City Index

CMC Markets

City Index versus CMC Markets

Broker

City Index

CMC Markets

Das sagen Kunden
  • Große Produktpalette in gelungener Webplattform
  • garantierte Stopps
  • Nicht die günstigsten Finanzierungskosten bei längerer Haltedauer
  • Keine Micro-Lots
  • Kleinste Einheiten handelbar
  • Kundenservice & Live-Chat in Plattform
  • Große Produktpalette in gelungener Webplattform
  • Keine Re-Quotes
  • Rückvergütung für aktive Trader
  • garantierter enger SL mit 50% Rückerstattung bei Nichtgebrauch
  • Aktien-CFD-Kurse nicht börsenecht und teuer bei kleinen Stückzahlen
  • schwer nachvollziehbare Übernachtkosten speziell bei Rohstoffen
Mitgliedervorteile

Ihre Vorteile mit BrokerDeal

Steckbrief
Gesellschaft

City Index Ltd.

CMC Markets UK Plc.

Web

www.cityindex.de

www.cmcmarkets.de

Kontakt
  • E-Mail: kundenservice@cityindex.de
  • Telefon: 0800 664 7244 (kostenfrei)
  • Telefon (aus dem Ausland): +49 (0) 69 244 332 5500
  • 24h Telefon: +44 203 194 1801
  • Live-Chat
  • 069 2222 440 00
  • kundenservice@cmcmarkets.de
  • Live-Hilfe-Funktion auf der NextGeneration-Handelsplattform
Porträt

City Index Limited hat sich auf den Handel mit CFDs spezialisiert und kann in puncto Trading auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückgreifen. 1983 gegründet, hat sich City Index inzwischen zu einem der weltweit führenden Anbieter von Differenzkontrakten entwickelt und kann ein dementsprechend umfangreiches und vielfältiges Produktsortiment vorweisen. Dazu zählen unter anderem CFDs auf Indizes, Aktien, Währungen, Rohstoffe sowie Anleihen. Insgesamt finden sich mehr als 10.000 unterschiedliche Differenzkontrakte und somit ist City Index den meisten anderen Anbietern in puncto Vielfalt weit überlegen.

City Index Kunden handeln mit dem Advantage Trader zu dem sowohl eine Download-Variante sowie eine Webversion vorhanden sind. Es gibt außerdem eine App für Mobilgeräte sowie ein vierwöchiges Demokonto zum Kennenlernen. Die Handelskonditionen sind ausgezeichnet und die Spreads beginnen bereits bei unter einem Punkt. Das Trading mit fast allen Produkten ist kommissionsfrei. Die einzige Ausnahme stellen Aktien-CFDs dar – hier wird pro Halfturn eine Gebühr von 0,1 Prozent des Positionswertes und dabei mindestens 10 Euro/US-Dollar/Britische Pfund fällig. City Index verlangt keine Mindesteinlage und Neukunden profitieren vier Wochen lang von verringerten Aktienprovisionen.

Die Leistungen basieren auf Investitionen in intelligente Technologien, der Einhaltung globaler Standards und erstklassigem Kundenservice. Weltweit ist City Index täglich für zehntausende von Händlern in den Büros in London, Shanghai, Singapur, Sydney, Dubai und Warschau aktiv. Dazu gibt es eine breite Produktpalette mit mehr als  5.000 CFD-Märkten. Mit der 2009 eingeführten City Trading™ hatte der CFD Broker City Index als Erster eine App für das iPhone.

Inzwischen wurden die Plattformen stark ausgebaut und für den mobilen Handel werden zusätzlich Apps für Android, Blackberry und Windows-Phone sowie für Tablets angeboten. Außerdem können Kunden eine webbasierte und fest installierbare Plattform kostenfrei nutzen. Dort werden umfangreiche Analysetools, Handeln über Charts sowie über 100 Indikatoren und automatische Handelssysteme zur Verfügung gestellt.

Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Auszeichnungen für den CFD-Handelsservice und Produktinnovation gewonnen. Unter anderem erhielt City Index in dem CFD-Broker-Test 2013 der Euro am Sonntag die Bestnote „sehr gut“ in den Bereichen „Bestes Angebot CFD“, „Preis-Leistungs-Verhältnis CFD“ und „Beste CFD-Handelsplattform“.

