Allgemeine Geschäftsbedingungen für registrierte Nutzer

Stand: 18.04.2016 (Version vom 1. Juli 2011 als pdf)

1.   Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der BrokerDeal GmbH (nachfolgend BrokerDeal) und dem Nutzer gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Registrierung gültigen Fassung, die jeweils aktuell auf den Webseiten von BrokerDeal einsehbar ist. Der Nutzer kann diesen Text auf seinem Computer herunterladen und/oder ausdrucken und aufbewahren.

2.   Geschäftsmodell

BrokerDeal stellt dem Nutzer Informationen über Broker zur Verfügung. Tätigt ein registrierter Nutzer ein Geschäft bei einem kooperierenden Broker ("Kooperationsbroker"), von dem BrokerDeal ggf. eine Provision erhält, erhält der registrierte Nutzer eine Rückvergütung. Durch die Registrierung bei BrokerDeal wird für den registrierten Nutzer daher ein Geschäft, das er mit einem der mit BrokerDeal kooperierenden Broker abschließt, ggf. finanziell günstiger, als wenn er dieses Geschäft ohne Registrierung bei BrokerDeal mit dem betreffenden Broker abschließt. Ob BrokerDeal eine Provision erhält, ist u.a. davon abhängig, ob ein Broker den registrierten Nutzer als Neukunden qualifiziert. Die Qualifikation variiert von Broker zu Broker. Die diesbezüglichen Einzelheiten sind der jeweils aktuellen Gutschriftenliste zu entnehmen.

3.   Vertragsschluss

Um die von BrokerDeal angebotenen Dienstleistungen (Vermittlung von Brokern mit Rückvergütungsmöglichkeit) in Anspruch nehmen zu können, bedarf es der Anmeldung des Nutzers als registrierter Nutzer des Portals. Mit dem Antrag auf Registrierung ("Anmeldung") durch den Nutzer und seiner Registrierung durch BrokerDeal kommt ein Vertrag zwischen ihm und BrokerDeal zustande. Der Nutzer erkennt mit seinem Antrag die Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Grundlage des Vertragsverhältnisses an. Abweichende Bedingungen des Nutzers erkennt BrokerDeal nicht an, es sei denn, BrokerDeal hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Die Registrierung setzt voraus, dass der Nutzer

Sollten berechtigte Zweifel an der Volljährigkeit bestehen, behält sich BrokerDeal das Recht vor, einen Altersnachweis vom Nutzer zu verlangen.

Nach erfolgter Registrierung wird automatisch eine Aktivierungs-E-Mail an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse versandt. Der Nutzer muss dann den in dieser Aktivierungs-E-Mail enthaltenen Link anklicken, um seine Registrierung zu bestätigen. Nach Klicken des Registrierungslinks erhält der Nutzer eine Bestätigungs-E-Mail. Die Registrierung ist damit abgeschlossen.

Sollte der Nutzer innerhalb von fünf Tagen nach der Übersendung der Aktivierungs-E-Mail die Registrierung durch Anklicken des Registrierungslinks nicht durchgeführt haben, so wird die Mitgliedschaft automatisch und völlig kostenfrei storniert.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Registrierung. BrokerDeal ist berechtigt, die Anmeldung, d.h. den Abschluss des Nutzungsvertrags, ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

4.   Gutschriften

Die Höhe der Rückvergütungen gilt für jeden Broker in der jeweils in der aktuellen Gutschriftenliste ausgeschriebenen Höhe und ist dort für alle Nutzer von BrokerDeal jederzeit ersichtlich.
BrokerDeal kann die Rückvergütungen im Rahmen einer Änderung der vom jeweiligen Kooperationsbroker an BrokerDeal gezahlten Provisionen jederzeit anheben oder mindern. Eine Abweichung von den in der Gutschriftenliste definierten Rückvergütungen kann auch auftreten wenn der Nutzer individuelle Vereinbarungen mit dem Kooperationsbroker getroffen hat, oder der Kooperationsbroker für einen Nutzer im Kooperationsvertrag abweichende Provisionen bezahlt.

Alle Rückvergütungen, die in Lots angegeben werden, beziehen sich ausschließlich auf den Handel von Standard-Lots mit der Wertigkeit von 100.000 Einheiten. Alle anderen Produkte werden wie auf der Detailseite des jeweiligen Brokers ausgeschrieben vergütet.

Um sich bei BrokerDeal Rückvergütungen gutschreiben zu lassen, muss der registrierte Nutzer bei dem Kooperationsbroker, mit dem er Verträge abschließen möchte, ein Wertpapierdepot/Konto eröffnen. BrokerDeal hält zu den Kooperationsbrokern Informationen bereit. Maßgeblich sind allein die jeweiligen Bestimmungen (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) des betreffenden Kooperationsbrokers.

Eine Rückvergütung an den registrierten Nutzer erfolgt erst, wenn der Kooperationsbroker die mit BrokerDeal vereinbarte Provision an BrokerDeal gezahlt hat, und der Nutzer seine Angaben im Mitgliedsbereich vervollständigt hat. Hat der Nutzer beim Kooperationsbroker Verbindlichkeiten und leitet dieser daher die vereinbarte Provision nicht an BrokerDeal weiter, erfolgt auch keine Rückvergütung an den Nutzer.

Bei der Mehrzahl der Kooperationsbroker nimmt BrokerDeal die Rückvergütungen mittels Banküberweisung vor. Dazu ist es erforderlich, dass der Nutzer bei der Anmeldung eine persönliche Bankverbindung korrekt angibt. BrokerDeal überprüft am Ende eines Monats die in diesem Monat eingegangenen Beträge ("Abrechnungszeitraum"). Eine Überweisung von Rückvergütungen erfolgt erst, wenn ein Mindestauszahlungsbetrag von 20 Euro erreicht wurde, oder abweichend wenn in der Gutschriftenliste definiert. Sollte der Nutzer den Mindestauszahlungsbetrag in einem Monat nicht erreichen, wird sein Guthaben automatisch auf den nächsten Monat übertragen. Nach Kündigung des Vertragsverhältnisses überweist BrokerDeal ein etwaiges Restguthaben an den Nutzer.

Eine gemäß dem vorherigen Absatz von BrokerDeal auszuzahlende Rückvergütung ist fällig zum Ende des Folgemonats (Eingang auf dem Konto des registrierten Nutzers).

Die Aufstellungen von BrokerDeal sind vom registrierten Nutzer zu überprüfen und, falls nötig, zu beanstanden. Nach Ablauf des jeweils auf die Abrechnung folgenden Abrechnungszeitraums gelten sie vom registrierten Nutzer als genehmigt.

5.   Gutschriftenliste

Die Höhe der Rückvergütungen gilt für jeden Broker in der jeweils auf seiner Detailseite ausgeschriebenen Höhe und ist dort für alle Nutzer von BrokerDeal jederzeit ersichtlich. BrokerDeal kann diese im Rahmen einer Änderung der vom jeweiligen Broker an BrokerDeal gezahlten Provisionen jederzeit anheben oder mindern gemäß der jeweils aktuellen Gutschriftenliste.

6.   Kosten

Weder die Vermittlung eines Brokers noch die Mitgliedschaft bei BrokerDeal verursachen Kosten für den registrierten Nutzer. Allein etwaige Verwaltungskosten, die in Bezug auf eine Fehlbuchung durch falsche Kontodaten entstehen, sowie anfallende Bankspesen wenn Konto außerhalb der EU, hat der registrierte Nutzer zu tragen. BrokerDeal darf gegenüber dem registrierten Nutzer in Bezug auf Verwaltungskosten und Bankspesen mit dessen Guthaben auf dem Gutschriftenkonto aufrechnen.

7.   Trading-Services

Ein bei BrokerDeal registrierter Nutzer hat ggf. die Möglichkeit, Dienstleistungen Dritter zu vergünstigten Konditionen in Anspruch zu nehmen. Darunter fällt z.B. die Möglichkeit, Trading-Services, Coachings oder Webinare zu vergünstigten Bedingungen zu abonnieren. Dazu ist ein Vertragabschluss in Form eines Abonnements erforderlich.

Ein etwaiger Abonnement-Vertrag kommt direkt zwischen dem registrierten Nutzer und dem Betreiber des Trading-Services gemäß dem dort beschriebenen Verfahren zustande. Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass auf diesen Vertrag ggf. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des dortigen Anbieters Anwendung finden.

BrokerDeal wird nicht Partei eines solchen Vertrags. In keinem Fall hat ein registrierter Nutzer einen Anspruch auf diese Angebote zu vergünstigten Konditionen.

8.   Pflichten des registrierten Nutzers

8.1  Angaben zur Person/Zugangsdaten

Der Nutzer versichert gegenüber BrokerDeal, alle zur Anmeldung erforderlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben und BrokerDeal über etwaige Änderungen seiner persönlichen Daten (Anschrift, Telefon, E-Mail usw.) unverzüglich zu informieren. Diese Informationen richtet der Nutzer bitte per Fax an +49 (0) 89 - 444 555 07, per E-Mail an kundenservice brokerdeal de oder auf dem Postweg an die BrokerDeal GmbH, Balanstraße 73, Haus 11 / 3. OG, 81541 München.

Unbeschadet anderer gesetzlicher Vorschriften ist BrokerDeal, wenn bei der Anmeldung falsche Angaben gemacht worden sind, im Falle von Missbrauch (z. B. Mehrfachanmeldungen) oder wenn ernstzunehmende Hinweise auf die Vornahme rechtswidriger Handlungen durch den Nutzer vorliegen, berechtigt, die Erbringung der Leistungen, insbesondere Gutschriften, gegenüber dem Nutzer ganz oder teilweise zu verweigern und den Zugang des jeweiligen Nutzers zu den Services zu sperren. Der Datensatz des Nutzers kann hierzu von BrokerDeal mit einem sogenannten Sperrvermerk versehen werden, um den Nutzer auch zukünftig von einer Nutzung der Services, insbesondere auch von einer erneuten Anmeldung, auszuschließen.

Die rechtswidrige Angabe von Daten Dritter ist nicht gestattet.

Der Nutzer ist verpflichtet, die Zugangsdaten und die Passwörter geheim zu halten sowie die unberechtigte Nutzung des dem Nutzer gewährten Zugangs durch Dritte zu verhindern. Erlangt der Nutzer Kenntnis vom Missbrauch der Zugangsdaten oder der Passwörter, so wird er BrokerDeal unverzüglich davon unterrichten. Bei Missbrauch ist BrokerDeal berechtigt, den Zugang zu den Inhalten zu sperren. Der Nutzer haftet für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch.

8.2  Benachrichtigung bei Zugangsstörungen

Der Nutzer ist gehalten, BrokerDeal unverzüglich zu benachrichtigen, falls ihm regelmäßige Mitteilungen von BrokerDeal (wie z.B. Abrechnungen) oder sonstige Mitteilungen oder Sendungen von BrokerDeal, mit denen der Nutzer nach Lage des Falles rechnen muss, nicht innerhalb der Frist, die üblicherweise für die vereinbarte Übermittlung zu veranschlagen ist, zugehen.

8.3  Bereithalten der technischen Grundausstattung für die Nutzung der Services

Die Bereitstellung der technischen Voraussetzungen zum/zur ordnungsgemäßen und fehlerfreien Empfang/Nutzung obliegt dem Nutzer. Dies betrifft im Wesentlichen die von ihm eingesetzte Hardware und Betriebssystemsoftware. Der Nutzer wird hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er sich vor der Anmeldung von der Tauglichkeit seiner technischen Ausstattung zu überzeugen hat.

Im Falle der Weiterentwicklung der Softwareplattformen und sonstiger technischer Komponenten des Systems durch BrokerDeal obliegt es dem Nutzer, nach Information durch BrokerDeal die notwendigen Anpassungsmaßnahmen bei der von ihm eingesetzten Soft- und Hardware zu treffen.

Der Nutzer ist gehalten, die zur Sicherung seines Systems gebotenen Vorkehrungen zu treffen, insbesondere die gängigen Sicherheitseinstellungen des Browsers zu nutzen, eine regelmäßige Datensicherung durchzuführen und eine aktuelle Schutzsoftware zur Abwehr von Computerviren einzusetzen.

9.   Widerruf

Der registrierte Nutzer kann von seinem gesetzlichen Widerrufsrecht in Bezug auf den Antrag auf Registrierung fristgemäß Gebrauch machen.

10. Kündigung

BrokerDeal ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigen Gründen mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn

  • die Ausführung der Leistung aus Gründen, die der registrierte Nutzer zu vertreten hat, unmöglich wird oder
  • der registrierte Nutzer gegen wesentliche Verpflichtungen aus diesem Vertrag verstößt; hierunter fällt insbesondere die Angabe falscher Daten durch den registrierten Nutzer oder Fälle von Missbrauch; oder
  • der Verdacht rechtswidriger Handlungen des registrierten Nutzers besteht.

Der Nutzer ist berechtigt, den Vertrag aufzulösen, wenn BrokerDeal gegen wesentliche Bestimmungen aus diesem Vertrag verstößt.

Die Mitgliedschaft bei BrokerDeal kann von beiden Seiten mit einer Frist von 4 Wochen gekündigt werden. Die Kündigung ist schriftlich (per E-Mail, Fax oder Post) an BrokerDeal zu richten.

11. Risikohinweise und Haftungsausschluss

11.1 Haftung für Informationen

BrokerDeal bezieht Informationen aus Quellen, die als vertrauenswürdig erachtet werden. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen kann nicht übernommen werden.

BrokerDeal sorgt ausschließlich für die Vermittlung zwischen Nutzern und dem jeweiligen Broker. BrokerDeal nimmt keinerlei Kundengelder entgegen und übernimmt auch keine Kundenservice-Aufgaben für die Kooperationsbroker. Die Leistungen von BrokerDeal sind für die registrierten Nutzer kostenlos. Die registrierten Nutzer handeln daher bei der Auswahl des Brokers sowie den von ihnen über einen Broker abgewickelten Anlagegeschäften auf eigene Gefahr. Die Haftung von BrokerDeal ist ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere auch bei Schlechtleistung des Brokers, mit dem der Nutzer einen Vertrag geschlossen hat.

Von den vorstehenden Haftungsausschlüssen bzw. -einschränkungen bleibt die Haftung von BrokerDeal für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie im Hinblick auf Schadensersatzansprüche aufgrund von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit unberührt.

11.2 Höhere Gewalt

BrokerDeal haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige von BrokerDeal nicht zu vertretende Vorkommnisse (z.B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörung, Verfügungen von hoher Hand im In- oder Ausland) oder auf nicht schuldhaft verursachte, technische Störungen (wie z.B. das EDV-System) zurückzuführen sind. Als höhere Gewalt gelten auch Computerviren oder vorsätzliche Angriffe auf EDV-Systeme durch sog. "Hacker", sofern jeweils angemessene Schutzvorkehrungen hiergegen getroffen wurden.

12. Datenangabe und Datenschutz

Der Nutzer versichert gegenüber BrokerDeal, alle zur Vermittlung erforderlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben und BrokerDeal über etwaige Änderungen zu informieren. Die sich aus der Registrierung und der Nutzung der Services ergebenden personenbezogenen Daten werden von BrokerDeal vertraulich behandelt und im Rahmen der Datenschutzerklärung von BrokerDeal entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes genutzt.

Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass BrokerDeal personenbezogene Bestands- und Nutzungsdaten in maschinenlesbarer Form im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses erhebt, verarbeitet und nutzt. Dies umfasst die Zuordnung der von einem Kooperationspartner ggf. übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Rückvergütung eines von diesem gemeldeten Geschäfts zu dem betreffenden registrierten Nutzer.

13. Nutzer-Bewertungen und -Beiträge

13.1   Registrierte Nutzer der Website können bei Einrichtung einer entsprechenden Funktion durch BrokerDeal Bewertungen von Kooperationsbrokern, Kommentare, Fragen, Feedback, Ideen, Vorschläge und andere Informationen über die Website oder anderweitig (nachfolgend gemeinsam "Beiträge") abgeben, solange solche Beiträge den Richtlinien für Beiträge entsprechen. BrokerDeal leitet Kritik an Kooperationsbrokern ggf. auch vorab an den betreffenden Kooperationsbroker weiter, der sich daraufhin möglicherweise mit dem registrierten Nutzer in Verbindung setzt.

13.2   Richtlinien für Beiträge

Diese Standards gelten für jegliches Material, das ein Nutzer zu dieser Website beisteuert sowie für alle damit verbundenen interaktiven Dienste. Der Nutzer ist zur Einhaltung der folgenden Richtlinien verpflichtet. Die Richtlinien gelten für jeden Teil eines Beitrags, wie auch für den Beitrag als Ganzes.

Beiträge müssen folgende Kriterien erfüllen:

Beiträge dürfen nicht:

13.3   Die Nichteinhaltung dieser Richtlinien für Beiträge stellt einen wesentlichen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen dar. BrokerDeal wird nach eigenem Ermessen entscheiden, ob durch einen Beitrag gegen diese Richtlinien für Beiträge verstoßen wurde. Liegt nach Ermessen von BrokerDeal ein Verstoß gegen diese Richtlinien für Beiträge vor, kann BrokerDeal diejenigen Maßnahmen ergreifen, die sie als angemessen erachtet. Hierzu zählen insbesondere alle oder einzelne der folgenden Maßnahmen:

13.3.1   Sofortiger, vorübergehender oder dauerhafter Entzug der Nutzungsberechtigung des betreffenden Nutzers für diese Website.

13.3.2   Sofortige, vorübergehende oder dauerhafte Entfernung jeglicher Beiträge oder Materialien, die von dem betreffenden Nutzer auf diese Website hochgeladen wurden.

13.3.3   Ausspruch einer Verwarnung gegenüber dem betreffenden Nutzer.

13.3.4   Anstrengung eines Gerichtsverfahrens gegen den betreffenden Nutzer zur Erstattung aller infolge des Verstoßes entstehenden Kosten auf der Grundlage von Schadensfreistellung (insbesondere einschließlich angemessener Verwaltungs-, Gerichts- und Anwaltskosten).

13.3.5   Einleitung weiterer rechtlicher Schritte gegen den betreffenden Nutzer.

13.3.6   Offenlegung von Informationen, die BrokerDeal vernünftigerweise als notwendig erachtet, gegenüber Vollzugsbehörden.

13.4   Alle Beiträge werden und bleiben Eigentum von BrokerDeal. Der Nutzer, der einen Beitrag für die Website schreibt, erklärt sich damit einverstanden, alle weltweiten Urheber-, Eigentums- und sonstigen Verwertungsrechte an sämtlichem geistigen Eigentum der Beiträge an BrokerDeal zu übertragen. BrokerDeal ist nicht verpflichtet, Beiträge vertraulich zu behandeln, eine Vergütung für Beiträge zu zahlen oder auf Beiträge zu antworten.

14.  Partnerprogramm & Freunde werben Freunde

Mitglieder und Marketingpartner (beide nachfolgend als Marketingpartner bezeichnet) haben die Möglichkeit, neue Miglieder für BrokerDeal zu werben, und dafür an den Umsätzen des geworbenen Traders zu partizipieren. Zu diesem Zweck werden im Mitgliederbereich individuelle Referrer-Links zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es die Möglichkeit den Brokervergleich von www.brokerdeal.de und anderen Content wie Artikel oder Videos für eigene Werbezwecke zu nutzen und dafür auch noch eine finanzielle Gegenleistung von BrokerDeal zu erhalten.  Zur Nachverfolgung potentieller Kunden werden diese Integrationen mit Tracking-Links versehen, die auf Cookies zurückgreifen. Aktuelles Material und weitere Informationen stehen unter www.brokerdeal.de/partnerprogramm zur Verfügung.

14.1  Rechte und Pflichten des Marketingpartners

14.1.1      Der Marketingpartner ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, den Brokervergleich ganz oder teilweise, im Original oder für eigene Bedürfnisse angepasst als gespiegelten Brokervergleich in der eigenen Webpräsenz als Content wiederzugeben. Interessenten, die auf der Seite des Marketingpartners aus dem Brokervergleich  heraus bei Partnerbrokern Kunden werden, lassen sich über das Partnerprogramm und die entsprechenden Pfade identifizieren.

14.1.2      Der Marketingpartner ist berechtigt, Content, Testberichte , Grafiken und Qualitätssiegel von BrokerDeal bis auf Widerruf und unter Nennung der Quelle für eigene Zwecke zu verwenden und zu verändern.  Speziell auch um diese Inhalte mit den eigenen Tracking Links zu versehen und Interessenten auf der Webseite oder in Mailings zur Verfügung zu stellen. Vor Veröffentlichung dieses Contents ist die Freigabe von BrokerDeal einzuholen.

14.1.3      Dem Marketingpartner verpflichtet sich, keine gezielten SEO-Maßnahmen zu treffen um den gespiegelten Content künstlich vor dem Originalcontent zu reihen bei der Suchmaschinenindizierung. Konkretes Beispiel wäre etwa die Gestaltung zusätzlicher Domains um die Bewertung eigener Links/Inhalte zu erhöhen.

14.1.4      Der Marketingpartner ist berechtigt, Werbeplätze um den von BrokerDeal integrierten Content herum selbständig zu vermarkten. BrokerDeal behält sich aber das Recht vor, bei zu großem Interessenskonflikt die Zusammenarbeit zu beenden. In diesem Fall ist der Marketingpartner verpflichtet, Content von BrokerDeal unverzüglich zu beseitigen.

14.1.5      Der Marketingpartner ist berechtigt, eigene Vereinbarungen mit Brokern zu treffen. Auch mit jenen, die bereits in einem bestehenden Vertragsverhältnis mit BrokerDeal stehen. BrokerDeal behält sich aber das Recht vor, bei zu großem Interessenskonflikt die Zusammenarbeit zu beenden. In diesem Fall ist der Marketingpartner verpflichtet, Content von BrokerDeal unverzüglich zu beseitigen.

14.1.6      Der Marketingpartner ist berechtigt, Individualisierungen wie etwa der Sortierung im gespiegelten Brokervergleich zu wünschen. So können bestehende Vereinbarungen mit Anbietern berücksichtigt werden.

14.1.7      Der Marketingpartner ist verpflichtet, über oder unter dem gespiegelten Brokervergleich außerhalb des iFrames einen Backlink als Text oder Logo zu BrokerDeal zu setzen. Textvorschläge kommen dazu von BrokerDeal, Inhalt und Platzierung bleiben nach Absprache aber dem Marketingpartner vorbehalten.

14.1.8      Die Vertragsleistung des Marketingpartners ist auf die Tätigkeit eines Marketingpartners beschränkt. Er wird nicht als Handelspartner tätig. Dieser Vertrag begründet weder ein Arbeitsverhältnis noch ein Handelsvertreterverhältnis zwischen den Vertragsparteien.

14.1.9      Der Marketingpartner verpflichtet sich, auf Aktionen wie Cashbacks oder sonstigen Zusatzleistungen gegenüber seinen Lesern zu verzichten, die eine Besserstellung gegenüber dem Angebot von BrokerDeal selbst entsprechen würde.

14.2     Besondere Vertragspflichten des Marketingpartners

14.2.1      Der Marketingpartner ist verpflichtet,

14.2.1.1 sämtliche gesetzlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit einzuhalten.

14.2.1.2 BrokerDeal unverzüglich zu benachrichtigen, sobald ihm bekannt wird, dass er und/oder BrokerDeal gesetzliche Bestimmungen verletzt haben könnte(n).

14.2.1.3 jedem potentiellen Kunden auf Nachfrage das Verhältnis zwischen dem Marketingpartner und BrokerDeal zu erklären und hierbei ausdrücklich darauf hinzuweisen,

- dass er und BrokerDeal voneinander getrennte Rechtspersonen sind,

- dass er weder als Handels- oder sonstiger Vertreter für BrokerDeal tätig wird und dass er auch kein Gesellschafter oder Mitunternehmer von BrokerDeal ist,

- dass er der Weitergabe seiner Daten an BrokerDeal zur Verarbeitung zustimmt,

- dass er von BrokerDeal ein Marketingbudget für seine Werbetätigkeit in Abhängigkeit der vermittelten Kunden erhält

14.2.1.4 BrokerDeal unverzüglich über Beschwerden und/oder Streitigkeiten zu informieren, die ein Kunde gegen den Marketingpartner oder BrokerDeal in Bezug auf gemeinsame Angelegenheiten erhebt. Der Marketingpartner wird BrokerDeal sämtliche schriftliche Kommunikation, Mitteilungen und andere Dokumente zur Verfügung stellen, die im Zusammenhang damit erstellt oder erhalten wurden.

14.2.2      Der Marketingpartner sichert zu,

14.2.2.1 dass er gemäß den für ihn geltenden gesetzlichen Bestimmungen für seine geschäftlichen Tätigkeiten über die erforderlichen behördlichen Erlaubnisse oder Registrierungen verfügt.

14.2.2.2 dass er im Zusammenhang mit dieser Marketingvereinbarung keine über die Vermittlung hinausgehenden Tätigkeiten ausüben wird und gegenüber potentiellen Kunden keine Zusicherungen oder Erklärungen im Hinblick auf mögliche Leistungen von BrokerDeal machen wird.

14.2.2.3 keine Erklärungen gegenüber potentiellen Kunden oder sonstigen Dritten im Namen oder für BrokerDeal abzugeben.

14.2.2.4 den Namen oder das Logo von BrokerDeal nicht ohne vorherige Zustimmung von BrokerDeal zu verwenden.

14.2.2.5 schriftliche Informationen oder sonstiges Material über BrokerDeal zu veröffentlichen und/oder zu verbreiten. Und dieses vor Verwendung BrokerDeal zuzuleiten und diese nur zu veröffentlichen, wenn eine Einwilligung von BrokerDeal vorliegt. BrokerDeal behält sich das Recht vor, eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall ist der Marketingpartner verpflichtet, die Materialien unverzüglich zu beseitigen.

14.2.2.6 keinen Spam per E-Mail zu versenden oder in sozialen Medien über Gebühr aufdringlich zu werben.

14.3     Rechte und Pflichten von BrokerDeal

14.3.1      BrokerDeal wird dem Marketingpartner ein erfolgsabhängiges Marketingbudget nach Maßgabe von Punkt 14.4 dieser Vereinbarung zahlen, wenn im Anschluss an die Übermittlung eines potentiellen Kunden durch den Marketingpartner dieser ein Konto bei einem bestehenden Partnerbroker eröffnet und aktiv handelt.

14.3.2      BrokerDeal wird dem Marketingpartner längstens quartalsweise Berichte über geworbene Kunden erstellen.

14.3.3      BrokerDeal wird dem Marketingpartner in regelmäßigen Abständen Statistiken weiterleiten was die Aktivität der zugeteilten Tracking Links betrifft.

