Metatrader vs cTrader

Der folgende Artikel wurde mit freundlicher Genehmigung von Match-Trade Technologies erstellt.

Wie oft haben Sie sich gefragt, welche Plattform Sie wählen sollen – MetaTrader oder cTrader? Wie unterscheiden sie sich, was sind ihre Stärken?

Lesen Sie den nachstehenden Vergleich und wenden Sie sich an die Experten von Match-Trade, um zu erfahren, welches für Ihr Forex-Brokergeschäft am besten geeignet ist.

cTrader und MetaTrader 4/5 sind die beiden beliebtesten Handelsplattformen, die Forex-Marktteilnehmern zur Verfügung stehen. Wie unterscheiden sie sich, was sind ihre Stärken? Hat es jemand verdient, ein Führer genannt zu werden?

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats Plus500 Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

MetaTrader – hergestellt von MetaQuotes – ist die weltweit bekannteste Handelsplattform für Investitionen in den Forex-Markt. Derzeit hat es 2 Varianten:

  • die älteren und unter den Händlern am weitesten verbreiteten – MetaTrader 4,
  • und neuer, moderner – MetaTrader 5.

MetaTrader 4/5 Plattformen haben eine etablierte Position auf dem Markt, weshalb sie am häufigsten von Forex-Investoren gewählt werden.

cTrader – das Flaggschiffprodukt der Firma Spotware – wurde vor fast 10 Jahren entwickelt, hat aber immer noch nicht so viele Follower wie MetaTrader-Plattformen. Obwohl es nicht so häufig ist wie MetaTrader, haben immer mehr anerkannte Broker – wie zum Beispiel Pepperstone und IC Markets – beschlossen, es in ihr Angebot aufzunehmen. Es ist besonders beliebt bei Brokern geworden, die erfahrenere Trader anziehen möchten, indem sie ihnen fortschrittlichere Handelsinstrumente anbieten.

Auf den ersten Blick sieht man signifikante Unterschiede in der Benutzeroberfläche der MetaTrader- und cTrader-Plattformen. MT4 mit seinem einfachen Layout konzentriert sich auf die Einfachheit und ein umfangreiches System von Expert Advisor-Bots, das für Händler zu einer unschätzbaren Unterstützung geworden ist. Das MT5 unterscheidet sich jedoch stark von seinem Vorgänger und ist wie die cTrader-Plattform flexibler und verfügt über eine höhere Kapazität. Auf der anderen Seite hebt sich die cTrader-Plattform von beiden MetaTrader-Plattformen durch ein klares, modernes Design und verbesserte Bearbeitungsmöglichkeiten für die Benutzeroberfläche (viele Indikatoren und unterschiedliche Zeitrahmen), erweiterte Bestell- und Markttiefenoptionen (die bei MT4 nicht einmal verfügbar sind) ab.

Was macht MT4 – die älteste und leistungsschwächste Plattform – immer noch zur beliebtesten Plattform unter den Händlern? Das sind die oben erwähnten EA-Bots. Jede Plattform hat ihre eigenen Bots, die in einer bestimmten Sprache MQL4 oder MQL5 programmiert sind. Im Internet gibt es viele vorgefertigte Lösungen in MQL4-Sprache, mit denen jeder unerfahrene Händler Signale kopieren und die Strategie erfahrener Benutzer nachbilden kann. MT4 wird jedoch weder von MetaQuotes entwickelt noch unterstützt, so dass es früher oder später neueren Plattformen weichen muss.

MetaTrader vs cTrader

Desktop, Web und Mobile

Ein weiterer großer Unterschied zwischen MetaTrader und cTrader ist die Art ihrer Plattformen. MetaTrader 4 und 5 wurden als Desktop- und Mobilanwendungen erstellt und müssen heruntergeladen und auf den Computern der Benutzer installiert werden. Während cTrader ursprünglich als Webplattform konzipiert war und als solche von jedem Browser aus leicht zugänglich ist. Außerdem unterscheiden sich die mobilen Apps beider Plattformen erheblich.

MetaTrader bietet nur eine Basisanwendung, bei der ein Händler seinen Broker aus der Liste auswählen muss, während die mobile cTrader-App einem bestimmten Broker zugewiesen ist. cTrader hat auch die Bedürfnisse der Benutzer verschiedener Betriebssysteme berücksichtigt und eine Desktop-App für Mac vorbereitet.

Plattformanpassungsoptionen

Die Plattformen werden im White-Label-Modell verkauft und ermöglichen alle eine moderate Anpassung, z. B. die Anpassung des Erscheinungsbilds der Plattform an die Bedürfnisse der Broker (Anpassung der Einstellungen, Funktionen und des Layouts). MetaTrader ermöglicht außerdem das Verbinden von benutzerdefinierten Plugins und unterstützenden Anwendungen. Es ist eine sehr praktische Lösung für Anfänger, die ein eigenes Forex-Geschäft eröffnen und ihre Marke auf der Grundlage einer sehr stabilen und anerkannten Technologie aufbauen möchten. Jede zu cTrader hinzugefügte Erweiterung muss vom Spotware-Team entwickelt werden, und der Broker kann nur den Bedarf an einer zusätzlichen Funktion melden.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats Plus500 Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