Unter dem Slogan „CMC Markets – hier sind Trader zu Hause“ bietet CMC Markets CFDs (Contracts for Difference) auf Indizes, Rohstoffe, Währungen, Staatsanleihen und Aktien in Form von Cash - und Forward-Kontrakten an. CMC Markets startete im Jahr 1989 als Devisenbroker, nachdem Peter Cruddas das Unternehmen mit einem Startkapital von 10.000 £ gegründet hatte. Seitdem hat sich CMC Markets zu einem der weltweit führenden Online-CFD-Anbieter mit über 26 Millionen ausgeführten Transaktionen pro Jahr entwickelt.

mehr lesen...

Seit der Gründung 1989 hat CMC Markets seine Präsenz auf den Asien-Pazifik-Raum, den europäischen Kontinent sowie Kanada ausgedehnt.

Zu den eigenen Ansprüchen gehören bei CMC Markets die volle Transparenz aller Kostenpunkte und das Bestreben, die Tradingkosten so niedrig wie möglich zu halten – so werden wöchentlich die aktuellen tatsächlichen Spreads veröffentlicht und eine solche Einsicht bieten bei weitem nicht alle Online Broker. So liegt der Spread beispielsweise beim DAX üblicherweise bei 1 Punkt und für den Dow Jones bei 1.4 Punkten. Bei CMC Markets ist keine Mindesteinlage erforderlich und die Depotführung sowie die Handelsplattform sind dauerhaft kostenlos.

Das Trading mit CFDs erfolgt bei CMC Markets über die webbasierte NextGeneration-Handelsplattform, die auch für mobile Geräte kostenlos verfügbar ist (iPhone, iPad und Android). Die NextGeneration-Handelsplattform von CMC Markets wurde im April 2011 in Deutschland eingeführt. Über diese können Kunden auf über 5.500 Produkte zugreifen.

Zu den Besonderheiten der Handelsplattform zählt unter anderem das umfangreiche Kunden-Sentiment, das im Minutentakt aktualisiert wird. Zudem können Kunden über den Layout-Manager bis zu fünf verschiedene Layouts für ihr individuelles Trading erstellen. Um potenzielle Trading-Möglichkeiten zu finden, bietet CMC Markets seinen Kunden die Chartmuster-Erkennung mit Backtesting-Funktion.

Durch zahlreiche kostenlose Schulungsangebote und einen erfahrenen deutschsprachigen Kundenservice realisiert CMC Markets täglich seinen Leitgedanken: nämlich Tradern die Voraussetzungen zu bieten, ihre Talente voll zu entfalten!

CMC Markets wird von der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FCA – Financial Conduct Authority) sowie der deutschen Finanzmarktaufsicht (BaFin – Bundesanstalt für Finanzdienst-leistungs¬aufsicht) beaufsichtigt.

Anschrift

Park House
16 Finsbury Circus
London
EC2M 7EB
Großbritannien

CMC Markets
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt/Main

Büro in DE
Eigene Brokerlizenz  HilfeBei Whitelabels oder Introducing Brokern ohne eigene Lizenz muss man sich bei Auseinandersetzungen immer an die Muttergesellschaft wenden
EU-Regulierung & Einlagensicherung

FCA (UK). Britischer Einlagensicherungsfonds (FSCS, 50,000 britische Pfund)

FCA (UK). Britische Einlagensicherung bis zu 50.000 GBP

Geschützte Kundengelder (segregated accounts)  HilfeBei Insolvenz des Brokers sollten die Kundengelder unangreifbar sein. Das kann nur sichergestellt werden, wenn diese nicht in die Bilanz des Brokers einfließen.
Kontoinformationen
Mindesteinlage

Die Mindesteinlage beträgt 0 €

Die Mindesteinlage beträgt 0 €

Aktuelles
  • 4 Wochen verringerte Aktienprovisionen
Spezielles
  • Kleinste Bruchstücke handelbar
  • Sentimentindikatoren
  • automatische Chartmuster-Erkennung
  • Rückvergütungen für aktive Trader
  • Hedging möglich
  • auch im Angebot: Countdowns und Binaries
  • Garantierter Stop-Loss mit 50% Rückvergütung bei Nichtgebrauch
Kontoführung  HilfeAuf welcher Bank in welchem Land liegen die Kundengelder

Die Kontoführung erfolgt durch:

  • Barclays Bank
  • weitere Banken zu Diversifikationszwecken genutzt.

