BrokerDeal https://www.brokerdeal.de Idealen Broker finden & beim Traden sparen Wed, 30 Sep 2020 08:25:23 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3-alpha-45665 Admiral Markets bietet Aktie von Unity an https://www.brokerdeal.de/admiral-markets-bietet-aktie-von-unity-an/ https://www.brokerdeal.de/admiral-markets-bietet-aktie-von-unity-an/#respond Tue, 29 Sep 2020 08:33:35 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=27438 Admiral Markets nimmt die Aktie von Unity in sein Angebot auf. Damit bekommen Anleger die Chance, in ein viel beachtetes Unternehmen zu investieren, dass erst seit dem 18. September an der Börse vertreten ist. Die Aktien können bei Admiral Markets über das Invest.MT5-Konto gehandelt werden. Der Broker bietet zahlreiche Aktien, aber auch CFDs an. Aktie […]

The post Admiral Markets bietet Aktie von Unity an appeared first on BrokerDeal.

]]>
Admiral Markets nimmt die Aktie von Unity in sein Angebot auf. Damit bekommen Anleger die Chance, in ein viel beachtetes Unternehmen zu investieren, dass erst seit dem 18. September an der Börse vertreten ist. Die Aktien können bei Admiral Markets über das Invest.MT5-Konto gehandelt werden. Der Broker bietet zahlreiche Aktien, aber auch CFDs an.

admiral_marketsAdmiral Markets mit kostenlosem Demokonto selbst testen

Aktie schon kurz nach Börsengang bei Admiral Markets

Schon drei Tage nach dem Börsengang von Unity Software Inc in den USA nahm Admiral Markets das Unternehmen in sein Angebot auf. Alle Kunden, die über ein Invest.MT5-Konto verfügen, können die Aktie nun handeln. Über dieses Konto haben Anleger Zugriff auf Tausende Aktien und ETFs von 15 internationalen Börsen. Der Handel erfolgt über den MetaTrader 5.

Unity Software Inc. ist bekannt für Software-Entwicklungslösungen und stellt Grafik-Tools zur Erstellung, den Betrieb und die Monetarisierung von Echtzeit-Inhalten in 2D und 3D her, die für Mobiltelefone, Tablets und PCs nutzbar sind, aber auch für Augmented- und Virtual-Reality-Geräte. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und hat in den letzten Jahren, vor allem in den letzten beiden Jahren, zahlreiche Unternehmen übernommen.

Admiral Markets bietet Aktie von Unity an

Zwei interessante Tech-Börsengänge in den USA

Neben Unity Software ging kürzlich mit Snowflake ein weiteres gefragtes Unternehmen aus der Technik-Branche in den USA an die Börse. Beide Börsengänge hatten an der Wall Street für viel Wirbel gesorgt. Die Snowflake-Aktie konnte sich am ersten Handelstag verdoppelt und auch die Unity-Aktie erreichte gleich ein Plus von immerhin 30 Prozent.

Unity Software ist auch unter dem Namen Unity Technologies bekannt und hat seinen Hauptsitz in San Francisco. Besonders bekannt sind die Spiele-Entwicklungsumgebung Unity sowie einige 3D-Entwicklerwerkzeuge. Die Game-Engine-Software von Unity ist Teil vieler bekannter Videospiele wie Pokémon Go von Nintendo oder Call of Duty. Über die Software können auch neue Spiele entwickelt werden.

admiral_marketsAdmiral Markets mit kostenlosem Demokonto selbst testen

Software Teil vieler Videospiele

Das Unternehmen selbst schätzt, dass die Game Engine schon jetzt bei mehr als der Hälfte der Top 1.000 Spiele im Apple Store und im Google Play Store eingesetzt wird. Mehr als 90 Prozent der Top 100 Spiele-Entwicklerstudios sind Kunden von Unity. Diese kommen die Software als Gaming-as-a-Service nutzen. Je nach Größe bezahlt ein Unternehmen dabei zwischen 399 und 2.400 Dollar im Jahr an Unity, um im Rahmen eines Abos die Software verwenden zu können.

Kleinere Start-ups können eine vereinfachte Version mit limitiertem Funktionsumfang kostenlos nutzen. Unity ist einer der wichtigsten Konkurrenten von Epic Games, der die Unreal Engine anbietet. Wie schon von anderen Börsenneulingen bekannt, schreibt auch Unity noch keine schwarzen Zahlen. 2019 lag der Umsatz bei 541,8 Millionen Dollar. Im Jahr zuvor waren es 380,8 Millionen Dollar.

Admiral Markets News

Unity schreibt noch rote Zahlen

Gewinn machte das Unternehmen dennoch nicht, denn auf der anderen Seite stand ein Verlust von 163,2 Millionen Dollar. Auch 2020 wird sich daran wohl nicht viel ändern, denn im ersten Halbjahr betrug das Minus schon 54,2 Millionen Dollar, während die Umsätze aber auf 351,3 Millionen Dollar steigen. Der Konkurrent Epic konnte im letzten Jahr einen Jahresumsatz von geschätzt 4,2 Milliarden Dollar erreichen.

Dennoch gehen Beobachter von einem hohen dreistelligen Umsatzwachstum für 2020 bei Unity aus. Im ersten Halbjahr hatte der Software-Spezialist 716 Kunden, die über 100.000 Dollar zum Jahresumsatz beitrugen. Über den Börsengang nahm Unity zudem rund 1,3 Milliarden Dollar ein. Der Börsenwert liegt derzeit bei mehr als 22 Milliarden Dollar.

admiral_marketsAdmiral Markets mit kostenlosem Demokonto selbst testen

Anleger zeigen sich optimistisch

Anleger scheinen daher sehr optimistisch bezüglich der weiteren Entwicklung von Unity zu sein. Das Unternehmen will in Zukunft nicht mehr nur ein reiner Software-Lieferant für die Gaming-Branche sein. Eine zukunftsweisende Entwicklung ist dabei wohl, dass mit der Software in Echtzeit virtuelle 3D-Objekte und andere virtuelle Umgebungen erschaffen werden können. Die Software ist damit nicht nur für Spiele, sondern auch beispielsweise für Filmproduzenten, Ingenieure oder Fahrzeug-Entwickler interessant. Bisher kommen aber über 60 Prozent der Umsätze aus der Sparte Operation Solutions, wo vor allem die Spiele-Branche entscheidend ist. Laut Unity ist der adressierbare Markt für die Software aber 29 Milliarden Dollar wert.

Admiral Markets mit Aktie von Unity

Interessantes neues Asset bei Admiral Markets

Admiral Markets erweitert sein Angebot mit der Unity-Aktie auf jeden Fall um ein weiteres interessantes Asset. Der Broker ist weltweit tätig und einer der größten Forex-Broker für private Trader. Neben Währungen sind aber auch zahlreiche weitere Finanzinstrumente handelbar. In Deutschland ist der Broker schon seit 2011 aktiv.

Im Frühling 2014 wurde das Neugeschäft für die deutschsprachigen Länder unter dem Dach der Admiral Markets UK Ltd. zusammengefasst. Daher ist in erster Linie die Financial Conduct Authority in Großbritannien für die Regulierung des Brokers verantwortlich. In Deutschland ist der Broker auch bei der BaFin registriert. Neben der behördlichen Regulierung achtet der Broker auch in anderen Bereichen wie der Verschlüsselung der Handelsplattformen auf Sicherheit. Trotz der weltweiten Ausrichtung bemüht sich der Broker, sein Angebot stets auf die Kunden vor Ort zuzuschneiden.

admiral_marketsAdmiral Markets mit kostenlosem Demokonto selbst testen

Niederlassung in Berlin

In Berlin werden Schulungsmaterialien für die deutschsprachigen Kunden erarbeitet. Dazu gehören unter anderem kostenlose Webinare, Schulungen und ein HelpDesk. Seit kurzem bietet Admiral Markets auch einen Podcast an, der auch Themen für Trading-Anfänger behandelt. Innovationen und Neuerungen gehören bei Admiral Markets auf jeden Fall dazu. Der Broker informiert seine Trader immer wieder über neue Angebote.

Als einer von nur wenigen Brokern bietet Admiral Markets den MetaTrader 4 und 5 an. Für beide Versionen gibt es auch eine Supreme Edition mit zahlreichen Zusatzfeatures. Der MetaTrader kann in vielen Sprachen genutzt werden. Neben der Version für Windows gibt es auch eine kostenlose Variante für Mac-PCs. Auf diesem Weg erhalten Einsteiger ebenso wie Fortgeschrittene Unterstützung beim Handel. Auch Profis und Daytrader finden gute Trading-Möglichkeiten für den Handel mit CFDs und Forex.

Admiral Markets Aktien News

Zahlreiche Assets im CFD-Handel

Im CFD-Handel finden Trader einige Tausend Assets wie Aktien der NASDAQ oder der NYSE. Diese können bis vor kurzem mit zwei Pips pro Aktie bzw. mindestens zwei US-Dollar gehandelt werden. Auf europäische Aktien mussten Trader bis vor einer Weile eine Kommission vom 0,1 Prozent bzw. mindestens sechs Euro zahlen. Kürzlich stellte der Broker hier aber seine Konditionen um, sodass bei vielen CFDs auf Aktien und ETFs die Kommission entfällt.

Dazu kommen weitere Basiswerte wie Indizes oder Edelmetalle, bei denen die Spreads die Hauptkosten ausmachen. Bei Cash-CFDs können Trader bis zu 100 gleichzeitig handeln. Viele Index-CFDs sind auch als Minilots verfügbar. Es ist zudem möglich, eine Position in Teilschritten von 0,1 zu schließen.

admiral_marketsAdmiral Markets mit kostenlosem Demokonto selbst testen

Währungen schon ab 0,5 Pips handelbar

Im Forexhandel sind Spreads ab 0,5 Pips für beliebte Währungen wie das Währungspaar EUR/USD üblich. Trader können auch Mikro-Lots und Bruchstücke von Aktien handeln. Realtime-Charts sind ebenso kostenlos wie Marktanalysen und Marktnachrichten. Insgesamt befinden sich über 4.000 CFDs auf

  • Währungen
  • Energien
  • Metalle
  • Indizes
  • Aktien und
  • Kryptowährungen

im Angebot. Dazu kommen über 4.500 Einzelaktien und ETFs. Einzahlungen sind nicht nur per Banküberweisung und Kreditkarte, sondern auch über Zahlungsdienstleister wie Skrill und Neteller möglich. Eine Alternative zur klassischen Banküberweisung ist die Sofortüberweisung.

Admiral Markets bietet Aktie von Unity an

Fazit: Admiral Markets mit neuer Aktie

Kürzlich sorgten an der Wall Street die Börsengänge von Snowflake und Unity für Aufsehen. Die Unity-Aktie erreichte am ersten Börsentag ein Plus von 30 Prozent. Der Software-Spezialist ist vor allem für seine Game Engine bekannt, die bei vielen Spielen eingesetzt wird. Entwickler-Studios können die Software über ein Abo nutzen. Dazu kommt Software zur Entwicklung von 2D- und 3D-Umgebungen.

Die Aktie war schon wenige Tage nach dem Börsengang bei Admiral Markets handelbar. Trader können über das Invest.MT5-Konto auf die Aktie zugreifen. Das Konto gibt Trader Zugang zu zahlreichen internationalen Börsen. Der Handel erfolgt über den MetaTrader 5. Für die Plattform stellt Admiral Markets auch ein Erweiterungspaket zur Verfügung.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de

The post Admiral Markets bietet Aktie von Unity an appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/admiral-markets-bietet-aktie-von-unity-an/feed/ 0
AvaTradeGO als beste Forex-Trading-App ausgezeichnet https://www.brokerdeal.de/avatradego-als-beste-forex-trading-app-ausgezeichnet/ https://www.brokerdeal.de/avatradego-als-beste-forex-trading-app-ausgezeichnet/#respond Mon, 28 Sep 2020 14:21:44 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=27425 Die Forex-Trading-App von AvaTrade erhielt den Global Forex Award 2020. AvaTrader gehört zu den größten CFD-Brokern und bietet eine breite Auswahl an CFDs und Forex an. Mit dem Preis werden Spitzentechnologien der Branche ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgt auf der Basis einer öffentlichen Abstimmung. Rascher Zugriff auf die Märkte über App Laut Dáire Ferguson, den CEO […]

The post AvaTradeGO als beste Forex-Trading-App ausgezeichnet appeared first on BrokerDeal.

]]>
Die Forex-Trading-App von AvaTrade erhielt den Global Forex Award 2020. AvaTrader gehört zu den größten CFD-Brokern und bietet eine breite Auswahl an CFDs und Forex an. Mit dem Preis werden Spitzentechnologien der Branche ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgt auf der Basis einer öffentlichen Abstimmung.

avatradeJetzt mit AvaTrade Kryptowährungen handeln

Rascher Zugriff auf die Märkte über App

Laut Dáire Ferguson, den CEO von AvaTrade, benötigt die App nur wenige Sekunden, um mit dem Trading beginnen zu können. Trader erhalten über die Anwendung einen direkten Zugang zu den internationalen Aktienmärkten. Viele Kunden dachten womöglich, dass diese nur Investmentbanken und Hedgefonds offen stehen. Mit Hilfe der App merken viele, dass sie mit nur wenigen Klicks selbst an den Märkten aktiv werden können.

Archie Humphries, der Direktor von Holiston Media, gratulierte AvaTrade und seinem AvaTradeGO-Produktteam und betonte, dass der Gewinn in der wettbewerbsintensiven Kategorie sehr verdient und zugleich eine Anerkennung für die innovative Technologie, die das mobile Trading voranbringt, sei.

Die Global Forex Awards unterstützen in diesem Jahr übrigens den COVID-Solidarity Response Fund der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit einer Spende. Das Geld wäre normalerweise für die Durchführung der Preisverleihung verwendet worden.

AvaTradeGO als beste Forex-Trading-App ausgezeichnet

App vereinfacht das Trading

Die App AvaTradeGO vereinfacht das Trading. Nutzer können auf Schritt-für-Schritt-Leitfäden zugreifen, mit denen sie das Eröffnen eines Trades erklärt bekommen. Zudem erhalten Trader Feedback über ihre Aktivitäten und können, falls nötig, Support erhalten. Darüber hinaus können Trader mehrere Konten verwalten und zwischen drei Kontoarten wechseln. Diese sind:

  • das Demokonto
  • das Real-Konto und das
  • Fixed Spread-Konto

So erhalten Trader alle Daten zu ihren Trades. Das Dashboard der App verfügt über zahlreiche intuitive Management-Tools, Diagramme sowie eine Zoomfunktion, um sich Details genauer anzuschauen.

avatradeJetzt mit AvaTrade Kryptowährungen handeln

Früher oft nur Apps mit Kursen und Nachrichten

Früher gab es zumeist nur Börsen-Apps, die Trader über Kurse und Marktnachrichten informieren. Solche Apps werden auch heute noch von Finanzportalen angeboten. Mittlerweile gibt es aber auch  zahlreiche Apps der einzelnen Broker, die auch den Handel selbst ermöglichen. Trader sollten prüfen, ob die App den vollständigen Zugriff auf das Handelskonto ermöglicht und ob auch Analyse- und Chart-Tools vorhanden sind. Auch wenn Trader umfangreiche Analysen oft lieben am PC durchführen, sollte die App ebenfalls gute Optionen für Analysen von unterwegs bieten.

