Bitcoin eToro: CFDs als spekulative Finanzinstrument optimal einsetzen

Bei eToro Bitcoin handeln geht gleich auf verschiedene Weise: beim Broker selbst und bei der unternehmenseigenen Exchange. Ja, eToro stellt nicht nur interessante Finanzinstrumente zum Krypto-Markt mit den CFDs zur Verfügung, sondern hat seit Kurzem auch eine eigene Exchange mit dazugehörenden Krypto Wallets.

Beide Trading-Möglichkeiten haben ihre Vorzüge und Nachteile, wobei der Handel der CFDs vor allem für Anleger geeignet ist, welche Flexibilität bevorzugen und schnell am Markt agieren wollen. Um die Chancen auch ohne Risiko zu testen, gibt es sogar das Bitcoin eToro Demokonto mit virtuellem Guthaben von 100.000 USD.

  • eToro bietet Bitcoin CFDs mit attraktiven Spreads
  • Geringes Mindestkapital für CFD-Handel notwendig
  • Trader können mit oder ohne eToro Bitcoin Wallet Chancen am Krypto, Markt nutzen
  • Zum Üben steht kostenloses Demokonto 100.000 USD Startguthaben zur Verfügung
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Bitcoin eToro: CFD-Trading mit der Community

eToro ist als Broker sicherlich vielen ein Begriff, denn er ist führend im Bereich des Social Tradings. Damit aber nicht genug, denn es gibt auch unzählige Finanzinstrumente und Märkte, die es für die Umsetzung der eigenen Trading-Ziele zu entdecken gilt. Bitcoin eToro – ja, auch diese Kombination ist möglich, denn der Broker stellt Bitcoin und andere Krypto-Anlagen zur Verfügung. Dazu gehören Ripple, Bitcoin Cash, Cardano und Ethereum.

Wer aber etwas genauer hingeschaut, der stellt fest, dass die Trader nicht nur bei eToro Bitcoin kaufen können, sondern insgesamt bei den Krypto CFDs über 90 Angebote finden. Damit bietet sich eine größtmögliche Option, die Chance am Krypto-Markt zu nutzen und beispielsweise auch NEO, MIOTA und viele andere Währungen zu traden.

Bitcoin eToro

Traden auch Sie mit eToro auf der weltführenden Social-Trading-Plattform

Bei eToro Bitcoin gegen Fiat-Geld handeln

Die Trader können bei eToro Bitcoin gegen EUR, JPY oder andere Fiat-Währungen handeln. Auf diese Weise ist die optimale Kombination zwischen dem Krypto-Markt und den klassischen Devisen möglich. Wer sich die größtmögliche Diversifikation wünscht, sollte sich nach erfolgreicher Registrierung bei den Krypto-Angeboten etwas näher umschauen. In der Liste finden sich nicht nur Bitcoin Börse EUR oder USD, sondern beispielsweise auch Ripple, EOS oder Ethereum, die gegen eine Fiat-Währung gehandelt werden können.

Bitcoin eToro: So eröffnen Trader das Konto

Wollen die Händler bei eToro Bitcoin kaufen bzw. die CFDs auf den Kursverlauf handeln, ist ein Trading-Konto erforderlich. Die Anmeldung kann ganz leicht über das Onlineformular stattfinden, welches direkt auf der Website abrufbar ist. Die Trader brauchen für die Registrierung nur einige Angaben für den ersten Schritt:

  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Außerdem müssen im Benutzernamen und das Passwort vergeben werden. Die Zustimmung zu den Datenschutzrichtlinien sowie die Nutzungsbedingungen ist ebenfalls erforderlich, um dann mit der Kontoeinrichtung fortzufahren. Im weiteren Verlauf brauchen die Trader auch ihre Adressdaten, welche für die vollständige Registrierung im nächsten Schritt abgefragt werden.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Verifizierung der Informationen erforderlich

Die Verifizierung aller Angaben ist wesentlicher Bestandteil im Anmeldevorgang. Der Broker kommt damit den aufsichtsrechtlichen Bestimmungen nach und bietet natürlich durch die Verifizierung auch den Tradern optimalen Schutz.

