BDSwiss Demokonto – risikolose Einblicke in Forex- und CFD

BDSwiss ist für Trader, die im Forex- und CFD-Handel aktiv werden möchte, eine beliebte Anlaufstelle. Der Broker arbeitet mit einer schlicht aufgebauten Webseite, modernen Handelsplattformen und einem umfangreichen Angebot an handelbaren Werten. Um kein zu großes Risiko von Beginn an einzugehen, wird ein BDSwiss Demokonto zur Verfügung gestellt. Durch die automatische Eröffnung bei der Kontoanmeldung hat jeder Trader Zugriff auf das Übungskonto. Neben dem vollen Zugriff auf die Handels-Tools und die komplette Nutzung der Plattform, bietet die Demo auch eine gute Grundlage, um sich ein erstes Bild vom Angebot des Brokers machen zu können.

bdswissJetzt weiter zu BDSwiss: www.bdswiss.com/de/
  • Kostenfreies Demokonto mit automatischer Eröffnung
  • Guthaben von 10.000 Euro
  • Keine Begrenzungen bei der Laufzeit
  • Zugriff auf MT4 oder MT5

Das BDSwiss Demokonto in der Übersicht – klassischer Test-Account für Trader

Trader, die auf der Suche nach einem Anbieter mit Demo-Account sind, werden bei BDSwiss nicht auf den ersten Blick fündig. Tatsächlich wirbt der Broker nicht aktiv mit der Möglichkeit, ein BDSwiss CFD Demokonto oder ein BDSwiss Forex Demokonto in Anspruch nehmen zu können. Fündig werden Trader allerdings schließlich im FAQ-Bereich. Hier wird die Frage aufgegriffen, ob es ein Demokonto gibt. Der Broker weist darauf hin, dass der Übungszugang automatisch bei einer Anmeldung für den Trader eröffnet wird. Nachdem der Registrierungsprozess abgeschlossen wurde, kann auch auf den Demo-Account zugegriffen werden. Dieser ist automatisch mit einem Guthaben in Höhe von 10.000 Euro versehen. Durch die Verbindung von Echtgeld- und Demokonto ist es nicht möglich, erst einmal nur die kostenfreie Übungslösung in Anspruch zu nehmen.

Risikolos ersten Überblick erhalten

Das Demokonto von BDSwiss bringt keine Begrenzung mit. Ist jedoch das Guthaben aufgebraucht, kann auch das Konto erst einmal nicht mehr genutzt werden. Durch Nachfragen beim Support des Brokers besteht die Option, möglicherweise noch einmal weiteres Guthaben zu erhalten. Der Broker ist mit einem virtuellen Betrag von 10.000 Euro eher zurückhaltend. Andere Broker bieten sechs- oder auch siebenstellige Beträge an. Um die ersten Positionen zu eröffnen und ein Gefühl für das Risiko zu erhalten, reicht der Betrag aus. Zudem kann das Konto genutzt werden, um sich einen Überblick über die Handelsplattform zu verschaffen und deren Eigenschaften sowie Tools kennenzulernen.

BDSwiss Demokonto

Mit einem Demokonto zum Erfolg?

Forex- und CFD-Trading sind mit einem hohen Risiko behaftet. Broker sind dazu angehalten, Trader auf die Gefahren über die Webseite hinzuweisen. Ein vollständiger Verlust des eingesetzten Kapitals kann auftreten. Mit einem Demokonto sichern sich Trader ab. Der BDSwiss Test Account wird genutzt, um nicht von Beginn an Verluste zu generieren. Der Übungs-Account bringt daher die nachfolgenden Vorteile mit sich:

