Forex

Devisen-Futures

Was sind Devisen-Futures?

Devisen-Futures sind Verträge über den Kauf bzw. Verkauf einer Devise, zu einem Zeitpunkt in der Zukunft, für einen bei Vertragsabschluss festgelegten Preis. Es handelt sich bei Devisen-Futures um unbedingte Termingeschäfte, was bedeutet, dass die Vertragspartner im Gegensatz zu dem Handel mit Optionen keine Wahlmöglichkeit über die Erfüllung des Vertrages besitzen sondern eine Kauf- bzw. Verkaufspflicht eingehen. Devisen-Futures werden über Terminbörsen in standardisierten Mengen, Preisen und Laufzeiten gehandelt. Bei Vertragsabschluss müssen beide Seiten des Vertrages eine Sicherheitsleistung (Margin) im meist einstelligen Prozentbereich des Kontraktwertes leisten, welche darauf abzielt das Risiko der Nichterfüllung zu begrenzen. Die Preise von Devisen-Futures ergeben sich aus Angebot und Nachfrage, jedoch entwickeln sich die Future-Kurse meist parallel zu den unterliegenden Basiswährungen. Weiterhin sind die Restlaufzeiten ein wesentliches Kriterium für die Kurse der Devisen-Futures. Der erzielte Gewinn oder Verlust ergibt sich natürlich aus dem Unterschied zwischen dem vereinbarten Preis und dem aktuellen Kurs bei Laufzeitende.

Die Mindestkursvariation – Was sind "minimum tick-size" und "tick value"?

Bevor wir zu einer Beispielrechnung für einen Devisen-Future-Handel kommen, muss zunächst geklärt werden was überhaupt "tick" und "tick-value" sind. Futures sind standardisierte Finanzprodukte bei denen für jeden Wert eine "minimale Tick-Größe" (minimum tick-size) festgelegt wird. Diese stellt zugleich die minimale Preisbewegung eines Future Kontraktes dar. Als Beispiel diene der Eurodollar-Future, bei welchem die "minimum tick-size" 0.005 beträgt. Der Kurs des Eurodollar-Futures bewegt sich also nicht wie der handelsübliche EUR/USD-Kurs um jeweils 0.00001 bzw. 0.0001 Punkte nach oben oder unten, sonderen macht minimale Kursschritte von z.B. 99.000 $ auf 99.005 $. Weiterhin sind, wie bereits erwähnt, auch die Kontraktvolumen und die Laufzeiten standardisiert. Aufgrund der Standardisierung lässt sich für jeden Future auch der jeweilige "Tick-Wert" (tick-value) ermitteln.

Formel:

Formel Tick-Wert

Nehmen wir erneut den Eurodollar-Future mit einer Laufzeit von 3 Monaten, welcher ein Kontraktvolumen von 1,000,000 $ hat, als Beispiel:

Zahlenbeispiel zur Berechnung des Tick-Wertes

Der Tick-Wert eines Eurodollar-Futures beträgt demnach 12.50 $.

Beispiel Devisen Futures

Es wird ein 3-Monats-Eurodollar-Future Kontrakt zu dem aktuellen Kurs von 99,00 $ gekauft. Für die Ermittlung des möglichen Gewinns oder Verlustes muss nun die Kursdifferenz berechnet und durch die minimale Tick-Größe dividiert werden. Aus dieser Rechnung erhalten wir die Tick Anzahl, welche wiederum mit dem Tick-Wert multipliziert wird. Das Ergebnis ist der Gewinn bzw. Verlust.

Verlustbeispiel:

Der gekaufte Eurodollar-Future fällt zum Laufzeitende auf einen Kurs von 98,785 $. Die Kursdifferenz beträgt in diesem Fall 0,215 $. Geteilt durch die Tick-Größe von 0,005 kommen wir auf 43 Ticks Kursrückgang. Mit einem Tick-Wert von 12,50 $ malgenommen erleiden wir einen Verlust von satten 537,5 $.

Gewinnbeispiel:

Der gehaltene Eurodollar-Future steigt zum Laufzeitende auf einen Kurs von 99,275 $. In diesem Fall würde die Kursdifferenz 0,275 $ betragen. In Ticks ausgedrückt hätten wir also einen Kursanstieg von ganzen 55 Ticks. Erneut nehmen wir die Ticks mit dem festen Tick-Wert von 12,50 $ mal und kommen auf einen beträchtlichen Gewinn von 687,5 $. Die Handelskosten sind in diesem Beispiel außer Acht gelassen worden, welche natürlich ebenfalls eine Rolle in der Gewinn- und Verlustrechnung spielen und von Broker zu Broker variieren. Dennoch kann man anhand dieser Beispielrechnung die großen Gewinn- aber auch Verlustchancen im Devisen-Future-Handel erkennen.

Wie handelt man Devisen Futures?

Für den Devisen-Future-Handel ist zunächst ein Broker notwendig, welcher den Zugang und Handel auf Terminbörsen anbietet. Da sich die Future Broker in ihren Angeboten, Leistungen und Konditionen unterscheiden, gibt es einige Dinge die bei der Auswahl beachtet werden sollten. Die wesentlichen Unterschiede liegen in den handelbaren Terminbörsen, den Mindesteinlagen, Depotgebühren und den Handelsgebühren. Weiterhin können die Qualität der Orderausführung und des Supports eine Rolle spielen. Um hier den Überblick zu behalten und den für den persönlichen Handelsstil besten Future Broker zu finden, macht es Sinn einen Forex Broker Vergleich zu Rate zu ziehen. Ist ein geeigneter Future Broker gefunden, muss bei diesem als erstes die Termingeschäftsfähigkeit beantragt werden. Liegt diese vor steht der Depoteröffnung nichts mehr im Wege und nach Einzahlung der gewünschten Einlage kann mit dem Devisen-Future-Handel begonnen werden.