Libra Börse – auch ohne Krypto Wallet erfolgreich mit CFDs handeln

Die Libra Börse wird notwendig, wenn hinter die Facebook Kryptowährung tatsächlich als Zahlungsmittel nutzen möchten und die Coins damit direkt besitzen.

Welche Libra Börse wählen? Die Beantwortung ist aufgrund der verschiedenen Wallet-Features nicht immer ganz leicht und braucht oft etwas mehr Zeit. Deutlich flexibler und vor allem schneller können die Trader die Kryptowährung bei einem Broker ihrer Wahl nutzen. Gehandelt werden können ganz ohne Wallet beispielsweise CFDs, Wertpapiere oder andere interessante Finanzinstrumente rund um den Krypto-Markt.

  • Ohne Libra Börse können Trader beim Broker aktiv werden
  • Händler können mit Krypto CFDs auf den Kursverlauf spekulieren
  • Krypto CFDs sind optimal für Kurz- und mittelfristig orientierte Trader
  • Test der Chance und Risiken Krypto CFDs mit kostenlosen Demokonto beim Broker optimal
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Libra Börse ade und stattdessen beim Broker mit CFDs aktiv werden

An einer Libra Börse die Kryptowährung direkt handeln wäre vielleicht künftig theoretisch möglich, allerdings steht es tatsächlich in den Sternen, ob die Facebook Kryptowährung tatsächlich für die direkten Handel bereitsteht. Facebook selbst hat sich bislang beim Whitepaper vor allem so positioniert, dass die Kryptowährung über die Kanäle des sozialen Netzwerkes erhältlich ist.

Deshalb kann es für Trader künftig schwer sein, eine beste Libra Börse zu finden und beispielsweise dort ganz gezielt die Coins zu kaufen oder verkaufen. Ohnehin zur Libra als Währung eingesetzt werden und nicht primär als Trading-Mittel, wie dies beispielsweise bei Bitcoin, Litecoin und anderen Kryptowährungen der Fall ist.

Libra Börse

An Libra Börse kaufen bleibt wohl Wunsch – CFD-Trading kann Realität werden

Welche Libra Börse für den Kauf geeignet sein wird, stellt sich laut jetzigem Wissenstand gar nicht, da die Kryptowährung vor allem bei Facebook und gegebenenfalls auch über andere dazugehörige soziale Plattformen erworben und als Zahlungsmittel genutzt wird. Damit wird deutlich, dass die Trader bei Libra auf andere Handelsmöglichkeiten setzen müssen. Statt „deutsche Libra Börse“ heißt die Auswahl: „deutscher Libra Broker“.

Bei einem Broker können Händler aber nicht nur Libra, sondern meist auch viele andere Kryptowährungen handeln. Dazu zählen vor allem die Top 10 der Krypto Rangliste, wie beispielsweise Ripple, Dash und viele mehr. Im Gegensatz zur Libra Börse Deutschland werden die Coins auch nicht direkt erworben und müssen Wallet gespeichert werden, sondern die Händler spekulieren auf den Kursverlauf (vor allem mit den CFDs).

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Krypto Broker vs. Libra Börse Deutschland: darum sind Broker oft die bessere Wahl

Dass eine Libra Börse häufig im Vergleich zu den Möglichkeiten bei einem Broker benachteiligt ist, zeigt sich in der Praxis. Auch wir wissen aus Erfahrung, dass die Handelsaktivität beim Broker oft aufgrund der Flexibilität, dem geringeren Eigenkapital und vielen anderen Faktoren für viele Trader oft interessanter ist als beispielsweise der Handel an der Börse. Schauen wir uns an, warum tatsächlich der Broker häufig den Vorzug gegenüber einer Börse erhält.

Keine Libra Börse (Wallet) erforderlich – so leicht geht die Broker-Anmeldung

Die Anmeldung beim Broker funktioniert im Vergleich zur Exchange viel schneller, da die Händler kein Krypto Wallet benötigen. Die meisten Broker stellen tatsächlich nur die Spekulation auf den Libra Kursverlauf (beispielsweise mit Differenzkontrakten) zur Verfügung, bieten aber nicht die direkte Kaufmöglichkeit. Deshalb können sich die Händler Zeit, Geduld und vor allem Nerven bei der Auswahl einer Libra Börse/einem Wallet sparen, denn wie sich in der Praxis zeigt, gehört die Auswahl von einem Krypto-Wallet zu den aufwendigsten Vorgängen in Vorbereitung auf die Handelsaktivitäten.