  1. Sich gegen Risiken absichern: Trading ist immer mit einem Risiko verbunden. Durch ein gutes Risikomanagement kann dieses jedoch reduziert werden. Die Absicherung der Positionen gehört längst zu den Empfehlungen beim Handel. Über das Demokonto kann in aller Ruhe die Absicherung erfolgen. Trader bekommen ein Gefühl dafür, wie das Risikomanagement aussehen kann und worauf geachtet werden sollte.
  2. Spaß entwickeln: In den ersten Schritten steht meist noch die Unsicherheit im Fokus. Trader kennen viele Begriffe nicht, haben noch keine Analysen durchgeführt und wissen nicht, wie eine Strategie aussehen kann. Der Spaß rückt weit in den Hintergrund. Über die Demo-Variante kann das Trading jedoch ganz einfach entdeckt werden. Dadurch wird schnell deutlich, ob diese Form der Investition für den Trader tatsächlich von Interesse ist.
  3. Handelsplattform kennenlernen: Die Handelsplattformen bei BDSwiss sind sehr umfangreich. Es handelt sich um Tools, die auch von professionellen Tradern sehr gerne in Anspruch genommen werden. Die Herausforderung, die Plattform richtig einzurichten und anzupassen, kann über den Demo-Account in Angriff genommen werden.
  4. Strategien testen: Trader, die bereits Erfahrungen gesammelt haben und nun neue Strategien zusammenstellen möchten, können diese im Testbereich in aller Ruhe prüfen und anpassen.

Die Anmeldung für den BDSwiss Demo Account

Die Demo-Version beim Broker ist in das Echtgeld-Konto integriert. Das heißt, Trader eröffnen ganz normal einen Account und erhalten dann automatisch auch den BDSwiss Demo Account. Für die Anmeldung sollte ein wenig Zeit eingeplant werden, da empfohlen wird, direkt auch die Verifizierung durchzuführen. Anzugeben sind der Name und der Vorname, der Wohnsitz sowie die Telefonnummer und eine Mail-Adresse. Zudem wählt der Trader ein Passwort aus. Anschließend wird die Anfrage eingereicht. Der Broker sendet dann eine Mail mit Bestätigung. In der Mail ist ein Link zu finden, der durch den Trader ausgewählt wird. Mit der Bestätigung der Anmeldung ist das Konto eingerichtet und kann normalerweise genutzt werden, wenn noch kein Echtgeld investiert werden soll.

bdswissJetzt weiter zu BDSwiss: www.bdswiss.com/de/

Verifizierung bei Broker durchführen

Die Verifizierung selbst benötigt einigen Aufwand. Hier müssen Dokumente beim Broker eingereicht werden. So ist es notwendig, einen Reisepass oder einen Ausweis vorzuweisen. Beide Dokumente müssen noch mehr als drei Monate gültig sein. Zudem fordert der Broker einen Adressnachweis. So wird geprüft, ob die angegebene Adresse korrekt ist. Der Adressnachweis ist eine Rechnung. Akzeptiert werden beispielsweise Rechnungen für Internet oder Telefon oder auch für Strom und Gas. Es muss komplett zu erkennen sein, um was für eine Rechnung es sich handelt. Ebenfalls wichtig ist, dass die Adresse zu sehen ist. Erst nachdem diese Nachweise eingereicht und durch den Broker akzeptiert wurden, ist die Verifizierung abgeschlossen.

Mit der BDSwiss Demo einen Einblick in die Handelsplattformen erhalten

Der BDSwiss Demo Account wird von Tradern gerne verwendet, damit diese einen ersten Überblick über die Handelsplattformen erhalten. Der Broker arbeitet mit dem MetaTrader 4 und dem MetaTrader 5. Trader entscheiden, welche der Handelsplattformen sie gerne in Anspruch nehmen möchten. Der MetaTrader 4 ist bekannt als führende Trading-Plattform weltweit. Sie kann als WebTrader, mobile Variante oder als Software verwendet werden. Die Oberfläche lässt sich intuitiv bedienen. Ziel ist es, dass auch Einsteiger schnell erkennen, wie sie hier aktiv werden können. Durch die Nachrichten, die ständig aktualisiert werden, bleibt der Trader auf dem neuesten Stand. Zusätzlich dazu kann er verschiedene Analysevarianten verwenden und die Chartanalysen auch so darstellen, dass sie übereinander liegen. Die kostenfreien Analysewerkzeuge, die auf der Plattform zur Verfügung gestellt werden, sind für Trader eine große Hilfe bei der Entwicklung einer Strategie.

