Ratgeber

Ordergebühren: Das kleine 1x1 der Brokerentgelte

Der Blick auf die Transaktionsabrechnung des Brokers ist mitunter verwirrend: Aus den einfach strukturierten Gebühren aus der Werbung werden plötzlich diverse Posten mit zum Teil nichtssagenden oder kryptischen Bezeichnungen. Das kleine 1×1 der Brokerentgelte klärt auf über Grundgebühr, Provision, Handelsplatzentgelt, Börsenplatzgebühr und mehr. Welche Arten von Ordergebühren gibt es? Grundgebühr und Orderprovision Grundgebühren fallen in aller Regel zusammen mit volumenabhängigen Provisionen an. Die Summe aus Grundgebühr und Provision wird zumeist um einen Mindestbetrag und eine Gebührenobergrenze ergänzt (siehe Abschnitt zu den Gebührenmodellen unten) und versteht sich zzgl. interner und tatsächlicher Handelsplatzentgelte. Handelsplatzentgelt Fast alle Broker berechnen zusätzlich zur eigentlichen Orderprovision […]

Weiterlesen


ETFs

ETFs sind kostengünstig, transparent und eignen sich für kurzfristiges Trading genauso wie für langfristige Vermögensanlagen. Die bei Bloggern, Finanzredakteuren und Honorarberatern unisono gepriesenen Indexfonds sind mittlerweile aber auch ein bisschen „Mainstream“. Dieser Beitrag soll über Indexfonds und ihre Einsatzmöglichkeiten und Vorzüge, aber auch über spezielle Risiken der „Passivfonds“ und ihre Eignung als Kriseninvestment aufklären. Vorteile von ETFs gegenüber anderen Anlagen Indexfonds bieten Vorteile gegenüber anderen Anlagen. ETFs sind liquider wie eine Aktie, kostengünstiger als ein Aktienportfolio und sicherer als Zertifikate. Nachfolgend eine Übersicht über die wichtigsten Vorzüge gegenüber anderen Wertpapiergattungen. Exchange Traded Funds werden fortlaufend an der Börse gehandelt Die […]

Weiterlesen


Garantierter Stop-Loss

Garantierte Stop-Loss Orders: Nutzen, Kosten und Grenzen des Airbags Mit einer garantierten Stop-Loss-Order sichern Trader gehebelte Positionen gegen Glattstellungsrisiken ab. Doch was kostet die Versicherung gegen Kurslücken und welche Broker bieten den „Airbag“ überhaupt an? Und nicht zuletzt: Welche Detailbestimmungen können den Schutz ad absurdum führen? Wozu werden garantierte Stop-Loss-Orders benötigt? Aktive Trader nutzen zur Verlustbegrenzung Stop-Loss-Orders: Erreicht der Kurs einer geöffneten Position ein festgelegtes Niveau, wird automatisch eine Order zur Glattstellung ausgelöst. Die Schwachstelle von Stop-Loss-Orders offenbart sich in turbulenten Marktsituationen. In volatilen Phasen und insbesondere infolge starker, plötzlicher Kurseinbrüche kann der Ausführungskurs erheblich vom SL-Kurs abweichen. Dasselbe gilt […]

Weiterlesen


Samsung Aktie: Analyse und Trend für 2021

Samsung ist in aller Munde und in vielen Händen – der südkoreanische Konzern, der seine Laufbahn als Lebensmittelgeschäft begann, ist inzwischen einer der Weltmarktführer in den Bereichen Elektronik. Wer mit den Samsung Smartphones vertraut ist, weiß oft nicht, dass das Unternehmen auch Halbleiter herstellt und in der Schwerindustrie tätig ist. Die Samsung Aktie gehört zu den sogenannten Champions und kann seit Jahren stabile Kursgewinne vorweisen. Durch die Corona Pandemie hat das Unternehmen Rücksetzer hinnehmen müssen, die Samsung Electronics Aktie gilt zur Zeit – noch – als leicht unterbewertet. Samsung: Das Unternehmen hinter der Aktie Die Marke Samsung gehört aufgrund der […]

Weiterlesen


Aktien Prognose 2021 – und Rückblick: Die Gewinner und Verlierer 2020

Ein nervenzehrendes Börsenjahr ist zu Ende – denn die Corona-Pandemie hat die Märkte weltweit erschüttert und bei Aktionären bis zum Schluss für Hochspannung gesorgt. Das Auf und Ab der Kurse von einem starken Jahresbeginn über spektakuläre Einbrüche im März, und die graduelle Erholung über den Sommer und Herbst entzogen sich weitgehend den Prognosen der Analysten. Wer waren die Aktien Gewinner 2020 – und wer ist unter den Verlierern? Wie sieht die Aktien Prognose für 2021 aus, sofern man derzeit schon Auskunft geben kann? Sicher ist: das vergangene Jahr hatte einige Überraschungen parat, und auch in 2021 bleibt es spannend. DAX30: […]