Da es unterschiedliche Wallet-Lösungen gibt, kann die Auswahl etwas länger dauern. Außerdem sind längst nicht alle Wallet-Arten kostenfrei und sicher gleichermaßen. Wer jedoch an einer Libra Börse deutschland- oder weltweit aktiv werden möchte, muss diesen vorherigen Aufwand für die Auswahl auf sich nehmen.

Libra Börse Deutschland

Beim Broker sparen Trader Zeit für die Anmeldung

Während bei der Krypto Börse das Wallet für die Kontoeröffnung und den Handelsbeginn zwingend notwendig ist, können die Händler bei einem Broker ohne diesen (zeitlichen) Aufwand starten. Benötigt wird lediglich das Trading-Konto, welches auch als Demokonto und damit in Sekundenschnelle eröffnet werden kann. Schnelligkeit – der wesentliche Vorteil bei der Anmeldung bei einer Börse; bei der Anmeldung, bei dem Start der Handelsaktivität.

In Sekunden zum Trading-Konto

Im Gegensatz zu Krypto Börsen stellen die Broker ihren Kunden erfahrungsgemäß zahlreiche Kontomodelle zur Verfügung. Neben dem Live-Konto gehört beispielsweise auch ein Demokonto dazu. Der Vorteil bei letzterer Variante besteht darin, dass die Händler innerhalb weniger Sekunden einen Account eröffnen und Zugang zum Markt verschaffen können. Das virtuelle Guthaben unterstützt dabei, in Windeseile Trading-Erfahrungen ganz ohne Risiko zu sammeln.

Zwar lassen sich damit noch keine echten Gewinne generieren, allerdings haben Trader ohne großen Aufwand direkten Zugang zum Markt und können sich unter marktnahen Bedingungen einen Eindruck zu ihren Chancen und Risiken verschaffen. Auch für Trading-Anfänger eine optimale Lösung, um überhaupt erst einmal die Angebote beim Broker kennenzulernen. Bei einer Libra Börse beispielsweise haben Trader diese unverbindliche Möglichkeit nicht, was natürlich viele Händler davon abschreckt; gerade, wenn sie am Beginn ihrer Handelskarriere stehen und kaum Erfahrungen beim Investment sammeln konnten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Wenig(er) Eigenkapital bei Broker: an der Exchange brauchen Händler oft mehr Kapital

Ein weiterer Vorteil, den die Broker gegenüber den Börsen haben, besteht beim Kapitalaufwand. Wer Libra Coins direkt erwerben möchte, der braucht erfahrungsgemäß viel Eigenkapital, denn Bitcoin und Co. sind äußerst preisintensiv. Zwar gibt es auch günstigere Coins, dennoch sind die Trader mit ihrem Investment (über längere Zeit) mit dem Kapital gebunden, was natürlich für flexibel orientierte Trader erschwerte Bedingungen darstellt.

Trades bei Broker ab wenigen Euro möglich

Entscheiden sich die Händler dazu, bei einem Broker aktiv zu werden und beispielsweise Krypto CFDs zu handeln, brauchen sie dafür viel weniger Eigenkapital. Die Kontoführung steht erfahrungsgemäß gratis zur Verfügung, sodass die Händler nicht ausschließlich auf die Trading-Kosten konzentrieren können. Wie hoch diese ausfallen, variiert von Anbieter zu Anbieter, wird aber entscheidend durch das Trading-Volumen der Händler bestimmt. Grundsätzlich ist der Handel der Krypto CFDs aber schon ab wenigen Euro möglich.

Für Trader mit wenig Eigenkapital empfehlen sich die Differenzkontrakte nicht nur aufgrund der geringen Voraussetzungen für den Eigenkapitalaufwand, sondern auch wegen der Hebelwirkung. Selbst Händler, die vielleicht gegenwärtig nicht viel in den CFD-Handel investieren können oder möchten, haben durch den Hebel die Chance, höhere Gewinne zu generieren, denn dadurch wird das in den Markt gebrachte Kapital vervielfachen. Auf diese Weise steigen natürlich auch die möglichen Gewinne, wenngleich der Hebel auch ein größeres Verlustpotenzial darstellt.