Detaillierter Kontostand für eine bessere Übersicht

Der Kontostand beim MetaTrader 4 wird sehr detailliert dargestellt. Neben der Zusammenfassung des Guthabens sehen Trader im Konto auch, wie hoch die schwebenden Gewinne oder Verluste sind. Sein Kapital immer im Blick zu haben, auch wenn es aktuell gebunden ist, vereinfacht den Handel. Gerade bei risikoreichen Instrumenten dürfen Trader den Überblick nicht verlieren. Der MetaTrader 4 ist keine brokereigene Handelsplattform. Zahlreiche Broker greifen auf diese Software zurück. Auch bei BDSwiss ist er als führende Plattform die Empfehlung für Einsteiger und Fortgeschrittene. Gleichzeitig bietet der Broker den MetaTrader 5 jedoch als eine Alternative an.

Mit der BDSwiss Demo im MetaTrader 5 arbeiten

Als besonders umfangreiche Handelssoftware wird der MetaTrader 5 beschrieben. Mit der BDSwiss Demo können Trader prüfen, ob das Modell für sie interessant ist oder ob sie lieber mit der Version MT4 arbeiten möchten. Die Vorteile des MT5 sind breit aufgestellt:

  • tägliche Kontoauszüge sorgen dafür, dass Trader den Überblick behalten
  • Der Einsatz von automatisiertem Handel ist problemlos möglich
  • Überlagerung von analytischen Studien kann eingesetzt werden
  • Einsatz von Take Profit und Stop Loss wird angeboten
  • Verschiedene Darstellungsmöglichkeiten der Oberfläche

BDSwiss MetaTrader 5 MT5

Trader erhalten über den MetaTrader 5 den Zugriff auf einen Multi-Asset-Handel auf mehr als 350 CFDs, die sie in ihre Strategie einarbeiten können. Sie haben bei der Nutzung einen kompletten Zugriff auf den bisherigen Bestellverlauf und können so auch die Historie betrachten und aus möglichen Fehlern lernen. Interessant ist die Option, mit der Software insgesamt 100 Diagramme direkt gleichzeitig anzeigen zu lassen. Eine Analyse kann auf diese Weise besonders detailliert durchgeführt werden.

Zusätzliche Eigenschaften des MT5

Die Analyse ist das wichtigste Tool für den Trader. Durch eine umfangreiche Unterstützung kann sie effektiv und detailliert durchgeführt werden. Der Broker bietet über den MetaTrader 5 mehr als 80 technische Indikatoren an, die genutzt werden können. Zusätzlich dazu gibt es über 40 analytische Objekte. Die Order selbst können auch als erweiterte Ordertypen aufgegeben werden. Unter anderem stehen Trailing-Stop und Pending zur Verfügung.

Mobiles Trading über das BDSwiss Demokonto testen

Das BDSwiss Demokonto kann auch mobil in Anspruch genommen werden. Da es im internen Handelskonto zur Verfügung steht, wird lediglich die passende App benötigt. Sowohl der MetaTrader 4 als auch der MetaTrader 5 werden als App angeboten. Der Download wird kostenfrei in den jeweiligen App-Stores von Android und iOS angeboten. Sobald die App installiert ist, meldet sich der Trader mit seinem Zugang an und kann direkt über das mobile Endgerät einen Überblick über sein Konto erhalten. Besonders praktisch ist die Anpassung der Oberfläche an die mobilen Geräte. So ist es auch über das Smartphone möglich, die Echtzeitkurse der Finanzinstrumente zu beobachten und den kompletten Handel an den Finanzmärkten durchzuführen.