Dadurch, dass sie ihre personenbezogenen Daten auf Echtheit bestätigen, können keine missbräuchlichen Handlungen damit vorgenommen werden. Erst, wenn die Verifizierung vollumfänglich abgeschlossen ist, haben die hinter Zugriff auf den Trading-Account und können beispielsweise die Kontokapitalisierung vornehmen. Als Identitätsnachweis gelten Personalausweis oder Reisepass. Wichtig ist, dass die Adresse sowie der Namen und das Geburtsdatum und in Lichtbild erkenntlich sind.

Adressnachweis erforderlich

Der Nachweis der Adresse ist ebenfalls erforderlich. Dafür können die Händler beispielsweise eine Kreditkartenabrechnung, die Kontoauszug oder eine aktuelle Telefonrechnung beibringen. Die Dokumente werden wir Upload an das Team des Brokers gesandt und dann durch die Mitarbeiter geprüft. Erst, wenn diese ihr Okay gegeben haben, können die Trader mit den Handelsaktivitäten beginnen.

Bitcoin eToro

Bitcoin eToro: Konto kapitalisieren und mit dem Handel starten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit denen die Trader ihre Kontokapitalisierung vornehmen können. Sie sind unterschiedliche Konditionen und Limits geknüpft, sodass es bei der Ausführung deutliche Unterschiede gibt. Trader können beispielsweise einzahlen mit:

  • Debit- und Kreditkarten
  • PayPal
  • Neteller
  • Skrill
  • Überweisung
  • Sofortüberweisung

Hinweis: Die Bearbeitungsdauer kann variieren. Besonders schnell geht der Transfer mit Kreditkarte oder elektronischen Geldbörsen. Länger hingegen dauert die Einzahlung mit der klassischen Überweisung. Hier müssen die Händler erfahrungsgemäß mit Transferzeiten zwischen vier und sieben Werktagen rechnen.

eToro bietet einigen Kunden einen besonderen Service: Für den schnellen Handelsstart kann es auch möglich sein, das Konto ohne Verifizierung zu nutzen, wenngleich nur eingeschränkt. Die Gesamteinzahlung bei einem Konto, bei dem die Verifizierung noch nicht durch den Support bestätigt wurde, liegt bei 2.250 Euro. Trotzdem räumt der Broker die Option ein, dass die Trader auch während der Wartezeit auf die Bestätigung der Identität mit dem Handel beginnen können.

Vorteilhaft ist auch, dass die Einzahlung mit verschiedenen Devisen, darunter USD, Euro oder GBP vorgenommen werden kann. Allerdings gibt es bei den maximalen Limits auch beim verifizierten Account deutliche Unterschiede. So können Zahlung mit der Kreditkarte nur bis maximal 40.000 USD und Zahlung mit PayPal bis maximal 10.000 USD vorgenommen werden. Wer die Sofortüberweisung nutzt, kann maximal 30.000 USD einzahlen.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Besonderheiten bei den eToro Einzahlungen

Es gibt bei eToro weitere Besonderheiten, welche Händler für die Einzahlungen kennen sollten. Je nach Region und Land kann der Mindestbetrag zwischen 50 USD und 10.000 USD für eine erstmalige Einzahlung betragen. Wer die Banküberweisung als seine Zahlungsmöglichkeit nutzt, der muss mindestens 500 USD einzahlen.

Registrieren sich die Trader nicht als private Anleger, sondern mit einem Unternehmenskonto, muss eine erstmalige Mindesteinzahlung von 10.000 Euro erfolgen. Dann gelten aber auch gänzlich andere Konditionen als für private Trader.

Keine Einzahlungen unter anderem Namen möglich

In der Praxis zeigt sich, dass bei der Kontokapitalisierung nur Einzahlungen von Konten erlaubt sind, die mit dem Inhaber des Trading-Kontos über ein Stimmen. Es ist nicht möglich, dass beispielsweise Freunde oder Bekannte in ihrem Namen auf das Trading-Konto des Anlegers eine Einzahlung vornehmen. Diese Informationen sind noch einmal in den AGB festgehalten und werden dort noch einmal transparent erklärt.

Die Ausnahme bilden Zahlungen von Ehepartner oder Familienmitgliedern ersten Grades. Allerdings muss hier die Voraussetzung gegeben sein, dass beide Ehepartner Zugriff auf das gemeinschaftliche Konto haben. Es kann sein, dass der Broker einen Nachweis über die gemeinschaftliche Nutzung des Kontos verlangt, was beispielsweise durch einen aktuellen Kontoauszug, auf dem beide Namen der Kontoinhaber vermerkt sind, erledigt werden kann.