Mittlerweile bieten die meisten Broker zahlreiche Anwendungen an, die Trader beim Handel unterstützen. Dazu gehören meist Charts und Echtzeitkurse. Letztere sollen kostenlos sein. Dies ist für viele Trader aber oft nicht ausreichend, denn sie möchten auch von unterwegs gut informiert sein und handeln können. Welcher Broker eine App anbietet, erfahren Trader übrigens meist direkt in einem Brokervergleich.

AvaTradeGO Trading-App

Übersichtliche App mit vielen Funktionen

Die App sollte zahlreiche Informationen bieten und übersichtlich gestaltet sein. Idealerweise verfügt eine gute Trading-App über aktuelle Finanznachrichten und Echtzeitkurse und ist einfach zu installieren. Dabei sollte der benötigte Speicherplatz auf dem Handy gering sein. Darüber hinaus sollte die App einfache Möglichkeiten zum Eröffnen und Schließen eines Trades bieten und mit der Desktop-Plattform synchronisiert werden. Oft kommen weitere Funktionen wie Push-Benachrichtigungen über Marktereignisse hinzu.

Idealerweise ist die App für viele mobile Geräte nutzbar, darunter auch Tablets, wobei Apps für Android und iOS Standard sind. Trader sollten prüfen, welche Version ihres Betriebssystems für die App benötigt wird. Nach der Installation sollte der Handel von unterwegs dann schnell, einfach und unkompliziert erfolgen. Idealerweise kann auch die App über ein Demokonto getestet werden. In diesem Fall sollten Trader erst dann auf die Live-Version umsteigen, wenn sie mit der Plattform vertraut sind. Die App sollte im besten Fall nicht nur Trades ausführen können. Trader sollten über die App auch ihr Konto verwalten können und Ein- und Auszahlungen tätigen können. Die Auswahl an Orderarten sollten ebenfalls den Ansprüchen der Trader entsprechen.

avatradeJetzt mit AvaTrade Kryptowährungen handeln

Besonderer Schutz mit AvaProtect

Trader können bei AvaTrade auch AvaProtect aktivieren. Dies ist ein Schutz vor ungünstigen Marktbewegungen. Trader legen einen Schutzzeitraum fest. Verliert die geschützte Position bis zum Ende dieses Zeitraums, erstattet der Broker den Verlust. Diese Funktion kann in volatilen Phasen an den Märkten sehr hilfreich sein.

AvaTrade ist ein regulierter Broker, der seinen Kunden rund um die Uhr Support und Dienstleistungen in mehr als 20 Sprachen anbietet. Trader erhalten Zugang zu über 1.000 Finanzinstrumente und Funktionen. Der Broker bietet eine breite Auswahl an Handelssoftware an. Der Handel ist sowohl über den MetaTrader 4 und 5 sowie einen WebTrader und die AvaTradeGO-App möglich. Der MetaTrader 4 ist sicher bei vielen Tradern schon bekannt. Weitere Plattformen sind AvaOptions und DupliTradeTM. Letztere ist auf das Social Trading ausgelegt. AvaOption ist eine hauseigene Plattform. Dazu kommt ein browserbasierter Zugang. Die Plattformen können sehr gut über ein Demokonto getestet werden.

AvaTradeGO news

Trader aus 150 Ländern

Insgesamt handeln über 300.000 Trader aus 150 Ländern bei AvaTrade. Der Broker bietet daher viele Handelsoptionen an, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Trader angepasst sind. Alle Handelsinstrumente, darunter Indizes, Währungen und Kryptowährungen können über eine einfache Benutzeroberfläche unter einem Dach gehandelt werden.

Der Broker ist auf fünf Kontinenten reguliert und verfügt über Büros in zahlreichen Ländern.

AvaTrader gehört zu AVA Trade EU Ltd und damit zum AVA Trade-Konzern, der seinen Hauptsitz in Dublin hat. Daher ist zunächst die Central Bank of Ireland für den Broker zuständig. Weitere Niederlassungen sind beispielsweise in Paris, Mailand oder Tokio. Das deutschsprachige Angebot ist allerdings ebenfalls sehr gut ausgebaut. Forex bilden den Mittelpunkt des Angebots. Im Devisenhandel ist der Broker schon seit 2006 aktiv. CFDs bilden das zweite Standbein. Damit ist der Broker sehr breit aufgestellt.

avatradeJetzt mit AvaTrade Kryptowährungen handeln

Schulungsangebote für Einsteiger

Schulungsmaterialien und die Vermittlung von Wissen ist dem Broker sehr wichtig. Insbesondere Anfänger finden zahlreiche Erklärungen und Grundlagen für das Trading. Viele Schulungsangebote finden online statt bzw. sind nach der Anmeldung downloadbar. Ein großer Teil des Angebots besteht aus kostenlosem Ratgebermaterial wie PDFs oder eBooks.

AvaTrade begleitet Trader bei ihren ersten Schritten im Handel. Der Broker bietet zahlreiche Materialien an, mit denen Neulinge rasch hinzulernen. Dazu gehören ein kostenloses Strategien-eBook und Video-Tutorials. Der Broker stellt zudem einen Wirtschaftskalender, Analysen und Markt-Updates zur Verfügung.

Der Kundenservice ist sehr gut zu erreichen. Neben der Erreichbarkeit per Telefon können sich Trader auch per Mail oder über einen Live-Chat an den Broker wenden. Die jeweiligen Kontaktdaten sind zudem sehr gut auffindbar.

AvaTradeGO als beste Forex-Trading-App ausgezeichnet

Fazit: AvaTrade für moderne App ausgezeichnet

Bei den Global Forex Awards 2020 erhielt AvaTrade die Auszeichnung als beste Forex-Trading-App für die AvaTradeGO-App. Der Preis zeichnet die besten Technologien der Branche aus. Insbesondere die App-Kategorie war sehr umkämpft. Die App von AvaTrader ermöglicht den Zugang zu den Märkten in nur wenigen Sekunden. Trader können hier zwischen drei Kontoarten wechseln und zahlreiche Funktionen nutzen. Auch AvaProtect, eine Schutzfunktion in volatilen Marktphasen, können Trader aktivieren.

AvaTrade bietet zahlreiche Forex- und CFD-Handeloptionen für Trader in 150 Ländern an. Neben dem Hauptsitz in Dublin ist der Broker in zahlreichen weiteren Ländern vertreten und wird daher von mehreren Aufsichtsbehörden reguliert. Bei Fragen hilft der rund um die Uhr erreichbare Kundenservice weiter. Zudem setzt der Broker neben moderner Technologie insbesondere auf umfangreiche Schulungsmaterialien, die auch auf Einsteiger ausgerichtet sind.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE FOREX BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mehrfach ausgezeichneter Broker
  • Unzählige Forex- und CFD-Angebote
  • Deutschsprachiger Kundensupport
admiral_marketsDen Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!

The post AvaTradeGO als beste Forex-Trading-App ausgezeichnet appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/avatradego-als-beste-forex-trading-app-ausgezeichnet/feed/ 0
Nextmarkets mit weiteren Produkten https://www.brokerdeal.de/nextmarkets-mit-weiteren-produkten/ https://www.brokerdeal.de/nextmarkets-mit-weiteren-produkten/#respond Fri, 25 Sep 2020 11:58:15 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=27415 Nextmarkets baut sein Angebot mit 7.000 Aktien und 1.000 ETFs aus, die ohne Kommission an der Börse gettex gehandelt werden können. Der Broker ist für sein gebührenfreies Angebot bekannt. Es fallen weder Kontoverwaltungsgebühren, noch Auftragsgebühren an. Jede Transaktion kostet 0 Euro. Darüber hinaus können Trader Hilfe von über einem Dutzend Trading Coaches bekommen, die 200 […]

The post Nextmarkets mit weiteren Produkten appeared first on BrokerDeal.

]]>
Nextmarkets baut sein Angebot mit 7.000 Aktien und 1.000 ETFs aus, die ohne Kommission an der Börse gettex gehandelt werden können. Der Broker ist für sein gebührenfreies Angebot bekannt. Es fallen weder Kontoverwaltungsgebühren, noch Auftragsgebühren an. Jede Transaktion kostet 0 Euro. Darüber hinaus können Trader Hilfe von über einem Dutzend Trading Coaches bekommen, die 200 Anlageideen in sieben Anlageklassen pro Monat zur Verfügung stellen. Mit dem neuen Angebot erweitert der Broker sein CFD-Angebot.

ig_marketsJetzt ein Live Konto bei Nextmarkets eröffnen

Wertpapiere auch mit Hebeln handelbar

Bei nextmarkets könnten Trader alle Wertpapiere auch mit Hebeln von bis zu 1:5 handeln. Auf diesem Weg kombiniert nextmarkets den Aktienhandel und den CFD-Handel. Der Übergang zwischen beiden Handelsmöglichkeiten erfolgt nahtlos. Nach dem Öffnen der Ordermaske erscheint ein Slider für Hebel, der standardmäßig bei 1:1 eingestellt ist. Bei einem Hebel von 1:1 handeln Trader eine Aktie immer direkt über die Börse. Wird der Hebel über den Slider erhöht, so handeln Trader Aktien als CFDs. Auch bei einem Klick auf „Go Short“ handeln Trader immer CFDs.

Darüber hinaus bietet der Broker trotz allgemein niedriger Zinsen ein innovatives Geldmarkt-Produkt mit einem Zinssatz von 1,25 Prozent an. Dies ist möglich, da der Broker die Zinsdifferenz zwischen den USA und Europa ausnutzt. Hierbei handelt es sich um einen Spar-CFD. Kapital, dass nicht in Aktien oder ETFs angelegt ist, kann dabei flexibel und ohne Laufzeitbeschränkung angelegt werden.

Nextmarkets mit weiteren Produkten

Handel zu günstigen Konditionen

Nextmarkets kann seine günstigen Konditionen anbieten, da der Broker Rabatte von Börsen erhält, an denen Kundenaufträge durchgeführt werden. Zudem ist die Unternehmensstruktur des Brokers mit Sitz in Köln sehr schlank. Viele Aufgaben können automatisch durchgeführt werden. Daher kann der Broker rentabel arbeiten, ohne seinen Kunden Gebühren berechnen zu müssen. Die Kostenvorteile werden zu einem großen Teil an die Kunden weitergegeben.

Da alle Wertpapiere auch mit Hebeln gehandelt werden können, sind bei nextmarkets insgesamt 8.000 Aktien handelbar. Die Handelszeiten wurden zudem für Aktien in Euro von 8 bis 22 Uhr verlängert. US-Aktien, die bisher über CFDs in Dollar getradet wurden, können weiter während den Öffnungszeiten der US-Börsen gehandelt werden.

Des Weiteren ist es bei nextmarkets möglich, auch nur Bruchteile von Aktien zu handeln. Damit können sich Trader an sehr teuren Aktien schon mit zehn oder 50 Euro beteiligen. Dies ist eine interessante Option für Trader, die nur ein kleines Konto haben oder ein geringeres Risiko eingehen wollen. Die Option, nur Bruchteile von Aktien zu kaufen, hilft Tradern dabei, ein differenziertes Depot aufzubauen.

ig_marketsJetzt ein Live Konto bei Nextmarkets eröffnen

Neue Version der Handelsplattform

Darüber hinaus stellte nextmarkets kürzlich die neuste Version seiner Handelsplattform vor, auf der nun die neuen 7.000 Aktien und 1.000 ETFs gehandelt werden können. Die neue Version der Handelsplattform macht es auch möglich, dass Nutzer einfacher ein Konto eröffnen können. Bisher war es bei nextmarkets üblich, dass sich Kunden zwischen dem Demokonto und dem Live-Konto entscheiden konnten. Nun sind beide Varianten in einem Konto zusammengefasst, dass in wenigen Minuten eröffnet werden kann.

Ebenfalls neu sind einige Innovationen und Verbesserungen beim Service. Dies geht mit einem moderneren Markenimage, einer neuen Webseite und einem neuen Logo einher. Das neue Logo in Form eines „n“ mit umgedrehten „m“, dass auch als „m hoch 3“ interpretiert werden kann, soll die drei Säulen von nextmarkets symbolisieren: provisionsfreier Handel mit Aktien und ETFs, Experten, die beim kuratierten Investieren helfen und intelligente Finanzprodukte. Das m steht auch für Märkte.

Nextmarkets News

Broker aus Köln

Schon zuvor zeichnete sich die Plattform des Brokers durch Fortschrittlichkeit aus. Der Broker ist reguliert und kann Optionen anbieten, mit denen Trader jederzeit die volle Kontrolle über den Handel behalten. Der Broker verfügt über Niederlassungen in vielen Städten wie Köln und Lissabon. Derzeit arbeiten 35 Mitarbeiter für den Broker, der von zahlreichen Investoren wie Peter Thiel und dem Gründerfonds Axel Springer unterstützt wird.

Der Broker verzichtet vollständig auf versteckte Kosten wie Fremdkostenpauschalen, Ordergebühren und Depotgebühren. Der Handel erfolgt über die Börse gettex in München sowie mit einer modernen App. Trader können nicht nur auf die Hilfe der 14 Börsencoaches zurückgreifen, sondern auch selbstständig aktiv werden.

ig_marketsJetzt ein Live Konto bei Nextmarkets eröffnen

Insgesamt über 8.000 Finanzinstrumente

Insgesamt finden Trader über 8.000 Finanzinstrumente, insbesondere Aktien und ETFs. Auch für Dividendenzahlungen oder die Eintragung von Namensaktien fallen keine Zusatzkosten an. Die App ist für iOS und Android sowie über Web Apps verfügbar. Damit sind Trader sehr flexibel und können von überall aus handeln.

Alle Kundeneinlagen werden einem Treuhandsammelkonto bei der Deutschen Handelsbank verwaltet. Die Gelder internationaler Kunden liegen auf Konten bei Barclays in London. Über die europäische Regulierung kann der Broker sein Angebot in vielen Ländern anbieten. Über die Tochtergesellschaft auf Malta ist nextmarkets als Wertpapierhandelsbank und Portfolio Manager lizenziert.

Nextmarkets mit weiteren Produkten

Depoteröffnung auch über Smartphone

Die Depoteröffnung erfolgt online über den PC oder das Smartphone. Zur Depoteröffnung müssen Trader mindestens 18 Jahre alt sein. Nextmarkets erhält wie viele andere Broker auch Rückvergütungen vom Börsenplätzen, über die Transaktionen ausgeführt werden. Da der Broker über eine moderne Technik und eine schlanke Unternehmensstruktur verfügt, müssen Trader im Unterschied zu anderen Anbieter keine Orderprovision zahlen.

