Vantage FX im Test: Was taugt der Offshore Broker?

06.09.2019 - 12 Minuten Lesezeit

Vantage FX ist ein Offshore Broker mit Sitz auf den Cayman Islands. Der Broker wirbt mit günstigen Konditionen im Handel und lockt zusätzlich mit Bonusangeboten und einem bis zu 500-fachen Hebel. Wir haben uns das Angebot nicht nur genauer angesehen, sondern ein Live Konto bei Vantage FX eröffnet. Dieses haben wir kapitalisiert und mehrere Dutzend Trades durchgeführt. Dieser Testbericht spiegelt unsere Erfahrungen vom ersten Kontakt bis zur Auszahlung wider.

Der Basiswertekatalog im Raw Spread Konto:

zunächst ein Blick auf die Basiswert, die Vantage FX gehandelt werden können. Zur Auswahl stehen 48 FX Währungspaare, 13 Indices, 6 Kryptowährungen, 15 Rohstoffe und Edelmetalle, 50 US Aktien sowie Aktien aus Hongkong. Damit reicht der Basiswertekatalog für die meisten Trader aus. Gleichwohl gibt es CFD Broker, die insbesondere ein deutlich größeres Sortiment an Aktien CFDs anbieten.

  • 48 FX Währungspaare
  • 13 Indizes
  • 6 Kryptowährungen
  • 15 Rohstoffe/Edelmetalle
  • 50 US Aktien
  • Hong Kong Aktien

Jetzt beim Offshore Broker VantageFX anmelden

Konditionen im Handel bei Vantage FX

Wir haben über das Raw Spread Konto gehandelt. Hier fallen die Spreads im FX Handel enger aus als bei anderen Kontomodellen. Dafür fällt eine Kommission an. Die Kommission beträgt 5 EUR pro Lot für Öffnung und Schließung. Die Gebühr wird bei der Eröffnung einer Position dem Konto belastet. Wird das Konto in USD geführt, beträgt die Kommission 6 USD roundturn.

Die FX Paare im Raw Spread Konto sind mit einem „+“ gekennzeichnet. Die Spreads fallen in wichtigen Währungspaaren sehr eng aus. Diese Spreads stellten wir in einer Stichprobe fest:

  • EUR/USD: 0,20 Pips
  • GBP/USD: 0,70 Pips
  • USD/CHF: 0,70 Pips
  • AUD/USD: 0,30 Pips
  • EUR/JPY: 0,40 Pips

Die Spreads sind unserer Auffassung nach repräsentativ für den Broker. Während unseres mehrwöchigen Testzeitraumes führten wir immer wieder Stichproben durch, die die genannten Spreads bestätigten.

Die Spreads sind damit ausgesprochen wettbewerbsfähig – ganz besonders im EUR/USD. Unter Berücksichtigung der Kommission in Höhe von 5 EUR belaufen sich die Kosten beim Handel von 1,0 Lots somit auf deutlich weniger als 10 EUR. Dieser Wert markiert die Schwelle zu günstigen Brokern. Die Abbildungen unten zeigen die Marktliste des Raw Spread Kontos bei Vantage FX.

VantageFX-Spreads-01VantageFX-Spreads-02

An den Spreads ändert sich auch nichts, wenn das Orderticket aufgerufen wird:

VantageFX-Kontaktgroessen

Die Kontraktgrößen beginnen im FX Handel bei 0,01 Lots.

Der Handel mit Basiswerten außerhalb des FX Marktes ist kommissionsfrei. Dafür fallen die Spreads breiter aus. Bei einigen wichtigen Indizes sind die Spreads dennoch wettbewerbsfähig, bei anderen eher nicht. Beispiele:

  • DAX: 1,31 Punkte
  • Dow Jones: 3,61 Punkte
  • EuroStoxx50: 1,41 Punkte
  • CAC40: 2,19 Punkte
  • NASDAQ 100: 1,0 Punkte
  • S&P 500: 0,48 Punkte
  • FTSE 100: 1,11 Punkte
  • HSI: 5 Punkte

Es gibt günstigere Broker für DAX und insbesondere Dow Jones. Allzu groß ist der Abstand zur Spitze des Marktes jedoch nicht.

