachings und andere Services auf Herz und Nieren zu prüfen und die Spreu vom Weizen zu trennen. Willst auch du zu diesem Team gehören nutze das Kontaktformular.

Kommentieren

(wird nicht angezeigt und nur für eine Bestätigungsmail verwendet,
um Fakebewertungen zu erschweren)

Anhang (max. 5 MB): (Dateiendungen: jpg, png, gif, pdf)
Wird geladen...