Technische Analyse mobil durchführen

Von Interesse ist für den Trader die Frage, ob er die technische Analyse ebenfalls über die mobile BDSwiss Demo durchführen kann. Mit der Anmeldung des Kontos wird diese Möglichkeit geboten. Alle Tools für die technische Analyse stehen auch mobil zur Verfügung. Durch die optimierten Darstellungen fällt es dem Trader normalerweise nicht schwer, die komplette Analyse auf dem Handy durchzuführen und zu prüfen, ob seine Strategie erfolgreich ist. Abgerundet wird das Angebot damit, dass Finanznachrichten auch in Form von Push-Mitteilungen auf das Smartphone gesendet werden. Immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, ist für Trader ein besonders wichtiger Effekt. Durch das Angebot der App können die Nutzer von BDSwiss auch unterwegs ihre Positionen beobachten und reagieren, wenn es zu einer unerwünschten Kursentwicklung kommt.

bdswissJetzt weiter zu BDSwiss: www.bdswiss.com/de/

Die Tools von BDSwiss entdecken

In der BDSwiss Demo ist es möglich, sich mit dem Trading zu beschäftigen und dabei kein Risiko einzugehen. Dazu gehört auch, die Tools des Brokers kennenzulernen. Die Nutzung von Trading-Tools hilft bei der Ausarbeitung der eigenen Strategie. In diesem Zusammenhang finden Trader beim Broker die folgenden Möglichkeiten:

  1. Trading Alerts

Auch im BDSwiss Demo Account können Trader die Alerts für sich nutzen. Diese werden in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Dafür hat der Broker einen Telegram-Channel eingerichtet. Trader können jederzeit einen Blick auf den Channel werfen und erfahren so mehr über die Alerts. Diese führen eine Analyse der möglichen Kursrichtungen durch und helfen somit dem Trader bei der Analyse.

  1. Autochartist

Der Autochartist ist die automatisierte technische Analyse, die für mehr als 300 verschiedene Assets eingesetzt werden kann. die Schnittstelle sorgt für eine ständige Überwachung der Märkte. Alle Händler erhalten eine Benachrichtigung darüber, wenn neue Handelsmöglichkeiten durch das Tool entdeckt werden. Durch die personalisierten Voreinstellungen sind die Informationen auf den Trader zugeschnitten und können so für den Aufbau der eigenen Strategie eingesetzt werden.

  1. Wirtschaftskalender

Da Entwicklungen, Termine und Veranstaltungen mit einem wirtschaftlichen Bezug einen Einfluss auf die Kurse nehmen können, hat der Broker den Wirtschaftskalender zusammengestellt. Hier ist einsehbar, welche Ereignisse bevorstehen. Dadurch behalten Tradern den Überblick, auf was geachtet werden muss, wenn sie sich über mögliche Einflussfaktoren auf die Kurse informieren möchten.

Im BDSwiss Demokonto können die Tradings-Tools in aller Ruhe getestet werden.

Die Aus- und Weiterbildung beim Broker

Um beim Trading erfolgreich zu sein, sollten Trader die wichtigsten Grundlagen kennen. Viele Broker sehen es als eine ihrer Aufgaben an, den Tradern die notwendigen Mittel an die Hand zu geben, um diese Grundlagen zu erlernen. Daher sind häufig Trading-Akademien bei den Anbietern zu finden. Auch BDSwiss hat diese im Angebot. Die Ausbildungsmöglichkeiten sind in Angebote für Anfänger, erfahrene und fortgeschrittene Trader unterteilt. Aufgebaut sind die Angebote als Kurse, die Kursziele werden beim Anbieter genau definiert. Der Einstiegskurs für Anfänger ist so aufgebaut, dass Trader nach der Durchführung ein Wissen über die Handelsplattform sowie die Charts und die Grundlagen des Tradings erhalten.

Trader, die bereits einige Erfahrungen sammeln konnten, profitieren von einem weiterführenden Kurs und erfahren hier, wie sie Trends analysieren können. Sie erhalten Einblicke in die Tradingtools und lernen, wie sie diese einsetzen können. Fortgeschrittene Trader erhalten durch den Broker detaillierte Einblicke in Indikatoren und Chartingtools, lernen neue Strategien kennen und erhalten Hinweise dazu, wie eigene Strategien entwickelt werden können.