Bitcoin eToro handeln

Bei eToro Bitcoin handeln: So geht es mit den CFDs

Wer bei eToro Bitcoin handeln möchte, der kann auf den Kursverlauf spekulieren. Der Broker bietet dafür die Krypto CFDs, welche sich auf fallende, steigende oder Seitwärtskurse handeln lassen. Trader haben die Möglichkeit, das Chartbild zu analysieren und kurz- bis mittelfristig Prognosen abzugeben und die Trendentwicklungen für sich zu nutzen.

Genau das ist einer der wesentlichen Vorteile bei den CFDs und der Volatilität beim Bitcoin Kurs: Händler können die Positionen selbst nach kürzester Zeit wieder schließen und damit auch die triftigen Trading-Chance wahrnehmen. Solch eine spekulative Vielfalt gibt es bei den Handelsaktivitäten an der Krypto Börse kaum, sodass die Trader mit den Differenzkontrakten viel flexibler agieren können.

Statistiken zur Auswertung bei eToro

eToro bietet seinen Anlegern umfangreiche Statistiken, um beispielsweise die Schlusskurse in einem bestimmten Zeitrahmen genau unter die Lupe zu nehmen. Auch die Tagesvolatilität oder die Renditen stehen als Übersicht in der Statistik zur Verfügung. Zusätzlich können die Trader auch den Bitcoin-eigenen Feed nutzen, um dort Meldungen andere User bzw. deren Einschätzung zum Kursverlauf zu lesen.

Genau das ist auch eine der wesentlichen Stärken des Brokers, denn das Social Trading steht hier im Fokus. Zusätzlich können die Händler mit ihrer Registrierung für den Trading-Account auf Recherchedaten zurückgreifen, um beispielsweise die Fundamentalanalyse vorzunehmen.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Bitcoin CFDs handeln oder nicht? – Die Kursanalyse entscheidet

Tipp: Die Trader können beim Broker individuelle Benachrichtigungen nutzen, wenn sich beispielsweise interessante Trading-Möglichkeiten bei Bitcoin oder generell am Krypto-Markt ergeben. Die Benachrichtigung funktioniert ganz einfach auf dem Smartphone, Tablet oder auch am PC und ist, wie viele andere Serviceleistungen von eToro auch, kostenfrei.

Mithilfe der Kursanalyse entscheiden die Trader, ob sich der Handel überhaupt lohnt oder nicht. Dafür können die Händler die technische Analyse und/oder fundamentale Analyse nutzen. Beide haben ihre Vorzüge, wenngleich die technische Analyse gerade für Trading-Anfänger leichter anzustellen ist. eToro bietet bei der Analyse unzählige Unterstützungen, wie beispielsweise die Kursdaten in Echtzeit und viele Indikatoren und Tools.

Damit können die Trader beispielsweise den Bitcoin Kurs auf Basis der historischen Daten analysieren und Trends frühzeitig erkennen, um sie für sich zu nutzen. Mithilfe der Recherchedaten gibt es zusätzlich für registrierte User die Möglichkeit, sich zusätzliche Marktdaten zu beschaffen, um beispielsweise die Fundamentalanalyse durchzuführen.

CFD-Handel mit Übungskonto testen

Wer bei der Chartanalyse als Trading-Anfänger noch unsicher ist oder Unterstützung braucht, der kann auch das kostenlose virtuelle Portfolio mit 100.000 USD virtuellem Guthaben nutzen. Die Trader haben damit die Chance, die technische und fundamentale Analyse zu üben und Trading-Entscheidungen zu treffen, ohne, dass diese das Eigenkapital im Verlustfall berühren. Auf diese Weise lernen die Händler, souveräner die Kurse zu analysieren und haben bei der späteren echten Handelsaktivitäten mit eigenem Guthaben weniger Scheu vor ihren Trading-Entscheidungen.

etoro bitcoin traden

Bei eToro können Sie schnell und unkompliziert ein Konto eröffnen

Was bewegt den Bitcoin Kurs?