Einzahlungen sind bei nextmarkets per Überweisung oder Kreditkarte (Mastercard und Visa) möglich. Zahlen Trader Geld per Kreditkarte ein, können sie das Geld direkt für den Handel nutzen. Orders werden dann über das Handelssegment von gettex in München ausgeführt. Da dort ein börsliches Regelwerk und eine Handelsüberwachungsstelle vorhanden sind, sind die Preisqualität und der Anlegerschutz gesichert.

ig_marketsJetzt ein Live Konto bei Nextmarkets eröffnen

Rechtssicherheit und Transparenz bei Transaktionen

Damit wird Tradern Rechtssicherheit bei Transaktionen und volle Transparenz vor, während und nach dem Handel zugesichert. Als europäische Wertpapierhandelsbank müssen Trader nicht wie sonst in Deutschland üblich direkt die Abgeltungssteuer zahlen. Dies ermöglicht Tradern einen Liquiditätsvorteil. Jeder Trader erhält am Ende des Jahres bzw. zu Beginn des Folgejahres eine Abrechnung für die Einkommensteuererklärung.

Die über 7.000 Aktien stammen aus 52 Ländern. Bei allen Aktien und ETFs entscheiden Trader selbst, ob sie diese über CFDs mit Hebeln oder direkt handeln wollen. Im eigentlichen CFD-Handel finden Trader zudem alle wichtigen Indizes, Währungspaare, Anleihen und Rohstoffe. Trader handeln zu den Kursen von gettex. Die Kursqualität wird dabei börslich überwacht. Neben einer Market Order können Trader auch mit Limit Orders oder Stop Orders handeln und so ihr Risiko minimieren.

Der Broker möchte neueste Technologien anbieten, damit Trader noch erfolgreicher an der Börse werden. Daher arbeitet der Broker weiter an Innovationen, die da Ziel haben, den Aktienmarkt für jeden zugänglich zu machen. Dies will der Broker durch geringere Kosten, gute Leistungen sowie effektive und intuitive Funktionen erreichen.

Nextmarkets Trading

Fazit: Nextmarkets mit Verbesserungen

Nextmarkets erweitert sein Angebot um 7.000 Aktien und 1.000 ETFs, die ohne Orderprovision an der Börse gettex gehandelt werden können. Bei nextmarkets ist der Handel mit Aktien und ETFs ebenso möglich wie über CFDs. Dies baut das Angebot des Brokers weiter aus. Mit der Einführung der neuen Produkte geht bei nextmarkets auch ein neuer Markenauftritt mit frischer Webseite und neuem Logo einher.

Darüber hinaus hat der Broker seine Handelsplattform überarbeitet. Nun können Live- und Demokonto gemeinsam eröffnet werden. Zudem wurden die Handelszeiten verlängert. Der Broker ist für seinen besonders günstigen Handel ohne Zusatzkosten bekannt. Zudem werden Trader von 14 Börsencoaches beim Handel unterstützt.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mehrfach ausgezeichneter Broker
  • Unzählige Forex- und CFD-Angebote
  • Deutschsprachiger Kundensupport
admiral_marketsDen Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!

The post Nextmarkets mit weiteren Produkten appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/nextmarkets-mit-weiteren-produkten/feed/ 0
Neue Handelsstrategie bei WH SelfInvest https://www.brokerdeal.de/neue-handelsstrategie-bei-wh-selfinvest/ https://www.brokerdeal.de/neue-handelsstrategie-bei-wh-selfinvest/#respond Wed, 23 Sep 2020 11:00:32 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=27260 WH SelfInvest bietet mit der Daily DAX Strategie eine neue Tradingstrategie an. Diese wurde entwickelt, um aufzuzeigen, dass das Trading sehr einfach und für viele Menschen umsetzbar ist. Die beiden neuen Handelsansätze beruhen laut Ankündigung des Brokers auf „gesundem Menschenverstand“ und wurden mit den Backtesting- und Optimierungsfunktionen der NanoTrader Full Plattform verbunden, um eine solide […]

The post Neue Handelsstrategie bei WH SelfInvest appeared first on BrokerDeal.

]]>
WH SelfInvest bietet mit der Daily DAX Strategie eine neue Tradingstrategie an. Diese wurde entwickelt, um aufzuzeigen, dass das Trading sehr einfach und für viele Menschen umsetzbar ist. Die beiden neuen Handelsansätze beruhen laut Ankündigung des Brokers auf „gesundem Menschenverstand“ und wurden mit den Backtesting- und Optimierungsfunktionen der NanoTrader Full Plattform verbunden, um eine solide Strategie zu entwickeln. Der Broker hat eine breite CFD-Auswahl im Angebot.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger eToro anmelden!

Beliebten Index mit neuer Strategie handeln

Mit de Daily DAX Strategie handeln Trader einen populären Marktindex. Schlüsselkonzepte der Technischen Analysen sind ebenso bereits integriert wie gute Ergebnisse im Backtesting. Die Strategie eignet sich für CFDs und Futures sowie für das Daytrading und das Swingtrading. Der Trading-Rhythmus sieht maximal einen Trade am Tag vor. Über den NanoTrader können Trader bei WH SelfInvest die neue Strategie manuell oder automatisch bzw. halbautomatisch umsetzen.

Die Strategie baut auf zwei grundlegenden Trading-Konzepten auf: dem Bestimmen der Trendrichtung und dem Bestimmen der Trendstärke. Die Richtung des Trends wird über einen einfachen Moving-Average bestimmt. Liegt ein Schlusskurs über dem Moving Average von 10-Perioden, deutet dies auf einen Aufwärtstrend hin. Liegt der Schlusskurs unter dem Moving Average, könnte ein Abwärtstrend vorliegen. Die Trendstärke wird mit dem ADX-Indikator berechnet. Ein ADX von 25 oder mehr zeigt einen starken Trend an.

Neue Handelsstrategie bei WH SelfInvest

Eröffnung einer Position über NanoTrader bestimmen

Der NanoTrader von WH SelfInvest hilft Tradern dabei, einen guten Zeitpunkt für die Eröffnung einer Position zu finden. Eine Position kann dann eröffnet werden, wenn die Trendkriterien erfüllt sind. Den besten Zeitpunkt hierfür berechnet der NanoTrader. Als Uhrzeit ist 13:30 Uhr vorgesehen. Ist der Trend zu diesem Zeitpunkt bullisch und stark, ist eine Long-Position vorgesehen. Wenn der Trend bärisch und stark ist, wird eine Leerverkaufsposition verkauft. Bei einem weniger starken Trend wird keine Position eröffnet.

Ein Signalfilter gibt dieser kostenlosen Tradingstrategie mehr Flexibilität. Trader können mit diesem Filter Tage auswählen, an dem sie ein Signal bekommen möchten. Wenn der TradeGuard aktiviert ist, wird die Position automatisch um 21:30 Uhr über den Flat Filter geschlossen. Ein Stop Loss oder Gewinnziel ist bei der Daily DAX Strategie nicht eingebaut. Trader können dies aber auf Wunsch manuell oder über den TradeGuard einfügen.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger eToro anmelden!

Strategie über NanoTrader umsetzen

Trader können die Daily DAX Strategie über den NanoTrader umsetzen. Dazu wählen sie zunächst das gewünschte Handelsinstrument aus und öffnen den Chart. Dort kann dann im Ordner WHS Strategien die WHS Daily DAX Strategie ausgewählt und die gewünschten Parameter eingestellt werden. Der automatische Handel mit der neuen Strategie erfolgt über TradeGuard+AutoOrder. Um automatisch zu handeln, muss hier AutoOrder aktiviert sein.

Der Broker wurde 1998 gegründet und hat seine Wurzeln in Luxemburg. Heute bietet WH SelfInvest unter anderem Futures, Devisen und Aktien an. Seit über zehn Jahren gibt es auch ein Büro in Frankfurt am Main. Derzeit sind Trader aus mehr als 28 Ländern bei WH SelfInvest aktiv. Im Angebot sind über 5.000 CFDs und Forex-Paare. CFDs können als Cash-CFDs und Futures auf alle wichtigen Marktindizes und Rohstoffe gehandelt werden. Auch einige außergewöhnliche Basiswerte wie Zinsen gehören zum CFD-Angebot. Bei CFDs auf Aktien und ETFs stehen 17 Märkte zur Auswahl. Dazu kommen 18 Währungspaare.

Neue DAX Handelsstrategie bei WH SelfInvest

Besondere CFD-Kontrakte mit engen Spreads

Der Broker bietet nicht nur traditionellen CFD-Forex-Kontrakte an, sondern auch weitere Kontrakttypen. So können Trader beispielsweise Mini-CFDs mit einem Wert von einem Cent pro Tick oder Tages-CFDs mit sehr engen, fixen Spreads halten. Bei CFDs auf Futures entfallen Übernachtfinanzierungskosten.

Bei den wichtigsten Indizes beginnen die Spreads schon bei 0,3 Punkten und bei Tages-CFD auf den DAX arbeitet der Broker von 9 bis 17.30 Uhr mit fixen Spreads von 0,8 Punkten. Beim Tages-CFD auf den Dow Jones liegt der fixe Spread von 15.30 Uhr bis Handelsschluss bei mindestens einem Punkt. WH SelfInvest arbeitet dabei mit Marktspreads. Eine Erweiterung um einen Handelsaufschlag erfolgt nicht. Vor wichtigen Marktereignissen wird der Spread ebenfalls nicht erweitert.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger eToro anmelden!

Kurse von Reuters oder Börsen selbst

WH SelfInvest bietet zudem kostenlose Realtime-Kurse an, die von der Nachrichtenagentur Reuters oder den Börsen direkt zur Verfügung gestellt werden. Für die Deutsche Börse wird beispielsweise der Price-Feed angeboten. Unter Umständen könen Trader auch Volumenrabatte erhalten. Viele Forex-Trading-Tools sind kostenlos. Über Fractional Pips können Trader im Forex-Handel sehr genaue Limit Order und Stop Orders aufgeben. Diese Funktionen können Trader über das kostenlose Demokonto in Echtzeit testen.

Das Kostenmodell ist sehr übersichtlich. Für Telefonorders fallen ebenso wenig Zusatzkosten an wie für Liquidierungen. Auch das Verändern oder Löschen von Orders ist kostenlos. Bei der Kontoeröffnung könnten Trader zwischen einem Mini-Konto mit einer variablen Gebühr oder einem Standard-Konto mit Flatrate wählen. Alle CFD- und Forex-Instrumente werden über nur ein Konto gehandelt. Konten für Futures und Aktien können ebenfalls über den NanoTrader geführt werden. Die Kontoeröffnung ist ab einer Mindesteinlage von 500 Euro möglich.

DAX handelsstrategie

Sicherheit bei WH SelfInvest

Schon seit 1998 wird WH SelfInvest von mehreren Aufsichtsbehörden lizenziert. Der Broker tritt nicht als Market Maker auf. Alle Kundengelder werden auf Konten bei ortsansässigen Depotbanken auf getrennten Konten verwaltet. Neben dem NanoTrader, über den Trader die neue Daily DAX Strategie umsetzen können, wird auch der bekannte MetaTrader 4 sowie der NinjaTrader angeboten.

Alle Orders werden ohne Slippage und Requotes ausgeführt. Daher gibt es in der Regel keinen Unterschied zwischen dem angezeigten Preis bei der Orderplatzierung und dem Ausführungspreis. Kommt es in Ausnahmefällen doch zu einer Differenz, fällt diese in der Rege recht klein aus. Laut Angaben des Brokers wird eine Order in 9 von 10 Fällen in unter einer Sekunde gesendet, ausgeführt und bestätigt.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger eToro anmelden!

NanoTrader für den CFD-Handel

Der NanoTrader ist für den Handel mit CFDs, Währungen, Futures und Aktien ausgelegt und ermöglicht den manuellen Handel ebenso wie den automatischen bzw. halbautomatischen Handel. Die Plattform verfügt über kostenlose Trading-Tools und Charts. Jeder Trader kann nach der Kontoeröffnung dauerhaft das Demokonto nutzen und hierüber neue Handelsideen austesten. Dazu kommt eine mobile Trading-Plattform, über die Trader per Tablet oder Smartphone handeln können. Auf diese können Trader mit den gleichen Login-Daten wie beim NanoTrader zugreifen. Oftmals müssen zusätzliche Funktionen nicht programmiert werden, da der NanoTrader bereits sehr breit aufgestellt ist.

Neue Handelsstrategie bei WH SelfInvest

Beratung vor Ort

Da der Broker in mehreren Ländern mit Büros vertreten ist, ist es auch möglich, ein persönliches Treffen oder ein Seminar im Büro zu vereinbaren. Auch Seminare und Veranstaltungen in vielen Ländern werden immer wieder angeboten. Interessierte können die Mitarbeiter des Brokers zudem auf Messen treffen.

WH SelfInvest bietet zudem weitere hilfreiche Funktionen. Dazu gehört SignalRadar, dass Livetrades mit verschiedenen Strategien anzeigt. Trader finden so schnell interessante Trades und können diese übernehmen. Trader können über SignalRadar zudem Trades professioneller Trader verfolgen und so die eigenen Trading-Fähigkeiten verbessern.

Dazu bietet WH SelfInvest mit TechScan ein Tool für die automatische Technische Analyse. Das Tool ist in den NanoTrader integriert und analysiert jeden Tag zehn Aktienmärkte, 130 Währungspaare und 15 Indizes. Diese werden dann über 100 Indikatoren, statistische Daten und Handelsstrategien analysiert.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger eToro anmelden!

Fazit: Neue Strategie für den DAX entwickelt

WH SelfInvest bietet mit der Daily DAX Tradingstrategie eine neue Handelsstrategie an, die sich leicht umsetzen lässt. Die Strategie beruht auf Trendstärke und Trendrichtung und arbeitet mit einfachen Elementen der Technischen Analyse. Die Strategie kann manuell oder automatisch durchgeführt werden. Besonderheiten wie ein Stop Loss müssen Trader aber selbst anpassen.

Der Broker aus Luxemburg ist schon seit 1998 am Markt und bietet viele CFD-Handelsinstrumente an. Da auch ein Büro in Frankfurt vorhanden ist, können sich Trader dort auch persönlich beraten lassen oder an Seminaren teilnehmen. Der Handel erfolgt in der Regel über den NanoTrader, wo zahlreiche Tools und Chartmöglichkeiten zu finden sind. Das Demokonto ist nach der Eröffnung eines Live-Kontos dauerhaft kostenlos nutzbar.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de

The post Neue Handelsstrategie bei WH SelfInvest appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/neue-handelsstrategie-bei-wh-selfinvest/feed/ 0
Etoro kündigt zwölf weitere Sponsoring-Aktivitäten an https://www.brokerdeal.de/etoro-kuendigt-zwoelf-weitere-sponsoring-aktivitaeten-an/ https://www.brokerdeal.de/etoro-kuendigt-zwoelf-weitere-sponsoring-aktivitaeten-an/#respond Mon, 21 Sep 2020 15:00:26 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=27217 eToro kündigte an, dass das Unternehmen zwölf weitere Fußball-Teams in Deutschland und Großbritannien unterstützen wird. Damit wird der Broker seine Sponsoring-Aktivitäten im Fußball weiter deutlich ausbauen. Je sechs Teams in beiden Ligen werden bald von dem Broker unterstützt. Der Broker ist vor allem im Social Trading bekannt, bietet aber auch den eigenständigen Handel mit CFDs […]

The post Etoro kündigt zwölf weitere Sponsoring-Aktivitäten an appeared first on BrokerDeal.