Automatischer Handel

In Bezug auf die Möglichkeiten des automatischen Handels ist MetaTrader (insbesondere MT4) unangefochtener Marktführer in Bezug auf Funktionalität und verfügbare Handelstools. Es bietet die Funktion von Expert Advisors – vollständig anpassbare Trading-Bots, die dank der Unterstützung einer sehr aktiven Online-Community auch ohne Programmierkenntnisse einfach zu bedienen sind. cTrader bietet das Äquivalent von EA in cAlgo-Form, aber aufgrund der begrenzten Online-Community von cAlgo-Benutzern gibt es nur eine sehr begrenzte Anzahl von vorgefertigten Robotern (cBots). Die Popularität von EA wird am besten durch die Online-Tools demonstriert, die erstellt wurden, um MQL in c # – die von cTrader-Bots verwendete Programmiersprache – zu „übersetzen“.

Markttiefe

Ein weiterer aus Sicht der Händler wichtiger Aspekt ist die Orderbuchsicht. Der Zugriff auf die Markttiefenansicht ermöglicht es, die Liquidität des Instruments zu verstehen und Transaktionen zu genauen Preisen durchzuführen. In dieser Hinsicht dominiert cTrader definitiv mit drei Tiefenbewertungsoptionen: Standard, Preis und VWAP, was insbesondere für Händler mit ausstehenden Aufträgen sehr nützlich ist.

cTrader – Hauptvorteile für Benutzer

Vorschau auf Markttrends – cTrader bietet drei Modi der Charts: Multi-Chart, Single Chart und Free Chart. Diese sind sehr nützlich, um verschiedene Ansichten von Markttrends zu erhalten.

Markttiefe – cTrader bietet die Möglichkeit, die Markttiefe in 3 verschiedenen Varianten genau einzuschätzen: Standard, Preis und VWAP. Dadurch kann der Anleger die Liquidität des Marktes genau verfolgen und ausstehende Aufträge zu genau geplanten Preisen platzieren.

Indikatoren und Zeitintervalle – Die Plattform bietet eine breite Palette von Indikatoren, die für die Analyse von Marktdaten (gleitende Durchschnitte, MACD, Bollinger usw.) sehr nützlich sind, und die Möglichkeit, verschiedene Zeitintervalle festzulegen (klassische 1/5/15 Minuten, 6 Minuten, 20 Minuten und viele mehr)

Algorithmisches Trading – cTrader bietet sein algorithmisches Trading-Tool in Form von integriertem cAlgo (cBots) an, das dem in MT4 verfügbaren bekannten EA ähnelt. Sie ermöglicht es Programmierrobotern, automatisierte Handelsoperationen durchzuführen, Indikatoren zu erstellen, Strategien zu optimieren und Backtests durchzuführen. Das Tool funktioniert in C # und .NET Framework.

Mit dem Demokonto unseres Broker des Monats Plus500 Trading testen

CFD Service - 77% verlieren Geld

MetaTrader – Hauptvorteile für Benutzer

Expert Advisors – MetaTrader ermöglicht die Durchführung algorithmischer Transaktionen mit Hilfe von Expert Advisors (EA). Sie können persönlich konfiguriert werden und für Benutzer kommerzielle Operationen ausführen. EAs sind besonders nützlich für Anfänger, die Strategien verwenden möchten, die von erfahrenen Anlegern entwickelt wurden.

Mehrsprachigkeit – Dank der großen Beliebtheit ist die Plattform in vielen Sprachen verfügbar. Dies ist sehr praktisch für Benutzer auf der ganzen Welt, die vom Handel in ihrer Muttersprache profitieren können.

Einfach und beliebt – MetaTrader-Plattformen sind sehr intuitiv und benutzerfreundlich, insbesondere für unerfahrene Händler. Sie sind auf dem Markt besser erkennbar und leichter zugänglich. Dies erleichtert den Brokern die Kundengewinnung, gleichzeitig müssen sie mit einem größeren Wettbewerb rechnen.

In der Praxis sind die Unterschiede zwischen den Plattformen nicht so wichtig, wie es scheint, und die Auswahl hängt von den individuellen Vorlieben ab. MT5 und cTrader bieten erweiterte Funktionen und eine hervorragende Leistung, während MT4 … nun, es ist ein Klassiker.

News präsentiert von LeaprateJeder Broker sollte bei der Entscheidung, welche Plattform er bei der Gründung eines Brokerunternehmens wählen soll, entscheiden, welche Art von Tradern er anziehen möchte. Für Anfänger werden sowohl MetaTrader als auch cTrader alle ihre Bedürfnisse erfüllen. Mit dem einfacheren Zugang zu MetaTrader, einer breiteren Palette von automatisierten Strategien und Handelsrobotern, wird diese Plattform eine bessere Wahl für Anleger sein, die hauptsächlich an automatisierten Strategien arbeiten. Im Gegenzug wird cTrader eine ideale Plattform für Anleger sein, die die Scalping-Strategie nutzen und ausstehende Aufträge intensiv mithilfe der Markttiefenvorschau platzieren.

PROFITRADER KURS KOSTENLOS
Details zur Online Akademie von Thomas Vittner
  • 20 Video Lektionen
  • Kurs im Wert von 279€
  • Universitäre Tests uvm.
Jetzt Profitrader Kurs im Wert von 279€ KOSTENLOS erhaltenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten