Über Michael Hinterleitner

Michael Hinterleitner

Bereits mit 16 der Faszination Börse erlegen, wurde Trading neben dem Studium der Wirtschaftswissenschaften zu seiner Hauptbeschäftigung, seit 2006 ist er auch Redakteur und Trader bei GodmodeTrader.de tätig. Sein Fokus: Swing- und News-Trading mit Aktien. Neben der täglichen spannenden Jagd an den Börsen kam 2011 die Idee zu einem neuen Brokervergleich, der nicht nur einen detaillierten Blick hinter die Kulissen erlaubt, sondern auch handfeste Vorteile für Mitglieder bringt.
Als Mitbegründer der Vergleichsplattform BrokerDeal.de hat sich Michael Hinterleitner zum Ziel gesetzt, Licht in den Brokerdschungel zu bringen. Er erklärt, worauf es bei der Brokerwahl ankommt, welcher Anbieter für welche Bedürfnisse Sinn macht, und auf welche Unterschiede man bei den Produkten und der Ausführungsqualität achten sollte.

Über mich

Artikel von diesem Autor

19.05.2015

Plus500 in großen Schwierigkeiten

plus500 in schwierigkeiten

Gerade Trader die das erste Mal ins CFD- & Forex-Geschäft reinschnuppern stolpern oft über die aggressive Werbung von Plus500 und deren Einzahlungsgeschenke. Die Notierung an der Londoner Börse suggeriert Seriosität. Trotzdem ist kaum ein Broker so umstritten in den sozialen Netzwerken. Und heute geht der Aktienkurs um mehr als 40% in die Knie wegen eingefrorener Kundenkonten.

Weiterlesen


04.05.2015

Swingtrading für Berufstätige:
unter der Lupe Teil 2

under construction

Nach der Bestandsaufnahme und der Strategiebeschreibung für die angepeilte Optimierung meines Swingtradings für Berufstätige im ersten Teil dieser Serie stelle ich heute erste konkrete Ergebnisse der Filterung mittels Wochenchart vor. Vorsichtige Schlüsse lassen sich daraus zwar schon ziehen, es ist aber noch viel Arbeit nötig bis zum letzten Feinschliff.

Weiterlesen


28.04.2015

Admiral Markets erhöht Gutschriften um satte 20 Prozent!

logo-admiral-markets-250x250

Das freut uns und vor allem unsere Mitglieder natürlich riesig: rückwirkend zum 1. April werden nun statt 10-20% vom Spread sogar 12-24% ausgeschüttet! Größere Mitgliedervorteile also ab dem ersten Trade, ohne Haken. Die neuen Bedingungen sehen wie folgt aus:

Weiterlesen


27.04.2015

Swingtrading für Berufstätige:
unter der Lupe Teil 1

finanzen unter die lupe nehmen

Nach einigen Auszeiten und wechselhaften Ergebnissen vor allem seit März war es an der Zeit, einen Schritt zurück zu treten und das Setup meines Tradings mit Aktien für Berufstätige einer objektiven Untersuchung zu unterziehen. Um langjähriges Vertrauen zu bestätigen, aber vor allem um eventuelle Schwächen auszumerzen und die Performancekurve zu glätten bzw. etwas steiler hin zu kriegen. Ob die Filterung mittels Wochencharts das Mittel der Wahl ist wird sich zeigen.

Weiterlesen


20.04.2015

Handelsstrategie:
Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht

Business man looking at hand drawing solution for maze

Man hat als Trader oft auch ein Auge auf diverse Börsenbriefe und Handelsstrategien von Kollegen. Ein gemeinsamer Nenner ist fast immer ein gewisser Grad an Komplexität. Nachvollziehbar vor allem insofern, als dass eine geheimnisvolle Aura ein gewichtiges Verkaufsargument ist. Niemand würde Geld ausgeben für ein simples System mit minimalen logischen Parametern. Mir persönlich sind die einfachen Ideen sympathisch. So wie ich den Forellen mit Blei und Tauwurm nachstelle, erfinde ich auch beim Trading das Rad nicht neu, ich verwende zeitsparende und stabile Setups wie das folgende.

Weiterlesen