14.3.4      Mit dem in 14.3.1 genannten Anspruch auf das Marketingbudget ist die Tätigkeit des Marketingpartners vollständig abgegolten, insbesondere besteht kein Anspruch auf Aufwandsentschädigung.

14.3.5      BrokerDeal ist berechtigt, mit weiteren potentiellen Marketingpartnern Verhandlungen aufzunehmen und zum Abschluss zu bringen.

14.3.6      BrokerDeal ist berechtigt, die Reihenfolge der Broker im standardmäßig auf der Seite des Marketingpartners gespiegelten Brokervergleich festzulegen.

14.3.7      BrokerDeal ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Content des Marketingpartners in die Webpräsenz von BrokerDeal einzubauen mit Quellenverweis. BrokerDeal kann dem Marketingpartner den Blog zur Verfügung stellen, und/oder dessen Content in Newslettern verbreiten.

14.4     Partnervergütung

14.4.1      Der Marketingpartner erhält, wenn nicht anders vereinbart, für jedes geworbene Mitglied 50% der anfallenden umsatzabhängigen Nettovermittlungsprovision (=Vermittlungsprovision für BrokerDeal abzüglich der an das geworbene Mitglied ausgeschütteten Gutschriften).
Beispiel Devisen:
BrokerDeal bleiben je nach Partnerbroker und Aktivität des geworbenen Mitglieds zwischen 0,5 und 4 USD pro Lot. 50% davon gehen standardmäßig an den Marketingpartner.
Beispiel Dax30-CFD:
BrokerDeal bleiben je nach Partnerbroker und Aktivität des geworbenen Mitglieds zwischen 5 und 27 Cent pro gehandeltem CFD (1 CFD = 1 Euro pro Daxpunkt). 50% davon gehen standardmäßig an den Marketingpartner.

14.4.2      Die Vergütung an Privatpersonen ist als Netto = Brutto zu verstehen. Bei Vergütung an Unternehmen mit Rechnungslegung ist der Anteil der 50%igen Beteiligung als Brutto zu verstehen.

14.4.3      Die Verpflichtung von BrokerDeal zur Zahlung der Marketingprovisionen an den Marketingpartner entfällt, wenn der Vertrag beendet wird oder auf sonstige Weise endet.

14.4.4      Marketingprovisionen werden nicht für die Vermittlung von Familienangehörigen bezahlt. Mitglieder mit identischem Nachnamen und/oder Wohnadresse sind von den Provisionen ausgeschlossen.

14.4.5      Die Provisionen werden einmal monatlich im Nachhinein gutgeschrieben und sind im Mitgliederbereich detailliert aufgelistet. Sobald die angesammelte Provision 20 Euro übersteigt, erfolgt automatisch eine Auszahlung auf die hinterlegte Bankverbindung.

15. Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von BrokerDeal

BrokerDeal behält sich das Recht vor, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu ändern. In diesem Fall wird BrokerDeal den registrierten Nutzer rechtzeitig im Voraus darüber informieren. Nutzt der registrierte Nutzer die Möglichkeit der Vermittlung von Brokern oder sonstige Angebote von BrokerDeal weiter, ohne dass er von dem ihm für den Fall der Überarbeitung der AGB eingeräumten Sonderkündigungsrecht innerhalb von sechs Wochen Gebrauch macht, so gelten die AGB ihm gegenüber nach Verstreichen der Frist in der neuen Fassung. Auf der Website von BrokerDeal wird die jeweils aktuelle Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Zeitpunkt ihrer Geltung an bereitgehalten.

16. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, unterliegen Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesen AGB der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte am Sitz von BrokerDeal.

Die ladungsfähige Anschrift lautet:

BrokerDeal GmbH

Geschäftsführer: Werner Strauch
Balanstraße 73, Haus 11 / 3. OG
81541 München

Eingetragen im Handelsregister

17. Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Parteien verpflichten sich stattdessen zur Vereinbarung einer der wegfallenden Regelung möglichst gleichkommende Bestimmung. Gleiches gilt für Regelungslücken.