BDSwiss Webinare Weiterbildung

Webinare als Ergänzung zu den Kursen

Eine Ergänzung zu den Kursen stellen die Webinare dar. Webinare werden live abgehalten. Trader melden sich für eine Teilnahme an. Die aktuellen Themen sind auf der Webseite einsehbar. Unter anderem gibt es bei BDSwiss regelmäßig die Frühstücksbörse mit weiterführenden Informationen. Die Webinare werden geführt durch die Analysten des Brokers. Diese beschäftigen sich mit der Frage, wie genau sich verschiedene Parameter auf die Assets auswirken, was dies für das Trading bedeutet und wie Trader die Hinweise für sich nutzen können.

Die handelbaren Werte bei BDSwiss in der Übersicht

Um abwägen zu können, ob das Angebot des Brokers für einen Trader von Interesse sein kann, ist ein Blick auf die handelbaren Werte zu empfehlen. Die handelbaren Werte sind nicht nur für erfahrene Trader interessant. Auch Einsteiger denken darüber nach, welche handelbaren Werte sie für ihre Portfolios einsetzen möchten. Eine Vielfalt an Handelsinstrumenten ist daher eine wichtige Grundlage dafür, mit einem Broker zufrieden zu sein. BDSwiss hat die folgenden Werte im Angebot:

  • Indizes: Die wichtigsten Aktienindizes der Welt werden durch den Broker für den Handel zur Verfügung gestellt. Dabei kann aus nationalen und internationalen Indizes gewählt werden.
  • Forex: Der Forex-Handel stellt eine der wichtigsten Grundlagen des Brokers dar. Der Währungsmarkt gilt als ganz besonders liquide. Aus diesem Grund sind die Handelsaktivitäten auf dem Markt besonders umfangreich und attraktiv für Trader. Wichtig ist eine korrekte Absicherung der Positionen. Hier kann ein BDSwiss Demokonto hilfreich sein.
  • Rohstoffe: Rohstoffe werden seit Jahrzehnten gehandelt. Die teilweise relativ stabilen Kurse sorgen dafür, dass einige Rohstoffe gerne als Absicherung in Anspruch genommen werden. Aber auch für die Erarbeitung von Renditen kommen sie zum Einsatz. Unter anderem wird über BDSwiss der Handel mit Gold und Erdgas sowie Öl angeboten.
  • Aktien: Abgerundet wird das Angebot durch den Handel mit Aktien. Mehr als 100 verschiedene internationale Aktien können über den Broker gehandelt werden.

Digitale Währungen im Angebot von BDSwiss

Zu den Handelswerten bei BDSwiss gehören auch die digitalen Währungen. Diese werden bisher nur bei einer überschaubaren Anzahl an Brokern angeboten. Digitale Währungen, auch als Kryptowährungen bekannt, bringen starke Kursschwankungen mit sich. Die Kursschwankungen können für eine hohe Rendite sorgen. Sie können jedoch auch dazu führen, dass starke Verluste auftreten. Aus diesem Grund gelten die digitalen Währungen als besonders risikoreich und werden von Tradern genutzt, die bereit sind, dieses Risiko einzugehen. Gehandelt werden die digitalen Währungen mit CFDs. Das heißt, Trader benötigen keine digitale Geldbörse. Stattdessen wird auf die Kurse gesetzt. Die Kursschwankungen sind in dem Fall der Punkt, der besonders von Interesse ist.

BDSwiss digitale Währungen Forex

Große Auswahl an digitalen Währungen

Die Auswahl an digitalen Währungen ist vielseitig. Die Kryptowährungen sind mit dem Bitcoin vor rund zehn Jahren an den Markt gegangen. In diesem Zusammenhang hat sich schnell gezeigt, dass der Bedarf vorhanden ist. Bald zogen weitere digitale Währungen hinterher. Auch die Broker haben die Chance erkannt, die durch die Währungen für Trader zur Verfügung stehen. Inzwischen bieten immer mehr Broker den Handel mit den Währungen an. Auch BDSwiss gehört dazu. Zum Handelsangebot gehören inzwischen:

  • Bitcoin
  • Litecoin
  • Ethereum
  • Neo

Gehandelt werden die digitalen Währungen als Währungspaar mit Echtgeld. Dadurch sind sie ein Teil des Angebotes im Forex-Bereich. Der Broker gibt das Margin Requirement, den Swap Short und den Swap Long an. Zudem werden die minimalen und maximalen Handelsgrößen festgehalten. Auf der Webseite aufgelistet sind die Kombinationen, die für den Handel aktuell zur Verfügung stehen.