Diese findet bei den liquidesten Banken Großbritanniens (laut FCA Vorschrift) statt

Kontoführungs-
währungen

EUR, USD, GBP, AUD, PLN, HKD, SGD

EUR, für Kunden aus der Schweiz CHF

Zahlungsmethoden
  • Banküberweisung
  • Debitkarte
  • Kreditkarte
  • Überweisung
  • Kreditkarte
Scalping erwünscht
Vorgehensweise bei Margin Call

Margin-Close-Out, falls der Kontostand 80% des Gesamtmarginbedarfs unterschreitet (Marginindikator). Der Marginindikator ist auf den Plattformen ersichtlich. Außerdem werden Emails versandt, sollte dieser unter 100% fallen und zusätzlich, wenn durch den Margin-Close-Out alle Positionen geschlossen wurden.

  • Der Kunde wird bei einem drohenden Margin Call per E-Mail oder Telefon benachrichtigt.
  • Danach wird die jeweils größte Verlustposition vom Broker geschlossen.
Keine Nachschusspflicht
Verzinsung der Einlage
Abgeltungssteuer in Eigenverantwortung (DE-Bürger)
Erträgnisaufstellung  HilfeJahresabrechnung für Finanzamt, erleichtert die jährliche Steuererklärung speziell bei Brokern mit Sitz im Ausland (wo keine Abgeltungssteuer automatisch abgeführt wird).

City Index bietet auf Anfrage eine Kontozusammenfassung, in denen die kumulierten Werte für die Steuererklärung aufgelistet sind.

Kosten
Kommissionen
  • Kommissionen fallen ausschließlich bei Aktien-CFDs an. Pro Halfturn 0,1% des Positionswertes bzw. mindestens 10 EUR/USD/GBP
  • alle anderen Produkte kommissionsfrei
  • 0,08% bei DE-Aktien (mind. 9 Euro) bzw. 2 US Cent auf amerikanische Aktien (mind. 10 USD)
  • Gebühren für britische und andere Aktien-Kursdaten
  • Handelskosten
Spreads der wichtigsten Produkte
DAX30 0,8 Punkte für Daytrading, ansonsten 1 Punkt Fix
Dow Jones 1 Punkt Fix
Gold 0,3 $
Öl 0,04 $
EUR/USD 1 Pip Fix von 9:00 - 19:30 Uhr
GBP/USD 1,5 Pips Fix von 9:00 - 19:30 Uhr
USD/JPY 1 Pi Fix von 9:00 - 19:30 Uhr
DAX30 1 Punkt
Dow Jones ab 1,4 Punkte
Gold 0,3 $
Öl 0,03 $
EUR/USD 0,9 Pips typisch
GBP/USD 1,8 Pips
USD/JPY 0,8 Pips

Aktien-CFDs mit marktnahen Spreads

Finanzierungskosten CFDs & Devisen
  • CFDs in der Regel Referenzzins +/- 2,5%
  • Rohstoffe & Anleihen mit großen Unterschieden, genaue Sätze in Plattform abrufbar
  • Devisen TomNext +/- 1%
Kostenloser EU-Zahlungsverkehr
  • Banküberweisung & Debitkarte immer kostenfrei
  • Kreditkartenanbieter verlangt bei Einzahlungen 1,5% Gebühr

Sie können Ihr Konto mit Hilfe einer Banküberweisung oder Kreditkarteneinzahlung kapitalisieren.
Hier finden Sie weitere Informationen zu Ein - und Auszahlungen.