Der Bitcoin Kurs wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, welche die Händler bestenfalls kennen sollten. Wer weiß, warum es beispielsweise aufgrund von Meldungen zu Kursbewegungen kommt, der kann bereits im Vorfeld ganz gezielt nach solchen möglichen Faktoren suchen und die Folgeerscheinungen im Kursbild viel souveräner handeln. Einflussfaktoren für den Kurs können unter anderem sein:

  • Meldungen von Regierungen und Zentralbanken
  • News von Krypto Börsen
  • Nachrichten zu Hackangriffen

Was haben die Meldungen von Regierungen oder Krypto Börsen eigentlich mit den Kursen zu tun? Um den Händler einen Wissensvorsprung zu verschaffen, zeigen wir an Beispielen, wie sich bestimmte Meldungen auf den Bitcoin Kurs auswirken können.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Meldungen von Regierungen und Zentralbanken

Bitcoin und andere Kryptowährungen werden nach wie vor noch von Regierungen und Zentralbanken als äußerst kritisch angesehen. Sie gelten schon gar nicht als offiziell anerkanntes Zahlungsmittel und es ist äußerst umstritten, ob sich dies jemals ändert. Bitcoin hat zwar seinen Status als bekannte und vertrauenswürdige Kryptowährung gefestigt, allerdings gibt es nach wie vor noch eine große Skepsis vor allem bei Ökonomen und Regierungen. Auch aufgrund der hohen Energieressourcen, welche beim Bitcoin Mining benötigt werden, ist die Kryptowährung nicht unumstritten.

Einige Regierungen/Länder haben sogar das Mining komplett verboten oder eingeschränkt; auch der Handel der Kryptowährungen ist einigen Ländern davon betroffen. Gibt es am Markt neue Meldungen, dass beispielsweise ein Regierung Bitcoin verbietet oder einschränkt, wirkt sich das häufig direkt auf die Kursentwicklung aus. Häufig ist die Verunsicherung der Anleger die Folge, was meist auch mit einem Preisverfall einhergeht.

News von Krypto Börsen

Nachrichten von Krypto Börsen haben ebenfalls einen großen Einfluss auf die Kursbewegung von Bitcoin oder andere Internetwährungen. Listet beispielsweise eine Krypto Börse eine wichtige Internetwährung neu oder unterstreicht sogar aus dem Trading-Angebot, so hat dies meist direkte Folgen für das Trading-Volumen und die Nachfrage der entsprechenden Kryptowährung; häufig aber auch für die Stimmung am Krypto-Markt.

Wenn eine Börse beispielsweise eine Währung aufnimmt, so ergibt sich daraus schlagartig ein größeres Trading-Potenzial, da auf der Börse natürlich die Händler zur Verfügung stehen. Deshalb entwickelt sich der Kurs in solch einem Fall meist positiv und zeigt sich mit einem Aufwärtstrend.

Bitcoin-CFDs eToro

Kryptowährung wird bei Börse gestrichen: Folgen für den Handel

Anders hingegen sieht es aus, wenn eine Börse des Trading-Volumens für eine Währung reduziert oder den Handel sogar völlig aussetzt. Dann fehlen auf einmal die Nachfragen den Trader, was sich meist im Abwärtstrend und Kursverfall zeigt. Krypto Börsen kündigen solche Schritte in Pressemeldungen an, sodass die Händler bereits im Vorfeld darüber informiert werden. Wer sich genau solche Informationen rechtzeitig geschafft, verschafft sich einen Trading-Vorsprung und kann die daraus resultierende Kursentwicklungen optimal für sich nutzen.

Hinweis: Gerade, wenn es Veränderungen zu Bitcoin bei Börsen gibt, hat dies häufig eine Strahlkraft für andere Kryptowährungen. Bitcoin ist nach wie vor die Nummer eins und hat viele andere Coins hervorgebracht, welche auf der Blockchain basieren. Deshalb lässt sich meist auch sehen, dass beispielsweise der Kurs von Bitcoin mit dem von Bitcoin Cash oder anderen Bitcoin-verwandte Kryptowährungen ähnlich auf News reagieren.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Nachrichten zu Hackangriffen

Hackangriffe waren vor allem in den letzten Jahren ein großes Problem, da viele Wallets nur unzureichend gesichert wurden. Zugegeben, vielleicht wurde die Gefahr durch die Cyberattacken auch durch den ein oder anderen Wallet-Besitzer oder die Krypto Börsen unterschätzt.

