Broker

FXFlat Interviews

Interview mit Rafael Neustadt

02.10.2012

Mit dem deutschen Devisen-, CFD- und Futures-Anbieter FXFlat als neuen Partner haben wir wieder einen Volltreffer für unsere Mitglieder landen können.

Aktive Forextrader können nun bis zu 4,4$ pro Lot zurückerhalten, das sind 0,44 Pips günstiger! Auch Aktien-CFD-Trader kommen voll auf ihre Kosten, pro Roundturn bis zu 3,84€ Gutschrift! Und sogar beim ohnehin günstigen Spread von 1 Punkt auf den Dax30 ist noch etwas drin, für Heavytrader lässt sich das über BrokerDeal auf 0,72 Punkte senken!

Den Steckbrief und bisherige Erfahrungen zu diesem attraktiven Anbieter findet Ihr hier. BrokerDeal hat sich mit dem Geschäftsführer Rafael Neustadt zusammengesetzt, um mehr über unseren aktuellen Broker des Monats in Erfahrung zu bringen.

Raffael NeustadtAn welche Zielgruppen richtet sich das Angebot von FXFlat?

Unser Angebot richtet sich an private und institutionelle Anleger weltweit. Der Wertpapierhandel mit Hebel bringt ein erhöhtes Risiko mit sich, deshalb ist es sehr wichtig für uns, dass keine unerfahrenen Anleger bei uns Kunde werden oder das die sonstigen finanziellen Mittel nicht ausreichend sind und die Kunden möglicherweise durch den Handel  in finanzielle Probleme geraten.

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit BrokerDeal, was versprechen Sie sich davon?

Wir sind große Fans von Brokerdeal und finden das Projekt ausgesprochen interessant. Vor allem der soziale Aspekt ist für uns ein wichtiges Argument. Wir finden es sehr wichtig, dass man einen Teil der Erträge spendet. Deswegen unterstützen wir auch nachhaltig vier soziale Einrichtungen und jedes Jahr kommt eine weitere dazu.
Auf der anderen Seite haben wir bisher sehr gute Erfahrung mit Brokerdeal Kunden gemacht. In der Regel handelt es sich um sehr professionelle Trader, die überdurchschnittlich aktiv handeln und dementsprechend auch eine Rückerstattung wünschen, vergleichbar mit Aktionen die man in allen Branchen wieder findet wie z.B. Meilen oder Punkte sammeln.

Wo sehen Sie ihre besonderen Stärken, was haben Sie, was andere Anbieter nicht haben?

Service, Service, Service - das ist unsere Stärke!!!
Neben den üblichen Argumenten wie z.B. einer äußerst zuverlässigen Handelsplattform, 24 Std. Handel, deutschsprachige Kontoeröffnung und Unterstützung, ein umfangreiches und regelmäßiges Fortbildungsangebot, kein Eigenhandel etc. ist unsere Kundenbetreuung das Hauptargument für unsere Kunden. Das ist das was wir von unseren Kunden erfahren und worauf wir schon seit Anfang an und mittlerweile seit vielen Jahren den größten Fokus im Tagesgeschäft legen. Unser Team setzt sich aus ausgewiesenen Experten aus der Finanzbranche zusammen und unterstützt Kunden und Interessenten in allen Bereichen rund um das Thema Trading.

Sie stellen mittlerweile ja mehrere Plattformen zur Verfügung, können Sie uns kurz einen Überblick geben?

FlatTrader für den Handel mit CFDs, Forex und FX Optionen ist eine installierbare Handelsplattform und exklusiv bei uns erhältlich. Zusätzlich können unsere Demo- und Livekunden mit den gleichen Zugangsdaten auf den WebTrader & MobileTrader sowie iPhone und iPad Apps zugreifen.

Des Weiteren bieten wir auch die weltweit meist genutzte Handelsplattform MetaTrader4 für den automatischen Handel und den Einsatz von Expert Advisorn an.
Unsere zweite Marke CapTrader für den direkten Börsenzugang im Handel mit Futures, Optionen, Aktien, ETFs, Anleihen, Optionsscheinen und vielen weiteren Wertpapieren an mehr als 100 Weltbörsen rundet das sehr umfangreiche Angebot ab.

In turbulenten Zeiten wie diesen drängt sich auch immer die Frage auf, wie sicher meine Einlage ist?

Kundengelder werden auf segregierten Konten von GFT bei der Barclays Bank gehalten. Die staatliche Einlagensicherung beträgt 50.000 € pro Kunde. Das bedeutet, dass dieser Betrag im Falle einer Schieflage des Brokers oder der Bank nicht in Mitleidenschaft geraten kann.

Was sind die weiteren Ziele von FXFlat?

