03.12.2015

50% Rabatt auf die Bestseller von Michael Voigt!

Wer gerne sich selbst oder andere vorzeitig beschenken möchte zum Weihnachtsfest, wird bei dieser Aktion mit dem bekannten Markttechniker Michael Voigt sicher fündig: ab dem Kauf von zwei Büchern sparst du dir die Hälfte des Kaufbetrages! Ob "Das Große Buch der Markttechnik" oder die beliete 8-teilige Reihe "Der Händler", da ist für jeden etwas dabei. 

Weiterlesen


27.11.2015

Scalp Trading mit Heiko Behrendt (Teil 4/4)

„Kleinvieh macht auch Mist“ – beim Scalp Trading geht es darum, viele kleine Gewinne zu erzielen und nur relativ wenige und ebenso kleine Verluste zu erleiden. Der „Trade Deines Lebens“ ist kein Traum des Scalpers. Werden die kleinen Gewinne jedoch stark gehebelt, können sich die Resultate sehen lassen. Wie läuft ein Handelstag im Scalp Trading ab? Das soll anhand einiger exemplarischer Trades verdeutlicht werden.

Weiterlesen


23.11.2015

News-Trading

Beim News-Trading wird gezielt auf Marktbewegungen infolge bestimmter vielbeachteter Nachrichten spekuliert – je nach Ansatz mit oder ohne Vorstellung vom genauen Inhalt der Nachricht. News-Trading lässt sich auf Unternehmensberichte ebenso anwenden wie auf Notenbankkonferenzen und Konjunkturindikatoren und kann mit jeglichen Instrumenten umgesetzt werden. Welche News sind relevant, wie genau wird News-Trading angewandt und welche Ergebnisse sind realistisch? Diese und weitere Fragen sollen an dieser Stelle erläutert werden.

Weiterlesen


17.11.2015

FXCM wird Teil der BrokerDeal-Familie!

Wir freuen uns sehr unseren Mitgliedern einen weiteren Partnerbroker ans Herz legen zu können, wie üblich mit Spezialkonditionen bei Kontoeröffnung über BrokerDeal, ohne jegliche Nachteile. FXCM zeichnet sich aus durch die tolle Plattform TradingStation zusätzlich zum MetaTrader 4, ein sehr konkurrenzfähiges Angebot bei Devisen und CFDs, sowie den jüngsten Bemühungen sein Angebot effektiver und noch professioneller zu gestalten. 

Weiterlesen


10.11.2015

Scalp Trading mit Heiko Behrendt (Teil 3/4)

Scalping bezeichnet Handelsansätze mit einem sehr kurzfristigen Zeithorizont von wenigen Sekunden bis Minuten. Die unter „Scalping“ zusammengefassten Ansätze beschränken sich keinesfalls auf Level-II-Scalping, womit das gezielte Ausnutzen von Preisdifferenzen innerhalb eines (!) Orderbuchs bezeichnet wird. Zu den größten Vorteilen der Methoden zählt die ständige Kontrolle der offenen Positionen „auf Sicht“ und die damit verbundene Möglichkeit, große Finanzhebel einzusetzen. In zwei weiteren Beiträgen (Teil 1 und Teil 2) wurden die Grundprinzipien bereits ausführlicher vorgestellt. In diesem Artikel geht es um die Anwendung von Scalping in der Praxis.

Weiterlesen