Wünschenswert wäre etwas mehr Flexibilität des Brokers bei den Kontraktgrößen. Auch der Dow Jones wird ausschließlich ab 1,0 Kontrakten mit einer Kontraktgröße von 1 USD/Punkt angeboten. Bei einem Indexstand von 26.000 Punkten sind die Positionen für kleine Konten dann zu groß.

Auch ein Blick auf die Spreads im Handel mit Rohstoffen darf nicht fehlen. Spreads in wichtigen Märkten:

  • Crude Oil Future: 0,035 USD
  • Gold: 0,18 USD
  • Silber: 0,27 USD

VantageFX-CFD-Spreads-01VantageFX-CFD-Spreads-02

Wie sieht es bei den Spreads im Handel mit Aktien CFDs aus? Auch hier haben wir eine Stichprobe unternommen.

  • Amazon: 1,03 USD
  • Boeing: 0,19 USD
  • Cisco: 0,01 USD

VantageFX-AktienKurzfazit: Die Handelskosten bei Vantage FX sind konkurrenzfähig. Vor allem bei einzelnen Indizes wie dem Dow Jones gibt es aber noch Luft nach oben.

Bis zu 500-facher Hebel

Bei Vantage FX können Kunden mit dem bis zu 500 -fachen Hebel handeln. Dies ist um Größenordnungen mehr als in Europa noch erlaubt ist. Der Hebel kann im Kundenportal eingestellt werden. Initial steht der Hebel bei 100:1. Uns stand der 500:1 Hebel 2 Minuten nach der Änderung im Kundenportal zur Verfügung. Darüber wurden wir mit einer automatisch generierten E-Mail informiert.

Die anderen Kontomodelle von Vantage FX

Vantage FX bietet noch weitere Kontomodelle an. Im Standard STP Account beträgt die Mindesteinzahlung 200 EUR. Dort wird ohne Kommissionen, aber mit breiteren Spreads gehandelt. Im Pro ECN Account fallen die Kommissionen etwas geringer aus. Dafür beträgt die Mindesteinzahlung 20.000 EUR.

Die MetaTrader Handelsplattform

Bei Vantage FX stehen verschiedene Handelsplattform zur Auswahl. Wir haben für unseren Test mit MetaTrader4 gehandelt. Alternativ dazu gibt es MeterTrader5 und die Plattform MarketsTrader. Letztere ist eine webbasierte Plattform auf HTML5 Basis. MT4 und MT5 gibt es als Clientversion (zum Download), webbasiert und mobil.

Zum Funktionsumfang von MetaTrader gehören auch Expert Advisors. Bei diesen können eigene Handelssysteme entwickelt, rückwirkend getestet und anschließend automatisiert umgesetzt werden.

Benutzeroberfläche und Charts

MT4 ist hinlänglich bekannt und wird bei diversen anderen Brokern eingesetzt. Es gibt in den Grundeinstellungen Linien-, Balken- und Kerzencharts mit Periodenlängen von 1 Minute bis hin zu einem Monat. Es gibt verschiedene Zeichenwerkzeuge wie horizontale Linien, Trendlinien, Trendkanäle und Fibonacci Retracements. Nicht zuletzt steht eine große Indikatorenbibliothek zur Verfügung. Die Parameter der Indikatoren lassen sich ändern.

Handelssignale und Social Trading?

Über Vantage FX ist der Bezug von Signalen des externen Dienstes Trading Central möglich. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Konto mit Social Trading Plattformen wie z. B. Zulutrade zu verbinden. Dann gelten jedoch andere Handelskonditionen.

Ordertypen

Es gibt die in MT4 bekannten Ordertypen. Neben Marktausführung (also unlimitierte Orders) gibt es Buy/Sell Stop und Buy/Sell Limit. Bei der Orderaufgabe können Stop Loss und Take Profit erteilt werden. Diese erscheinen als Linien im Chart – ebenso wie der Einstandskurs.

