09.07.2015

Swingtrading für Berufstätige

Nach einigen Auszeiten und wechselhaften Ergebnissen vor allem seit März war es an der Zeit, einen Schritt zurück zu treten und das Setup meines Tradings mit Aktien für Berufstätige einer objektiven Untersuchung zu unterziehen. Um langjähriges Vertrauen zu bestätigen, aber vor allem um eventuelle Schwächen auszumerzen und die Performancekurve zu glätten bzw. etwas steiler hin zu kriegen. Ob die Filterung mittels Wochencharts das Mittel der Wahl ist wird sich zeigen.

Weiterlesen


24.06.2015

CFD Trading so billig wie möglich?

CFDs (Contract for Difference) gehören zu der Gattung der Derivate und sind eher spekulativer Natur. Mit sehr geringen Kapitaleinsatz können relativ große Handelspositionen am Markt eröffnet werden. Die kleinste Kursbewegung hat demnach einen großen Einfluss auf die Investitionssumme. Dies bürgt Risiken aber auch Chancen. Mittlerweile haben fast alle Onlinebroker CFDs im Angebot welche sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. Trader mit kleinen Einlagen können damit ganz einfach in die weltweiten Aktien- und Rohstoffmärkte investieren und haben dazu eine sehr große Produktauswahl. Die hohe Nachfrage bei CFD Brokern führt zu einem verstärkten Preiskampf unter den Brokern. Aber ist das billigste Angebot auch das Beste? 

Weiterlesen


12.06.2015

Zwei Techniken, eine Strategie:
Wie sich Fundamentaldaten und Charttechnik ergänzen

Für mich geht es beim Traden vor allem darum, so viele Fehltrades wie möglich zu vermeiden. An diesem Prinzip richte ich alle meine Handelsstrategien aus. Dass das Sinn macht, weil ich dadurch meine Verluste minimiere, liegt auf der Hand. Komplizierter wird es, wenn ich sage, dass ich Fundamentaldatenanalyse und Charttechnik verbinde und dadurch einen Wettbewerbsvorteil erlange. Wie das funktioniert, erkläre ich in diesem Artikel.

Weiterlesen


10.06.2015

Trading mit zwei Indikatoren –
simpel und doch profitabel

Dem Kiss-Prinzip (Keep it simple, stupid) zufolge sollten Trading-Strategien ein einfaches, übersichtliches Regelwerk beinhalten. Je komplexer die Strategie, desto schwieriger wird auch die Umsetzung und desto fehleranfälliger. Nachfolgendes Trendfolgesystem zeigt, dass eine einfache Strategie mit zwei Indikatoren, die auf jeder Handelsplattform verfügbar sind, trotzdem profitabel sein kann. Zur Umsetzung reichen die Bollinger-Bänder und der MACD (Moving Average Convergence Divergence).

Weiterlesen


09.06.2015

Von Clowns lernen

Um Clown zu werden, muss man sich nur alberne Schuhe anziehen. Um ein guter Clown zu werden aber, braucht es Jahre der Ausbildung. Was wir beim Trading von Clowns lernen können.

Weiterlesen