Beste Libra Börse

Hebelwirkung bei CFDs gekonnt nutzen

Die Möglichkeiten, bei einer Exchange in eine Kryptowährung zu investieren, sind vergleichsweise einseitig: Die Händler können Libra Coins kaufen oder verkaufen und bestenfalls daraus Gewinne generieren. Für den Kauf wird eine gewisse Eigenkapitalmenge benötigt, welche natürlich beim Verkauf in jedem Fall Plus einem Gewinn wieder eingebracht werden sollte. Die Trader können bei einem Broker viel flexibler agieren und brauchen dafür sogar kaum Eigenkapital. Wer sich für den Handel der Krypto CFDs entscheidet, der kann einen Hebel von maximal 1:2 nutzen.

Dadurch multipliziert sich das eigentliche Eigenkapital am Markt, sodass die Trader jedoch die volle Summe nicht selbst aufbringen müssen, sondern nur ihre geringere Sicherheitsleistung hinterlegen. Trotzdem haben sie durch die Bereitstellung der Differenz durch den Broker die Chance, von den hören Gewinnmöglichkeiten zu profitieren. Der Hebel erfordert jedoch eine umsichtige Anwendung, denn er bewegt deutlich mehr Kapital am Markt. Trader, die am Beginn ihrer Handelskarriere stehen, sollten deshalb besonders genau auf die Risikobegrenzung achten.

Stopp Loss und Take Profit traden

Um die Positionen abzusichern, bzw. um die Gewinne rasch mitzunehmen und die Verluste zu begrenzen, empfiehlt es sich, dass mit Eröffnung der Positionen automatisch Stopp Loss und Take Profit Positionen gehandelt werden. Auf diese Weise stellt die Händler sicher, dass die Positionen schließen, wenn das vorher definierte Limit erreicht ist. Für das Risikomanagement optimal, aber auch, um schrittweise am Vermögensaufbau mit den Krypto CFDs zu arbeiten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Weiterbildung bei Libra Börse häufig viel am Platz: Broker unterstützen Trader mit Wissen

Wer an einer Libra Börse deutschland- bzw. weltweit agieren und direkt die Coins handeln möchte, findet häufig wenige Weiterbildungsmöglichkeiten oder Unterstützung beim Trading. Zwar bieten die Börsen zunehmend Informationsgehalt, wenn es um die Grundlagen zu Kryptowährungen oder zu den Kursanalysen geht, im Vergleich zu den Brokern gibt es jedoch nach wie vor Differenzen. Für Trading-Anfänger kann es deutlich herausfordernder sein, bei der Börse zu beginnen, denn ich nur die Zugangsvoraussetzungen, sondern auch die Erklärungsmöglichkeiten sind oftmals deutlich beschränkter.

Was machen Händler, die nicht wissen, wie sie überhaupt richtig Kurse analysieren oder vorher sie die Daten dafür bekommen? Wie können Trader die Marktbewegungen nutzen, wenn der Kurs eine Volatilität aufweist? Ja, bei Börsen gibt es dafür nicht immer die passende Antwort, denn die Krypto Börsen haben im Vergleich zu den Brokern einige Jahre weniger Vorsprung. Sie entstanden erst mit dem Aufkommen den Hype um Bitcoin und Co., während die Broker schon viel länger Markterfahrung haben und beispielsweise neben den Krypto CFDs auch Differenzkontrakte auf andere Basiswerte angeboten haben.

Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen

Damit auch die Händler am Beginn ihrer Trading-Karriere einen möglichst komfortablen Einstieg finden und wissen, was sie dort überhaupt machen können, empfehlen wir, möglichst viele Weiterbildungsangebote zu nutzen. Da sie bei den Brokern meist kostenlos angeboten werden, ist natürlich die Registrierung mit einem Trading-Account beim Broker naheliegend.

Deutsche Libra Börse

Tipp: Demokonto und theoretisches Wissen miteinander kombinieren

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, wenn die Händler zu viele kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten und Chancen für das Üben vom Trading nutzen. Deshalb ist es sinnvoll, dass die Händler natürlich das beste aus ihren Möglichkeiten herausholen. Da viele Broker neben dem kostenlosen Demokonto auch Weiterbildungsmöglichkeiten oder gratis Webinare mit Trading-Profis anbieten, ist es durchaus empfehlenswert, wenn die Händler diese Optionen miteinander kombinieren.