Handling von Stop Loss und Take Profit

Stop Loss und Take Profit können manuell eingetippt oder über Pfeiltasten eingestellt werden. Ein Klick auf den Pfeil entspricht bei Aktien 0,01 EUR und bei Indizes 0,01 Punkten. SL und TP erscheinen als Linien im Chart und sind darüber hinaus im Menü „Handel“ festgehalten. Für die meisten Basiswerte gilt für SL und TP ein Mindestabstand von 5 Punkten oder mehr. Hier gibt es Wettbewerber mit geringeren Mindestabständen. Garantierte Stop Loss Orders gibt es nicht - dafür aber Trailing Stops.

Jetzt beim Offshore Broker VantageFX anmelden

Mit welchem Marktmodell handelt Vantage FX?

Der Broker bezeichnet das Raw Spread Konto als ECN Konto. Tatsächlich dürfte es sich eher um eine Art STP Trading handeln. Der Broker leitet Orders zu Liquiditätsprovidern oder dem Interbankenmarkt durch. Dazu werden die Geld- und Briefkurse verschiedener Liquiditätsprovider aggregiert und die Orders zu den bestmöglichen Kursen ausgeführt. Die Darstellung des Brokers dazu ist etwas widersprüchlich. Der Broker gibt vor, durch diese Konstellation kein Interesse an Preismanipulation zu haben. Gleichzeitig gibt der Broker an, bei diesem Geschäftsmodell von den Spreads zu leben. Somit ist aus unserer Sicht nicht garantiert, dass Kunden tatsächlich zu den Originalkursen des Liquiditätspools handeln.

Margin Call und Closeout

Unterschreitet der Kontostand 80 % der benötigten Margin, löst Vantage FX einen Margin Call aus. Bei 50 % werden automatisch alle Positionen geschlossen.

Bonusangebote

Anders als bei Brokern in der EU gibt es bei Offshore Brokern wie Vantage FX Bonusangebote. Wie sehen die Konditionen aus?

Wir erhielten unmittelbar nach der Eröffnung, aber vor der ersten Einzahlung des Kontos eine automatisierte E-Mail des uns zugewiesenen Kundenbetreuers. In dieser E-Mail wurde uns ein 25 % Bonus auf die erste Einzahlung angeboten. Voraussetzung dafür war eine Einzahlung ab 1.000 USD. Zur Kontoeröffnung sind beim Raw Spread Konto lediglich 500 EUR erforderlich. In der E-Mail wurden allerdings keine Bonusbedingungen wie z. B. Mindestumsätze genannt.

Dieses Bonusangebot findet sich auf der Homepage nicht. Dort gibt es jedoch andere Boni – z. B. einen 50 % Einzahlungsbonus für ein anderes Kontomodell. Die Umsatzbedingung: Pro Standardlot im EUR/USD werden 1,30 EUR des Bonusbetrags in Echtgeld umgewandelt.

Zahlungen und Verifikation

Der Kontoöffnungsprozess ist relativ einfach. Zunächst wird am Bildschirm ein kurzes Formular inklusive eines abgespeckten KYC Katalogs ausgefüllt. Danach wird automatisiert eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum Kundenportal versendet.

Bevor eine Einzahlung geleistet werden kann, müssen Kunden sich identifizieren. Dazu sind ein Personalausweis oder Reisepass und ein maximal drei Monate alter Adressnachweis notwendig. Als Adressnachweis können zum Beispiel Bankkontoauszüge, Versorgerrechnungen etc. dienen. Zudem muss ein Foto der Vorderseite der zur Einzahlung verwendeten Kreditkarte vorgelegt werden. Es ist möglich, die Kartennummer teilweise zu verdecken. Diese Nachweise müssen abfotografiert und per E-Mail an die Kundenbetreuung gesendet werden.

Die Mindesteinzahlung für den Raw Spread Account beträgt 500 EUR (wenn die Kontowährung Euro ist).