Kostenlose Orderstreichung/änderung
Kostenlose Teilausführungen (taggleich)
Kostenlose Depotführung
Kostenlose Plattform
Spreads DAX & EUR/USD

DAX30: 0,8 Punkte fix für Daytrading, ansonsten 1 Punkt fix
EUR/USD: 1 Pip fix von 9:00 - 19:30 Uhr

DAX ab 1 Punkt
Euro/US-Dollar: 0,9 Pips typisch

Service
Dt.sprachiger Telefonsupport

Ein deutschsprachiger Support steht Kunden Mo-Fr: von 9:00 - 18:00 unter 0800 664 7244 kostenfrei zur Verfügung

Einen deutschsprachigen Telefonsupport gibt es börsentäglich von 08:00 bis 20:00 Uhr telefonisch, per E-Mail oder über die Live-Hilfe-Funktion auf der Handelsplattform

>1 dt. sprachige Mitarbeiter
Warnung bei auslaufenden Kontrakten (CFDs & Futures)  HilfeFutures und viele CFD-Kontrakte laufen in der Regel alle 3 Monate ab, und müssen in den nächsten Kontrakt gerollt werden.

Informationen auf der Plattform

Warnung bei Dividenden, Aktiensplits, Kapitalerhöhung  HilfeNur sehr wenige Broker unterstützen in solchen Situationen Kunden, die in betroffenen Aktien investiert sind, und deren Orders dann oft zu unerwarteten Kursen ausgeführt werden.

Es werden Emails mit Unternehmensaktionen und den resultierenden Möglichkeiten den Kunden versandt.

Dt. sprachige Webinare

Webinare

Unter CMC Academy finden Sie alle deutschsprachigen Webinare

Seminare in Deutschland

Unter CMC Academy finden Sie alle Seminare in Deutschland

Tägliche Handelsunterstützung

Über die Handelsplattform haben Trader die Möglichkeit, das Chartmuster-Erkennungstool zu aktivieren

Plattform & Charting
Plattformen
  • Advantage Webversion
  • downloadbarer ATPro
  • Mobiltelefon-Apps (iPhone, Android, Blackberry, Windows Mobile)
  • Tablet Apps

Die Next-Generation-Plattform wird verwendet

Demo min. 14 Tage

4-wöchiges Demokonto, allerdings unbegrenzte Anzahl Demokonten möglich

Eine Demo ist unbegrenzt erhältlich

MetaTrader 4
MetaTrader 5
Web-Plattform
Mobile Trading mit Charting

Mobile Trading ist für folgende Systeme verfügbar:

  • iPhone
  • Android
  • Blackberry
  • Windows Phone

Mobile Trading ist bei iOS und Android möglich

MAC-tauglich
Spreadhistorie (Tick by Tick)
API-Schnittstelle
Kurs-Alarme per Mail oder SMS

Auf downloadbarer Plattform AT Pro

Hedging  HilfeHedging wie im MetaTrader 4 erlaubt Ihnen im gleichen Konto in einem Wert sowohl Long- als auch Shortpositionen aufzubauen.
Tickcharts
Einstellungen bleiben gespeichert
Order-Möglichkeiten
Order-Möglichkeiten
  • Market
  • Stop
  • Limit
  • One Cancels Other
  • If Done
  • Stop
  • Limit
  • Stop-Entry
  • Take Profit
  • If Done
  • OCO
  • Stop-Loss
  • Trailing Stop
  • Garantierter Stop-Loss
  • Details
1-Klick-Handel
Handeln aus dem Chart
Multiple Auftragsfenster  HilfeAktiven Tradern in mehreren Märkten/Zeitfenstern reicht ein einziges Orderfenster nicht aus zur Vorbereitung geplanter Positionen
Alle Positionen auf einmal schließbar  HilfeEine Art Panikbutton sozusagen, oder um den Ausstieg bewusst nach offenem Gewinn/Verlust manuell zu managen
Handel sowohl in Beträgen als auch Stückzahlen
Garantierte Stopps
  • DAX: 3€ pro CFD, Mindestabstand: 40 Punkte
  • EUR/USD: 4€ pro CFD, Mindestabstand: 50 Pips
  • Mindestabstand im DE30 50 Punkte, Kosten von 1€ pro CFD
  • Mindestabstand 50 Pip im EUR/USD, Kosten von 0,8 Pip
Enge Stops & Limits  HilfeManche Broker setzen für die Orderaufgabe für Stop- und Limitorders einen gewissen Mindestabstand vom aktuellen Kurs voraus. Weniger als 2 Pips im EURUSD und Dax30 werden hierbei nicht als Hinderungsgrund angesehen