Weiterlesen


Neue Steuervorgaben für CFD-Trader

Ab 2021 gelten neue steuerliche Vorgaben für Termingeschäfte. Verluste aus diesen sollen nur noch bis zu einer Höhe von 10.000 verrechnet werden können. Dabei kann es auch zu einer Steuerlast kommen, wenn mehr Verluste als Gewinne erzielt wurden. Die Steueränderungen sollten unter anderem für CFDs und Zertifikate gelten und eine unterjährige Verlustanrechnung mit der Abgeltungssteuer ist nicht mehr möglich. Broker und Trader werden sich damit ab dem 1. Januar umstellen müssen. Verluste und Gewinne nur noch bis 10.000 Euro verrechnen Klar ist, dass Gewinne aus Termingeschäften steuerpflichtig sind und der Abgeltungssteuer unterliegen. Bisher konnten Verluste in voller Höhe mit Gewinnen […]

Weiterlesen


Trading-Ausblick auf 2021

Noch ist das Jahr 2020 nicht zu Ende, doch der Blick geht schon auf das nächste Jahr. Hinter uns liegt ein schwieriges Jahr, dass von der Corona-Pandemie geprägt war. 2020 brachte beruflich und privat für uns viele Veränderungen. Die Finanzwelt hat vielleicht eines der turbulentesten Jahre aller Zeiten erlebt. In der Krise waren vor allem Aktien und CFDs gefragt. Wird dies auch 2021 so bleiben? Realwirtschaft leidet unter der Krise Die Realwirtschaft hat noch immer mit der Krise zu kämpfen. Das Wachstum der Weltwirtschaft wird wohl auch 2021 schwächer ausfallen als vor der Krise erwartet. An den Börsen blicken viele […]

Weiterlesen


BYD Aktie

Hinter der BYD Aktie steht ein chinesisches Konglomerat. BYD ist global der größte Produzent von wiederaufladbaren Akkus, insbesondere für Smartphones. Darüber hinaus ist die Gesellschaft einer der bedeutsamsten Automobilhersteller in China. Die BYD Aktie wird in Hongkong und anderen Börsen gehandelt. Im Jahr 2010 ernannte Bloombergs Businessweek BYD zum effizientesten Technologieunternehmen der Welt. BYD ist eine Abkürzung für Build your Dreams. BYD wurde 1995 vom Wang Chuanfu, einem Chemiker, als kleine Fabrik mit 20 Mitarbeitern in Buji City gegründet. Anfangs wurden nur wiederaufladbare Akkus erzeugt, die mit den damals dominierenden importierten Produkten von Sony und Sanyo konkurrierten. Im Gegensatz zu […]

Weiterlesen


NIO: Aktie aus China als Tipp für Anleger

Bei NIO handelt es sich um einen chinesischen Autobauer mit Unternehmenssitz in Shanghai. Die E-Serie des Herstellers, der auf E-Mobilität spezialisiert ist, kann sogar mit drei SUVs aufwarten. Während der Kurs der NIO Aktie noch zu Beginn des Jahres bei wenig mehr als 2,00 US Dollar lag, ist dem Konzern mit NYSE Listing in den vergangenen Monaten ein Coup geglückt. Die NIO Aktie gehört mit einem Wert von über 46 US Dollar am 19.12.2020 eindeutig zu den Gewinnern des herausfordernden Jahres, denn vor gar nicht langer Zeit war der Fortbestand des Unternehmens noch fraglich. Wie sich in der vergangenen Woche […]

Weiterlesen


Lithium Aktien: Lohnt sich noch der Einstieg?

Die Automobilwelt ist derzeit im Umbruch. Denn der Anteil der Autos, die einen Elektromotor besitzen oder einen Hybridantrieb, werden künftig noch mehr steigen. Um die hierfür erforderlichen Batterien bauen zu können, werden riesige Mengen an verschiedenen Rohstoffen benötigt. Am meisten wird das Leichtmetall Lithium verwendet. Doch obwohl Lithium zwangsweise erforderlich ist, sind Lithium Aktien ein heiß diskutiertes Thema. Denn der Kurs unterliegt starken Schwankungen. Aktien von Batterieherstellern, Explorer und von Fördergesellschaft, wie zum Beispiel die American Lithium Aktie, die Millenial Lithium Aktie, die Standard Lithium Aktie und die European Lithium Aktie, erfreuen sich daher starken Zulauf. Trotzdem gilt: genau hinschauen […]

Weiterlesen