Wunschbox: Apple Inc - fauler Apfel oder Powerfrucht?

02.06.2015 - 2 Minuten Lesezeit

Bei Gefallen die neueste Rubrik auf BrokerDeal: die Wunschbox! Jede Woche erhalten Sie eine vollständige charttechnische Analyse einer Aktie oder eines anderen Marktes, je nach Leserwunsch in den Kommentaren. Wir starten mit Apple, die aktuell etwas Luft holt für den nächsten dynamischen Schlag.

Apple IncWKN: 865985 Börse: NASDAQ Kurs : 130,53 USD

Erwartungen mal wieder übertroffen

Bereits am 27. April präsentierte Apple die Zahlen für das erste Quartal. Erneut konnte der Konzern die Erwartungen nicht nur erreichen, sondern toppen. Sowohl beim Umsatz, als auch beim Gewinn je Aktie, wurden die Konsens-Schätzungen übertroffen. Beim Umsatz erreichte man 58 Mrd. USD und lag somit 2 Mrd. USD über der Marktschätzung. Beim Gewinn je Aktie kam Apple auf 2,33 USD, womit der Markt um 0,17 USD überboten wurde. Im Juli werden die nächsten Quartalszahlen vorgestellt. Ob Apple dann erneut den Markt überraschen kann und wie sich die Apple-Watch auf die Zahlen auswirken kann bleibt abzuwarten. Es bleibt spannend!

Fundamentaldaten von Apple Inc

 

Langfristiger Chart

daumen-hoch

Dran bleiben!

Die Apple Aktie befindet sich seit 2004 in einem Aufwärtstrend. Investoren, die bereits die Aktie im Depot haben, sollten dabei bleiben.
Die nächste größere Unterstützungszone liegt bei 94 USD und sollte nicht unterschritten werden, ansonsten droht eine ausgedehnte Korrektur.

Monatschart von Apple Inc

Monatschart erstellt mit GodmodeTrader Charting

Mittelfristiger Chart

daumen-hoch

Dran bleiben!

Seit Juli 2013 befindet sich Apple in einem neuen Aufwärtstrend. Größte Herausforderung ist die Überwindung des Allzeithochs bei 133,63 USD.
Gelingt der Ausbruch darüber, sind Ziele von 140 und später 156 USD möglich. Nächste Unterstützungen liegen bei 120 USD, 104 USD und 94 USD.

Wochenchart von Apple Inc

Wochenchart erstellt mit GodmodeTrader Charting

 

Kurzfristiger Chart

daumen-mittel

Abwarten!

Potentielle Investoren sollten erst einsteigen, wenn die Aktie einen Wochen-Schlusskurs über dem Allzeithoch (133,63 USD) markiert hat.
Nach dem Fehlsignal vom 28.4.15 ist eine Range zwischen 133,63 und 123 USD entstanden. Bei einem Ausbruch nach oben wird es schnell Richtung 140 USD gehen. Beim Unterschreiten der 120er Zone kann die Aktie rasch auf 104 USD korrigieren.

Tageschart von Apple Inc

Tageschart erstellt mit GodmodeTrader Charting

Fazit Apple Inc

Sehr solide Zahlen wie man es gewohnt ist, ein neues Gadget hat Apple auch wieder in der Tasche (bzw. am Handgelenk), und die großen Zeitfenster werden charttechnisch von den Bullen dominiert. Jetzt sollte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der nächste Schub gen Norden startet. Immer mit Blick auf die Unterstützung über 120 USD, wo der Geduldsfaden vieler kurzfristiger Anleger reißen wird.

Haben Sie Fragen zur Analyse? Was gefällt Ihnen oder was gefällt Ihnen nicht? Lassen Sie es uns wissen mittels der Kommentarfunktion und wünschen Sie sich schon einmal die Analyse für nächste Woche!

Die „ Wunschbox“ liefert keine konkreten Handelsempfehlungen/-anweisungen zur Umsetzung, sondern veranschaulicht vielmehr die subjektive Einschätzung des Analysten anhand vorliegender fundamentaler und charttechnischer Tendenzen. Die genannten Handelsmarken haben rein informativen Charakter. Handlungen in Folge einer Ableitung aufgrund dieser Handelsmarken gehen auf das persönliche Risiko eines jeden Investors. Die benannten Handelsmarken stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

 

Über den Autor

Michael Hinterleitner

Michael Hinterleitner

Bereits mit 16 der Faszination Börse erlegen, wurde Trading neben dem Studium der Wirtschaftswissenschaften zu seiner Hauptbeschäftigung, seit 2006 ist er auch Redakteur und Trader bei GodmodeTrader.de tätig. Sein Fokus: Swing- und News-Trading mit Aktien. Neben der täglichen spannenden Jagd an den Börsen kam 2011 die Idee zu einem neuen Brokervergleich, der nicht nur einen detaillierten Blick hinter die Kulissen erlaubt, sondern auch handfeste Vorteile für Mitglieder bringt. Als Mitbegründer der Vergleichsplattform BrokerDeal.de hat sich Michael Hinterleitner zum Ziel gesetzt, Licht in den Brokerdschungel zu bringen. Er erklärt, worauf es bei der Brokerwahl ankommt, welcher Anbieter für welche Bedürfnisse Sinn macht, und auf welche Unterschiede man bei den Produkten und der Ausführungsqualität achten sollte.

Kommentieren

(wird nicht angezeigt und nur für eine Bestätigungsmail verwendet,
um Fakebewertungen zu erschweren)

Anhang (max. 5 MB): (Dateiendungen: jpg, png, gif, pdf)
Wird geladen...