Der Blick auf die Nachrichtenlage und die entwendeten Coins zeigt allerdings, dass bislang mehrere Millionen Bitcoin und andere Kryptowährungen aufgrund unzureichender Wallet-Absicherung entwendet werden konnten. Zwischenzeitlich waren die Angriffe sogar so verheerend, dass große Börsen aufgrund der Attacken und gestohlenen Coins den Handel aussetzen mussten.

Die gestohlenen Coins wurden in den wenigsten Fällen zu ihren ursprünglichen Besitzern zurück transferiert, was natürlich für die Wallet-Inhaber einen enormen Verlust darstellte. Aber auch für den Krypto-Markt bzw. für die gestohlene Kryptowährung selbst waren solche Hackangriffe fatal.

Anleger durch Hackangriffe verunsichert, Kursverfall droht

Immer, wenn es neue Meldungen zu Hackangriffen gab, waren die Trader auf ein Neues verunsichert, was ich unmittelbar bei der Kursentwicklung am Krypto-Markt zeigte. Häufig war es sogar so, dass nicht nur die Kursbewegung der gestohlenen Coins selbst eine negative Entwicklung vollführte, sondern sich am gesamten Krypto-Markt ein negativer Trend zeigte. Das wiederum Spiegelbild der verunsicherten Trader, die Angst hatten, neue Coins zu erwerben, da sie nicht wussten, wir wollen als Nächstes angegriffen wird oder nicht.

Bitcoin eToro Wallet

eToro Bitcoin Wallet: sicher oder nicht?

Viele Krypto Börsen stellen eigenes Wallet zur Verfügung, welches jedoch meist auf einem online Zugriff basiert. Die Erfahrungen zeigen, dass längst nicht jeder Broker ein eigenes Wallet anbietet, was allerdings bei eToro anders ist. Die Trader können nicht nur bei eToro Bitcoin mit CFDs handeln, sondern auch ein Wallet nutzen und Coins senden. Dafür gibt es ein eToro Bitcoin Wallet, welche sogar als mobile Anwendung für das Smartphone oder Tablet im Apple oder Google Play Store verfügbar ist.

Funktionsweise vom eToro Wallet

Die User können das Wallet ganz einfach nutzen und die App auf ihr mobiles Endgerät laden. Im weiteren Schritt wird die Registrierung vorgenommen und der Account verifiziert. Die Trader erhalten ihre persönliche Blockchain-Adresse für On-Chain-Transaktionen und haben ihren privaten Schlüssel mit einem vollständigen Schutz.

Auf diese Weise brauchen sie keine Angst haben, dass beispielsweise Hacker in den Besitz des privaten Schlüssels kommen und ungehindert Zugriff auf das Wallet erlangen können. Ein weiterer Vorteil: Mit dem eToro Bitcoin Wallet müssen die User keine Schlüssel speichern oder Phrases aufschreiben, denn es wird alles elektronisch mittels einer Verschlüsselung bei eToro gesichert.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Speicherung verschiedener Kryptowährungen

Das Wallet steht nicht nur für die Verwaltung von Bitcoin zur Verfügung, sondern kann auch für andere Kryptowährungen genutzt werden: Litecoin, Ripple, Ethereum. Angeboten wird der Service aber nicht durch eToro selbst, sondern durch die eToro X Limited, welche jedoch zum Konzern gehört.

eToro Bitcoin senden: So geht es

Wer bei eToro Bitcoin senden möchte, kann dafür das eigene Wallet nutzen. Dafür melden sich die Wallet-Inhaber einfach über ihr mobiles Gerät auf dem Wallet an und können dann die Kryptowährung auswählen, welche sie senden oder empfangen möchten. Alles, was die Wallet-Inhaber dafür brauchen, ist die öffentliche Adresse der anderen Person/Wallet. Wer einen QR-Code hat, kann ihn ebenfalls nutzen und einscannen, um noch einfacher die Adresse zu nutzen. Im Anschluss wird die gewählte Anzahl der Coins eingetragen und im Anschluss übertragen.