Die theoretische Weiterbildung muss mit dem Demokonto gar nicht so theoretisch bleiben, sondern die Händler können das erworbene Wissen unter marktnahen Bedingungen mit dem Demokonto ausprobieren. Auch, wenn vielleicht das Verständnis für den Informationsgehalt etwas falsch war, machen die Händler diese Fehler mit dem Demokonto ohne echtes Risiko. Stattdessen gibt es den optimalen Lerneffekt, denn bekanntermaßen sind Fehler äußerst hilfreich, um es beim nächsten Mal besser zu machen.

Tipps durch Profis nutzen

Die Händler können bei vielen Brokern auch die Tipps von echten Trading-Profis nutzen. Sie geben beispielsweise in regelmäßigen Webinaren Trading-Tipps oder analysieren die aktuelle Marktsituation. Wer sich bei solch einer Online Veranstaltung sein Demokonto zur Hand nimmt und die einzelnen Schritte der Profis noch einmal für sich selbst nachvollzieht, der hat häufig einen noch größeren Lerneffekt und profitiert noch dazu gratis vom Wissen der Profis.

Mal ehrlich, wo gibt es so etwas Tolles? Wurde beispielsweise der Bankberater vor Ort aus dem Nähkästchen plaudern und kostenfrei seine Tipps für die Auswahl geeigneter Finanzinstrumente oder der Analyse des Marktes verraten?

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Broker unterstützen Trader bei Analyse und Auswahl der Finanzinstrumente

Der Handel mit Kryptowährungen ist nicht nur auf den Kauf oder Verkauf der Coins an einer Libra Börse beschränkt. Nein, es gibt noch mehr Möglichkeiten, um überhaupt den Krypto-Markt für sich und seine Anlagestrategie zu nutzen. Allerdings kennen die Trader häufig gar nicht alle Möglichkeiten, sodass sie sich selbst begrenzen. Neben dem direkten Handel an Exchanges geht es deutlich einfacher, wenn Trader beispielsweise bei einem Broker verschiedene Finanzinstrumente nutzen:

  • CFDs
  • Aktien
  • ETFs

Auch der Krypto-Markt hat viel zu bieten, vor allem die Differenzkontrakte. Sie ermöglichen es, dass die Händler ganz flexibel auf den Kursverlauf spekulieren können, ohne dabei überhaupt die Coins erwerben zu müssen.

Der Hebel tut sein Übriges und vervielfacht das Eigenkapital spielend leicht und macht den Weg frei zu möglichen neuen gewinnen. Da die Differenzkontrakte nicht nur auf Kryptowährungen, sondern auch andere Basiswerte angeboten werden, sind sie außerdem optimales Mittel für die Diversifikation und Risikostreuung. Wie wäre es, neben den Krypto CFDs beispielsweise auch in Devisen CFDs zu investieren?

Libra Börse kaufen

Krypto Aktien für langfristig orientierte Trader

Die Krypto CFDs sind für den kurz- bis mittelfristigen Anlagehorizont optimal geeignet. Aber was machen eigentlich die Händler, die auf einen langfristig orientierten Horizont setzen wollen? Für sie halten die Broker unter anderem Krypto Aktien bereit, die es sogar schon für wenig Eigenkapital gibt. Der Krypto-Markt ist in ständiger Bewegung und immer mehr Unternehmen tummeln sich darauf. Deshalb können Trader beispielsweise nicht nur in etablierte Krypto Wertpapiere, sondern auch in Anteile junger Unternehmungen investieren.

Tipp: Warum nicht Krypto CFDs und Krypto Aktien kombinieren?

Trader haben bei einem Broker die Möglichkeit, verschiedene Finanzinstrumente miteinander zu kombinieren. Sie müssen sich nicht mit einseitig Trading-Möglichkeiten wie sie bei einer Börse angeboten werden zufriedengeben, sondern können vom kompletten Krypto-Markt partizipieren. So lassen sich beispielsweise die Libra Krypto CFDs mit den Krypto Aktien kombinieren und die Händler können nahezu jede Marktsituation souverän handeln.