Der Spread ist der Mindestabstand

Trailing Stops

Der Mindestabstand ist der Spread

If Done-Order (Kettenorder)
One Cancels Other-Order (OCO)
Exits mit Einstiegsorder aufgeben  HilfeNicht in allen Plattformen kann man schon bei Ordereröffnung die Folgeorders mit aufgeben. Diese sichern etwa einen Trade ab, der in Abwesenheit aktiviert wird.
Außerbörsliche Orderaufgabe für Stop- und Limit-Orders  HilfeViele Strategien setzen voraus, dass man auch bei geschlossenen Börsen Trades planen und aufgeben kann.
Produktpalette
Produktpalette

Über 5.000 CFDs basierend auf folgenden Märkten:

  • Indizes
  • Aktien
  • Währungen
  • Metalle
  • Rohstoffe
  • Anleihen
  • Sektoren
  • Zinssätze
  • Aktien-CFDs (8.700)
  • Devisen-CFDs (340)
  • Index-CFDs (96)
  • Rohstoff-CFDs (114)
  • Staatsanleihen-CFDs (62)
  • ETF-CFDs (1.000)
  • Countdowns
  • Binaries
Hebel/Margin

Der Hebel beträgt für die Hauptindizes und -währungen 1:200 bei einer Mindestmargin von 0,5 %.

Bei Aktien liegt der Hebel meist zwischen 1:20 und 1:10 (Marginbedarf 5-10%)

Rohstoffe und Edelmetalle haben üblicherweise einen Hebel zwischen 1:66 und 1:20 (Marginbedarf 1,5-5%)

Alle Infos finden Sie unter Marginsätze

Expert Advisors/
Handelssysteme  HilfeEA´s sind automatisierte Handelssysteme, die man selbst programmiert. Oder man nutzt Systeme kommerzieller Anbieter, entweder im Original oder adaptiert.

über 100 automatische Handelssysteme auf der AT Pro-Plattform verfügbar
Möglichkeit der eigenen Indikator- und Handelssystemerstellung

Social/Copy-Trading  HilfeManche Anbieter ermöglichen das nachtraden anderer Trader. Man kann sich über die Performance der jeweiligen Kandidaten informieren, und sich mit einem beliebigen Kapital auf seinem eigenen Konto 1:1 ausführen lassen. Man unterscheidet auch in neutrale Angebote, wo man Trader bei verschiedenen Brokern kopieren kann. Im Gegensatz zu eigenem, plattformgebundenen Copy Trading.
Managed Accounts  HilfeEin verwaltetes Konto ist eine Anlageform, bei dem Sie einen Dritten mit der Vermögensverwaltung Ihrer Einlage betrauen. Der Verwalter versucht anhand einer Vollmacht durch eigenständigen Handel für Sie Gewinn zu erzielen. Dafür fällt in der Regel eine geringe Fixgebühr an, sowie eine größere Beteiligung am erzielten Ertrag.
Forex
Keine Re-Quotes (FX & CFDs)  HilfeEinen neuen Kursvorschlag vom Broker erhalten Sie, wenn in der Zeit zwischen dem Absenden der Order und der Bearbeitung beim Broker sich der Kurs geändert hat. Bei Instant Execution darf das nicht vorkommen
Positive Slippage möglich (FX & CFDs)
100%ige ECN/STP-Ausführung  HilfeECN/STP Broker leiten im Gegensatz zu einem Dealing Desk die Orders direkt an den Interbanken-Markt weiter. Das Ergebnis sind häufig schnellere Ausführungen und geringere Spreads. Gilt in unserem Sinne auch nur dann als erfüllt, wenn an mehr als nur 1 Tier1-Liquiditätsprovider durchgeroutet wird!

Dealing Desk

Dealing-Desk

Liquiditätsprovider  HilfeAn welche Tier1-LP´s werden die FX-Orders zu 100% durchgeleitet

Die Orders werden an die 15 größten Tier1-Lp´s weitergeleitet

Keine, Dealing Desk

Nachverfolgbare Ordertickets  HilfeWerden auf Nachfrage Ordertickets zur Verfügung gestellt, die genau zeigen wann und mit welchem Liquiditätsprovider Orders ausgeführt wurden?
< 0,1 Lot handelbar

ab 0,01 Lot

Kleinste Bruchstücke handelbar

Fälligkeit Finanzierungskosten FX

23:00 Uhr GMT

Die Wochenendkalkulation wird jeweils am Mittwoch berechnet.