]]>
eToro kündigte an, dass das Unternehmen zwölf weitere Fußball-Teams in Deutschland und Großbritannien unterstützen wird. Damit wird der Broker seine Sponsoring-Aktivitäten im Fußball weiter deutlich ausbauen. Je sechs Teams in beiden Ligen werden bald von dem Broker unterstützt. Der Broker ist vor allem im Social Trading bekannt, bietet aber auch den eigenständigen Handel mit CFDs oder Aktien an.

etoroJetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen

Einer der wichtigsten Sponsoren aus dem Broker-Bereich

Etoro verfolgt seinen Plan, in Fußball-Clubs in ganz Europa zu investieren, weiter. Schon jetzt ist eToro einer der größten Fußball-Sponsoren aus dem Trading-Bereich. Nun kommen aus der englischen Premier League

  • Crystal Palace
  • der FC Everton
  • Leicester City
  • der FC Southampton
  • West Bromwich Albion und
  • der FC Burnley

hinzu. Der FC Everton wird schon seit letztem Jahr von eToro unterstützt. Darüber hinaus war der Broker schon in der vorletzten Saison bei Teams wie Leicester City und Newcastle United aktiv und in vielen englischen Stadien präsent.

Etoro Sponsor Everton

Auch Bundesliga-Clubs unterstützt

In Deutschland ist eToro schon seit einiger Zeit bei Eintracht Frankfurt aktiv. Nun kommen mit

  • dem FC Augsburg
  • dem 1. FC Köln
  • Union Berlin und dem
  • VfL Wolfsburg

vier weitere Bundesliga-Teams hinzu. Auch der Hamburger SV aus der 2. Liga wird bald von eToro gesponsort. Erst kürzlich expandierte eToro auch auf dem französischen Sport-Markt und gab eine Kooperation mit dem AS Monaco aus der dortigen ersten Fußball-Liga bekannt. Beim AS Monaco ist das Logo von eToro in der neuen Saison auf dem linken Triokot-Ärmel zu sehen. Zudem wird der dänische Club FC Midtjylland von eToro unterstützt. Laut dem Fachportal Finance Magnates geht aus einem Statement von eToro hervor, dass die Sportagentur SportQuake an den Verhandlungen beteiligt war.

etoroJetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen

Ausweitung der Marketing-Aktivitäten

Durch die neuen Partnerschaften wird eToro bei der Ausweitung seiner weltweiten Marketing-Aktivitäten unterstützt. Sponsoring ist eine Variante des Marketings, mit der ein Unternehmen auf sich aufmerksam macht und seinen Namen bekannter machen möchten. Allerdings sind Marketing-Aktivitäten eher selten mit einer direkten Kaufaufforderung verbunden. Zunächst soll ein Unternehmen bekannter und das Image gestärkt werden.

Etoro ist im Fußball-Sponsoring mit vielen Einzelaktivitäten vom Verkauf von VIP-Tickets über Werbeaufschriften auf Trikots und Banden bis hin zu digitalen Verwertungsrechten aktiv. Laut Dylan Holman, einem Senior Manager von eToro, ist Sponsoring ein machtvolles Tool, dass dabei hilft, eToro als eine Weltklasse-Marke aufzustellen. Der Broker arbeitet mit Fußball-Teams zusammen, um den Finanzmarkt noch einfacher zugänglich zu machen. Fans der Clubs sollen über die Partnerschaft an das Thema Investment herangeführt werden.

Etoro kündigt zwölf weitere Sponsoring-Aktivitäten an

Etoro unterstützte auch andere Sportteams

Etoro war allerdings in der Vergangenheit nicht nur im Fußball aktiv, sondern sponserte auch das amerikanische KTM-Team in der MotoGP sowie die Ultimate Fighting Championship. Weiter Broker engagieren sich ebenfalls im Sport. Flatex ist in der neuen Saison Hauptsponsor von Borussia Mönchengladbach und Plus500 unterstützt mit Atalanta Bergamo aus Italien und Atlético Madrid gleich zwei Champions-League-Mannschaften. Plus500 ist bei Atlético Madrid schon lange Hauptsponsor und engagiert sich auch bei Young Boys Bern und Legia Warschau.

Sponsoring von Brokern im Fußball ist damit längst keine Seltenheit mehr. 2015 arbeitete mit GKFX erstmals ein Broker mit einem Top-Fußball-Club zusammen und wurde Sponsor des AC Mailand. Auch einige Einzelsportler werden von Brokern unterstützt. Diese erhoffen sich, durch die Präsenz im Sportbereich in einer neuen Zielgruppe bekannt zu werden und vom positiven Image der Teams zu profitieren.

etoroJetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen

CFDs bei eToro

Im CFD-Handel können Trader bei eToro mit Hebeln von bis zu 1:30 handeln und von allen Marktbewegungen profitieren. Professionelle Trader können höhere Hebel einsetzen. Da eToro zahlreiche Märkte und Handelsinstrumente anbietet, können Trader ihr Depot sehr gut diversifizieren. Unter anderem stehen Aktien, Währungen und Indizes als Basiswerte zur Verfügung. Da Trader den Basiswert nicht direkt kaufen, erhalten sie viel Flexibilität beim Handel. Bei eToro können Trader unter anderem auf ausländischen Märkten investieren und Hebel einsetzen.

Der Broker wird von mehreren Aufsichtsbehörden reguliert und hat mehrere Millionen Kunden in aller Welt. Alle Finanzinstrumente werden über ein Handelskonto sowie eine Handelsplattform gehandelt. Trader können dabei selbst entscheiden, ob sie am Social Trading teilnehmen oder selbst aktiv werden wollen. Bei vielen Basiswerten, beispielsweise dem Währungspaar ERU/USD beginnen die variablen Spreads schon bei einem Pip.

Etoro Sponsoring

Viele Funktionen zum Risikomanagement

Der Broker bietet zudem moderne Risikomanagement-Funktionen an. Dazu gehören individuell anpassbare Stop Loss und Benachrichtigungen in Echtzeit. Alle Angebote können über ein Demokonto mit 100.000 Dollar guthaben getestet werden. Bei Fragen ist der Kundendienst von Montag bis Freitag rund um die Uhr zu erreichen.

Viele Basiswerte sind über CFDs besser zu handeln, als im direkten Kauf. So ist es nicht möglich, den DAX direkt zu handeln, sondern über ein CFD, der die Wertveränderung des Indexes abbildet. Bei CFDs auf Aktien können Trader auch nur einen Teil der Aktie investieren. Dies ist insbesondere bei teuren Aktien, beispielsweise Tech-Aktien, ein Vorteil. Die Mindestanlage sind hier 50 Dollar. Investieren Trader nun mit einem Hebel von 1:10 50 Dollar in eine Aktie, die 1.000 Dollar kostet, könnten Trader so Aktien im Wert von 500 Dollar und damit die Hälfte einer ganzen Aktie, handeln.

etoroJetzt mit dem beliebten Broker eToro in den Handel einsteigen

Übersichtliches Preismodell

Bei den Kosten arbeitet eToro mit einem übersichtlichen Preismodell. Neben den Spreads fallen bei vielen Basiswerten keine weiteren Handelsgebühren an. Auch für Einzahlungen müssen Trader nichts zahlen. Allerdings fallen bei Auszahlungen und wenn eine CFD-Postion über Nacht gehalten wird, Gebühren an.

Der Broker wurde 2007 gegründet und ist ein weltweit führendes Netzwerk für das Social Trading. Immer wieder kommen neue Tools und innovative Investment-Möglichkeiten zum Angebot hinzu. Auch bei Kryptowährungen war eToro ein Vorreiter. Schon 2013 konnten Trader erstmals Bitcoins über CFDs handeln. 2017 kamen weitere Kryptowährungen wie Ethereum oder Ripple hinzu.

Viele Informationen, Tools und Kurse ermöglichen Tradern den erfolgreichen Handel. Der Broker möchte die Finanzkompetenz seiner Trader fördern und bietet hierfür Trading-Kurse und ein Demo-Konto an. Hierüber können Trader Strategien testen und Finanzinstrumente kennenlernen. Darüber hinaus arbeitet eToro mit großen Finanzinstituten und Partnern wie TipRanks zusammen. Die Experten von TipRanks stellen für die Trader von eToro insbesondere für US-Aktien Analysen zusammen.

Etoro Sponsoring

Das ist der Webauftritt von eToro

Fazit: Etoro arbeitet an Steigerung der Bekanntheit

Etoro erweitert sein Engagement im Fußball-Bereich. In Deutschland und Großbritannien werden bald je sechs Teams von eToro unterstützt. Einige Mannschaften wie Eintracht Frankfurt arbeiten schon länger mit eToro zusammen. Erst im August wurde die Partnerschaft mit dem französischen Erstligisten AS Monaco verkündet.

Diese Sponsoring-Aktivitäten helfen eToro dabei, bekannter zu werden und Fußball-Fans an das Thema Investment heranzuführen. Der Broker ist insbesondere für das Social Trading bekannt, bietet aber auch den eigenständigen Handel mit CFDs oder Aktien an. Dabei können Trader mit innovativen Handelsinstrumenten ihr Portfolio sehr breit aufstellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de

The post Etoro kündigt zwölf weitere Sponsoring-Aktivitäten an appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/etoro-kuendigt-zwoelf-weitere-sponsoring-aktivitaeten-an/feed/ 0
Comdirect verliert Chefin https://www.brokerdeal.de/comdirect-verliert-chefin/ https://www.brokerdeal.de/comdirect-verliert-chefin/#respond Mon, 21 Sep 2020 10:00:28 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=27186 Der Online-Broker comdirect verliert seine Chefin. Am Mittwoch wurde bekannt, das Frauke Hegemann das Unternehmen nach der Verschmelzung mit der Commerzbank das Unternehmen verlassen wird und sich auf eine neue berufliche Herausforderung konzentrieren will. Geplant war, dass Hegemann nach der Verschmelzung mit der Commerzbank beim Mutterkonzern Bereichsvorständin werden sollte. Bei comdirect können Trader übrigens weiterhin […]

The post Comdirect verliert Chefin appeared first on BrokerDeal.

]]>
Der Online-Broker comdirect verliert seine Chefin. Am Mittwoch wurde bekannt, das Frauke Hegemann das Unternehmen nach der Verschmelzung mit der Commerzbank das Unternehmen verlassen wird und sich auf eine neue berufliche Herausforderung konzentrieren will. Geplant war, dass Hegemann nach der Verschmelzung mit der Commerzbank beim Mutterkonzern Bereichsvorständin werden sollte. Bei comdirect können Trader übrigens weiterhin handeln – auch viele CFDs.

Jetzt beim CFD Broker Testsieger Admiral Markets anmelden!

Seit Jahresbeginn Vorstandsvorsitzende

Hegemann war seit 2018 im Management von comdirect und wurde Anfang des Jahres Vorstandsvorsitzende. Schon zuvor war sie auf unterschiedlichen Positionen im Management des Commerzbank-Konzerns tätig. Derzeit sucht auch die Commerzbank selbst einen neuen Chef. Eigentlich hätte Hegemann eine Rückkehroption in die Commerzbank AG ziehen können.

In Hegemanns Verantwortungsbereich fiel in den letzten Jahren bei der comdirect unter anderem die Skalierung des Kundenmanagements, das bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Dabei verfolgte sie das Ziel, immer wieder verbesserte Kundenerlebnisse zu schaffen. In ihrer Funktion als Personalvorständin entwickelte sie die kulturelle Entwicklung des Unternehmens weiter und brachte dies auch in die Integration mit der Commerzbank ein. Seit April 2019 war Hegemann auch als Operations- und Personalvorstand der comdirect bank AG tätig.

Comdirect verliert Chefin

Mitarbeit im Integrationsteam

Die Verschmelzung von comdirect und der Commerzbank ist seit September 2019 bekannt. Frauke Hegemann war seitdem Mitglied im Integrationsteam und brachte dort laut comdirect die Stärken des comdirect-Modells ein. Jochen Sutor, der Aufsichtsratsvorsitzende der comdirect bank AG, lobte insbesondere die Erfolge Hegemanns beim Kundenmanagement der comdirect. Dieses sei nun digitaler und skalierbarer.

Frauke Hegemann legte auch ihr Mandat als Aufsichtsratsvorsitzende der Commerz Direktservice GmbH nieder und ist in Zukunft ebenfalls nicht mehr als Vorstandsvorsitzende der Stiftung Rechnen aktiv. Das Handelsblatt berichtete bereits zu Wochenbeginn über die Kündigung von Hegemann. Diese Personalentscheidung kommt sowohl für die Commerzbank wie auch für comdirect in einer intensiven Zeit.

Jetzt beim CFD Broker Testsieger Admiral Markets anmelden!

Zusammenführung von comdirect und Commerzbank

Die Digitalisierung hatte zur Folge, dass sich die Geschäftsmodelle der Commerzbank und von comdirect immer mehr ähnelten. Auch aus diesem Grund wurde eine Zusammenführung angestrebt. Dies soll den Ausbau digitaler Lösungen voranbringen und Kosten sparen. Doppelfunktionen würden entfallen, was für beide Seiten günstiger ist.

Frauke Hegemann war im Verschmelzungsvertrag als Bereichsvorständin vorgesehen. Arno Walter, ihr Vorgänger als Chef der comdirect, ist bei der Integration als Bereichsvorstand für Wealth Management und Unternehmenskunden verantwortlich und könnte in Zukunft auch Verantwortlicher für das Privatkundengeschäft werden.

Comdirect News

Commerzbank sucht CEO

Der Rückzug von Frauke Hegemann ist nicht der erste im Commerzbank-Konzern in jüngster Vergangenheit. Zuletzt kam es zu einem Doppelrücktritt von Vorstandschef Martin Zielke und Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann. Seitdem herrscht ein Führungsvakuum bei der Bank. Hans-Jörg Vetter ist neuer Aufsichtsratschef und arbeitet an strategischen Initiativen, allerdings wurde noch kein neuer CEO bekannt.

Geplant ist, dass die comdirect nach 20 Jahren in die Commerzbank integriert wird. Die verbliebenen Mehrheitsaktionäre sollen mit einer Barabfindung das Unternehmen verlassen. Die Entscheidung fiel im letzten Herbst auf der Hauptversammlung der Commerzbank mit über 99 Prozent der Stimmen. Dabei wurde sich auch darauf geeignet, dass die verbliebenen Aktionäre 12,75 Euro für jede Aktie erhalten. Zunächst wurde lediglich eine Abfindung von 11,44 Euro pro Aktie seitens der Commerzbank vorgeschlagen. Die Verschmelzung würde laut der Commerzbank Synergien von bis 150 Millionen Euro im Jahr zur Folge haben.

Jetzt beim CFD Broker Testsieger Admiral Markets anmelden!