Trader, die langfristig orientiert Krypto Wertpapiere investieren, müssen wohl oder übel auch einmal schwierige Marktphasen meistern, denn auch die erfolgreichste Aktie wird irgendwann einmal einem Abwärtstrend unterlegen sein. Die Händler müssen an dieser Stelle jedoch nicht verzagen, sondern können auch diese vermeintlich herausfordernde Situation für sich nutzen. Mithilfe der Krypto Aktien CFDs beispielsweise haben Trader die Möglichkeit, den fallenden Kurs zu nutzen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Hebelwirkung bei Aktien CFDs deutlich höher

Wer sich dazu entscheidet, bei einem fallenden Kurs die Krypto Aktien CFDs zu handeln, der kann sogar mit einem höheren Hebel von maximal 1:5 agieren. Dadurch wird es noch leichter möglich, viel weniger Eigenkapital zu investieren und Dank der Hebelwirkung und der Multiplikation des Eigenkapitals am Markt höhere Gewinne zu generieren.

Der Hebel ist aber auch dafür verantwortlich, dass höhere Verluste entstehen können, sodass die Trader in jedem Fall auf die Verlustbegrenzung achten sollten und nicht die Gier nach schnellen Gewinnen die Oberhand bei Trading-Entscheidungen gewinnen lassen sollten.

Wann werden Krypto CFDs überhaupt erfolgreich gehandelt?

Stellt sich natürlich die Frage, wann die Differenzkontrakte so richtig gewinnbringend sind. Mancher Trader erhofft sich vielleicht jetzt den ultimativen Tipp von unserer Seite, allerdings müssen wir enttäuschen, denn den einen, den 1.000 Prozent sicheren Tipp für den Trading-Erfolge Differenzkontrakte gibt es nicht. Allerdings können die Händler selbst dazu beitragen, dass die Handelsaktivitäten bei dem Broker von Erfolg gekrönt sind.

Vor allem die Krypto CFDs bieten dafür unwahrscheinlich viele Möglichkeiten. Händler haben ihren Erfolg zwar in der Hand, trotzdem ist auch die Kalkulation von Verlusten unumgänglich. Gerade die Differenzkontrakte haben zwei Seiten der Medaille:

  • Enorme Gewinnmöglichkeiten bei wenig Eigenkapitaleinsatz
  • Große Verluste ohne ausreichende Absicherung

Findige Trader wissen um ihre Chancen und Risiken mit den Differenzkontrakten und schaffen es, Gewinne zu erzielen und schnell mitzunehmen, aber auch die Verluste im Auge zu behalten und diese zu kalkulieren; sie abzusichern. Während die Trader beim direkten Kauf der Coins bei einer Libra Börse beispielsweise darauf angewiesen sind, dass der Kurs möglichst günstig ist, gibt es beim Broker mit den CFDs nahezu keine Grenzen. Selbst herausfordernde Marktsituationen (beispielsweise ausgeprägte Seitwärtstrend) ist für Händler gar kein Problem, denn die Positionen lassen sich auch nach kurzer Zeit wieder schließen.

Eine rasche Mitnahme der Gewinne ist damit ohne Weiteres möglich. Ganz egal, ob sich der Kurs aufwärts oder abwärts oder seitwärts gerichtet entwickelt, die Trader nutzen auf Basis ihrer Kursanalyse die Chancen am Markt und sind damit deutlich flexibler.

welche Libra Börse

Strategisch Vorgehen, wichtig in jeder Trading-Situation

Hinweis: Möchten die Händler einer Krypto Börse investieren, gilt auch hier meist der langfristige Anlagehorizont, denn aufgrund der Steuerersparnis beim Verkauf der Coins kann es sich lohnen, die digitalen Münzen mindestens zwölf Monate im Wallet zu halten. Trotzdem ist die Verwaltung im Wallet nicht immer ohne Risiko, denn ist das Wallet unzureichend gesichert, können Hacker beispielsweise Zugriff erlangen und die Coins entwenden.

Handel ohne Strategie ist etwa so als würden Kinder in der Schule ohne Stundenplan versuchen, innerhalb eines Tages ihre Bildungsmöglichkeiten zu nutzen. Sie wissen nicht, wann Mathe, Deutsch oder andere Fächer überhaupt dran sind, wie sie sich darauf vorbereiten können und welche Aufgaben damit verbunden anstehen. Genauso ist es auch, wenn die Händler beispielsweise ohne einen Trading-Plan, einer Strategie, agieren.