  • Die Swapgebühren werden täglich um 23 Uhr MEZ berechnet.
  • DIe Wochenendkalkulation wird am Freitag um 23 Uhr MEZ berechnet.
Spreadvergleich  HilfeBei ECN/STP-Brokern ist noch die Kommission zu berücksichtigen
Swapvergleich

Unter diesem Link Haltekosten finden Sie den Swapvergleich

CFDs
Dax30 ab 1€ pro Punkt handelbar  HilfeIst der Dax30-Index pro Kontrakt und Punkt 1€ wert, oder 25€ wie der Future, oder anderer Wert

Schon 0,001 DAX sind handelbar, also 0,001 € pro Punkt

24/5 Kursstellung Index-CFDs
  • DAX: overnight 6 Punkte fix
  • Dow Jones: overnight 4 Punkte fix
Index-Future-CFDs (keine Finanzierungskosten)  HilfeCFDs die den Future abbilden müssen zwar nicht 1:1 jeden Tickkurs ident sein. Aber es entfallen die täglichen Finanzierungskosten beim Halten über Nacht. Der Zeitwertverlust eines Futures-Kontraktes ist deutlich geringer als die üblichen CFD-Zinsen.

Libor +/- 2,5%

Handelt man hingegen einen CFD auf den Future, dann entstehen dabei keine Finanzierungskosten

CFD-Shortpositionen ohne Zinskosten  HilfeBeim aktuellen Zinsniveau können zwar für Shortpositionen bei keinem Anbieter Zinsen lukriert werden beim Halten über Nacht. Aber zumindest muss man bei einigen nicht auch noch Zinsen zahlen.

Libor +/- 2,5%

CFD-Endloskontrakte od. automatisches Rollen
Finanzierungskosten im Dax30 frühestens um 21:59 Uhr  HilfeBeim Halten einer Position über Nacht sollen im Dax30 die Finanzierungskosten nichts bereits um 17:30 anfallen
Börsenechte Aktien-CFD-Spreads  HilfeBörsenechte Spreads 1:1 zur Originalbörse erlauben eine maximal faire Ausführung ohne versteckte Kosten

Preise basieren auf Börsenspreads; der Spread wird darauf addiert zusätzlich der Kommission von 0,1% (mind. 10 €).

Eigene Kursstellung

DMA-Aktien-CFDs  HilfeDMA bedeutet Direct Market Access. Sie erhalten direkten Zugang zu den größten und wichtigsten Börsen der Welt und nutzen gleichzeitig alle klassischen Vorteile eines CFDs, wie zum Beispiel Traden auf Margin (mit Hebelwirkung). Die Ausführung findet nicht beim Broker statt, sondern an den Börsen wie auch bei echten Aktien.
Aktien-CFDs ab 1 Stück handelbar

In der Regel ab 50 CFDs

Dividenden werden 1:1 weitergegeben  HilfeIdealerweise gibt der Broker die Dividenden ohne Abzüge an die Kunden weiter. Quellensteuer etc. muss natürlich berücksichtigt werden
  • Long: 85 %
  • Short: 100 %
Optionsscheine & Zertifikate
Außerbörsliche Handelspartner k.A. k.A.
Free-Trade-Aktionen k.A. k.A.
Kostenlose Realtimekurse (mind. Push-Modus) k.A. k.A.
Handel ohne TAN für jede Order  HilfeDie Verwendung eines TAN-Verfahrens ist bei raschen Entscheidungen nicht gerade hilfreich. k.A. k.A.
Aktien & Futures
Börsenplätze
Leerverkauf von Aktien erlaubt k.A. k.A.
Aktienhandel auf Margin möglich k.A. k.A.
Orderbuchtiefe (Level2) k.A. k.A.
Außerbörslicher Aktienhandel k.A. k.A.
Broker ist Börsenmitglied  HilfeBörsenmitglieder haben direkten Zugriff auf Originalkurse ohne Third-Party-Applikationen k.A. k.A.
IPO´s handelbar k.A. k.A.
Kursdaten/
Handelsfeed für Futures
Marginregeln