Über Michael Hinterleitner

Michael Hinterleitner

Bereits mit 16 der Faszination Börse erlegen, wurde Trading neben dem Studium der Wirtschaftswissenschaften zu seiner Hauptbeschäftigung, seit 2006 ist er auch Redakteur und Trader bei GodmodeTrader.de tätig. Sein Fokus: Swing- und News-Trading mit Aktien. Neben der täglichen spannenden Jagd an den Börsen kam 2011 die Idee zu einem neuen Brokervergleich, der nicht nur einen detaillierten Blick hinter die Kulissen erlaubt, sondern auch handfeste Vorteile für Mitglieder bringt.
Als Mitbegründer der Vergleichsplattform BrokerDeal.de hat sich Michael Hinterleitner zum Ziel gesetzt, Licht in den Brokerdschungel zu bringen. Er erklärt, worauf es bei der Brokerwahl ankommt, welcher Anbieter für welche Bedürfnisse Sinn macht, und auf welche Unterschiede man bei den Produkten und der Ausführungsqualität achten sollte.

Über mich

Artikel von diesem Autor

26.01.2015

Schweizer Franken Aufwertung: Ursachen und Folgen für Broker und Trader

Forex-Broker von Erdbeben erschüttert

Der Paukenschlag der Schweizer Notenbank am 15.01., die Stützung des Schweizer Franken aufzugeben, kennt fast nur Verlierer. Sowohl der kleine Trader als auch viele Großbanken mussten einstecken. Doch wer trägt Schuld, welche Forex-Broker stecken in Schwierigkeiten, und wie verhalten sich diese den Kunden gegenüber, die aufgrund der Nachschusspflicht teilweise vor dem Nichts stehen? BrokerDeal klärt auf.

Weiterlesen


17.01.2015

Wie die SNB-Entscheidung sich auf Broker und Trader auswirkt

Trader und Broker leiden

Der Crash des Schweizer Franken am 15. Januar hat wie eine Bombe eingeschlagen. Fast alle Trader waren auf der Longseite anzutreffen, hat die Schweizer Nationalbank doch auf einer garantierten Preisuntergrenze von 1,2 gepocht. Durch die überraschende Aufhebung dieser Unterstützung haben Privatanleger innerhalb weniger Minuten dreistellige Millionenverluste erlitten. Genaue Zahlen stehen noch aus, rechnet man Hedgefonds und Vermögensverwalter mit ein, geht die Summe sicher in die zig Milliarden. Die Broker selbst sind aber ebenfalls enorm geschädigt worden, wie konnte das geschehen?

Weiterlesen


17.01.2015

EUR/CHF-Crash - welche Forex-Broker sind betroffen

Forex-Broker von Erdbeben erschüttert

Die Ereignisse haben sich seit Donnerstag förmlich überschlagen, und das dicke Ende ist wohl noch nicht einmal in Sicht. Die unerwartete Kehrtwendung der Schweizer Notenbank (die SNB hat entschieden, den EUR/CHF bei 1,2 nicht weiter zu stützen und gleichzeitig den Zinssatz von 0,5 auf -0,75% zu senken) hat dazu geführt, dass nicht wenige Forex-Broker massive Verluste erleiden mussten, was in manchen Fällen zu Liquiditätsproblemen geführt hat. Besonders erwischt hat es überraschend nicht nur einige Exoten ohne Kundenstamm in Deutschland, sondern auch die beiden Schwergewichte Alpari UK und FXCM. Unsere Partner-Broker hingegen beruhigen bzw. denken sogar an Expansion.

Weiterlesen


17.01.2015

EUR/CHF-Crash: faire Behandlung durch Broker?

Wie ist es euch bei euren Brokern ergangen

In einigen Börsenforen brodelt es schon gewaltig, viele Trader fühlen sich von ihren Brokern ungerecht behandelt. Andere wiederum sind glimpflich davon gekommen dank rasch aktivierter Stopps. BrokerDeal interessiert sich brennend für Feedback betroffener Trader zu allen namhaften Brokern, ob positiv oder negativ. Wir möchten eure Erfahrungen hier sammeln und im Anschluss publizieren. Damit auch die Broker konfrontieren und öffentliche Reaktionen zu Einzelfällen einholen.

Weiterlesen


14.01.2015

Let´s rock 2015 ++ WH SelfInvest im Fokus ++ wikifolio

Die Inhalte des ersten Newsletters 2015:

  • Rück- und Ausblick
  • Group Trading von WH SelfInvest
  • WHS erneut zur Nr. 1 gekürt
  • Neue Features und Ausbildungen
  • Spendenrekord der BrokerDealer
  • Spannendes Insiderwissen zu wikifolio
  • Gehörst du zu den 11% der Gewinner?

Weiterlesen