Krypto etoro

eToro Gebühren Bitcoin, wenn Trader das Wallet nutzen

Anders als die Gebühren bei den Bitcoin CFDs, sind die Kosten für die Transfers mit dem Wallet gestaffelt. Sie werden unabhängig von den Gebühren der Finanzinstrumente bei eToro erhoben und sind im aktuellen Preis-/Leistungsverzeichnis zum Wallet ersichtlich. Es gibt verschiedene Berechnungsgrundlagen:

  • Fiat-Währung zu Kryptowährung
  • Kryptowährung zu Kryptowährung

Wer beispielsweise Fiat-Währungen in Kryptowährungen tauschen möchte, der hat eine Gebühr bei eToroX von 1,00 Prozent. Die Mindesttransaktion beträgt 113 Euro, die maximale Transaktion 8.722 Euro. Pro Tag können 17.248 Euro transferiert werden und monatlich 43.120 Euro. Abhängig von der gewählten Währung können die konkreten Zahlen abweichen.

Besonders interessant sind die zusätzlichen Kosten, welche beispielsweise die Blockchain-Gebühren beinhalten. Die Gebühren gelten für jede Krypto-Transaktion und werden von den erworbenen Coins sowie den übrigen Gebühren abgezogen. Wie hoch die Blockchain-Gebühren sind, hängt von der jeweiligen Kryptowährung ab.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/
Weitere Kosten beim eToro Bitcoin Wallet

Wichtig zu wissen ist auch, dass eToroX selbst keine Gebühren für das Senden oder empfangen von Transaktionen erhebt. Dafür werden nur die Blockchain-Gebühren berechnet, welche aber durch die Krypto-Netzwerke selbst und die Miner bestimmt werden. Die Umwandlungsgebühren fallen hingegen bei eToroX an und betragen 0,10 Prozent. Die Umrechnungskurse werden entsprechend den eToro-Marktkursen festgelegt. Wer das XRP-Wallet erstellen möchte, zahlt dafür einmalig 45 Ripple.

User können eToro Wallet mehrfach nutzen

Der Vorteil beim eToro Wallet besteht darin, dass es nicht nur für Bitcoin, sondern werden auch ganz spezifisch für Ripple oder andere Kryptowährungen konzipiert ist:

  • XLM
  • Ethereum

Dementsprechend gibt es auch individuelle Limits und Bestimmungen für die einzelnen Währungen.

multi krypto eToro

Tipp: Weitere Top Krypto-Möglichkeiten aus einer Hand nutzen

Was viele Wallet-Inhaber vielleicht gar nicht wissen: Sie können bei eToroX auch an der eigenen Exchange des Unternehmens aktiv werden. Für den Handel bereitstehen fast 100 digitale Asset-Paare, darunter beispielsweise XRP/DASH oder zahlreiche Kryptowährungen, die gegen Fiat-Währungen gehandelt werden.

Trader haben die Chance, sich nicht nur bei dem neuen Unternehmen für das Wallet zu registrieren, sondern auch mit einer Anmeldung sämtliche Vorzüge der attraktiven Trading-Konditionen der Krypto Börse zu nutzen. Was dafür spricht, ist die Zugehörigkeit zur eToro Group. Auf diese Weise können sich die Händler nicht nur die Möglichkeiten der CFDs bei dem Broker selbst offenhalten, sondern auch die Handelsmöglichkeiten mit den Internetwährungen direkt nutzen.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Kosten für Handel der Bitcoin CFDs im Vergleich zu direkten Transaktionen

Die Kosten beim direkten Kauf an der eToro Exchange und die Nutzung vom Wallet haben wir uns bereits angeschaut. Nun geht es um den direkten Vergleich, ob die Differenzkontrakte tatsächlich günstiger sind oder warum sich die Trader dafür entscheiden sollten.

Die Gebührenstruktur ist bei den CFDs ganz anders, wenn zu berücksichtigen sind auch Gebühren, welche nicht nur durch den Handel selbst, sondern beispielsweise auch für die Kontokapitalisierung bzw. Auszahlung der Gewinne berechnet werden. Der Broker erhebt eine Gebühr von 5 USD für die Gewinnauszahlungen, wobei der Mindestbetrag 50 USD betragen muss. Es gibt allerdings eine Ausnahme: „Long (kaufen), nicht gehebelte Krypto-, Aktien- und ETF-Positionen werden nicht als CFDs ausgeführt und unterliegen keinen Gebühren.

Trading-Kosten für Krypto-Handel

Die Spreads für die Handelsaktivitäten beim Broker variieren abhängig von der gewählten Kryptowährung. Wer beispielsweise GOLDBTC handeln möchte, der hat Spreads von 0,75 Prozent. Die Gebühren für die anderen Handelsmöglichkeiten variieren deutlich. Bitcoin hat ebenfalls einen Spread von 0,75 Prozent. Bei dem Handel mit Ethereum sind es 1,90 Prozent und bei Ripple sogar 2,45 Prozent.