Aber genau diesen Fehler machen viele Händler, wenn sie mit ihrer Anmeldung bei Broker oder Börse beginnen. Häufig überwiegen die Euphorie und Vorfreude, endlich am Krypto-Markt investieren zu können, aber die Strategie wird dabei oft vernachlässigt. Eine Trading-Strategie hilft den Anleger allerdings dabei, bei der aktuellen Marktlage den Überblick zu behalten und die richtige Trading-Entscheidung zu treffen, die richtigen Finanzinstrumente zu wählen.

So wird eine Trading-Strategie erstellt

Händler können ihre Trading-Strategie ganz individuell nach verschiedenen Kriterien erstellen. Dazu gehören:

  • Anlagehorizont
  • Trading-Erfahrung
  • Eigenkapital
  • Risikobereitschaft

Es gibt zwar bereits unzählige vorgegebene Strategien von Trading-Profis, diese sollten die Trader aber nicht ungefiltert übernehmen. Stattdessen können sie jedoch als Grundlage zum Aufbau einer eigenen Trading-Strategie dienen, um einen leichteren Handelseinstieg zu schaffen. Wichtig ist vor allem der Anlagehorizont bei der strategischen Vorgehensweise, denn hierbei unterscheiden wir zwischen:

  • Kurz
  • Mittel
  • Langfristig

Die Differenzkontrakte beispielsweise sind für den kurz- und mittelfristigen Anlagehorizont optimal. Die Wertpapiere hingegen sind für langfristig orientierte Trader.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Handelserfahrung ja oder nein: Grundlage für die Strategie

Um eine möglichst passgenaue Strategie für die eigenen Handelsaktivitäten zu entwickeln, ist es auch notwendig, dass die Händler sich mit den eigenen Erfahrungen vertraut machen. Hier gilt es, ehrlich zu sein, denn sonst können die Trader einen falschen, im schlimmsten Fall verlustbringenden Ansatz bei der Umsetzung ihrer Handelsstrategie verfolgen.

Trader, die am Beginn ihrer Handelskarriere stehen, sollten natürlich den Fokus auf möglichst viele Aktivitäten mit maximaler Risikobegrenzung legen. Hier empfiehlt es sich, eine einfache Trading-Strategie anzuwenden, die Trendfolge zu nutzen. Die Händler analysieren beispielsweise den Kursverlauf am Krypto-Markt und definieren den Trend. Diesen können sie dann mit den CFDs handeln und ihre Position long oder short eröffnen.

Trading-Strategie auch für versierte Anleger

Für Anleger, die bereits versierter im Umgang mit CFDs, Krypto Aktien und anderen Finanzinstrumenten sind, kann es auch profitabel sein, wenn sie beispielsweise verschiedene Finanzinstrumente miteinander kombinieren oder durch Hedging ganz gezielt die Schwankungen ausnutzen.

Libra Börse

Eigenkapital wichtig für Trading-Strategie

Auch das zur Verfügung stehende Eigenkapital ist für die Umsetzung einer Trading-Strategie essenziell. Haben die Händler beispielsweise nur geringe liquide Mittel zur Verfügung, können sie natürlich nur weniger für die Eröffnung einer Position oder den Kauf von Wertpapieren einsetzen. Hier ist es ganz besonders wichtig, auf die Verlustbegrenzung zu achten und Risikomanagement in den Fokus der Handelsaktivität bzw. dem Erlernen der Trading-Grundlagen zu rücken.

Haben die Händler mehr Eigenkapital zur Verfügung, so können sie natürlich auch mehr diversifizieren und mithilfe eines höheren Kapitaleinsatzes mehr am Markt bewegen; die Chance auf höhere Gewinne nutzen. Trader sollten sich trotzdem durch vermeintlich wenig Eigenkapital nicht entmutigen lassen. Mithilfe der Libra Krypto CFDs beispielsweise können Händler mit wenig Eigenkapital eine Position eröffnen und dank Hebelnutzung ihre Gewinnmöglichkeiten vervielfachen.