CFDs weiterhin bei comdirect handelbar

Noch kann aber bei der comdirect wie gewohnt gehandelt werden. Auch zahlreiche CFDs sind im Angebot. Der Broker bietet immer wieder Aktionen an. Derzeit sind mehr als 1.000 CFDs auf Aktien und Futures ab 4,90 Euro (maximal 59,90 Euro) handelbar. Der Handel erfolgt über die Handelsplattform CFD Trader sowie mit Unterstützung der Société Générale als Market Maker. Flexibilität erhalten Trader dadurch, dass der Handel auch über die CFD-App möglich ist.

Hinsichtlich der Handelskosten zeigt sich comdirect mit fairen Konditionen und engen Spreads sehr zuverlässig und transparent. Mit Mini CFDs profitieren Trader schon mit einem kleinen Handelsgegenwert von Kursveränderungen, beispielsweise beim DAX. Die Handelsplattform zeichnet sich durch hilfreiche Details aus und kann an die persönlichen Bedürfnisse der einzelnen Trader angepasst werden.

Comdirect verliert Chefin

Moderne Plattform mit Konfigurationsmöglichkeiten

Über das moderne Panel-Design können Trader ihr Wunschlayout rasch konfigurieren. Sie erhalten zudem eine gute Übersicht über Charts, Watchlisten und andere Funktionen, die auch außerhalb der Plattform platziert werden können. Der Handel ist besonders schnell und effektiv, da Trader auch aus der Watchlist heraus direkt eine Order aufgeben können.

Auch Charts und Vorlagen zur Analyse können individuell konfiguriert werden. Praktisch ist zudem die Option, Charts in einer Chartgalerie und damit einem persönlichen Archiv zu speichern. Unterstützt werden Trader durch News der Experten von Guidants. Trader erhalten auf diesem Weg gleich in der Handelsplattform Kommentare und Analysen bekannter Experten.

Comdirect bietet zwei Kontoarten an; das CFD-Trader-Konto und das CFD-Basiskonto. Beide sind kostenlos. Eine Mindesteinzahlung für die Nutzung des CFD Traders ist  ebenso wie eine Mindestkapitalisierung bei beiden nicht vorgesehen. Limitierte Aufträge können kostenlos erteilt werden. Das Verrechnungskonto bei comdirect ist ebenfalls kostenfrei.

Jetzt beim CFD Broker Testsieger Admiral Markets anmelden!

Zahlreiche Angebote für Trader

Comdirect bietet seinen Tradern ein großes unabhängiges Wertpapierdepot, intelligente Orderfunktionen und einen 24-Stunden-Support. Auch über die App sind viele Funktionen wie Kontoübersichten, Watchlisten und zahlreiche Orderfunktionen bequem nutzbar. Alle Funktion können über ein kostenloses CFD-Demokonto getestet werden. Wer bereits andere Leistungen der comdirect nutzt, kann das Demokonto gleich mit seinen bekannten Zugangsdaten eröffnen.

Ein weiteres Angebot des Brokers ist das CFD-Wissensportal. Das interaktive Portal umfasst zahlreiche Tools, Videos und Informationen rund um CFDs. Für die Beratung der Kunden hat comdirect ein eigenes CFD-Betreuungsteam aufgebaut. Kundenservice und Schulungsangebote sind für immer mehr Trader interessant, denn diese können einen Unterschied zur Konkurrenz ausmachen.

Comdirect und Commerzank

Seit über 20 Jahren am Markt

Die comdirect bank AG wurde 1994 als Tochterunternehmen der Commerzbank gegründet und ist heute mit über 2,7 Millionen Kunden eine der führenden Direktbanken Deutschlands. Die Bank kann seinen Kunden zahlreiche Angebote von klassischen Bankgeschäften bis zu Wertpapierdepots machen. Viele Bankgeschäfte können dabei bequem über eine App erledigt werden.

Als Online-Broker möchte comdirect einfache Lösungen für den Handel anbieten, die immer und überall verfügbar sind sowie auf die persönliche Lebenssituation und die eigene Risikoneigung abgestimmt sind. Unter anderem gehren cominvest, ein Robo-Advisor und Motiv-Investing zum Angebot, dass sich an Einsteiger und erfahrene Trader richtet.

Die comdirect bank AG hat ihren Sitz in Quickborn und betreut insbesondere Privatkunden. Als Direktbank hat sich comdirect in den letzten Jahren etabliert und immer mehr zu einer Universalbank entwickelt. Das Girokonto ist ebenso kostenlos wie das Wertpapierdepot. Comdirect ist insbesondere für seine vielen digitalen Services wie die Einbindung von Google Pay bekannt. Comdirect ging im Sommer 2000 an die Börse. Seitdem befindet sich ein Minderheitsanteil im Streubesitz, den die Commerzbank übernehmen muss, damit die Integration von comdirect abgeschlossen werden kann.

Jetzt beim CFD Broker Testsieger Admiral Markets anmelden!

Fazit: comdirect ohne Vorstandvorsitzende

Nach der Commerzbank selbst steht nun auch comdirect führungslos da. Frauke Hegemann verlässt das Unternehmen und wird auch nach der Verschmelzung mit der Commerzbank nicht mehr zum Vorstand gehören. Bei der Commerzbank wurde zuletzt zwar ein neuer Aufsichtsratsvorsitzender vorgestellt, einen neuen CEO gibt es aber bislang nicht.

Seit rund einem Jahr ist die Integration von comdirect in die Commerzbank beschlossene Sache. Dennoch können Trader bei comdirect weiterhin handeln, auch mit CFDs. Dies ist über eine spezielle CFD-Handelsplattform möglich. Trader können dabei zwischen zwei Kontomodellen wählen. Teilweise beginnen die Handelskosten schon bei nur 4,90 Euro.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mehrfach ausgezeichneter Broker
  • Unzählige Forex- und CFD-Angebote
  • Deutschsprachiger Kundensupport
admiral_marketsDen Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!

The post Comdirect verliert Chefin appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/comdirect-verliert-chefin/feed/ 0
Krypto ETF Empfehlungen: In Digitalwährung investieren mit einem Kryptowährung ETF https://www.brokerdeal.de/krypto-etf/ https://www.brokerdeal.de/krypto-etf/#respond Wed, 16 Sep 2020 10:30:43 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=25886 ETF werden zunehmend beliebter – denn die börsengehandelten Indexfonds sind ein wunderbarer Ersatz für die früher so beliebten Spar- und Festgeldkonten. Dank der algorithmischen Anpassung an den Verlauf des Basis-Index ist kein menschlicher Fondsmanager nötig. Das macht ETF sehr kostengünstig, überdies sind sie oft sparplanfähig. Die Renditen beruhen auf dem abgebildeten Index, und da seit […]

The post Krypto ETF Empfehlungen: In Digitalwährung investieren mit einem Kryptowährung ETF appeared first on BrokerDeal.

]]>
ETF werden zunehmend beliebter – denn die börsengehandelten Indexfonds sind ein wunderbarer Ersatz für die früher so beliebten Spar- und Festgeldkonten. Dank der algorithmischen Anpassung an den Verlauf des Basis-Index ist kein menschlicher Fondsmanager nötig. Das macht ETF sehr kostengünstig, überdies sind sie oft sparplanfähig. Die Renditen beruhen auf dem abgebildeten Index, und da seit dem Hype um den Bitcoin 2017 viele Anleger große Hoffnungen auf Kryptowährungen setzen, fragen sich viele, wann endlich ein Bitcoin ETF möglich ist.

  • Einen regelrechten Bitcoin ETF gibt es derzeit nicht.
  • Krypto ETF sind denkbar auf Unternehmen auf der Blockchain.
  • Angeboten werden ETN auf Kryptowährungen.
  • Krypto-Exchanges ermöglichen die Anlage in sogenannten Bundles.
Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kryptowährung: ETF und andere Finanzprodukte

Der Bitcoin blieb über Jahre weitgehend unbeachtet vom Mainstream der Finanzwelt. Das änderte sich mit dem rasanten Höhenflug der Kryptowährung im Jahr 2017. Trotz anschließender erneuter Kursrückgänge haben die bekanntesten digitalen Währungen inzwischen bemerkenswerte Marktkapitalisierungen erzielt. Neben dem Bitcoin finden sich unter den Top 10 der Bitcoin Cash als erster Fork, daneben auch Ethereum, Litecoin oder Ripple mit modifizierter Blockchain und interessanten zusätzlichen Funktionen. Die Akzeptanz steigt, und trotz der weiterhin vorherrschenden Volatilität der Kurse sehen viele Fachleute hohes Potenzial.

Besonders die Coins der ersten Stunde, also Bitcoin oder Ethereum, werden kaum wieder verschwinden, weshalb eine Direktinvestition von immer mehr privaten Anlegern getätigt wird. Allerdings muss man sich für den physischen Handel mit Kryptowährungen mit dem Konzept der Blockchain beschäftigen, ein geeignetes und vor allem sicheres Wallet führen und diese noch immer sehr immateriellen Werte auch gut verwahren. Um Anlegern entgegenzukommen, die lieber zu bekannten Finanzprodukten greifen, wurden bereits verschiedene Angebote aufgelegt, die Krypto mit konventionellen Mitteln handelbar machen – darunter Differenzkontrakte oder Zertifikate. Auch der Wunsch nach einem Krypto ETF wird immer wieder laut.

Krypto ETF

Noch können Anleger kein Krypto ETF kaufen

Bislang kann kein Finanzdienstleister dem Anlegerwunsch Rechnung tragen, denn Krypto ETF direkt auf die Coins, also etwa als Bitcoin ETF, sind schlichtweg nicht verfügbar. Das liegt an der Konstruktion von börsennotierten Indexfonds – ihnen liegt immer ein Index zugrunde, weshalb ein „Krypto ETF“ im wortwörtlichen Sinne nicht machbar ist. Kryptobörsen bemühen sich jedoch um eine Alternative. Sie bieten die sogenannten „Bundles“ an. Dabei handelt es sich um nichts anderes als einen Korb von ausgewählten Kryptowährungen, mit der Investition profitieren Anleger direkt von der Kursentwicklung. Ein solches Bundle ist im Grunde genommen ein Fonds auf digitale Währungen, aufgelegt von der jeweiligen Exchange. Die darin enthaltenen Krypto-Coins werden wie bei einem physischen Fonds tatsächlich zur Deckung hinterlegt. Steigen die Kurse, machen Anleger mit derartigen Bundles natürlich Gewinne, wobei die Volatilität sicher nicht jedermanns Sache ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

ETN: Exchange Traded Note für den Krypto-Handel

Börsennotiert wie ein ETF ist ein anderes Finanzprodukt, nämlich ETN auf Kryptowährungen. Das Konstrukt der exchange traded note ist angelehnt an die ETC, die im Rohstoff-Handel zum Einsatz kommen. Beide Finanzinstrumente erlauben es, einen Basiswert zu handeln, ohne ihn dabei wirkich kaufen zu müssen. Der Vorteil eines ETN ist, dass er einen Index abbilden kann, aber auch einen Einzelwert wie eine Kryptowährung.

Technisch ist ein ETN ähnlich wie ein Zertifikat eine Schuldverschreibung des Emittenten und kann wie ein Zertifikat besichert werden. Für Anleger, die sich lange einen „Bitcoin ETF“ erhofft haben ist nun ein entsprechender ETN auf den Bitcoin an der Frankfurter Börse lanciert worden. Der BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto ist durch Bitcoin komplett besichert und handelbar unter der ISIN DE000A27Z304.

Krypto ETF kaufen

Neue ETN auf Indizes und einzelne Coins

Sieben weitere ETN auf Kryptowährungen des Schweizer Emittenten 21Shares, früher bekannt als Amun, sind an der Stuttgarter Börse handelbar.

  • Amun Crypto Basket Index ETP, WKN A2TT3D
  • Amun Bitcoin Suisse BTC/ETH ETP WKN A22FMC
  • Amun Bitcoin Cash (ABCH) ETP WKN A2126N
  • Amun Bitcoin Crypto Single Tracker WKN A2T64E
  • Amun Ethereum Crypto Single Tracker WKN A2T68Z
  • Amun Ripple XRP (AXRP) ETP WKN A2UBKC
  • Amun Bitwise Select 10 Large Cap Crypto ETP (KEYS) WKN A2107P

Bei den Finanzprodukten handelt es sich um Abbildungen von Indizes, aber auch von einzelnen Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Ripple.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Statt in Krypto ETF in die Blockchain investieren

Krypto ETF kaufen können Anleger also noch nicht, mit den neuen ETN oder ETP, kurz für „exchange traded products“, soll der Weg bereitet werden für künftige Integrationen von Kryptowährungen in den börslichen Handel. Das ist durchaus kreativ und nicht unseriös, allerdings gibt es einen wichtigen Unterschied zum ETF. Während das angelegte Kapital in einem ETF wie bei einem Fonds als Sondervermögen gilt und daher dem Einlagenschutz unterliegt, ist dies bei ETN oder ETP nicht der Fall. Für die Validität des Produkts verbürgt sich die emittierende Fondsgesellschaft mit ihrer Bonität. Manchem Anleger mag das zu unsicher sein, doch ganz auf Krypto ETF verzichten muss man nicht – wenn man den Umweg über die Blockchain geht.

Die mit dem Bitcoin aufgekommene innovative Technologie hat sich nämlich längst aus dem Umfeld der Kryptowährungen herausgelöst und findet Anwendung in vielen Bereichen. Denn die Blockchain als dezentrale, fälschungssichere Datenbank kann in zahlreichen Branchen zum Einsatz kommen. Das Potenzial der Blockchain kam spätestens mit den Smart Contracts der Ethereum Blockchain zum Durchbruch. Das lässt sich für Immobilientransaktionen, in der Logistik, für Versicherer und im Gesundheitswesen nutzen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind die Abwicklung internationaler Zahlungen in Echtzeit und die Umsetzung der Industrie 4.0.

Kryptowährung ETF

ETF auf die Blockchain ermöglichen die Anlage in börsennotierte Firmen

Anstatt Kryptowährungen ETF auf Blockchain-relevante Unternehmen für eine Investition auszuwählen, hat verschiedene Vorteile. Denn die Blockchain wird schon jetzt in vielen Branchen eingesetzt, und darüber hinaus profitieren auch Zulieferer, die für die Realisierung der Technologie benötigt werden, vom Geschäftsmodell. Angesichts der Gewinnpotenziale ist es wenig verwunderlich, dass börsennotierte Konzerne aus dem Umfeld der Blockchain bereits in einem Index zusammengefasst wurden – und der wiederum ist über eine ETF handelbar. Wer also einen Krypto ETF kaufen möchte, kann den Umweg über den Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF, handelbar unter der Wertpapierkennnummer A2PA3S, nehmen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Elwood legt ein ETF auf einen globalen Blockchain-Index auf

Der Basisindex bündelt internationale Unternehmen aus Industrie-, aber auch aus Schwellenländern. Das verbindende Kriterium ist ein Geschäftsmodell rund um die Blockchain-Technologie – der Index will die Renditemöglichkeiten in diesem Segment fassbar und nutzbar machen. Dabei unterliegt die Gewichtung der Komponenten den Vorgaben der UCITS-Richtlinie und wird quartalsweise überprüft. Der Emittent, die Invesco Elwood Asset Management, ist ein auf digitale Assets spezialisierter Investmentmanager.