Der Kundenservice bei BDSwiss – verschiedene Wege für die Kontaktaufnahme

Kommen Fragen dazu auf, wie ein risikoloser Handel über den Broker durchgeführt werden kann oder gibt es Probleme mit der Ein- und Auszahlung, wird eine Nachfrage beim Kundensupport notwendig. Dieser wird bei BDSwiss unter anderem auf Deutsch angeboten. Grundsätzlich steht der Support in neun verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Durch das Angebot von lokalen Nummern sollen die Kosten für die Trader möglichst gering gehalten werden. In Bezug auf den telefonischen Support wird zudem ein „Call Back“ zur Verfügung gestellt. Das heißt, Kunden können um einen Rückruf bitten. Von Interesse ist dieses Angebot vor allem dann, wenn man keine Zeit hat, in der Warteschleife zu verbleiben. Sobald ein Mitarbeiter frei ist, ruft er zurück. Zur Verfügung steht der Support an fünf Tagen die Woche rund um die Uhr.

Weitere Kontaktmöglichkeiten im Einsatz

Neben dem telefonischen Kundenservice gibt es auch andere Kontaktwege, auf die zurückgegriffen werden kann. So stehen die Mitarbeiter über die Medien „WhatsApp und Telegram“ zur Verfügung. Über die Webseite wird zudem ein Live-Chat angeboten. Dieser kann eine schnelle und effektive Hilfe bei akuten Problemen bringen. Die verschiedenen Kommunikationswege werden über Buttons auf der Webseite angeboten. Nach der Auswahl des jeweiligen Buttons erfahren Trader, welchen nächsten Schritt sie gehen möchten, um mit einem Kundendienstmitarbeiter sprechen zu können.

bdswissJetzt weiter zu BDSwiss: www.bdswiss.com/de/

Fazit: Das BDSwiss Demokonto muss gesucht werden

Anders als andere Broker, wirbt BDSwiss nicht direkt mit dem Angebot von einem Test-Account. Stattdessen müssen Trader sich aktiv auf die Suche machen um zu erfahren, ob die Möglichkeit für ein Übungskonto bei dem Broker überhaupt besteht. Gerade dieses Angebot spielt jedoch für Einsteiger eine wichtige Rolle, die gerne risikolos mit Trading starten möchten. Immer häufiger hat sich in den letzten Jahren daher die Meinung verbreitet, dass BDSwiss gar keine Demo-Version im Angebot hat. Der Broker weist jedoch auf seiner Webseite darauf hin, dass diese Version durchaus vorliegt. Wer ein Konto anmeldet, erhält auch automatisch die Übungs-Version.

Der Demo-Account ist dabei klassisch aufgebaut und mit einem Guthaben von 10.000 Euro versehen. Die Summe reicht allerdings vor allem für die ersten Schritte auf dem Parkett des Forex- und CFD-Handels aus. Wer darüber nachdenkt, mehr Geld zu investieren, kommt hier an die Grenzen. Eine Nachfrage beim Support kann möglicherweise dafür sorgen, dass das virtuelle Guthaben aufgefüllt wird.

Um die Handelsplattform kennenzulernen, die ersten Positionen zu eröffnen und mit einem Hebel zu arbeiten, ist das Demo-Angebot des Brokers aber durchaus als ausreichend zu bezeichnen. Daher ist diese Möglichkeit vor allem für Anfänger von Interesse, die in Kombination mit der angebotenen Aus- und Weiterbildung ihre Anfänge abgesichert durchführen möchten. Der geringe Aufwand sowie der volle Zugriff auf die Tools und die Handelsplattformen sorgen dafür, dass das Demokonto von BDSwiss in einem Test gut abschneiden kann und auch empfehlenswert für den Trader ist.

UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4
  • Gute Handelskonditionen - Niedrige Spreads
  • Sehr guter Kundenservice
xtbJetzt weiter zu XTB: www.xtb.com/de