Besonders kostspielig ist der Handel mit IOTA, denn hier betragen die Spreads 4,5 Prozent. Da es so viele Trading-Möglichkeiten zum Krypto-Markt bei eToro gibt, empfehlen wir, sich vor der Handelsaktivität die anfallenden Kosten mithilfe vom Kalkulator berechnen zu lassen. Auf diese Weise haben Trader genauen Blick, welche Chance und Risiken sie mit ihrer Handelsaktivität bei eToro haben.

Kosten Bitcoin eToro

Handel am Krypto-Markt lernen: das eToro Weiterbildungsangebot

eToro zeichnet sich als Broker nicht nur durch unzählige Anlage- und Investitionsmöglichkeiten mit flexibel Gebührenmodell aus, sondern hat sich vor allem als Broker für das Social Trading und mit einem enormen Weiterbildungsbereich einen Namen gemacht. Angeboten wird beispielsweise die eigene Akademie, in der die Trader Schritt für Schritt lernen können, wie die Märkte funktionieren und wie beispielsweise Kurse analysiert werden. Es gibt in der Akademie unzählige interaktive Möglichkeiten:

  • Live Webinare
  • eKurse
  • Trading Videos

Die Händler können rund um den Krypto-Markt unter anderen Trading-Möglichkeiten alles erfahren, was sie wissen müssen: Grundlagenwissen, Trading-Strategien entwickeln und ausführen, Kurse analysieren und vieles mehr. Abhängig vom Wissenstand bekommen die Händler genau die Unterstützung, welche sie für ihre Weiterentwicklung benötigen. Dabei sind unerfahrene Trader am Beginn ihrer Handelskarriere genauso gekommen wie professionelle Trader, die vielleicht noch etwas Feinschliff bei ihren Trading-Aktivitäten benötigen.

Social Trading für Gewinne und Lerneffekt nutzen

Wer nicht nur selbst handeln möchte, sondern das Wissen der Profis zur Generierung eigener Gewinne nutzen möchte, der kann auch die unzähligen Möglichkeiten beim Social Trading einsetzen. Händler können beispielsweise komplette Portfolios erfolgreicher Anleger kopieren oder sich einzelne Impulse durch Trading-Ideen anderer erfolgreicher Händler suchen. Die Auswahl möglicher Investoren, denen die Händler folgen können, klappt ganz leicht, da eToro dafür ein individuelles Filterprogramm zur Verfügung stellt, welches die Auswahl noch schneller ermöglicht.

etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.com/de/

Fazit: Bitcoin eToro – unzählige Möglichkeiten mit CFDs und direktem Handel

eToro bietet als Broker unzählige Möglichkeiten, mit denen die Händler kostengünstig und flexibel vom Krypto-Markt profitieren können. Die Trader können beispielsweise bei eToro Bitcoin mit Differenzkontrakten handeln und damit die Volatilität der Kryptowährung optimal nutzen. Wer für Diversifikation sorgen will, findet dem Bitcoin noch unzählige weitere CFDs rund um den Krypto-Markt, welche mit attraktiven Spreads und einem kostenlosen Trading-Konto gehandelt werden können.

Für einen leichteren Einstieg ohne Risiko sorgt das Demokonto, welches mit einem virtuellen Guthaben von 100.000 USD zu Testzwecken angeboten wird. Trader können damit sie viele Chancen am Krypto-Markt selbst ausprobieren und den innovativen Broker besser kennenlernen. Ja, eToro geht mit der Zeit und bietet seinen Anlegern immer wieder neue Trading-Ideen.

Seit neuestem können die Händler auch das eigene Krypto Wallet und die Exchange nutzen, um direkt in die Coins zu investieren, sie sicher zu verwalten. Wer hingegen flexibel bleiben und den Kursverlauf von Bitcoin auch mit kurzen Impulsen nutzen möchte, für den sind Differenzkontrakte aufgrund der Volatilität auf die bessere Wahl.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
  • etoro.com/de

UNSERE KRYPTO BROKER EMPFEHLUNG
Die Highlights des Testsiegers:
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Kostenloses Demokonto
  • Mobiler Handel möglich
etoroJetzt weiter zu eToro: www.etoro.de