Einzahlung

Einzahlungen sind kostenlos und per Überweisung und Kreditkarte möglich. Die Zahlungen laufen über die Australia National Bank. Einzahlungen sind kostenlos. Wir haben für diesen Testbericht während der deutschen Mittagszeit mit Kreditkarte eingezahlt. Ca. 1 Minute nach der Einzahlung erhielten wir per E-Mail ein „Payment Receipt“. Rund 70 Minuten danach wurde uns per E-Mail mitgeteilt, dass der eingezahlte Betrag unserem Handelskonto zur Verfügung steht.

Auszahlungen sind nur noch per Überweisung möglich. Auch diese laufen über eine australische Bank. Hier erwartete uns eine kleine Überraschung. Auf der Auszahlungsseite wurde angegeben, dass bis zu zwei Auszahlungen pro Kalendermonat kostenlos seien. Als der Geldeingang erfolgte, „fehlten“ jedoch 20 EUR. Im Betreff der Überweisung waren 10 EUR Abwicklungsgebühr und 10 EUR fremde Spesen vermerkt.

Wie lange dauerte die Auszahlung? Wir haben an einem Donnerstagnachmittag die Auszahlung beantragt und erhielten sofort danach eine automatische Bestätigung via E-Mail. Als wir uns am folgenden Freitag ins Konto einloggten, war der Betrag jedoch noch nicht abgebucht. Am Freitagabend deutscher Zeit fragten wir deshalb beim Kundenservice nach. Am frühen Samstagmorgen deutscher Zeit erhielten wir eine automatische Abbuchungsbestätigung. Am folgenden Montag traf das Geld bereits ein.

Kurzfazit: Einzahlungen und Auszahlungen laufen über Australien und gehen sehr schnell. Bei Auszahlungen können (moderate) Gebühren anfallen.

Wer ist Vantage FX? Ein Kurzportrait

Hinter Vantage FX steht ein international agierendes Brokerunternehmen. Neben der Niederlassung auf den Cayman Islands gibt es auch Niederlassungen in Australien und Großbritannien. Diese sind durch die dortigen Aufsichtsbehörden (ASIC und FCA) reguliert. Sitz der dortigen Tochtergesellschaften ist Sydney bzw. London. Details zur Regulierung:

  • Australian Securities and Investments Commission (ASIC), AFSL no. 429801
  • Financial Conduct Authority, FRN: 590299

Jetzt beim Offshore Broker VantageFX anmelden

Regulierung und Einlagensicherung: Was gilt offshore?

Vantage FX wird durch die Vantage International Group Limited betrieben. Sitz des Unternehmens sind die Cayman Islands. Der Broker wird durch die dort zuständige Cayman Islands Monetary Authority (CIMA) beaufsichtigt.

Zahlungen an Vantage FX gehen zunächst an den in Sydney ansässigen Trading Dienstleister Advantage College. Dieser führt ein Konto bei der National Australia Bank (NAB). Dort werden die Kundengelder auch anschließend aufbewahrt. Die Verwahrung erfolgt auf getrennten Konten.

Kein Ausschluss der Nachschusspflicht

Kunden sollten beachten, dass bei Vantage FX ein Risiko für Nachschusspflichten besteht. Die Verluste können größer ausfallen als das Guthaben auf dem Konto. In der Praxis lässt sich dies durch SL und TP gut verhindern. Zusätzlich gilt der Closeout-Level des Brokers. Im Extremfall und insbesondere bei über Nacht oder ein Wochenende gehaltenen Positionen kann es dennoch zu solchen Nachschusspflichten kommen.

Gewinne selbst versteuern

Bitte daran denken: Vantage FX ist keine Zahlstelle der deutschen Finanzämter und führt keine Abgeltungsteuer auf Gewinne ab. Sämtliche Gewinne müssen in Eigenregie versteuert werden.

Wie authentisch ist das Demokonto?

Ob ein Broker mit offenen Karten spielt, lässt sich häufig am Vergleich von Demokonto und Echtgeldkonto erkennen. Wir haben deshalb zusätzlich zu unserem Live Konto auch ein Demokonto eröffnet und die Konditionen verglichen. Die Eröffnung des Demokontos dauert weniger als 30 Sekunden. Interessenten hinterlegen wenige Daten, wählen Plattform und Kontotyp und erhalten direkt danach eine Mail mit den Zugangsdaten.