FXFlat ist weiterhin bestrebt das Angebot an professionellen Softwarelösungen und Handelsprodukten konsequent auszubauen. Parallel wird das Angebot immer günstiger und der Handel immer schneller. Als Nischenanbieter im Handel mit Derivaten möchten wir unsere Positionierung in diesem schnell wachsenden und hart umkämpften Markt halten und stetig weiter ausbauen. 

Jüngst scheint kaum noch ein Anbieter ohne spezielle Fortbildungsangebote auszukommen, was ist in diese Richtung geplant?

Als einer der Vorreiter auf diesem Gebiet wollen wir neben den wöchentlich, mehrfach stattfindenden Webinaren auch unser Angebot an exklusiven Seminaren namhafter interner sowie externer Referenten weiter ausbauen.
Persönliche Schulungen in dene wir uns direkt auf den Computer des Kunden drauf schalten werden immer beliebter. So können wir unseren Kunden beim ersten Einrichten der Handelsoberfläche behilflich sein und das egal wo der Kunde wohnt oder sich gerade aufhält.

Was ist für FXFlat wichtiger, der günstigere Anbieter zu sein, oder die umfassendere Dienstleistung zu bieten? Wie sehen Sie sich hier aufgestellt im Vergleich mit der  Konkurrenz?

Die richtige Mischung macht’s. Wie schon erwähnt sehen wir uns als Nischenanbieter. Wir konzentrieren uns auf das was wir können und was uns interessiert und Freude macht. Wir beobachten, dass viele Konkurrenten Ihre Strategie des Öfteren umwerfen und ganz neue Wege gehen wollen. Das geht oft nach hinten los. So konnten wir in den letzten Jahren beobachten, dass sehr erfolgreiche Online Broker harte Rückschläge erleiden mussten und mit der neuen Strategie viele Kunden verprellt haben. Wir setzen auf eine konservative Vorgehensweise mit der wir stetig und langsam unsere Unternehmung weiter ausbauen wollen und unseren Kunden jeden erdenklichen Mehrwert für den erfolgreichen Handel mit Wertpapieren zur Verfügung stellen.

Ein großes Problem in volatilen Zeiten sind bekanntlich Slippage und hohe Spreads. Wie sehr kann ein Kunde bei Ihnen auf die ideale Ausführung vertrauen?

Gerade hier schätzen uns unsere Kunden als zuverlässigen Partner und das ist auch einer der Hauptgründe für unseren großen Kundenstamm. 99% unserer Kunden sind mit Ausführung und Kursstellung sehr zufrieden und bleiben langfristig bei uns. Hierzu einige Statistiken zu unseren Orderausführungen für Spot Forex für den Zeitraum vom 01. März bis 30. Juni 2012:

99,284%        Orders voll automatisch ausgeführt
0,475s            durchschnittliche Ausführungszeit
66,135%        Limit Orders besser aussgeführt als Limitpreis
98,899%        Stop Orders ausgeführt zum Preis oder besser
99,104%        Stop Orders voll automatisch ausgeführt
1,101%          Stop Orders mit Slippage

Sind in Zukunft weitere Innovationen und neue Produkte geplant? Ist eine Wertpapierhandelslizenz in Aussicht?

FXFlat plant für 2013 die Wertpapierhandelsbank-Lizenz in Deutschland zu beantragen. Handel und Produkte werden sich hierdurch nicht verändern, lediglich der erhöhte Status soll zusätzliche Sicherheit für unsere Kunden bieten.
In unser MetaTrader4 Angebot möchten wir gerne CFDs aufnehmen, und wie im vergangenen Jahr planen wir für den Frühling 2013 ein großes Livetrading Event. Mit den besten Daytradern Deutschlands und einem schönen Abendprogramm für unsere Kunden und Freunde des Hauses.

Ein Crash kühlt ja meist die Lust der Privatanleger an der Börse eine Weile ab. Wie sehen Sie den Markt und die Aussichten für Ihr Haus?

Einer der Folgen der vergangenen Crashs und der damit einhergehenden Liquiditätsschwemme ist eine Periode niedriger Zinsen. Daher werden renditeorientierte Anleger auch wieder vermehrt Dividendenpapiere kaufen. Letzte statistische Untersuchungen belegen bereits ein wiederkehrendes Interesse. Die niedrigen Transaktionskosten, die hohe Transparenz und Einfachheit des CFD Handels, die Möglichkeit sich sekundenschnell sowohl long als auch short zu positionieren, aber auch die Abschaffung der Spekulationsfrist machen uns zuversichtlich ein modernes Produkt für die Ära nach Kostolanys „kaufen, schlafen, liegen lassen“ anzubieten.

Vielen Dank für das aufschlussreiche Gespräch Herr Neustadt!

Jetzt Gutschriften sichern bei Kontoeröffnung über BrokerDeal.de!


Zurück zu den Interviews