Trading-Strategien

09.12.2015

Automatisiertes Trading - Der Experte aus der Konserve

Robot using a futuristic interface

Expert Advisors ermöglichen die Automatisierung des Tradings nach festgeschriebenen Regeln. Keine Psychologie, kaum Zeitaufwand und die Möglichkeit, die Erfolgschancen vorher im Backtest auszuloten. Wenn das kein Anreiz ist.

Weiterlesen


23.11.2015

News-Trading

News in Bleibuchstaben

Beim News-Trading wird gezielt auf Marktbewegungen infolge bestimmter vielbeachteter Nachrichten spekuliert – je nach Ansatz mit oder ohne Vorstellung vom genauen Inhalt der Nachricht. News-Trading lässt sich auf Unternehmensberichte ebenso anwenden wie auf Notenbankkonferenzen und Konjunkturindikatoren und kann mit jeglichen Instrumenten umgesetzt werden. Welche News sind relevant, wie genau wird News-Trading angewandt und welche Ergebnisse sind realistisch? Diese und weitere Fragen sollen an dieser Stelle erläutert werden.

Weiterlesen


10.11.2015

Scalp Trading mit Heiko Behrendt (Teil 3/4)

Geschäftsmann fliegt

Scalping bezeichnet Handelsansätze mit einem sehr kurzfristigen Zeithorizont von wenigen Sekunden bis Minuten. Die unter „Scalping“ zusammengefassten Ansätze beschränken sich keinesfalls auf Level-II-Scalping, womit das gezielte Ausnutzen von Preisdifferenzen innerhalb eines (!) Orderbuchs bezeichnet wird. Zu den größten Vorteilen der Methoden zählt die ständige Kontrolle der offenen Positionen „auf Sicht“ und die damit verbundene Möglichkeit, große Finanzhebel einzusetzen. In zwei weiteren Beiträgen (Teil 1 und Teil 2) wurden die Grundprinzipien bereits ausführlicher vorgestellt. In diesem Artikel geht es um die Anwendung von Scalping in der Praxis.

Weiterlesen


30.10.2015

Scalp Trading mit Heiko Behrendt (Teil 2/4)

Stoppuhr

Vor allem berufstätige Trader verfügen häufig nur über ein stark limitiertes Zeitbudget, möchten aber zugleich am Puls des Marktes handeln und sich dabei nicht ausschließlich auf algorithmische Handelssysteme und ihre automatische Umsetzung verlassen. Der kurzfristige Zeithorizont im Scalping kommt diesem Anforderungsprofil entgegen: Im Handel auf 1- oder 5-Minuten-Charts lassen sich Handelssignale häufig manuell identifizieren und vollständig handeln – ohne großen Zeitaufwand und ohne Algorithmus. Auf der kurzfristigen Zeitebene entstehen sehr viele Handelssignale, die sich nach kurzer Sichtung der Charts identifizieren und innerhalb weniger Minuten vollständig handeln lassen.

Weiterlesen


20.10.2015

Scalp Trading mit Heiko Behrendt (Teil 1/4)

Geschäftsmann fliegt

Unter dem Oberbegriff Scalping werden verschiedene Handelsansätze verstanden, denen eine sehr kurze durchschnittliche Positionsdauer gemein ist. An dieser Stelle soll es nicht um Level II- bzw. Orderbuch-Scalping, sondern andere Ansätze mit einem sehr kurzen Zeithorizont gehen. Das englischsprachige „to scalp“ besitzt insbesondere im amerikanischen Sprachraum explizit die Bedeutung „mit kleinen Gewinnen spekulieren“.

Weiterlesen