Risikobereitschaft spielt der Auswahl der Finanzinstrumente eine wesentliche Rolle

Die Risikobereitschaft ist ein wichtiger Bestandteil bei der Erarbeitung und Umsetzung der Trading-Strategie. Nicht jeder Trader Marktes beispielsweise, risikoreich zu investieren, sondern bevorzugt stattdessen die konservativen Finanzinstrumente. Bevor die hinter eine Trading-Strategie arbeiten, ist es wichtig, die eigene Risikobereitschaft zu kennen und vor allem richtig einzuschätzen. Hierbei können sich Trader verschiedene Fragen stellen:

  • Mag ich den Nervenkitzel beim Handel am Krypto-Markt?
  • Will ich auf Nummer sichergehen und lieber gezielt kleinere Gewinne generieren statt auf einmalig größere?
  • Lasse ich mich durch Verluste entmutigen oder sehe ich sie als Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen?

Ja, die Risikobereitschaft hat wesentlichen Einfluss auf die Auswahl der Finanzinstrumente, vor allem im Handel der CFDs.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

CFD-Trading nicht nur etwas für risikobereite Händler

Da die Differenzkontrakte zu den risikoreichen Derivaten gehören, geht oft das Vorurteil, dass sie nur für tatsächlich risikobereite Trader geeignet sind. Das stimmt allerdings nur bedingt, denn die Händler können die Differenzkontrakte natürlich mit etwas Geschick auch absichern und damit deutlich weniger risikoreich machen.

Die Krypto CFDs sind vor allem dann besonders risikoreich, wenn die Händler beispielsweise ohne Plan agieren oder „ins Blaue hinein“ traden. Häufig sind es einige Faktoren, welche die Position beim CFD-Handel gegen die Trader laufen lassen und damit zu Verlusten führen:

  • Fehlende Kenntnis zum Markt
  • Keine optimale Risikobegrenzung
  • Fehlendes Wissen zur Kursanalyse/falsche Kursprognose

Die Trader können aber ganz gezielt mitwirken, um sich auf den CFD-Handel optimal vorzubereiten und die Volatilität am Krypto-Markt für sich zu nutzen. Dazu gehört es, Grundlagenwissen zu schaffen und die Kurse richtig zu analysieren. Auch hier bieten die Broker optimale Unterstützung und stellen beispielsweise Tools und Indikatoren gratis mit innovativen Plattformen zur Verfügung.

Libra Börse Deutschland

Tipp: Emotionen beim Handel weglassen

Emotionen sind häufig ebenfalls ein Grund, warum eine Position vielleicht nicht wie gewünscht verläuft und im schlimmsten Fall zu Verlusten führt. Wichtig ist es, dass hinter sich nicht etwa durch Bauchgefühl bei Handelsentscheidungen beeinflussen lassen, sondern sich tatsächlich auf die Ergebnisse ihrer Kursanalyse konzentrieren.

Um die Emotionalität besser im Griff zu haben und auch einmal auszuprobieren, wie sich Verluste im Bauch anfielen, empfehlen wir, das Demokonto zu Testzwecken zu nutzen und sich auch einmal ganz gezielt verlustreichen und hochemotionalen Trading-Situationen damit auszusetzen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Libra Börse/Wallet brauchen Händler für erfolgreiches Broker-Trading nicht

Wer an einer Libra Börse deutschland- oder weltweit aktiv werden möchte, der kann sich mittlerweile aus unzähligen Plattformen entscheiden. Diese Vielfalt ist einerseits positiv, andererseits aber auch äußerst herausfordernd, wenn es um die Auswahl eines geeigneten Trading-Platzes geht. Außerdem ist der Start bei der Börse gar nicht so leicht wie gedacht, denn Händler brauchen dafür nicht nur Eigenkapital unter den Account, sondern auch ein Wallet.

Viel leichter lässt sich der Handelsstart bei einem Broker realisieren, denn die Trader brauchen dafür meist sogar gar kein Eigenkapital, sondern beginnen in Windeseile mit einem kostenlosen Demokonto. Mit dem virtuellen Startguthaben ist es möglich, unter marktnahen Bedingungen den Krypto-Markt zu nutzen und die Chancen einfach einmal selbst zu testen. Wer echte Gewinne realisieren will, der braucht dafür den Trading-Account mit Eigenkapital, der sich aber auch innerhalb von Sekunden bei einem der vielen Broker eröffnen lässt.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de