So gestalteten sich die Spreads im Demokonto:

  • EUR/USD: 0,10 Pips (0,20 Pips im Live Konto)
  • GBP/USD: 0,70 Pips (wie im Live Konto)
  • USD/CHF: 0,70 Pips (wie im Live Konto)
  • AUD/USD: 0,30 Pips (wie im Live Konto)
  • EUR/JPY: 0,50 Pips (0,40 Pips im Live Konto)

VantageFX-Kurse-01VantageFX-Kurse-02

Die Stichproben im Live- und Demokonto haben wir zu unterschiedlichen Zeiten durchgeführt. Der Broker stellt auf dem Demokonto im Wesentlichen die Live Kurse zur Verfügung. Dies spricht klar für die Integrität.

Der Kundenservice im Qualitätstest

Wir haben das Konto für einen Zeitraum von ca. zwei Wochen mit einigen dutzend Trades getestet. Während dieser Zeit haben wir den Kundenservice via Live Chat und E-Mail kontaktiert. Die Reaktionszeit im Live Chat ist auch in den deutschen Abendstunden sehr kurz. Die Kundenbetreuer sitzen offensichtlich in Australien, die Zeitverschiebung ist somit erheblich. Alle Kundenbetreuer, mit denen wir sprachen, waren zuvorkommend und konnten unsere vorgetragenen Anliegen lösen/beschleunigen. Die Chats liefen ausschließlich in englischer Sprache ab.

Positiv hervorzuheben ist die Website des Brokers, auch wenn diese nur in Teilen in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Auf der Homepage findet sich eine Vielzahl nützlicher Informationen zum Broker.

Tools und Ausbildung bei Vantage FX

Wie die meisten Broker stellt auch Vantage FX Kunden verschiedene Ausbildungsangebote und Tools zur Verfügung. Das Angebot insgesamt jedoch überschaubar. Es gibt Grundlagenwissen zum FX Handel sowie Manuals für MT4 und MT5. Außerdem gibt es einen Wirtschaftskalender, Handelssignale, Indikatoren und Informationen zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel Expert Advisors.

Fazit

Vantage FX ist ein Offshore Broker mit Sitz auf den Cayman Highlands. Der Broker agiert auch Onshore – dann mit den Tochtergesellschaften in London und Sydney und entsprechender Regulierung. Die Regulierung in Großbritannien und Australien wirkt zwar nicht direkt auf den Handel auf den Cayman Islands, wirkt jedoch vertrauensbildend. Die Kundengelder werden auf segregierten Kundenkonten bei der Australia National Bank verwahrt.

Im Hinblick auf die Konditionen im Handel kann der Broker mit den meisten Konkurrenten klar mithalten. Die Gesamtkosten beim Handel von 1,0 Lots im Euro/US-Dollar liegen deutlich unter 10 US-Dollar. Auch die Spreads im kommissionsfreien Handel mit den meisten Indices und Aktien sowie Rohstoffen sind günstig. Mit MetaTrader steht eine ausgereifte Handelsplattform zur Verfügung. Der Kundenservice ist zwar englischsprachig, aber ansonsten sehr gut erreichbar und bei Bedarf schnell tätig. Kontoeröffnung und Einzahlung dauern nicht lange. Kurzum: Wer offshore handeln möchte, ist bei Vantage FX an einer guten Adresse.

Wer zunächst gar kein Risiko eingehen möchte, eröffnet ein Demokonto. Dieses steht innerhalb von 30 Sekunden zur Verfügung und ist mit realistischen Kursen ausgestattet.

Jetzt beim Offshore Broker VantageFX anmelden



Kommentieren

(wird nicht angezeigt, Sie erhalten aber eine Bestätigungsmail auf diese E-Mail-Adresse, welche Voraussetzung für eine Freischaltung ist)

Anhang (max. 5 MB): (Dateiendungen: jpg, png, gif, pdf)
Wird geladen...