Der Index enthält insgesamt 47 Konzerne, die verschiedenen Sektoren entnommen sind. Besonders prominent ist natürlich die IT vertreten, die mehr als 45% des Index stellt. Aber auch die Finanzindustrie mit über 21% ist sehr gut repräsentiert, weitere Branchen sind Kommunikationstechnologien, Materialien, aber auch Konsumgüter. Der Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF ist ein thesaurierender, physischer ETF, aufgelegt 2019, der bis jetzt eine gute Performance aufweisen kann. Die weltweiten Kursverluste durch Corona spiegeln sich auch in der Wertentwicklung des Index, allerdings konnte der ETF dies schon recht bald überwinden und  seine Kursgewinne fast unbeeinflusst fortsetzen. Für private Anleger ist dieser ETF eine gute Empfehlung, denn er kann unter anderem auch über einen Sparplan bespart werden.

Bitcoin ETF

Blockchain und Krypto ETF: Risikomanagement durch breite Aufstellung

Überzeugen kann der ETF auch durch seine Diversifizierung. Der Fonds umfasst zwar bislang kaum 50 Unternehmen, diese sind jedoch über Europa und Asien, die Vereinigten Staaten, Kanada und den Mittleren Osten verteilt – ein deutlicher Schwerpunkt liegt auf asiatischen Ländern. In jedem Fall kommt der Blockchain-ETF dem Sicherheitsbedürfnis von Anlegern durch die Streuung in überzeugender Weise entgegen. Denn wer zu einem ETF greift, verspricht sich von den börsennotierten Fonds nicht nur die Möglichkeit zu einer kostengünstigen Investition in exakt abgebildete Kursverläufe, sondern eben auch die Diversifizierung und Risikominderung eines gut aufgestellten Fonds.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Kommt ein Bitcoin ETF?

Mit weiteren Produkten ähnlich dem Invesco Elwood ETF ist zu rechnen – die Performance des börsennotierten Indexfonds wird Anreize für Nachahmer schaffen. Ähnliche Indizes auf Unternehmen aus dem Blockchain-Segment werden im weitesten Sinne als Krypto ETF auf den Markt kommen. Einen Bitcoin ETF dagegen wird es auch in Zukunft vermutlich nicht geben. Versuche wurden bereits unternommen, der US-amerikanischen Finanzaufsicht SEC liegen entsprechende Anträge auch schon seit 2016 vor. Die Behörde hat bis jetzt noch jeden derartigen Antrag abschlägig beschieden.

Ein wesentlicher Grund ist die im Vergleich zu anderen Produkten geringe Marktkapitalisierung, aus der angesichts der noch immer geringen Marktdurchdringung von digitalen Währungen ein Risiko von gezielten Kursmanipulationen abgeleitet werden kann. Bedenken hat man auch wegen der starken Volatilität, die eine zuverlässige Preisbildung – wie etwa beim Börsengang eines Unternehmens – fast unmöglich macht. Auch Regulationsrichtlinien fehlen noch immer, sowohl für Kryptowährungen selbst als auch für Börsen oder Marktplätze. Die gängigen Mechanismen aus der Welt der Fiatwährungen greifen nicht. Für Anleger bedeutet das, dass Investitionen in den Bitcoin bislang nur entweder über den oben beschriebenen ETN von Amun oder direkt möglich sind.

Krypto ETF

Warum lassen sich Kryptowährungen nicht in bestehende Finanzprodukte integrieren?

Warum ist der Weg zum Bitcoin ETF so schwierig? Das liegt wohl an den Besonderheiten der digitalen Währungen, die sich bislang nur mit Hilfskonstruktionen in die Abläufe des börslichen und außerbörslichen Handels integrieren lassen. Dreh- und Angelpunkt von Kryptowährungen ist die Blockchain, ohne die es bei den meisten Coins und Tokens nicht geht. Wer vom Bitcoin spricht, meint nicht nur die Einheit der Währung, sondern auch den Blockchain-Client, über den die Coins verwaltet und geschaffen werden.

Der Bitcoin, kurz BTC, ist die erste Kryptowährung, 2009 an den Start gegangen. Wer sich hinter dem Pseudonym des Entwicklers Satoshi Nakamoto verbirgt, ist bis heute nicht bekannt. Bitcoin sollte einen Gegenentwurf zu den Fiatwährungen darstellen – angesichts der Finanzkrise war das Modell einer manipulationssicheren Währung sinnvoll, wurde aber zunächst nur von einigen wenigen Enthusiasten wahrgenommen. Erst graduell fand die Idee Anerkennung, eine nutzerverwaltete, dezentral organisierte Währung zu schaffen, bei der alle Transaktionen auf einer Kette aus immer neuen Datenblöcken abgebildet werden. Ein geniales System, aber zugleich ein vollkommener Gegensatz zu den zentral verwalteten nationalen Währungen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Wie der Bitcoin funktioniert

Für die Schaffung und Verwaltung von digitalen Währungen wie dem Bitcoin ist der jeweilige Blockchain-Client erforderlich. Die Computer, auf denen die Client-Software installiert ist, bilden ein Netzwerk, in dem die Verarbeitung von Transaktionen stattfindet. Wer beispielsweise den Bitcoin-Client nutzt, kann jede jemals getätigte Transaktion auf der Blockchain ansehen, ebenso die Guthaben in sämtlichen virtuellen Konten. Neue Transaktionen müssen den bestehenden Daten hinzugefügt, Kontostände immer aktualisiert werden.

Dazu müssen sie erfasst, komprimiert und dann der bestehenden Kette von Datenblöcken, eben der Blockchain, hinzugefügt werden. Wer sich an der Verarbeitung der Vorgänge beteiligt, generiert durch die dafür aufgebrachte Rechenleistung neue Coins, die als Vergütung dienen. Die Daten werden ständig auf allen Rechnern im Netzwerk aktualisiert. Nachträgliche Änderungen oder Löschungen sind nicht möglich. Das ist sehr sicher und transparent, aber auch anonym, denn Krypto-Guthaben sind nicht mit Angaben zur Person verbunden. Verwaltet wird es lediglich über Zugangscodes, die sogenannten Schlüssel.

Krypto ETF kaufen

Kein Bankkonto für Krypto-Coins

Die anonyme Gestaltung der Blockchain zeigt sofort, dass die virtuellen Guthaben nicht mit einem herkömmlichen Kontomodell verwaltet werden. Sowohl die Bestände an Bitcoin und anderen Währungen als auch der „Aufbewahrungsort“ und die Zugangsberechtigung werden in Form von langen, zufällig zusammengestellten Zeichenfolgen ausgedrückt. Das passt nicht zum KYC-Prinzip der Finanzindustrie, bei dem Anbieter und Kunden ebenso wie jedes einzelne Finanzprodukt zweifelsfrei identifizierbar sein müssen.

Um allerdings nur gelegentlich mit Kryptowährungen zu zahlen, wird kein Blockchain-Client benötigt. In diesem Fall reicht es vollkommen aus, eine elektronische Brieftasche zu nutzen, das sogenannte Wallet. Im Wallet liegen die Zugangsdaten: die Krypto-Kontonummer, der sogenannte private Schlüssel zur Autorisierung von Transaktionen, und die digitale Signatur, eigentlich eine Angabe zum Kontostand.

Wer Kryptowährungen senden oder erhalten will, auch beim Kauf auf den Kryptobörsen, kommt mit einem Wallet vollkommen aus. Für die Investition in große Beträge empfiehlt sich eine Offline-Lagerung, wie das Ausdrucken der Codes auf Papier oder ein USB-Stick, für Krypto-Kleingeld darf es auch ein Wallet auf dem Smartphone sein. All diese Lösungen sind jedoch, wie die gesamte Blockchain, anonym. Das ist der Punkt, der die Interaktion von Krypto- und Fiatgeld erschwert und bis jetzt einen „Bitcoin ETF“ unmöglich macht.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

Derivate statt ETF: Krypto-CFDs handeln

Dennoch gibt es Möglichkeiten, indirekt teilzuhaben an der Kursentwicklung von Kryptowährungen, und das auch ohne Blockchain oder Wallet. Möglich machen es Finanzinstrumente, die zu den Derivaten gehören – handelbar sind bereits jetzt Futures Kontrakte und Zertifikate auf Kryptowährungen, vor allem aber CFDs. Mit Differenzkontrakten können Trader auf die Kursentwicklung der nach Marktkapitalisierung stärksten Coins Krypto-Coins gegen den US Dollar, den Euro und bisweilen auch das Britische Pfund oder den Schweizer Franken spekulieren.

Der außerbörslich stattfindende Handel findet über kurze Zeiträume statt. Mit einem CFD erwirbt ein Trader nicht die zugrunde liegende Kryptowährung, sondern hat teil an der Kursentwicklung – und das auch auf fallende Kurse, wenn er sich für Short-CFDs entscheidet. Da CFDs gehebelt werden, das eingesetzte Kapital also durch eine Kreditlinie des Brokers vervielfacht wird, ist der Einstieg ins Trading auch mit einem überschaubaren Startkapital möglich.

Kryptowährung ETF

Mit einem seriösen CFD-Broker in den Handel mit Krypto-CFDs einsteigen

Den Zugang zum Handel ermöglicht ein dafür lizenzierter Forex- und CFD-Broker, der auch die Handelssoftware stellt, Echtzeitkurse anbietet und im besten Fall seinen Kunden sogar Schulungs- und Übungsmöglichkeiten bietet. Denn CFDs sind einfach gestrickte Instrumente, gelten jedoch als volatil. Für erfolgreiches Trading – und darauf verweisen auch die Broker – ist eine Kenntnis der Risiken und eine eingehende Vorbereitung dringend empfohlen. Dank der online verfügbaren Angebote können auch private Trader mit seriösen Brokern Zugang zu dieser Tätigkeit finden und sich mit der gebührenden Umsicht graduell Kompetenzen im Daytrading aneignen. Krypto-CFDs sind nur einige der angebotenen Möglichkeiten – darüber hinaus kann auch auf die Kursentwicklung von Aktien, Indizes, Währungspaaren oder Rohstoffen spekuliert werden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger eToro anmelden!

​Fazit: Krypto ETN und Derivate wie CFDs handeln

Digitale Währungen wie der Bitcoin und seine Nachfolger sind rund zehn Jahre nach ihrer Entstehung aus der Finanzwelt nicht mehr wegzudenken. Die dezentralen, anonymen Kryptowährungen ziehen Anleger an, stellen die Finanzwelt aufgrund ihrer Besonderheiten aber auch vor Herausforderungen. Will man die Anonymität der Blockchain verlassen, ist die Integration von Krypto- und Fiatgeld nicht ohne weiteres möglich.

Dementsprechend gibt es noch immer keine regelrechten „Krypto ETF“ oder „Bitcoin ETF“. Der Wunsch der Anleger nach Produkten, die Krypto-Coins oder Indizes abbilden und so die Spekulation mit konventionellen Mitteln erlauben, hat bereits dafür gesorgt, dass es ETF auf einen Index mit Blockchain-relevanten Konzernen gibt. Und mithilfe von exchange traded notes lassen sich auch einzelne Coins abbilden, ohne jedoch Anlegern für ihre Investition den Status des Sondervermögens einzuräumen.

Eine weitere Möglichkeit ist der Handel mit CFDs auf den Kursverlauf der wichtigsten Kryptowährungen, und auch Zertifikate und Futures gibt es bereits. Die volatilen Coins – in welcher Form auch immer – für eigene Finanzstrategien zu nutzen, bietet viel Potenzial, sollte aber auf der Grundlage einer guten Vorbereitung und der Beschäftigung mit dem Thema unternommen werden. Wie auch sonst gilt die Empfehlung, dass man nur in Produkte investieren sollte, die man vollkommen verstanden hat.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de

The post Krypto ETF Empfehlungen: In Digitalwährung investieren mit einem Kryptowährung ETF appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/krypto-etf/feed/ 0
Flatex profitiert von Corona-Krise https://www.brokerdeal.de/flatex-profitiert-von-corona-krise/ https://www.brokerdeal.de/flatex-profitiert-von-corona-krise/#respond Tue, 15 Sep 2020 15:00:01 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=25879 Der Handel mit Finanzinstrumenten wie Aktien und CFDs hat seit Beginn der Corona-Pandemie einen Aufschwung erlebt. Anbieter in den USA können ebenso wie europäische Broker derzeit Erfolge vorweisen. Kundenzahlen stiegen zuletzt ebenso wie Umsätze. Einer der Broker mit guten Halbjahreszahlen ist Flatex. Hier finden Trader auch eine große Auswahl an CFDs. Kleinanleger aktiver In den […]

The post Flatex profitiert von Corona-Krise appeared first on BrokerDeal.

]]>
Der Handel mit Finanzinstrumenten wie Aktien und CFDs hat seit Beginn der Corona-Pandemie einen Aufschwung erlebt. Anbieter in den USA können ebenso wie europäische Broker derzeit Erfolge vorweisen. Kundenzahlen stiegen zuletzt ebenso wie Umsätze. Einer der Broker mit guten Halbjahreszahlen ist Flatex. Hier finden Trader auch eine große Auswahl an CFDs.

flatexJetzt mit Flatex Aktien handeln

Kleinanleger aktiver

In den USA ist die Zahl der sogenannten Robinhooder (es gibt auch einen gleichnamigen Anbieter) stark gestiegen. Darunter versteht man Klein- und Kleinstanleger, die oft nur geringe Beträge anlegen. Dort sind in der letzten Zeit neue Broker beliebt geworden, die den Handel gebührenfrei anbieten können. Auch hierzulande sind in den letzten Monaten mehrere sogenannte Neo-Broker auf den Markt gekommen, die sich zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für etablierte Broker entwickeln könnten.

Diese weisen allerdings ebenfalls gute Zahlen auf. Ein Beispiel ist Flatex. Der Broker erzielte im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatz von 100 Millionen Euro sowie einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 43 Millionen Euro. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 55 Prozent, der Gewinn sogar um 116 Prozent.

Flatex profitiert von Corona-Krise

Erfolgreiche Zahlen bei Flatex

Beim Gewinn blieben nach dem Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen immerhin noch 22 Millionen Euro übrig, was ein Plus von 163 Prozent war. Viele andere Branchen träumen derzeit von solch guten Ergebnissen. Einen Schub für Flatex gab es durch den Kauf von Degiro. Wird der Kauf von Degiro in die Geschäftszahlen von Flatex eingerechnet, betrug der Umsatz im ersten Halbjahr 169 Millionen Euro und das EBITDA 75 Millionen Euro.

Annualisiert würden sich die pro-forma Ergebnisse des ersten Halbjahrs auf einen Umsatz von 340 Millionen Euro belaufen und das EBITDA würde bei 150 Millionen Euro liegen. Damit übertrifft Flatex schon jetzt seine mittelfristige Planung. Allerdings geht das Unternehmen davon aus, dass sich erst in der zweiten Jahreshälfte die Synergien, die durch die Übernahme von Degiro entstehen, auswirken werden. Für das kommende Jahr erwartete der Broker ein EBITDA von 30 Millionen Euro.

flatexJetzt mit Flatex Aktien handeln

Flatex-Aktie entwickelt sich gut

Flatex ist ein börsennotierter Broker. Die guten Geschäftszahlen spiegelten sich auch im Aktienkurs wider. Die Turbulenzen am Aktienmarkt im Februar und März überstand der Broker gut. Kurz zuvor war die Aktie im Februar 31 Euro wert, heute kostet sie 42 Euro. Der Broker hat über 350.000 Kunden. Nach der Übernahme von Degiro ist Flatex der größte Broker Europas. Bis Ende des Jahres soll die Kundenzahl auf über eine Million steigen. Im Jahr wird der Broker dann 35 Millionen Transaktionen ausführen und ein Handelsvolumen von über 200 Milliarden Euro abwickeln.

Flatex Corona-Krise

Hauptsponsor von Bundesligaclub

Flatex machte erst vor einigen Wochen auf sich aufmerksam, als bekannt wurde, dass der Broker Hauptsponsor des Traditionsvereins Borussia Mönchengladbach in der Fußball-Bundesliga wird. Ab der neuen Saison ist das Logo des Brokers auf dem Trikot der Spieler zu sehen. Der Vertrag soll bis Sommer 2023 laufen. Für Flatex ist diese Kooperation ein weiterer Schritt, um den Ziel, der führende Broker in Europa z werden, näherzukommen. Der Broker möchte zukünftig sein Angebot einem bis zwei Millionen Kunden in 18 Ländern zur Verfügung stellen.

Der Handel mit CFDs ist bei Flatex über den PC, aber natürlich auch von unterwegs möglich. Dabei kann der Broker zahlreiche Handelsmöglichkeiten anbieten. Im CFD-Handel arbeitet Flatex mit der  Société Générale als Market Maker zusammen. Über die professionelle Handelsplattform können Trader CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe oder Währungen handeln.

flatexJetzt mit Flatex Aktien handeln

Viele Handelsinstrumente über ein Konto handeln

Die flatex Bank AG tritt als konto- und depotführende Bank auf. Für alle Handelsinstrumente wird nur ein Konto bzw. Depot benötigt. Trader durchlaufen damit nur einmal das Legitimationsverfahren. Während Aktien-CFDs günstig gehandelt werden können, ist der Handel mit CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Währungen oder Zinsprodukte gebührenfrei. Die Hauptkosten sind damit die Spreads.

Auf der Handelsplattform des Brokers finden Trader zudem kostenlose Charttools, einen Nachrichtenticker und Realtimekurse. Auch die App für den mobilen Handel ist kostenlos. Die CFD-Handelsplattform ist ebenfalls kostenlos. Die Login-Daten erhalten Trader automatisch im Rahmen der Freischaltung.

Flatex News

Innovatives Design der Plattform

Die Plattform zeichnet sich durch ein innovatives Panel-Design aus. Über eine Reiterfunktion werden mehrere Module in einem Panel angezeigt. Trader können das Frontend zudem an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen und entsprechend konfigurieren. Jedes Modul wie Charts oder Watchlisten kann in einem eigenen Fenster geöffnet werden. Chartanalysen sind in einer Chartgalerie übersichtlich einsehbar.

Auch das One-Click-Trading ist bei Flatex möglich. Hier handeln Trader schnell und mit nur einem Klick aus der Watchlist heraus. Für den DAX 30 und alle Aktien im EURO STOXX 50 nutzt Flatex eine Referenzpreisgarantie. Alle Spreads verstehen sich ohne Requotes. Beim DAX liegt der Spread fix bei zwei Punkten und beim beliebten Währungspaar EUR/USD beginnt der Spread ab einem Pip.

flatexJetzt mit Flatex Aktien handeln

Viele Schulungsmaterialien

Zudem bietet Flatex viele Schulungs- und Informationsmaterialien an. Dazu gehören auch ein ausführliches Benutzerhandbuch zur CFD-Plattform sowie ein Schulungsvideo auf dem YouTube-Kanal des Brokers. Darüber hinaus bietet Flatex regelmäßig Online-Seminare an. Trader können die Seminare von zuhause aus am PC verfolgen. Nach der Anmeldung erhalten Trader eine E-Mail mit weiteren Informationen zum Online-Seminar sowie einen Anmeldelink.

Viel Trader achten bei der Wahl eines neuen Brokers vermehrt auf Leistungen im Schulungsbereich. Dies kann bei einem Brokervergleich letztendlich ein entscheidender Pluspunkt sein. Heute ist die Konkurrenz in der Branche sehr groß, aber einige Broker haben es geschafft, sich mit Zusatzangeboten von der Konkurrenz abzuheben.

Flatex Aktien

Kosten auf der Webseite einsehbar

Alle Kosten sind im Preis-Leistungsverzeichnis nachzulesen. Werden Positionen über Nacht gehalten, so fallen Finanzierungskosten an. Dies gilt für alle Positionen außer bei CFDs auf Währungen. Die Übernachtfinanzierungskosten betragen 3,5 Prozent. Darüber hinaus können Trader auf der Webseite des Brokers nachvollziehen, welche Margins sie hinterlegen müssen und wie hoch dementsprechend die Hebel sind. Bei Aktien-CFDs beträgt die Margin beispielsweise 20 Prozent und der Hebel liegt damit bei fünf. Hier können Trader beispielsweise Aktien aus dem TechDAX und dem MDax sowie weitere europäische und amerikanische Aktien handeln.

Bei Index-CFDs, beispielsweise auf den DAX, den Dow Jones oder den FTSE müssen Trader eine Margin von fünf Prozent hinterlegen. Die Hebel liegen bei maximal 20. Für die Hauptwährungen müssen Trader eine Margin von 3,33 Prozent hinterlegen und können diese dann mit Hebeln von maximal 30 Handel. Bei allen anderen Währungen liegen die Hebel bei maximal 20 und die Margin beträgt fünf Prozent. Ein Mindestkapital sieht Flatex nicht vor. Trader müssen lediglich darauf achten, dass auf ihrem Handelskonto ausreichend Kapital hinterlegt ist, sodass sie die Margin zahlen können. Bei Aktien-CFDs sind die Spreads variabel und können sich aufgrund von Marktschwankungen verändern.

flatexJetzt mit Flatex Aktien handeln

Fazit: Flatex mit erfolgreichem ersten Halbjahr

Flatex gehört zu den Brokern, die derzeit von der Corona-Krise profitieren. Der Broker konnten Umsätze und Gewinne im ersten Halbjahr 2020 deutlich erhöhen. Zudem stärkte die Übernahme von Degiro die Entwicklung. Die Effekte hieraus werden wohl aber erst in den nächsten Monaten deutlich. Flatex will bis Ende des Jahres eine Kundenzahl von mehr als einer Million erreichen.

Die Kunden können bei Flatex mit zahlreichen CFDs auf Basiswerte wie Aktien oder Rohstoffe handeln. Alle Kosten und Marginvorgaben sind auf der Webseite einsehbar. Der Broker bietet eine moderne Handelsplattform an, die Trader individuell auf ihre Bedürfnisse anpassen können. Zudem bietet Flatex zahlreiche Schulungsmaterialien und Online-Seminare an.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de

The post Flatex profitiert von Corona-Krise appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/flatex-profitiert-von-corona-krise/feed/ 0
Neukunden-Aktion beim S Broker https://www.brokerdeal.de/neukunden-aktion-beim-s-broker/ https://www.brokerdeal.de/neukunden-aktion-beim-s-broker/#respond Tue, 15 Sep 2020 10:11:50 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=25874 Beim Sparkassen Broker können Trader im Rahmen einer Neukunden-Aktion für Orderkosten von nur 3,99 Euro handeln. Die Aktion gilt für neue Kunden, die bis zum 30. November ein neues Depot beim S Broker eröffnen. Sie können in den ersten sechs Monaten für 3,99 Euro pro Order handeln. Der S Broker hat mittlerweile auch zahlreiche CFDs […]

The post Neukunden-Aktion beim S Broker appeared first on BrokerDeal.

]]>
Beim Sparkassen Broker können Trader im Rahmen einer Neukunden-Aktion für Orderkosten von nur 3,99 Euro handeln. Die Aktion gilt für neue Kunden, die bis zum 30. November ein neues Depot beim S Broker eröffnen. Sie können in den ersten sechs Monaten für 3,99 Euro pro Order handeln. Der S Broker hat mittlerweile auch zahlreiche CFDs im Angebot.

s_brokerJetzt weiter zu S Broker: www.sbroker.de/

Aktionscode bei Depoteröffnung angeben

Um an der Aktion teilzunehmen müssen Kunden lediglich den Aktionscode „Aktion399“ bei den Depoteröffnungsunterlagen angeben. Beim Eröffnen eines Depots online erfolgt dies automatisch. Teilnahmeberechtigt sind neue Kunden, die in den letzten sechs Monaten kein Kunde beim S Broker waren.

Über das Depot beim S Broker können Kunden unter anderem Aktien, ETFs, Zertifikate und CFDs handeln. Der Handel ist an allen deutschen Börsen sowie 29 Börse im Ausland möglich. Daneben ist auch der Direkthandel bei vielen Partnern möglich. Trader können mit vielen Ordertypen wie Market, Limit oder Stop-Loss handeln. Bei zahlreichen Anlageprodukten von fünf Handelspartnern entfallen ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro die Orderprovisionen.

Neukunden-Aktion beim S Broker

Rabatte für Vieltrader

Zudem können besonders aktive Kunden ab 100 Transaktionen im Jahr von Rabatten und Exklusivangeboten profitieren. Auch zahlreiche Fonds oder ETFs sind ohne oder mit einem reduzierten Orderentgelt bzw. Ausgabeaufschlag handelbar. Die Depotführung selbst ist kostenlos für aktive Kunden. Aktive Kunden sind beim S Broker Kunden, die mindestens eine Wertpapiertransaktion im Quartal tätigen oder einen Vermögensbestand von mindestens 10.000 Euro aufweisen. Auch für Kunden, deren Depotbestand am Quartalsende größer als 0 Euro am Quartalsende ist, ist das Depot kostenlos.

s_brokerJetzt weiter zu S Broker: www.sbroker.de/

Neukundenaktion ohne Volumenbegrenzung

Das aktuelle Neukundenangebot des Sparkassen Brokers gilt ohne Volumenbegrenzung. Trader können also handeln, soviel sie möchten. Die Aktion ist mit keiner anderen Aktion kombinierbar, außer mit Freundschaftswerbung. Auf die reduzierten Orderkosten können keine weiteren Rabatte angerechnet werden.

Über die Orderkosten hinaus anfallende Kosten wie Handelsplatzentgelte müssen weiterhin gezahlt werden. Die Aktion gilt auch für Firmen- und Investmentclubdepots, allerdings nicht für StartDepots. Alle weiteren Teilnahmebedingungen sind auf der Webseite des Sparkassen Brokers aufgelistet. Trader sollten sich vor der Teilnahme an einer solchen Aktion stets gut informieren.

Nicht immer kommt jede Transaktionen für alle Trader infrage. Zudem sollten Anleger die Entscheidung für oder gegen einen Broker nicht nur von einem Neukundenangebot abhängig machen, sondern alle Kosten und Leistungen gut prüfen. Ein Brokervergleich vorab ist in der Regel sinnvoll. Eine Neukundenaktion kann jedoch ein Pluspunkt sein.

S Broker News

Handel teilweise bis 22 Uhr möglich

Der S Broker eröffnet Trader zahlreiche Handelsmöglichkeiten. Der Handel im Direkthandel beim S Broker ist teilweise bis 22 Uhr möglich. Der Broker bietet neben dem Handel am PC auch Handelsmöglichkeiten für Tablets und Smartphones an. Die Trading App kann unkompliziert heruntergeladen werden. Die S Broker Mobile App ist in den App-Stores für Smartphones zu finden.

Weitere Angebote sind wöchentliche Marktanalysen sowie kostenlose Webseminare. Darin erhalten Trader Wissen aus der Praxis. Andere Webseminare informieren Neulinge über die Grundlagen des Tradings. Ein Einzeldepot kann gemeinsam mit einem CFD-Handelskonto eröffnet werden. Auch ein Gemeinschaftsdepot ist im Angebot des S Brokers.

s_brokerJetzt weiter zu S Broker: www.sbroker.de/

Broker der Sparkassen

Der Sparkassen Broker ist der Onlinebroker der Sparkassen, der 2001 als S Broker auf den Markt kam. Der Broker kann somit auf das Wissen der Sparkassenorganisation, die einer der größten Finanzdienstleister Deutschlands ist, zugreifen und Kunden so ein umfangreiches Angebot machen. Die etwa 140.000 Kunden können Angebote nutzen, die Brokerage-Angebote mit den Leistungen einer Hausbank verbinden. Hierzu gehört beispielsweise ein Tagesgeldkonto.

2011 kamen auch CFDs zum Handelsangebot des Brokers hinzu. Die Commerzbank tritt hier als Market Maker auf. Trader können die Gewinne und Verluste aus dem Handel mit CFDs auch mit Gewinnen und Verlusten aus dem Handel mit Zertifikaten oder Optionsscheinen verrechnen. CFDs haben im Gegensatz zu Optionsscheinen und ähnlichen Anlageprodukten keine Verfallstermine oder Knock-out-Schwellen. Trader müssen zudem keine implizierten Volatilitäten beachten und können in beide Marktrichtungen handeln. CFDs können beim S Broker an jedem Börsentag von 2 bis 22 Uhr gehandelt werden. Alle Handelszeiten sind auf der Webseite zu finden.

Neukunden-Aktion beim S Broker

Viele CFDs ohne Transaktionsentgelte

CFDs auf Rohstoffe und Devisen können ohne Transaktionsentgelte gehandelt werden. Trader müssen nur den anfallenden Spread zahlen. Allerdings fallen bei Aktien-CFDs Transaktionsentgelte an. Die Eröffnung eines CFD-Handelskontos erfolgt beim Sparkassen Broker in Verbindung mit einem Einzeldepot und einem Verrechnungskonto.

Nach der Eröffnung eines CFD-Handelskontos beim S Broker erhalten Trader Zugriff auf eine professionelle Handelsplattform, die speziell für den CFD-Handel entwickelt wurde. Zum Login können Trader die gleichen Login-Daten wie für ihr S Broker Depot verwenden. Im Rahmen der Realtime-Kontobewertung stehen alle Gewinne in voller Höhe bis zur steuerlichen Verrechnung zur Wiederanlage zur Verfügung. Kurse werden kostenfrei als Realtime-Push-Kurse angezeigt. Zudem wird die Markttiefe und das dazugehörende Volumen angezeigt.

s_brokerJetzt weiter zu S Broker: www.sbroker.de/

Umfangreiches Chartmodul

Ein kostenloses Chartmodul mit Realtime-Push-Charts und zahlreichen Anlagemöglichkeiten ist ebenfalls verfügbar. Trader können hier intelligente Ordertypen wie Stop Loss oder If-Done-Orders nutzen. Realtime-Nachrichten sind ebenfalls kostenlos. Der Trading-Desk kann individualisiert werden. Trader können hier auch Watchlisten anlegen und direkt aus dem Chart heraus handeln. Die CFD-Handelsplattform ist direkt aus dem Internetbrowser abrufbar. Die Plattform kann auch über das CFD-Demokonto getestet werden.

Für den CFD-Handel müssen Trader keine zusätzlichen Kontogebühren zahlen. Einlagen auf dem CFD-Konto werden nicht verzinst. Ein Wertpapierkonto und ein Verrechnungskonto beim S Broker sind Voraussetzung, um ein CFD-Konto eröffnen zu können. Beides ist kostenfrei, sofern Trader aktiv sind und mindestens eine Wertpapiertransaktion im Quartal durchführen oder ihr Konto am Ende eines Quartals einen Vermögensbestand von 10.000 Euro oder mehr aufweist.

 Aktion beim S Broker

Margins und Hebel im CFD-Handel

CFDs werden beim S Broker mit Margins gehandelt. Daher müssen Trader nicht den vollen Handelswert hinterlegen, sondern nur einen bestimmten Prozentsatz. Aus diesem ergibt sich die Hebelwirkung. Bei CFDs auf Aktien liegt die Margin beispielsweise bei 20 Prozent und bei Währungs-CFDs bei 3,33 Prozent. Insgesamt sind mehr als 1.200 CFDs handelbar.

Die Hauptkosten sind auch beim S Broker die Spreads. Auf der Webseite sind Mindestspreads genannt, die sich je nach Handelsphase verändern können. Beim Währungspaar EUR/USD liegt der Spread beispielsweise bei 1,5 Pips in Level 1 der Orderbuchtiefe und beim DAX wird der Spread 1:1 zur Referenzbörse berechnet. Alle Spreads und Marin-Vorgaben sind auf der Webseite des B Brokers übersichtlich dargestellt.

s_brokerJetzt weiter zu S Broker: www.sbroker.de/

Weitere Kosten möglich

Eine Mindesteinzahlung gibt der S Broker nicht vor und Realtimekuse sind auf der Plattform inklusive. Bei CFDs auf Aktien kommt ein Transaktionsentgelt von 0,1 Prozent des Handelswerts (mindestens 8,99 Euro und maximal 54,99 Euro) hinzu. Dazu kommen Finanzierungskosten, wenn eine Position über Nacht gehandelt. In der Regel werden Orders über das Internet aufgegeben. Kommt es zu einem technischen Problem oder ist aus anderen Gründen kein Zugriff auf die CFD-Plattform möglich, so können Trader im Notfall eine Position per Telefon glattstellen. Die ist jedoch mit Kosten verbunden.

S Broker Neukunden

Fazit: Neukundenaktion bis 30. November

Der S Broker bietet aktuell eine Neukunden-Aktion an, die bis zum 30. November läuft. Wer bis zu diesem Datum ein neues Konto beim Broker der Sparkassen eröffnet, zahlt sechs Monate lang nur 3,99 Euro pro Order. Diese Kosten sind unabhängig vom Handelsvolumen. Trader sollten jedoch die Teilnahme an einer solchen Aktion und deren Bedingungen immer gut prüfen.

Der CFD-Handel ist beim S Broker über ein CFD-Handelskonto möglich, dass jedoch mit einem Depot und einem Verrechnungskonto beim gleichen Anbieter verbunden ist. Für den CFD-Handel bietet der Broker eine eigene Plattform an, die mit zahlreichen Tools sowie kostenfreien Kursen in Echtzeit ausgestattet ist.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
UNSERE AKTIEN DEPOT EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Selbstentwickelte innovative Handelsplattform
  • Zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundensupport
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de

The post Neukunden-Aktion beim S Broker appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/neukunden-aktion-beim-s-broker/feed/ 0
Weiter hohe Handelsaktivität beim CMC Markets https://www.brokerdeal.de/weiter-hohe-handelsaktivitaet-beim-cmc-markets/ https://www.brokerdeal.de/weiter-hohe-handelsaktivitaet-beim-cmc-markets/#respond Fri, 11 Sep 2020 07:57:18 +0000 https://www.brokerdeal.de/?p=25834 Bei CMC Markets ist die Handelsaktivität weiter hoch, wovon auch der Broker selbst profitiert. Die gute Geschäftsentwicklung setzt sich auch im Juli und August fort. Das Nettobetriebsergebnis in diesen beiden Monaten lag auf drei Monate hochgerechnet nun leicht unter den sehr guten Ergebnisseen im ersten Quartal. Zu dieser guten Entwicklung trug auch das starke Geschäft […]

The post Weiter hohe Handelsaktivität beim CMC Markets appeared first on BrokerDeal.

]]>
Bei CMC Markets ist die Handelsaktivität weiter hoch, wovon auch der Broker selbst profitiert. Die gute Geschäftsentwicklung setzt sich auch im Juli und August fort. Das Nettobetriebsergebnis in diesen beiden Monaten lag auf drei Monate hochgerechnet nun leicht unter den sehr guten Ergebnisseen im ersten Quartal. Zu dieser guten Entwicklung trug auch das starke Geschäft im Aktienhandel in Australien bei. Der Broker kann eine breite Auswahl an CFDs anbieten und ist auch für seine Analysen und Schulungsangebote bekannt.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>eToro<<< anmelden!

Nettobetriebsergebnis im Gesamtjahr könnte steigen

Das Management von CMC Markets ist zuversichtlich, dass beim Nettobetriebsergebnis für das Gesamtjahr 2020/21 aufgrund der starken Entwicklung und der hohen Diversifikation des Geschäfts  die aktuellen Markterwartungen übertreffen werden. Beim Betriebsergebnis geht man derzeit von rund 300 Millionen Pfund aus, beim Gewinn vor Steuern von 137 Millionen Pfund.

Die höheren Umsätze seit Beginn des Geschäftsjahres sind insbesondere auf die höhere Handelsaktivität bestehender Kunden zurückzuführen. Dazu kam eine große Anzahl neuer Kunden. Allerdings stiegen durch diese Entwicklung auch die variablen Betriebskosten, insbesondere die Onboarding-Kosten fielen höher aus. Allerdings entwickelte sich die Kundenakquise effizienterer. Der Broker will sich weiter auf Investitionen in die Technologie konzentrieren, um neue Kunden zu gewinnen, bestehende Kunden zu halten, aber auch das Wachstum voranzutreiben.

hohe Handelsaktivität beim CMC Markets

Einige Broker profitieren von Krise

Als sich im Frühjahr das Coronavirus auch in Europa und den USA weiter verbreitete, kam es an den Finanzmärkten zu einigen Turbulenzen. Viele Anleger wollten zu dieser Zeit aktiv werden und von diesen profitieren. Darüber hinaus hatte und haben weiterhin viele Menschen dank Homeoffice und dem Wegfall vieler Freizeitmöglichkeiten mehr Zeit, ihre Finanzen unter die Lupe zu nehmen. Bei Onlinebrokern stieg daher die Nachfrage und es wurde vermehrt gehandelt. Bei vielen Brokern, nicht nur CMC Markets, wird sich dies wohl auch in den Bilanzen für das Jahr 2020 positiv niederschlagen.

Die Konkurrenz in der Branche ist jedoch groß. Trader stehen daher vor der Aufgabe, vor der Wahl eines passenden Brokers einen Brokervergleich durchzuführen. Dabei sollten sie nicht nur auf Angebot und Kosten schauen und diese vergleichen, sondern auch auf weitere Serviceangebote, Tools und Bildungsangebote. Viele Broker können hier moderne und innovative Leistungen anbieten, die oft einen Unterschied zur Konkurrenz darstellen.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>eToro<<< anmelden!

CMC Markets im FTSE 250

Eine weitere gute Nachricht für CMC Markets kommt vom Index-Anbieter FTSE Russell. Dieser gab vor einigen Tagen Änderungen in der Zusammensetzung seiner FTSE-Indizes bekannt. CMC Markets wird damit mit ab dem 21. September 2020 Teil des FTSE 250 sein. Der Index fasst die Aktien der 250 größten Unternehmen hinter den im FTSE 100 gehandelten Aktien zusammen, die an der Börsen in London gehandelt werden.

CMC Markets ist einer der führenden Anbieter für das Online-Trading, bietet aber auch Plattform-Technologielösungen für institutionelle Partner an. Über CFDs können bis zu 9.600 Assets gehandelt werden. Dazu gehören neben Devisen, Indizes, Rohstoffen und Kryptowährungen auch Staatsanleihen. Allein bei Aktien-CFDs stellt der Broker mehr als 9.000 Basiswerte zur Verfügung, darunter beispielsweise die Aktien von BMW oder Siemens.

CMC Markets News

Angebote für professionelle Kunden

Eine Besonderheit als Ergänzung zum normalen CFD- und Aktienhandel sind Countdowns, die von professionellen Kunden gehandelt werden können. Die CMC Markets Countdowns laufen ab 60 Sekunden. Hier ist eine maximale Auszahlung von 85 Prozent möglich. Bei privaten Anlegern beginnt die Margin bei Hebeln von maximal 1:30 bei 3,33 Prozent. Bei professionellen Kunden ist die Margin niedriger, die Hebel liegen allerdings bei 1:200.

CMC Markets arbeitet mit einem Dealing-Desk-Modell ohne Requotes. Trader können ihre Positionen auch hedgen. Bei einem garantieren Stopp fallen Gebühren an, dieser werden aber wieder an den Kunden ausgezahlt, wenn dieser nicht benötigt wurde. Trader können ihren Account bei CMC Markets in Euro, Dollar, australischem Dollar oder Schweizer Franken führen. Das Handelsangebot des Brokers umfasst auch besondere Anlagenmöglichkeiten wie ETF-CFDs, für die keine Haltekosten anfallen. Diese sind eine gute Möglichkeit zur Diversifikation des eigenen Portfolios. Eine weitere Alternative sind Gold ETF-CFFs.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>eToro<<< anmelden!

Erfahrener Kundenservice

Der Broker verfügt über einen erfahrenen deutschsprachigen Kundenservice und hat mittlerweile mehr als 30 Jahre Erfahrung an den Finanzmärkten. Einsteiger können die Angebote des Brokers zunächst über ein Demokonto testen. Das Demokonto ist unbegrenzt nutzbar und verfügt über ein virtuelles Guthaben von 10.000 Euro. Parallel dazu können Trader auch gleich Angebote zur kostenlosen Traderausbildung sowie die Funktionen des erweiterten Risikomanagements nutzen.

Nach den ersten Erfahrungen im Handel können Trader dann auf das Live-Konto wechseln. Hier erfolgt der Handel über eine leistungsstarke, hauseigene Plattform oder per App. Auf der Handelsplattform stehen Tradern zahlreiche Trading- und Charttools zur Verfügung. Die Orderausführung erfolgt schnell und automatisch. Trader finden im Angebot von CMC Markets auf Nachrichten und Analysen in Echtzeit. Trader können über alle Geräte jederzeit auf ihr Konto zugreifen, dieses verwalten und traden. Auch Analysen sind auf allen Geräten möglich.

CMC Markets hohe Handelsaktivität

Zahlreiche Informationen und Analysen

Der Broker unterstützt Trader unter anderem mit ausführlichen Informationen rund um CFDs. Viele Analysen erfolgten direkt vom Analyse-Team von CMC Markets mit erfahrenen Experten. Bei Währungs-CFDs beginnen die Spreads bei den Hauptwährungspaaren schon bei 0,7 Punkten und beliebte Indizes wie der DAX können ab einem Punkt gehandelt werden.

Professionelle Trader können sich bei CMC Markets für einen auf sie abgestimmten Kontotyp entscheiden. Dieser erlaubt höherer Hebel sowie eine Margin ab 0,5 Prozent. Professionelle Trader können zudem auf eine erweiterte Produktpalette zugreifen. Die aktivsten professionellen Kunden erhalten monatliche Rückvergütung für Trades mit Wahrungen, Indizes und Rohstoffen. Um als professioneller Kunde eingestuft zu werden, müssen Trader bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Jetzt bei unserem Broker des Monats >>>eToro<<< anmelden!

Möglichkeiten im Risikomanagement

CMC Markets achtet zudem besonders auf das Risikomanagement und bietet hier Funktionen für eine umfangreiche Absicherung von Trades an. Dazu gehörten zunächst reguläre Stop Loss und Trailing Stops. Eine Besonderheit sind Garantierte Stop-Loss-Aufträge (GSLOs). Auf diesem Weg können Trader Risiken managen, Gewinne sichern und Verluste reduzieren. Im Gegensatz zu einem normalen Stop Loss haben Trader die Gewissheit, dass ein Trade wirklich zu einem bestimmten Kurs geschlossen wird. Diese Funktion ist jedoch mit Kosten verbunden. Muss der garantierte Stop Loss nicht eingesetzt werden, erhalten Trader die Gebühre zurückerstattet.

Bei einigen Positionen kommen CFD-Haltekosten hinzu. Diese hängen von der Haltedauer und dem Risikomanagement ab. Neben GSLO-Aufträgen muss auch für das Halten einer Position über Nacht mit Kosten gerechnet werden. Bei Aktien-CFDs fallen zudem Kommissionen und Kosten für Kursdaten an.

Die App des Brokers erhielt bereits Auszeichnungen und gehört zu den besten am Markt. Die Handelsplattform zeichnet sich nicht nur durch leistungsstarke Tools und gute Chart-Optionen aus, sondern auch durch eine innovative Navigation. Trader müssen bei der Orderausführung nicht eingreifen, da dies automatisch erfolgt. Die App ist für iPad, iPhone und Android nutzbar.

 CMC Markets Broker Handelsaktivität

Fazit: CMC Markets mit hoher Handelsaktivität

CMC Markets kann sich weiter über eine hohe Handelsaktivität seiner Kunden freuen. Dazu kamen in den letzten Monaten zahlreiche neue Kunden. Daher entwickelten sich die Umsätze in den letzten beiden Monaten erneut sehr positiv. Auf das gesamte Geschäftsjahr gesehen, könnten die Erwartungen klar übertroffen werden.

Auf der anderen Seite stiegen allerdings die variablen Betriebskosten, insbesondere die Onboarding-Kosten. Der Broker will aber dennoch weiter in seine Technik investieren. Die Handelsplattform des Brokers ermöglicht den Handel mit mehr als 9.000 CFDs. Auch die App des Brokers ist sehr modern aufgestellt und ermöglicht so den Handel von unterwegs.

Bilderquelle:

  • shuttersock.com
UNSERE CFD BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Mehrfach ausgezeichneter Broker
  • Unzählige Forex- und CFD-Angebote
  • Deutschsprachiger Kundensupport
admiral_marketsDen Broker jetzt mit kostenlosem Demokonto testen!

The post Weiter hohe Handelsaktivität beim CMC Markets appeared first on BrokerDeal.

]]>
https://www.brokerdeal.de/weiter-hohe-handelsaktivitaet-beim-cmc-markets/feed/ 0